UpdateStar 2.5.690 - Software aktuell halten

Systemprogramme UpdateStar ist ein kostenloses Programm, mit dem die installierte Software einfach auf dem aktuellen Stand gehalten werden kann. Das Programm soll sowohl Free- und Shareware, als auch diverse kommerzielle Produkte auf Updates überwachen können. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hat schon einer die Software ausprobiert? Taugt die was???
 
@TeddyDUS: Frag ich mich auch. Weil es schaut auf dem ersten Blick aus, als ob jemand schnell die Ribbon von Office kopiert und in einer Spyware verbunden hat.
 
@DARK-THREAT: UpdateStar GmbH = Subunternehmen von O&O, UpdateStar beliefert die eingetragenen Hersteller im Gegenzug mit Infos über den Umfang von Softwareinstallationen etc.
 
@TeddyDUS: Lasst lieber die Finger von dieser Möchtegern-Software !!!!! Allein das dieser Kram bei Winfuture in den News auftaucht, zeigt die Inkompetenz der Redaktion!! Aber was will man erwarten, von Leuten, die nicht mal die Taste F7 für Rechtschreibprüfung nach geschriebenen Artikeln drücken können. Die sind natürlich mit sowas exorbitant überfordert. Macht doch eine andere Überschrift! Wie zerstöre ich einem Windows-DAU am schnellsten sein Betriebssystem. Und Leute, die sich damit auskennen, merken schnell, dass die Software nur ein Fake ist und nicht wirklich aktuellere Treiber findet. Meist schlägt sie Treiberversionen vor, die es gar nicht gibt. Also Jungs, hört auf mich, lasst die Finger davon.
 
@GordonFlash: Also Weitergabe an Drittanbieter, ohne mich. O&O hat bei mir sowieso seit 2006 eine schwarze Karte bekommen. (+ an GordonFlash und Pegasushunter)
 
@Pegasushunter: F7? Firefox = Caret Browsing
 
@Dontales: nee! *g* ich meine in einer Textverarbeitung *g*
 
@Pegasushunter: Da du ja anscheinend sowas von unzufrieden mit dieser Seite bist, bzw. mit den gebotenen Themen und der Redaktion stellt sich mir nur 1 Frage. Was veranlasst dich dann trotzdem diese "schlechte" Seite zu besuchen? Mit deinen 41 Jahren sollte es dir eigentlich möglich sein dich etwas gewählter auszudrücken aber vielleicht erwarte ich auch einfach zuviel von dir... =)
 
@xcsvxangelx: Damit ich dadurch falsch informierte Windows-User,wie Dich vor eventuellen Fehlern oder Fehlentscheidungen warnen kann :-) Gewählter ausdrücken ? Nenne bitte die falsch gewählten Ausdrücke und ich nehme gerne Stellung dazu :)
 
@Pegasushunter: Aha :) Wie kommst du darauf ich wäre falsch informiert? Das ich solche Software wie oben beschrieben nicht benutze versteht sich von selbst. Mir gings im Endeffekt nur um den Tonfall deiner Kritik an Winfuture, der doch etwas zu wünschen übrig ließ :)
 
@Pegasushunter: editiert... :-)
 
@xcsvxangelx: Mein Tonfall ist noch viel zu gemäßigt, finde ich. Und Fakten sind eben Fakten. Da sollte man nichts beschönigen.
 
@klein-m: Ich auch nicht, darum habe ich es entfernt /editiert. Habe mich im Nick geirrt. Ja! auch ich bin nicht unfehlbar:)
 
@Pegasushunter: Du ließt irgendwie auch nur das was du lesen möchtest ne?
Solange du nichtmal auf simple Fragen antworten kannst ist eine Diskussion mit dir eh nur der Austausch sinnloser Phrasen... Die Zeit nicht wert.
 
@Pegasushunter: Was ist den das für ein Satz, du Rechtschreibwunder: "im meine in einer Textverarbeitung" ?lolli
 
@Pegasushunter: Du hast dich auf alle Fälle in der Wortwahl vergriffen, denn nicht nur Winfuture hat das Programm in den News, sondern auch andere Seriöse Online Magazine, ich denke man sollte hier von nicht getesteter Software sprechen, und nicht von Inkompetenz der Redakteure.
 
@Pegasushunter: Aber findest du es nicht schon ein wenig dreist, wie sehr du pauschalisierst (im Sinne von Usern, die keine AHnung haben, Redaktionen, die nicht schreiben können oder Artikel veröffentlichen, die ihre eigene Unseriösität schönigen)? Und noch dazu den anderen versuchst, deine Meinung nicht nur zu sagen, sondern sie auch noch in unsere Mündern legen willst? Ich selber habe auf einem Rechner diese Software installiert und kann rein gar nichts schlimmes feststellen. Das einzige, was ich bemängeln würde ist die Aktualität einige Dienste und Programme und die ganze Übersicht, wenn man schon mal sehr viele davon hat. Ansonsten zerstört es in keinster Weise mein OS und hat mir hier und da auch schon mal informative Hilfe geleistet. Was die Sache wegen der Statistigen angeht, so kommt man Heute nirgendwo dran vorbei. Ob man im Supermarkt einkaufen geht oder Bahn fährt. Überall werden Statistiken gemacht und gesehen. MfG Fraser BTW: Rechtschreibfehler sind nicht schön (wenn man dann den Sinn nicht versteht - was hier selten passiert), aber menschlich. Es schreiben keinen Roboter und das Gleich passiert auch jedem Verlag. Mit dem Unterschied, dass ein Artikel (je nach Gewichtigkeit) mehrmals vorher durchgelesen wird (von verschiedene Stellen). So ergibt sich auch der Fehlergrad.
 
@Pegasushunter: Allso sorry wenn du davon so überzeugt bist das winfuture.de schlecht sein soll, da frage ich mich mal was du hier eigentlich da noch willst. Ich glaube du bist so einer der sich auf kostenlosen seiten nur aufregt und nicht die Arbeit der Redakteure sieht, aber wenn die Redaktore sagen würden wir müßten was für die seite bezahlen wärst du bestimmt der erste der die seite nicht mehr besuchen würde. Also bitte lass deinen Frust nicht an den Usern und Redaktueren der seite hier aus., den die meisten hier werden bestimmt gute erfahrungen gemacht haben. Und wie kleine Kinder die sich von einen 41 Jährigen sogenannten Pc-Profi beschützen lassen müssen sind hier keine.
 
@moremax: Du Blitzpanther, das da "ich" statt "im" stehen muss, ist eigentlich klar und ein Vertipser. Hat mit Rechtschreibung mal überhaupt nichts zu tun. Aber Hauptsache mal was geblubbert, oder? Aber ich wette, Du Karl, hast das überhaupt nicht gemerkt :-P
 
@sven_foerster: Ich habe vor gar nicht so langer Zeit hier mehrmals geschrieben, dass ich auf jeden Fall 3 bis 5 Euro im Monat zahlen würde, wenn die Qualität dem Preis angemessen wäre. Stammleser können das sicher bestätigen. Oder lies Dir alle meine Posts durch. Also von Forscher hast Du nicht viel im Blut, oder? Dein letzter Satz ist nicht wirklich verständlich. Und wenn Du behauptest, auf WF wären keine "kleinen Kinder" am Start, hast Du ja mal überhaupt keine Ahnung. Also was los ? Stress mit dem Chef gehabt? Keinen Sitzplatz in ÖVM? :-P
 
@Fraser: Lies meinen Post noch einmal, denke über die News-Gestaltung hier nach und prüfe, wie schwer es ist die F7-Taste in einer Textverarbeitung zu drücken. Und wer fragwürdige und gefährliche Software ständig in den News erwähnt und anpreist, handelt meiner Meinung nach unverantwortlich. Und etwas Verantwortungsbewusstsein kann man von der Redaktion einer bekannten News-Seite erwarten oder? Also Leute guckt mal über Euren Tellerrand und schaltet den Horizont hinter dem Brett vor Eurem Kopf ein :-)
 
@Pegasushunter: Ich würde mal meine lies dir erstmal alles richtig durch bevor du irgendwelche äußerungen von dir gibts. Ich meinte damit mit dem Satz mit kleinen Kindern, das du uns nicht wie kleine Kinder behandeln sollst letztlich muss doch jeder seine erfahrungen machen. Und zweitens ich glaube mal eher nicht das wenn die WF Admins eine gebühr einführen wollten das die gebühr bei 3 oder 5 € liegen würde das wäre ja garnicht wirtschaftlich und ich gehe mal streng davon aus das du dann der erste wärst der sich dann auch wieder aufregen würde wenn die seite dann auf einmal mehr als 5 € kosten würde schließlich macht die seite für die Redakteuren auch Arbeit und irgendwie muss die Seite auch am leben erhalten bleiben.
 
@DARK-THREAT:
schwarze Karte? Die kenn ich gar nicht, meinst sicher ne rote, oder?
 
@hirnpicker: schwarze Karte heißt Verbannung :-)
 
@Pegasushunter: Hach nein was bist du doch lustig. 1. Die Software ist weder gefährlich noch schädlich. (Das müsste dann auf fast alle Software zutreffen.)
2. Warum tust du so als ob du der einzige mit Ahnung von PC`s im Universum wärst. Findest du das nicht etwas überheblich?
3. Kanns sein das du hier von dir auf andere schließt und selber mit solcher Software auf die Nase gefallen bist weil dir deren Bedienung fremd war? ^^

Wenn du so schon mit 41 drauf bist wie gehts dir dann mit 50? Bist du dann der Klugscheißer vom Dienst? Warum beteiligst du dich nicht an den News, ich denke wir alle würden uns freuen aus dem Fundus deiner reichhaltigen Erfahrungen zu profitieren.... (ich hoffe mal du bemerkst die Ironie, naja eher den Sarkasmus)

Wie wärs wenn du dir abfällige Kommentare über die User oder die News Reporter hier einfach verkneifst und stattdessen dein sogenanntes Fachwissen und deine Kritik in einem deinem Alter angemessenen Tonfall anbringst? Denk mal darüber nach....

Kannst dir weitere dumme Sprüche sparen, ich werde darauf nicht mehr antworten....
 
also, "besessenere" computerbenutzer, die nicht nur zocken, brauchen dieses programm nicht, die werden sich schon so um ihre programme kümmern... zumal der sehr große teil der software eh eine updatefunktion besitzt... und das setze ich eigentlich von einem guten programm voraus... habe letzten mal so ein programm getestet, aber überzeugt hat es mich nicht, dass ich es nun unbedingt btauch... von manchen produkten hat mir das programm auch einfach nur das neueste produktupgrade angezeigt, was man hätte kaufen müssen und nicht das neueste produktupdate, was z.b. sicherheitslücken einer version behebt oder andere fehler beseitigt... das produkt kommt mir nicht essentiell rüber... produkte solten sich selber updaten!...
 
@klein-m: Ehrlich gesagt, kann ich das persönlich nicht so sehen ... alleine, wenn mir das Programm sagt, ich habe 80 Programme (darunter auch Microsofteigene), komme ich da kaum hinterher. Zumal ich besessen sein kann und dennoch nicht mit meinem PC ins Bett gehe.Ich habe gar nicht die Zeit, alles zu suchen und erfahre daher meist von Newsseiten wie dieser hier, dass es ein Updategibt und nicht von den Entwicklern selber, indem ich deren Seiten besuche. Selbste Microsofteigene Programme und Dienste hat mir Microsoft und nicht mal eine Newsseite mitgeteilt, sonder UpdateSatr. Und u.a. auch sowas wie der CCleaner sagt erst, dass es ein Update für ihn gibt, wenn man ihn direkt öffnet. Also bitte nicht wieder pauschalisiser, sondern jedem individuell das Programm testen lasen. Es wird keinerlei Spyware oder Adware installiert und es lässt sich im Nachhinein auch 'sauber' (was ist schon sauber) deinstallieren. MfG Fraser - BTW: Produte updaten sich auch selbst (die meisten zumindest) aber viele erst nach einer gewissen Aktion (wie dem öffnen von Programmen, die man im Normalfall nicht öffnen muss).
 
@Fraser: reicht doch aus, wenn ich das programm öffne und es mir dann sagt, dass es davon eine neue version gibt...wenn ich das programm eh nicht für eine gewisse zeit benutze, dann kann es doch ruhig auch als vor- oder vorvorgängerversion auf meiner festplatte liegen... bei runtimes, plugins oder codecs, die im hintergrund laufen, ohne dass man es direkt mitbekommt, ist das was anderes... sowas sollte sich aber von selber aktuell halten und von alleine banachrichtigen, wegen der "kundenfreundlichkeit"...
 
@klein-m: Na ja, darum habe ich u.a. den CCleaner als Beispiel genannt. Du kannst das Programm nutzen, ohne es gleich öffnen zu müssen. Aber es erinnert dich an neue Updates nur, wenn du es eben öffnest. Keine Ahnung, wieviele das noch machen. Soweit ich weiß klappt das auch beill Bullzip PDF Printer, wenn man ihn richtig öffnet (aber ich bin mir da nicht sicher). Andere Programme werden gar nicht gepflegt (daher auch der Einwand, das sogar OS Interne Aktualisierungen von Microsoft nicht als wichtig gelten) werden. "sowas sollte sich aber von selber aktuell halten" - das möchte ich mal erleben, das der Otto-Normalverbraucher das schafft?! :) MfG Fraser
 
@Fraser: das "sich" ist auf das programm bezogen...
 
@Fraser: So so, Du nutzt also ein Programm ohne es öffnen zu müssen ? Respekt! Ich bin beeindruckt :) Und damit der "Normal-User" auf solche fragwürdige Software nicht herein fällt, muss er gewarnt werden :)
 
Was schon in der letzten News angesprochen wurde spreche ich auch diesmal wieder an: So eine Funktion gehört meiner Meinung nach ins Betriebssystem integriert, damit der Benutzer alle Programme über eine einheitliche Oberfläche konfigurieren kann. Ich verweise da - auch wenn es manchen religiösen Fanatikern nicht passen wird - auf Linux mit seinem Paketmanagementsystem (v.a. bei Debian-basierten Distros, z.B. Ubuntu), bei dem ein Icon in der Taskleiste dezent darauf hinweist, dass es für ein oder mehrere Produkte Updates gibt. Klick drauf -> Klick auf "Aktualisieren", schon werden die aktuellsten Programmversionen komfortabel auf dem neuestem Stand gebracht, bei ALLEN Programmen, die ein sog. Repository anbieten. Linux mag in manchen Bereichen noch nicht so weit sein, in Sachen Paketverwaltung zeigt es MS aber ganz klar, wer bei Aktualisierungen die Nase vorne hat. Ich habe immer noch die Hoffnung, dass MS so eine Funktionalität vlt. noch nicht in Win7, aber in einem Nachfolger einbauen wird... Diese "Marktlücke" wird ja seit kurzer Zeit auch durch Programme wie eben den UpdateStar gefüllt, die unter Windows allerdings überall die eine oder andere Macke noch haben... Naja, stattdessen müssen Windows-User, die auf dem aktuellsten Stand bleiben wollen, entweder so ein Programm benutzen und deren (noch vorhandenen) Kinderkrankheiten in Kauf nehmen oder für jedes Programm einen eigenen Updatedienst mitlaufen lassen: Einen für Nero, einen für Photoshop, einen für Antivir, einen für Daemon Tools, einen für CCleaner, einen für...
 
@Astorek: Zumindest für 'Partner'-Spiele wird es dann ja auch werden ... solche Updatefunktion. Andererseits kann ich dem OS-Entwickler nicht die Forderung stellen, sich nun auch noch um Dittanbieter kümmern zu müssen. Langt doch schon, dass der OS-Entwickler den Drittanbietern Hilfestellung gibt, wenn sie hier und da Anpassungsprobleme haben (ich glaube, das war damals bei Mozilla so, mit Firefox und Vista)... MfG Fraser
 
@Astorek: Ich finde solch ein Update Managment sollte Community betrieben und OpenSource sein, zu leicht ließe sich ausufernde Spionage und Manipulationen mit mächtigem Softwaremanagment treiben. Hinter dem Paketmanagmentsystemen von Linux & Co. steckt viel harte kontinurierliche Arbeit einer großen Community, dem hinkt die Windows Welt weit hinterher.
 
@Fusselbär: glaube ich das erste mal das ich dir zustimmen muss seit ich dich hier kenne *gg* (+)
 
@Fusselbär: Hm... Interessant, danke für den Denkanstoß. Daran habe ich noch überhaupt nicht gedacht... (+)
 
Ein schlaues Spionagetool!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles