EU-Rat will Medien-Piraterie mit Qualität bekämpfen

Filesharing Nicht härtere Strafen oder eine Sperrung von Internetzugängen, sondern hochwertigere legale Angebote sollen Urheberrechtsverletzungen im Internet zurückdrängen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein richtiger Schritt wie ich finde. Sollte man sich in den USA ggf. mal ein Beispiel dran nehmen und bessere Angebote schaffen, welche eine illegale Nutzung eher uninteressant machen - auch wenn man diese nie wirklich unterbinden können wird.
 
@Fallen][Angel: Ich wäre schon froh, wenn Frankreich sich daran ein Beispiel nehmen würde.
 
@Fallen][Angel: naja: Medienpiraterie mit Qualität gibt es so gut wie nie, da haben die ja nichts zu tun :D
 
Da stimme ich dir 100% ig zu. Aber ich habe die Vermutung, das die Gier stärker ist als die Vernunft.
 
Richtiger Schritt in die richtige Richtung, zumindest tendenziell zukunfts- und realitätsoritntierter als alles was bisher verzapft wurde.
 
Mich machen immer noch die ungleichen Preisstrukturen in Europa, für die gleiche Ware/Dienstleistung (Medien) stutzig! Aber das interessiert die EU/den EU-Rat herzlich wenig! Und an die Hersteller/Vertreiber sei gesagt: Preise runter, Kopierschutz weg (kostet eh nur Geld und bringt NULL), dann hat keiner mehr das Bedürfniss sich daran zu vergreifen und zahlt auch dafür!
 
@The Grinch: Preise generell runter...da stimme ich dir zu. Die Betrachtung der unterschiedlichen Preise in verschiedenen Ländern ist aber nur die halbe Wahrheit. Man sollte an dieser Stelle auch das Lohnniveau und staatlichen Abgaben der jeweiligen Region mit in seine Überlegungen einbeziehen.
 
Mehr erreichen würden die, wenn sie die Preise senken würden. Allerdings, selbst wenn ein Teil nur einen Euro kosten würde, würde es dennoch kopiert werden. Qualität zählt bei den meisten doch überhaupt nicht, - oder wie sonst erklärt sich, dass Kinofilme mit einer Kamera abgefilmt werden, und tausende sich diesen Mist herunterladen.
 
@Elvenking: Ja. Das hab ich auch noch nie verstanden. Ich hab mir mal sowas angeschaut und fand es schrecklich. Hat mir den ganzen Film versaut und dann hat man ja auch nicht mehr das AHA Erlebniss wenn man den Film dann mal richtig im Kino oder auf DVD sieht. Preise runter und Kopierschutz weg dann kaufe ich auch wieder Filme und CD's so einfach ist das. Ich hatte mal vor so ca einem Jahr an einer umfrage des europarates teilgenommen und da ging es um just Medienpiraterie. Und da hab ich auch verschiedene Gründe angegeben warum die Konsumenten DRM meiden wie die Pest. Entweder die haben auf MICH gehört (was ich nicht glaube) oder es waren viele die die gleiche Auffassung haben wie ich.
 
@Traumklang: Mit Sielen ist es genauso. Da laden sich Leute russische Versionen runter, obwohl sie selbst kein russisch können. Aber Hauptsache umsonst. Ich verstehe das auch nicht.
 
@Elvenking: Heute gibt es R5 releases, da kann man sich den Film schon in ziemlich guter Quali daheim anschauen, Max Payne zum Beispiel, 1a Quali und ohne kosten...... Also denk mal die Zeiten wo man sich Cam Rips runterladen musste, sind lange vorbei....edit: hab ich von nem freund gehört :P
 
@BartVCD: Was ist denn ein R5 releases ?
 
@Elvenking: http://tinyurl.com/6rsyk9
 
Dumm nur das man im Netz bereits unkomprimierte 1080p Filme bekommt... Und für leute mit kleineren Leitungen gibts die auch in Bluray2DVD rips...

Nur mal so rein informativ :P
 
@HNM: Und diese Leute haben einen "billigen" Player:-)
Auch nur mal so rein informativ :P
 
@haxy: was meinst du damit?
HW BluRay Player oder Software oder was?
 
@HNM: Wenn ich den BR-Film in seiner "vollen Herrlichkeit" sehen will, dann ist doch nicht ein PC-Monitor ausreichend, außer dieser hat min. 85 cm Diagonale!
 
@haxy: Das löst man ganz einfach indem man seinen PC oder Notebook an den HD-TV anschliesst...
 
Endlich mal ein Schritt in die richtige Richtung ! Es geht hier doch eher darum, bezahlbare Downloads in sehr guter Qualität ohne den faden Beigeschmack der Illegalität zu bekommen. Das würde sich sicherlich einige Leute etwas kosten lassen.
Ich persönlich ziehe mir meine MP3's soweit wie möglich bei Nowdio. Da bekomme ich meistens eine 320er Qualität ohne DRM für den Musicload oder Itunes Preis !
 
hulu.eu (oder so etwas in der Art) und die Situation wäre zumindestens bei TV-Serien gelöst. Aber dazu bräuchte man aber einheitliche eu-weite Lizenzsrechte. Und bis die kommen gibt's vermutlich schon 2 Forzsetzungen zu Duke Nukem Forever.
 
Also im Prinzip wirklich ein Schritt in die Richtige Richtung.

Nur es sollten sich mal einige auf den neuesten Stand bringen.
Die Zeit von selber angefilmten Filmen ist schon lange vorbei.

Heute gibts ab dem Kinostart DVD Qualität zu laden.
Alben sind bis zu 3 Wochen vor dem Deutschen Start zu haben etc.

Auch komplette Blue Ray Filme gibt es für schnelle Leitungen zum runterladen. Da kommen die mit dem Argument mit Qualität nicht mehr nach.

Es muss endlich mal z.B eine echte Musikflatrate her.
Und zwar eine solche, wo wirklich alle Labels vertreten sind. Nicht das man sich wieder bei jedem eine seperate Flatrate kaufen muss.

Und der Preis muss natürlich auch niedrig sein. Denn sie müssen immer bedenken, dass sie damit diejendigen die jetzt alles kopieren locken wollen.
Und für diejenigen ist alles kostenlos.
Ich würde z.B 10 Euro im Monat zahlen. Mehr nicht und natürlich DRM frei.

Das gleiche könnten sie z.B auch mit Filmen machen. Z.B wenn ein Film auf DVD erscheint das man ihn dann günstig laden kann. Bzw auch hier eine Flatrate ansetzten.
 
nichts als heiße Luft und Spesen. Auf das sinnlose BlaBlah der "Rechtschaffenden Volksvertreter" kann ich verzichten. Dass DRM sch** ist, weiss heute jeder. Dass mit DRM Spyware mitgeliefert wird auch. Warum wird dann noch diskutiert.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!