Moonlight: Beta für Linux-Silverlight startet in Kürze

Multimedia Das von Microsoft und Novell in Kooperation entwickelte Firefox-Plugin "Moonlight" geht in Kürze in die Beta-Phase. Das teilten die Unternehmen gestern mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
kommt mir nicht auf mein schönes linux
 
@w00x: Linux = Schön? Linux muss man erstmal komplett anpassen bis es schön ist.
 
@christi1992: Das ist halt der Vorteil, wenn man Windows hässlich findet, muss man sich damit abfinden :P
 
@christi1992: Und es soll noch Menschen geben die nicht nur ansehen sondern auch arbeiten!Ich muss da nix anpassen denn ich brauche es nicht schön sondern einfach nur fähig für das was gemacht werden soll.
MfG
 
@Carp: + für Inhalt, - für die Rechtschreibung.
 
@christi1992: @w00x: Ich habe ehrlich gesagt von Silverlight nun noch nichts gehört (welches sich aber gleich ändern wird), jedoch bin ich nun Linux bzw. Ubuntu Neuling und es macht sogar Spaß es anzupassen. Halt eine völlig neue Welt. Und davon mal ganz ab... Ich muss "mein" Windows ebenfalls komplett anpassen, bis es "schön" ist. Es fliegt nach einer Grundinstallation etliches wieder bevor es ans weitere Einrichten geht.
 
@OttONormalUser: Vor allem kann man Windows aber auch einen Otto Normalverbraucher installieren lassen und muss nicht vorbeit kommen um irgendwelche Treiber zu kompilieren. (Zugegeben, es ist besser geworden.) Der Mehrheit ist es doch vollkommen egal wie ihr BS aussieht, Hauptsache alles ist die eh und je und funktioniert. Nebenbei: Windows kann man auch durch Styles anpassen. Und mal ganz ehrlich, Linux ist ja im Auslieferungszustand auch (egal welche Distri) nicht gerade eine Augenweide. Die Anpassungen so wie du sie beschreibst würde ein Normalnutzer wieder nur nach Anleitung hinbekommen. Im Windows können sie mit allen möglichen Tools das voll automatisch machen. Das ist es doch, was die Mehrheit will. :P
 
@christi1992: Schonmal KDE4 gesehen? Kann man schlecht finden, aber Windows sieht dagegen kein Stück schöner aus.
 
@Reaper36: KDE4 ist optisch eine Vergewaltigung... ich bleib bei meinem 3.5, das schnurrt noch richtig *schnurr*
 
@OttONormalUser: Nein? dann passt man es auch einfach an? außerdem ist linux mit so ziehmlich allen styles die dabei sind hässlich, im gegensatz zu windows
 
@trollhunter: - wegen deiner geilheit auf korrekte rechtschreibung... Sonst keine probleme oder was ?
 
Da haben wohl einige das :P übersehen? Christi macht immer mal dämliche Bemerkungen, also hab ich ihm eine Retourkutsche verpasst. Aussehen liegt doch im Auge des Betrachters. @Peko: Ja es ist besser geworden und auch ein Otto Normalverbraucher kriegt die Installation hin, wenn er dann noch Glück hat läuft alles, wenn nicht holt er sich Hilfe, das macht er aber unter Win nicht viel anders, er probiert dort halt erst mal rum, weil alles eine GUI hat und holt sich dann Hilfe. Themes hast du unter Linux auch noch keine Installiert wie mir Scheint, denn das ist meiner Meinung nach genauso wie unter Windows. Theme runterladen, Thememanager öffnen (Unter Windows ein beliebiges Tool), installieren, anwählen, fertig. Vorteil ist halt, das es keine extra Tools oder .dll Patches braucht und das es praktisch keine Grenzen gibt was anpassbar ist und was nicht. Das ist aber wieder mal alles völlig OT, Sorry@Rest.
 
@Peko: "Vor allem kann man Windows aber auch einen Otto Normalverbraucher installieren lassen" Was absoluter Unsinn ist, wenn du z.B. einen Linux PC bei Dell kaufst, dann passt die Hardware und bei der Installation wirds keine Probleme geben. Wenn du Hardware hast, für die es keine ordentlichen Treiber gibt, dann ist es egal ob du Windows oder Linux nutzt. Guck dir Nvidia Treiber an, da ist es unter Linux wie unter Windows du rufst den Installer auf und das wars. Ansonsten ist eine Linuxinstall genauso simpel wie eine Windows installation, ich weis also nicht wo dein Problem liegt.
 
@[U]nixchecker: Das Problem ist vor allem DASS es weniger Treiber für Linux gibt als für Windows. Welcher Hardwarehersteller kann heute noch ohne vernüpftige Windowstreiber überleben? Der Vergleich von dir hinkt ja völlig. Wenn ich einen Windows-PC von Dell kaufe brauche ich ja wohl auch überhaupt nix installieren. Wäre ja schlimm. Wie ihr richtig bemerkt habe GIBT es unter Windows eine GUI. Das ist mein springender Punkt. Ich bin mit der Konsole sozusagen groß geworden, doch die Leute die das nicht sind kommen mit einer Treiber-CD mit Autostart vielleicht noch einigermaßen klar, doch nicht mit einer Konsolen-Anleitung. Dazu muss man ein bisschen fit sein. Das Problem ist weniger im Linux selber, mehr bei den Hardwarepartnern zu suchen, denke ich. Unter Windows brauch es im übrigen für die von MS vorgesehenen Styles (und für die, die von zertifizierten Partnern kommen) auch keine Patches o.ä.
 
@Peko: Ach und unter Linux gibts keine GUI? Es ist auch wahnsinnig schwer auf eine *.deb oder *.rpm zuklicken anstelle von *.exe.
 
@Peko: "Ich bin mit der Konsole sozusagen groß geworden, doch die Leute die das nicht sind kommen mit einer Treiber-CD mit Autostart vielleicht noch einigermaßen klar, doch nicht mit einer Konsolen-Anleitung. Dazu muss man ein bisschen fit sein." - - > für solche Leute gilt halt das alte Sprichwort: Wer mit den großen Hunden pinkeln will muss das Bein heben können! Was Deine Argumentation anbelangt bin ich völlig bei Dir. Ich habe mir im Gegenzug schon öfters überlegt meinem Vater seinen PC auf Linux umzustellen, da kann er nichts mehr falsch machen und die Fernwartung fällt deutlich leichter aus!
 
@all: ich habe ja eigentlich nicht vom aussehen geredet.
aber wenn wirs schon davon haben, gibt es für windows ja wirklich tolle tools die das automatisch machen... nur laufen die dann iergendwie in der oberfläche und sind soo langsam! in linux kann man mit compiz und emerald sich das system sehr schön gestalten und es integriert sich im window manager und nicht iergendwie darauf. auf alle fälle läuft es schön flüssig so im vergleich.
aber abgesehen davon ist das alles spielerei, ein pc ist zum arbeiten
 
@daphy: ja mit meinem vater und linux bin ich zur zeit auch dran. er ist eigentlich gewillt, da er früher auf unix entwickelt hat. hab meine schwester schon umgestellt, sie war eigentlich sehr zufrieden ausser das halt nicht alle funktionen vom windows live messenger hatte.
 
@daphy: Entschuldigung, das zeugt von wenig Nachdenken. Ein Linux ist nicht sicherer als ein Windows, der Benutzer kann ebensoFehler machen. Fernwartung ist mit Windows nun wahrlich kein Problem, Du solltest Du da mal informieren, da gibt es her deutlich bessere Tools als unter Linux. Das entscheidende ist aber nicht ob man Win oder Lin nimmt, sondern welche Anwendungen man nutzt. Mein Vater nutzt zum Beispiel einige Data-Becker Anwendungen. Ich finde die gruselig, aber er mag sie. Das schliesst Linux bei ihm schon aus. In vielen Low-End-User Anwendungen ist Linux leider nicht gleichwertig mit Windows, erfahrene User finden eher brauchbare Programme.
 
@Timurlenk: deine aussage zeugt von wenig erfahrung mit linux.
gerade im bereich netzwerk anwendungen gibt es in linux mit ssh, X und NFS sicher sehr gute software. ich würde mal sogar behaupten bessere software. in windows muss man für all das viel geld bezahlen das man solche dienste gut nutzen kann.
 
vorallem sehr interessant weil linux user ja so oft die MS Seiten ansurfen.
 
@veox: Als ob das nur auf MS Seiten eingesetzt wird.
 
Also ich find es gut das Microsoft das macht! Das sollten mehr Hersteller so machen und Linux Produkte mit anbieten. Aber die Gründer von Microsoft würde ich schon gerne wissen!
 
@HatzlHotzl: weil silverlihgt Microsoft's gegenstück zu flash ist und MS denk ich auch will das wenn es verbreitung findet auch für alle systeme nutzbar ist würde ich behaupten.
 
@HatzlHotzl: Wer lesen kann ist klar im Vorteil: "Da der Konkurrent Flash von Adobe allerdings auch unter Linux nutzbar ist..."
 
@HatzlHotzl: Paul Allen und Bill Gates ... :) . Er wollte doch die Gründer wissen, oder ?!
 
@HatzlHotzl: *LOL* Moonlight wird aber nicht von Microsoft entwickelt, von daher kannst du deine Lobeshymnen gleich wieder einstecken.
 
@[U]nixchecker: Aha, also lügt Winfuture? Oder wie muss man den ersten Satz im Newstext sonst verstehen? Zitat: Das von Microsoft und Novell in Kooperation entwickelte Firefox-Plugin "Moonlight" geht in Kürze in die Beta-Phase. Das teilten die Unternehmen gestern mit.
 
@OttONormalUser: Lies dir mal nochmal den Kommentar von Hatzl.. durch, er schreibt "Das sollten mehr Hersteller so machen und Linux Produkte mit anbieten" Microsoft bietet gar nichts an. MS hat hier lediglich seine Codecs zur Verwendung in Moonlight freigegeben, sonst haben die mit Moonlight nix zu tun. In Kooperation entwickelt könnte man so verstehen, dass beide daran entwickelt haben, das ist aber nicht so:-)
 
@[U]nixchecker: Microsoft hat die Silverlight-Entwicklung auch direkt supported, z.B. die Entwickler von Moonlight zu MS eingeladen und durch eigene Experten beraten und bei ihrem Code geholfen.
 
Also ich find es gut das Microsoft das macht! Das sollten mehr Hersteller so machen und Linux Produkte mit anbieten. Aber die Gründer von Microsoft würde ich schon gerne wissen!
 
Ich würde gern ein + für die Namensfindung geben :)
 
@FischFuss: Würde ich auch gerne. FischFuss ist geil, besonders weil man damit eventuell auftretende Gerüche wunderbar kombinieren kann. :-))
 
"Die beiden Unternehmen hatten das Entwicklungsprojekt erstmals beim zweijährigen Jubiläum ihrer Partnerschaft angekündigt." Es ist doch schon seit an Anfang bekannt gewesen, dass Novell Silverlight für Linux auf Basis von Mono umsetzt. Nicht erst seit dieser Woche. Und entwickelt wird es nur von Novell. Microsoft stellt nur die Codecs zur Verfügung. Aktuell ist Moonlight dabei einen ersten Release Candidate von Moonlight 1 (entspricht Silverlight 1) fertigzustellen. Danach sollen die Arbeiten an Moonlight 2 beginnen.
 
Ist doch interessant. Nicht jedes Produkt von MS ist schlecht. Und mit Kooperation von Novell, einer Firma, die sehr viel Erfahrung mit Linux hat, könnte da draus was werden. Nicht immer so pessimistisch, jungs^^
 
Silverlight könnt ihr mal schön behalten.
 
Wie hoch ist der Marktanteil von Silverlight überhaupt wohl nicht über 10 Prozent so wird Silverlight nie eine Chance gegen Flash oder in Zukunft HTML 5
 
@ein Mensch: Sie haben keine Chance, wenn sie ihr Plugin mehr Leuten zur Verfügung stellen? Erschließt sich mir nicht ganz.
Außerdem ist doch klar, dass Silverlight nicht gleich mit nem Markanteil von 50% startet.
 
Microsoft und Novell, Scheiße und Riesenscheiße, und das auch noch im Doppelpack... Das kann ja heiter werden! :) Ist wie AMD und ATI...
 
@Ensign Joe: AMD = Super ATI = Unglaublich gut...also ist MS und Novell das auch? Wobei Novell ist wirklich müll...deren Software *kotz*
 
@Ensign Joe: AMD und ATI sind toll. NVidia hat keine gute verlgeichbare Karte vom PL her wie die 4870.
AMD hat auch das bessere P/L und ich bin sehr zufrieden. Spiele ruckeln bei mir kein bisschen!
Außerdem ist Novell auch nicht wirklich sehr schlecht. Es könnte besser sein, ja, aber Riesenscheiße ist wohl etwas übertrieben und unbegründet.
 
Gibt es im Moment überhaupt Seiten (abgesehen von MS), die Silverlight einsetzen? Kenne jedenfalls keine. Kann mir vielleicht jemand 2 oder 3 Links geben? Danke.
 
@seaman: http://silverlight.net/Showcase/ Da findeste Links zu ganz vielen.
 
Ach das nervt.... Die sollen einen offenen Standard machen und gut ist! Mittlerweile braucht man mehr Plugins für den Browser als es Seiten im Netz gibt.
 
@root_tux_linux: Das Problem an den Standards ist dann wieder nur, dass jeder mitreden will und mit Mühe und Not der kleinste gemeinsame Nenner dabei raus kommt, weit ab von dem, was man eigentlich geplant hatte.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles