Studie: Markt für Gamer-PCs ist größer als gedacht

Desktop-PCs High End-PCs für Computerspieler galten bisher als recht kleines Nischensegment. Der Anteil am Gesamtmarkt ist allerdings deutlich größer als bisher gedacht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"viel Geld in ihre Computer investieren, aber relativ selten neue Spiele erwerben" tja Hardware gibts halt nich in Tauschbörsen...
 
@GTIfreak: irgendwann gibt es replikatoren :D
 
@GTIfreak: Onlinegames muss man ja auch nicht immer wieder neu kaufen :P
 
@Antimon: doch world of warcraft xD
 
@$HarryX$: Blizzard streßt ganz schön mit diesem Wow-Addon pipapo. Das geht einem richtig auf den sack und wenn die dann wieder irgend was gmeacht haben ist eine Klasse so stark das die alle anderen Klassen Onehited. Darum habe ich schon das erste Addon nicht gekauft und bin auf CS:Source umgestiegen. Da gibt es wenigsten alles gratis.
 
@MMc: Ja genau, bei CSS kosten nichtmal die Headshots nen bisschen Skill
 
@GTIfreak: Ja toll, WoW ist auch Ressourcenfressend ohne Ende, dafür braucht man jedes Jahr ne neue dicke Graka um die RIIIEEESEN Mobs ruckelfrei darstellen zu können .....
 
@LuitziFa: hitboxes :D
 
"Es gebe eine wachsende Reihe von Hardcore-Gamern, die viel Geld in ihre Computer investieren, aber relativ selten neue Spiele erwerben."
Das liegt wohl daran, dass die Hardcore-Gamer kein Geld mehr für Spiele haben, weil sie alles in die Systeme gsteckt haben und darum alles ausm Netz ziehen
 
@JasonLA: Berechtigte Idee aber würdest du 60€ für ein Game ausgeben was total neu ist und dann auf deinem Low-end Rechner nur mit niedrigster Qualli läuft wollen? Da kommt ja dann kein Spielspaß auf.
 
Auf der einen Seite sind es die High-End / Gamer PC's und auf der anderen Seite die speziell angepassten PCs die wachsen. Das Mittelfeld wird wie in fast allen Sektoren der Wirtschaft immer dünner. Nur Teuer und Billig wächst.
 
@klausing: man kann sich doch auch einen mittelfeld pc zusammenbasteln lassen... oder gibt es nur low-end und high-end-komponenten?
 
@klein-m: kann man schon, aber es tun immer weniger. Zumindest beobachte ich diesen Trend im allgemeinen nicht nur auf dem PC Sektor. Schau in den Lebensmittelsektor. Da gibt es immer mehr die nur das absolut preiswerteste kaufen und auch immer mehr denen es scheinbar nicht teuer genug sein kann. Schade eigentlich.
 
@klein-m: Naja sagen wirs mal so du kaufst dir einen high-end Rechner und 1Monat später ist es ein Mittelklasse Pc. Der Mark ist ja nunmal sehr schnell liebig.
 
@MMc: schon richtig, aber hier geht es um den Moment der Kaufentscheidung ob Du Dir einene Highend oder einen LowEnd kaufst und nicht was es einen Monat später ist.
 
@klausing: Der klein-m hat aber gefragt ob es komponente für Mittelklasse Pcs gibt das habe ich mit nein beantwortet und begründet mit der aussage das ein high-end rechner gleich 1Monat später sowieso ein Mittelklasse Rechner ist.
 
@MMc: die klassifizierung eines systems erfolgt nicht dadurch, was in x monaten ist, sondern wie seine leistung zu den anderen VERFÜGBAREN system steht... dann wären ja nach deiner theorie schon die highend-pcs, die in einem jahr erscheinen, mid-range, weil es einem monat später was besseres gibt...
 
@MMc: Klar gibt es Mittelklasse-Hardware. Nennt sich bei Grafikkarten Radeon HD4650 oder HD3650 bzw. GeForce 9400 - 9600, bei CPUs dann E8300 oder 6000+, bei RAM dann DDR2-667... und so weiter, und so fort... Nur ist heut zu tage immer öfter so, dass ein Mittelklasse-PC entweder zu schwach (Spiele) oder übertrieben stark (Office + Internet) ist und so seine 'Daseinsberechtigung' langsam schwindet. Ich selber habe einen High-End-PC zum Spielen, bin aber fast häufiger an meinem jahre alten ThinkPad T23, weil das für ein bisschen Browsen mehr als ausreicht.
 
@klausing: Also das sehe ich nicht so. Gerade wenn man sich selber einen PC zusammenstellt gibt es eine riesen Auswahl. Und gerade im Mittelfeld gibt es ein großes Angebot. Das Billig Segment wird von 1-2 Herstellern geradezu Dominiert und der Große Sektor wird heiß umkäpft.
Klar die Netbooks als Billig Beispioel ist eine Ausnahme. Hier fängt gerade eine risen Schlacht aller an. Ist aber auch verständlich, hier wurde Jahrelang ein Trend verschlafen.
natürlich baut sich nicht jeder, ehrlich gesagt die wenigsten, einen PC selber zusammen. Und in dem Fall muss ich dir recht geben. Denn fertig Angebote sind meistens entweder auf billig, oder Higend ausgerichtet. Das finde ich, aber in dem Fall ok, denn die meisten brauchen ja nur das eine, oder ander. Wer halt etwas anderes braucht, muss selber ran.
 
Klar das hier World of Warcraft erwähnt werden muss ^^
Aber für World of Warcraft benötigt man wohl "kaum" einen HighEnd Pc !
 
@OFA: High End nicht das stimmt aber auch nicht low end ^^ Habe selber mal ne weile gespielt ... naja Mobilty Radeon X1300 || 1,6 Ghz Dualcore || 2GB RAM => Bei 1680*1050 konnte ich grade mal knapp unter der mittelhohen einstellung und ohne leuchteffekte und schatten wirklich flüssig spielen ^^ man sollte den Hardwarehunger von dem Game echt nicht unterschätzen :P Is ungefähr so wie beim 1ten Crysis Grafik war ja im gegensatz zu WoW super aber die Performance hat ned gepasst jez bei Crysis Warhead is die Grafik verbessert und braucht weniger ressourcen ^^ WoW hat einfach eine miese Engine :B (is wohl seit WC 3 ned verbessert worden und deshalb jammert sie eben bei den anforderungen vom Spiel her ^^)
 
@OFA: Naja mann darf ja auch nicht vergessen das die Shooter auch mit immer ausgeklügelteren Mehrspieler Systhemen daher kommen. Wenn man sich z.b. CS:source anguckt 2004 der Hardwarefresser schlecht hin und trotz des alter des Spiels, Spielen immer noch seher viele Leute CS:source. Da kamen ja auch immer neue Updates die die Grafik und die Engine auch immer wieder verbessert. Aber du musstest es dir auch nur einmal Kaufen. Algemein Games von Valve sind unsterblich.
 
@Peter_Griffin: Naja das liegt aber eher an deiner GraKa, weil ich hab WoW mal angezockt auf nem Athlon 64 3200+ @ 3Ghz, 1 GB DDR-Ram, ner X800GTO² @ X850XT+10% auch auf 1680*1050, ich weiss net mehr wie hoch meine Einstellungen genau waren aber sie waren sehr annehmbar ^^
 
@Peter_Griffin: Haben die bei Blizzard wohl etwas zu viel an der Grafik geputzt? Ich weiss noch, dass ich WoW auf hohen Einstellungen bei 1024x768 mit einer GeForce4 MX440 gespielt habe, bzw. später mal mit einer Radeon 9600 bei 1600x1200 bei irgendwelchen hohen Einstellungen. WoW hat bei mir nur auf der GeForce 2 MX eine Framerate von weniger als 30 gehabt (CPU war dazumal ein Duron 800, und der musste im Ferienhaus gleich noch den Emulator laufen lassen). Naja, WoW habe ich in meinem ganzen Leben nur rund drei Wochen unregelmässig gespielt... immer wieder mal probiert, aber schnell den Reiz verloren.
 
@OFA: Darum geht es doch auch garnicht. Es geht darum, dass die sogenannten Progamer viel in den PC Investieren, eher wegen Egoshootern oder Rollenspielen wie Oblivion. Das sie aber nicht mehr viele Spiele kaufen, weil eben spiele wie WoW lange binden.
WoW selbst brauch keinen Highend PC, aber wer WoW spielt, brauch auch mal abwehcslung. Ich denke ein großteil der WoW spieler wird daher entweder auf Single Rollenspiele oder eben Egoshooter setzen.
 
"Es gebe eine wachsende Reihe von Hardcore-Gamern, die viel Geld in ihre Computer investieren..." darunter fallen vorallem Pro-Gamer die das beruflich machen und Investoren haben. Die Anzahl der Spieler ist in den letzten Jahren rasant gestiegen.
 
könnt ihr mir mal verraten wieso er negativ bewertet wurde?
das bewertungssystem meiner meinung nach nicht wirklich von vorteil -.-
 
@DerBademeister: Wegen dieser Aussage:"vorallem Pro-Gamer die das beruflich machen und Investoren haben" Nicht das ich ihm ein minus gegeben hätte aber ich kann die Aussage auch net verstehen. Es gibt von diesen "Pro-gamern" garnicht so viele Leute die ihren ganzen Lebensunterhalt mit Spielen verdienen können. Und es gibt auch im vergleich zur normalo und Freizeit gaming gemeinde sehr sehr sehr WENIGE Pro-gamer die fallen kaum ins Gewicht.
 
Wie doof sind die denn? Wieso kauft man sich denn einen Win-PC? Wegen Word etwa? :-D
 
@tk69: wirst auch soviel word auf einen nackten windows system finden...
 
@Forum: genauso wenig wie ein spiel. :-P
 
@tk69: Minesweeper 4 ever^^
 
@RoadRunner88: (+)
 
Warum sollte man sich auch andauernd neue Spiele kaufen wenn die die man hat gut sind?? Ich habe so einige Spiele auf meiner Blacklist die ich niemals kaufen werde aufgrund von DRM oder ähnlichen Viren. Und leider wird diese Liste aufgrund dieser verbraucherfeindlichen Gimmicks immer länger. Deshalb bleib ich bei meinen Spielen und kaufe mir nur ab und zu neue Hardware. Man braucht ja auch nicht immer die neuesten Games. Und Grafik ist ja nun auch nicht alles oder?
 
@Traumklang: Das mit "DRM und den Viren" is hauptsächlich EA und zur strafe fangen die jetzt an Stellen abzubauen....also passt es am ende wieder und vielleicht lernen die ja mal was draus
 
@Vaansinn: Ja hoffe ich. Denn die Musikbranche hat es langsam begriffen dass die Konsumenten sich nicht drangsalieren lassen wollen. Jetzt fehlt nur noch die Einsicht der Spielepublisher dann haben wir wieder normale verhältnisse.
 
Dafür wurde wieder Geld für eine Studie verbraten ! _ Für wen werden wohl die HighEnd Grafikkarten gefertigt, und wer treibt die ganze Grafikkartenbranche voran.
 
Die Frage ist nur, wieso man sich einen neuen PC kaufen sollte, wenn man nur alte Spiele darauf spielt, die gut laufen und wenige Neuerscheinungen gekauft werden. Das halte ich für einen Widerspruch. Wieso sollte man sich bei dem Beispiel WoW ein neuen Rechner zulegen, selbst auf 4 Jahre alten Rechnern läuft das noch flüssig.
 
@RoadRunner88: Stell dir einfach vor du hast ein Spiel dass du gerne spielst aber deine CPU und deine Pixelschleuder schaffen es nicht das Spiel schnell genug und in voller Grafikpracht auf den Monitor zu zaubern. Und mit dem Ram Speicher siehts auch mau aus. Was tust du dann? Updaten oder? Also ich mach das so.
 
"Gamer", die GTI-Fahrer der IT?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Haha Tragen Programmierer immer Nickelbrillen und haben Pickel samt fettige Haare?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum