Apple: Kommen Multi-Touch-iMacs doch schon 2009?

Desktop-PCs Der Computer-Hersteller Apple arbeitet offenbar an einer neuen Version seines Kompakt-Desktops iMac, der mit einem Multi-Touch-Display ausgestattet sein wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
cool! 2009/2010 wollte ich mir einen neuen iMac holen. :)
 
ich find immer noch, dass das bei einer desktop umgebung nutzlos ist. wenn ich mir so vorstelle, wie ich gerade bei meinem schreibtisch sitze und der display gute 50cm entfernt ist (so wie es sein sollte) und müsste da jetzt über den ganzen schreibtisch langen, dass ich da irgendwas herumtatschen kann, würd ich mir doch recht blöd vorkommen.

vl hats seine daseinsberechtigung dort, wenn ich ein tablet notebook hab und mir mit freunden fotos durchschaue, aber da ist es auch mehr spielerei als wirkliche arbeitserleichterung.

aber da es ja jetzt gerade so cool sein soll, an multi touch zu entwicklen, müssen die anderen halt auch mitziehen.
 
@Blind4X: Warten wir es erstmal ab, wie es umgesetzt wird.
 
@Blind4X: Zum Teil kann ich dir zustimmen, aber ein MultiTouch-Display heißt doch nicht sofort auf Tastatur, Maus und Zeichentablett zu verzichten. Ich denke da mehr an einer Erleichterungen bei den Dingen, bei denen es einfach zu schwer ist, nur mit Zeichentablett oder Maus zu arbeiten. Am Beispiel Photoshop: Ich denke, dass ich so viel intuitiver arbeiten könnte und das Freistellen zum Beispiel total einfach wäre, wenn man nur mit den Fingern an einem Render entlang tappen muss. Obwohl, wenn ich mir schon das Display meines iPhones anschaue, dann wird mir etwas murmelig: Nur ein paar mal benutzen und schon sieht man die ganzen Spuren. Wie wäre das bei einem 20" Display?
 
@Blind4X: richtig an einem arbeitsplatz ist das auch so. jedoch werden wir menschen immer mobiler mit handy und pc in einem gerät. in zukunft "sitzt" niemand mehr am schreibtisch zuhause vor dem pc. man hat einen touchscreentisch im wohnzimmer mitdem du surfen und filme streamst. unterwegs hast du dein handy mit touchscreen. computer in der heutigen form (kiddy hockt zuhause am rechner und zockt) ist in zukunft nurnoch ein kleiner markt. die wii war nur der anfang von interaktivität. zukünftig geschieht alles im wohnzimmer, spiele werden 3Dimensional im wohnzimmer gespielt. touchscreens und wii waren der anfang, die entwicklung zu 3D monitoren schreitet sehr schnell vorran. der film minority report zeigt relativ genau wie es in 15 jahren aussieht in der wohnung
 
Ich denk nicht das Apple das macht. Multitouch-Displays machen bei einem Desktop einfach keinen Sinn, das hat Apple ja selbst auch schon so gesagt. Das verschmiert nur den Bildschirm. Ich denke Apple wird eher die Multitouch-Trackpads wie in den aktuellen MacBook noch weiter ausbauen. Aber das man direkt auf dem Bildschirm herumtatscht ist sinnfrei bzw. nur in einigen beschränkten Einsatzzwecken sinnvoll (Fahrkartenautomaten etc.). Außerdem - warum sollte Apple Anfang 2009 einen Multitouch-iMac herausbringen, wenn Snow Leopard überhaupt keine Multitouch-Unterstützung hat? Nein, ich denke Apple wird sich damit Zeit lassen und es dann irgendwann "richtig" machen anstatt jetzt diesem Hype hinterherzulaufen.
 
@el3ktro: Sehe ich genauso, zumindest bei einem stehenden Bildschirm. Wenn die Ausmaße allerdings so kompakt sind das man es auch liegend oder auf dem Schoss nutzen kann macht es wiederum Sinn.
 
@el3ktro: Wo wären wir aber, wenn da jeder Hersteller so denken würde, wie deiner Meinung nach Apple denkt. Auf nimmer wieder sehen Innovation. Außerdem hätte Apple dann auch nichts, was man dann "richtig" auf den Markt bringen kann, wenn es keinen Vorreiter gibt. Und gerade Apple sieht sich doch so gerne als Innovator auf allen Gebieten. Und vor ein zwei Jahren hatte Apple auch keine Angst vor verschmierten Displays, als man das iPhone auf den Markt brachte. Also das Argument finde ich ziemlich lahm. Es ist nicht persönlich oder böse gemeint, aber mir kommt es bei solchen Kommentaren so vor, als wäre der Tellerrand mal wieder so furchterregend, dass man sich gar nicht erst ran traut.
 
@Apolllon: Apple ist ja nicht immer unbedingt derjenige, der etwas wirklich als erster auf den Markt bringt, Apple ist aber oft derjenige, der etwas zum ersten mal eben "richtig" macht. Handys mit Touchscreens gibts schon seit Jahren - aber erst das iPhone hat es "richtig" gemacht. Auf anderen Gebieten war es mit Apple oft ähnlich. So denke ich ist das mit Multitouch-Desktops genau so. Guck dir doch mal die Dinger von HP an. Die sind schonmal nicht schlecht, aber wenn man genauer hinsieht eben doch nicht wirklich gut durchdacht. Deswegen wird Apple hier so wie oft erstmal abwarten, gucken wie sich alles entwickelt und sich einfach eben Zeit lassen, eine gut durchdachte, wirklich funktionierende Lösung zu bringen. Apple selbst meinte ja wie gesagt: Direkt auf den Bildschirm zu tippen macht nur in begrenzten Anwendungen Sinn oder eben dann, wenn es technisch einfach nicht anders geht, beim iPhone z.B. einfach wegen der Größe.
 
@el3ktro: windows mobile ist und war kein touchscreen OS. ich denke, dass jeder vernünftige mensch das weiß und man hier vergebens versucht äpfel mit birnen zu vergleichen. das iphone wird NIE ein konkurrent für win mobile sein, weil es einfach zuviel einschränkungen hat.
warum abwarten? MS zeigt seit 2003 kontinuierlich was sache ist wenn es um multitouchanwendungen geht. hier gibts viele interessante sachen (zukunftsvideo zu touch in der medizin von ms) surface gibts übrigens schon in vielen casinos, hotels und tmobile stores in den USA. mit windows seven wird sich viel tun und ich hoffe auf einen guten erfolg. den hp touchsmart werd ich mir zulegen und windows seven draufschmeißen und meinen kindern ins zimmer stellen.
 
@el3ktro: oh, das sind ja mal ganz neue Worte "Apple ist ja nicht immer unbedingt derjenige, der etwas wirklich als erster auf den Markt bringt, Apple ist aber oft derjenige, der etwas zum ersten mal eben "richtig" macht." ob "richtig" oder "schön verpackt" kann man sich sicher streichen, bekommst einfach mal ein (+)
 
@el3ktro: Nur weil Apple sagt, dass das Display verschmiert und Multitouch nur in wenigen Anwendungen Sinn macht, muss das noch lange nicht stimmen. Ich kann mir vorstellen, dass Multitouch zum einen die bekannte Bedienung enorm erleichtern könnte und zum anderen sogar ganz neue Möglichkeiten eröffnen könnte. Surface zeigt doch schon heute Richtungen auf, wohin die Reise führen KANN. Ich persönlich vermute, dass es eine schwache Ausrede von Apple ist, weil man die Technologie noch nicht so weit entwickelt hat oder weil es patentrechtliche Probleme gibt. Solche Ausreden haben aber alle Hersteller auf Lager und sind nicht selten auf die Nase damit gefallen. Zum Thema iPhone und Touchscreen kann ich nur nochmal sagen, dass "Richtig" immer Definitionssache ist. Es ist hübsch und einfach, aber nicht in jeder Situation vorteilhaft, weil viel zu grobmotorisch. Man kann sich also über richtig und falsch streiten. Aber das ist ja auch nur meine Meinung...
 
Die Vorstellung, mit vollen Händen im Finder die Dateien umherzuwerfen, ist nicht schlecht...
 
Diese Funktion ist wirklich etwas nutzlos bei einem desktop...
besonders im Professionellen Grafikbereich.
Die einzige nutzbare Touch Version wäre ein Imac mit eingebautem Wacom.
Das wäre eine echte verbesserung aber alleine multitouch... ne.
 
Das langfristige Ziel ist ganz klar: Spracheingabe
(http://www.zuschlogin.com/content/blogimages/scotty_trek4.jpg)
 
"Immerhin hat man mit dem iPhone in Sachen Multi-Touch derzeit noch die Vorreiterrolle inne. " sorry, aber das ist blödsinn - ich möchte an mircosoft surface erinnern - das ist echtes multitouch (mehr als 2 finger und mehrere personen gleichzeitig). surface wurde schon 2003 vorgestellt. erste geräte sind schon im einsatz und bewähren sich. nicht alles was apple rausbringt ist eine innovation ihrerseits...
 
@theoh: Zumal Gerüchte besagen das apple bald wieder eine ganz neue technologie rausbringen wird, genannt: non-glare-display. ich stimm dir zu
 
@theoh: richtig, siehe mein beitrag oben o2 re3
 
@theoh: Das iPhone kann ja doch mehr als zwei Finger erkennen! Und ob die Finger auf dem Bildschirm nun von einer oder von mehreren Personen kommen ist dem Computer ja sowieso völlig egal. Abgesehen davon arbeitet Surface technisch völlig anders.
 
@el3ktro: mir gehts hier um was grundsätzliches. alles was apple rausbringt wird als innovation gesehen, was ein vollkommener blödsinn ist. wenn man schreibt, dass apple vorreiter mit multitouch wegen des iphones ist, ist das nunmal komplett falsch. vorreiter für kommerzielles multitouch war nunmal MS und zwar mit den gesten, mit denen das iphone arbeitet. dass surface hier anders arbeitet muss nicht bedeuten, dass apple das auch zuerst erfunden hat - denn das iphone system gibts noch wo anders :)
 
@theoh:
Die News meint sicher dass Apple Multitouch als erster Konzern in den Massenmarkt geworfen hat und das stimmt schon.
 
@-=[J]=-: der war gut :)
 
jetzt wo windows 7 mit kompletter finger bedienung vorgestellt wurde, und das ganze angenommen worden ist wie eine bombe, war dies nur ein logischer schritt...

unterwegs mit dem trackpad oder point zu arbeiten ist aber auch sowas von schrecklich.

wobei ich sagen muss, warum gleich multi touch? diese gesten sind auch nicht wirklich natürlich und beruhen auch nur auf altwissen das ich mir irgendwann mal angeeignet habe. die einfachen "touch" gesten würden mir völlig reichen.... ob ich jetzt 2 mal aufs display tippe um den browser zu zoomen oder die finger spreize... da ist mir das tippen sogar lieber...
 
@Azthel: Warum sollen diese Gesten nicht "natürlich" sein? Wenn ich ein Bild drehen will nehme ich zwei Finger und drehe sie - wenn ich ranzoomen will, nehme ich zwei Finger und ziehe sie auseinander - wie sollte es denn noch natürlicher gehen?
 
@el3ktro: mit datenhandschuh ähnlichem gerät, fingererkennung im freien raum, wie nintendos wii, jedoch wird nicht ein joypad sondern der ganze mensch erfasst, ähnliches siehe minority report
 
@theoh: Soweit ich weiß gibts diesen Surface-Tisch erst seit kurzem wirklich zu kaufen, und dann auch nur für "spezielle" Kunden. Jedenfalls hab ich den noch nie nirgendwo im Laden stehen sehen. Das iPhone dagegen war das erste normal käufliche "Consumer-Gerät" das Multitouch im großen Stil verwendet hat. Wenn man natürlich immer danach geht wer jetzt was angeblich wann und wo doch etwas früher schonmal erfunden hat, dann kommt man zu keinem Ende mehr - das gilt für Apple und für MS. An Multitouch wird laut Wikipedia schon seit Anfang der 1990er gearbeitet, von verschiedensten Firmen und Universitäten. Zu Apple: Es stimmt, Apple ist nicht immer unbedingt der Erste, der etwas Neues rausbringt, aber oft der Erste, der es richtig macht!
 
@el3ktro: also ich wüsste nicht wo MS mit surface was falsch macht?
 
@theoh: Habe ich gesagt das MS mit Surface irgendwas falsch macht?
 
Auch wenn ich ein Apple Fan bin, ich würde mit den heutigen Touch Konzepten NIE ein Touch Computer kaufen........ Erst wenn es eine Technik gibt bei der man A) nicht den Bildschirm berühren muss (Laser/Hologrammschicht), B) auf Sprachsteuerung basiert, oder C) auf Hirnströme............... Also Apple, wenn ihr so ein ähnliches Konzept wie HP vorstellt, werden euch die Leute in Scharen davon laufen...
 
@AlexKeller: also erstens wirst du den markt nicht so gut gehen um zu beurteilen wann wer wohin läuft. wenn das so wäre dann wärst du selbstständig und reich. bist du nicht oder? zweitens kennst du das konzept doch nich gar nicht :o)
 
also arbeiten indem ich meine hände mitten im bildschirm habe geht nun garnicht, ich mein können sie gerne machen aber ich würde es praktisch nie nutzen, viel lieber hätte ich ein externes eingabegerät dazu gekauft wie multitouch gestures per usb, weil das wirklich mal eine erleichterung für gewisse anwendungen dartsellt (apperture/lightroom etc).

ich glaube auch viel mehr das es ein casual feature sein wird um die hausfrauen für den mac zu begeistern. so ganz a la nintendo.
 
Mich würde mal interessieren welche physiologischen Auswirkungen das auf den Körper hat, wenn man die ganze Zeit beide Arme in der Luft hat um einen Touchscreen zu bedienen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

iPad im Preisvergleich