Google-Chef: Wirtschaftskrise als Chance für Neues

Personen aus der Wirtschaft Google-Chef Eric Schmidt hatte es zuletzt zwar abgelehnt, Teil der kommenden US-Regierung zu werden, er nutzte nun aber die Gelegenheit, Forderungen an die Politik zu richten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Diese Krise soll sich ma wieder legen!
 
@thoemib: Genau, sags ihr mal. Hört bestimmt auf dich.
 
@Conos: Hallo Krise!
 
@daRonny: Ihr habt gerufen?
 
@Finanzkrise: Der Markt ist Gott, die Marktwirtschaft sein Gesetz, der Kapitalismus die Exekutive, die Judikative braucht gerade Hilfe, da sozial sein Attribut, global sein Anspruch, unfehlbar seine Weißheit. Du wurdest nicht gerufen... . Wachstum, Amen.
 
Ja, scheiß Krise
meine Mutter wurde deswegen gerade entlassen.
 
@RegularReader: nein, mir geht es hervorragend, da ich in der schweiz lebe! umgekehrt wird eher ein schuh draus, schätze ich! ist doch nur zu eurem wohle...durch die krise (n) (die bei euch ja nie aufhören) kommt ihr ins grübeln...hat also nur vorteile...
 
@kolacell: Uii, heut morgen wohl ohne Niveu aufgestanden, oder wa? Und umso mehr unter der Finanzkrise leiden, umso schlechter, Entlassungen, etc. Aber egal. Weisste was? Ich wünsch dir mal die betriebsbedingte Kündigung an Hals...Und viel spaß noch mit deinen geistigen Ergüssen.
 
@kolacell: wenn mehr Menschen in Nachbarländern arbeitslos sind und sich eure Dienstleistungen etc.nicht mehr leisten können, dann profitiert ihr natürlich ungeheuer von, ist klar^^
abgesehn davon könnte dir ein bischen Altruismus nicht schaden...
 
@kolacell: Mir war gar nicht bewusst, dass nur Deutschland eine Finanzkrise hat!?!?!?!?!? Ein Mensch wie Du mit so einem krass beschränkten Horizont wird früher oder später auch in irgendeine Falle laufen... Und mal ganz davon abgesehen, die Schweiz hat mit der Krise ja nichts zu tun, gell??? Euren Banken geht´s ja besser als je zuvor, nicht wahr? Niemand hat sich verspekuliert, und zum Glück kauft und verkauft Ihr nur Waren von Schweizern an Schweizer. Ja ne, is klar... Und wegen Kapitalismus: Damit hat die Schweiz ja erst recht nichts zu tun... Schweiz und Geld, ne das passt nicht zusammmen. Weißt was Junge, entweder bist Du wirklich so doof oder in Wirklichekit alles andere, aber kein Schweizer. Also halt einfach mal den Mund wenn Du keine Ahnung hast...
 
@kolacell: Also wenn Menschen wie du in der Schweiz leben würde ich da nicht mal für Geld hinziehen. Was ist denn das für eine Art sich über das Leid anderer Menschen lustig zu machen? Wie alt bist du? __> 12? Hast in Wirtschaft das Wort "Kapitalismus" gelrnt und musst es gleich hier anwenden, ohne zu Wissen was das ist und wo es angewendet wird. Du bist sowas von strohblöd, dass man dich nur zur Suche neuer Planeten in einem vollautmatischen Raumschiff ins All schießen kann. -.-
 
@kolacell: Gratulation, mit der Schweiz hast du ein sehr gutes Los gezogen. Trotzdem lache ich dich aus, sobald ich in den USA bin. Hahaha.
 
@BessenOlli: Klar, da ist alles besser,... . Linktipp:
http://finanzcrash.com/forum/
 
jammert nur, es ändert nichts hehehe :D
 
@kolacell: TeH enD Is neAH! WII wilL aLL diEH!
 
je mehr von euch arbeitslos werden, desto mehr lache ich mich kaputt. ich verfolge die nachrichten aus deutschland täglich mit einem fetten grinsen auf dem gesicht! auf das ihr monatlich mehr für strom, gas etc zahlen müsst als ihr verdient :-)
 
@RegularReader: nein ganz und gar nicht kaputt. ihr seid selbst schuld. kein anderer und auch keine weltwirtschaft (man braucht immer irgendwelche ausreden um seine eigene unfähigkeit wegreden zu können). tatsache ist doch, wenn es dem einzelnen gut geht, kümmert er sich einen dreck darum was mit den anderen ist. so läuft das bei euch ab. das ihr die rechnug eines tages dafür zahlen müsst, ist mehr als gerecht :-)
 
@kolacell: Ja, lach du nur. Dummheit lacht immer. Tut das nicht weh?
 
@kolacell: aus welcher anstalt bist du denn geflüchtet? troll dich, hier braucht dich keiner
 
@kolacell: Komm Junge, gib´s endlich zu! Du bist weder Schweizer, noch hast Du Ahnung von dem was Du schreibst. Einfach nur hier blöd was ablassen und sich freuen, dass andere sich aufregen. Und selbst wenn Du Schweizer bist: Zum Glück kenne ich genug andere Schweizer die nicht so nen Müll ablassen. Und nochmal zur Verdeutlichung: Wenn Deutschland seine Wirtschaftskraft wirklich deutlich verlieren würde, dann wird das auch drastische Auswirkungen in der Schweiz haben. So autonom wie die Schweiz immer tut ist sie nämlich gar nicht. Ihr seid ganz genauso auf das Geld anderer Nationen angewiesen wie wir, willkommen in der Globalisierung. Und rate mal wer euren Staat retten würde, wenn die UBS z.B: Pleite geht??? Die EU, also auch wir! Die Schweizer Regierung hat nämlich niemals die Mittel dazu. Es geht nur Hand in Hand und solche dummen Kommentare sind einfach überflüssig
 
@VistaChecker: was redest du nur für einen unsinn. die schweiz hätte genug finanzielle mittel um die ubs zu retten, abgesehen davon ist es nicht nötig, die schafft das nämlich alleine :)
 
@kolacell: Zitat: : "...nein ganz und gar nicht kaputt. ihr seid selbst schuld. kein anderer und auch keine weltwirtschaft (man braucht immer irgendwelche ausreden um seine eigene unfähigkeit wegreden zu können). tatsache ist doch, wenn es dem einzelnen gut geht, kümmert er sich einen dreck darum was mit den anderen ist. so läuft das bei euch ab. das ihr die rechnug eines tages dafür zahlen müsst, ist mehr als gerecht :-)" -

Hier beschreibst Du eher Dich selber - und deine zukünftige Situation.

Und: "die schweiz hätte genug finanzielle mittel" Nicht, wenn die ausländischen "Invetsoren" ihre mittel wieder aus der Schweiz abziehen müssten. Die Schweiz arbeitet mit fremden Geld, dazu großteils noch schwarz. Kein Grund sich zu rühmen, eher schäbig, dann noch über diejenigen herzuziehen, denen die Geldmittel abgezogen worden sind."
 
@kolacell: OMG! Du bist garnicht auf dem Laufenden. Diese "Krise" ist Weltweit, darin ist jeder Bürger einbezogen (Mittelstand und Unterschicht). Ich habe schon im Jahre 2005 etwas gesagt und diese titt gerade ein. Es gibt weniger Lohn für die Menschen und die Wahren kosten mehr Geld. Das zueinander verträgt sich nicht. Keiner kann neue Güter kaufen und so gibt das eine Spirale, die nicht aufzuhalten ist. Diese Situation gab es auch nicht 1929, denn da war es die Unwissenheit der Bürger. Nun ist es aber nicht unsere Schuld, sondern die Schulder der Politik und der Wirtschaft. Kein Mensch kann mit 100 Euro im Monat leben, ich muss dies aber seit September tun. Das verträgt sich nicht miteinander. (ich hoffe, das ich ab Montag arbeit habe, schaut vlt gut aus. immerhin 6 Euro/h)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Googles Aktienkurs in Euro

Google Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Google Galaxy Nexus im Preis-Check