Allianz verteilte hunderte USB-Sticks mit einem Virus

Viren & Trojaner Im Rahmen der Aktion "Meine Gesetze" hat die Allianz ProzessFinanz rund 20.000 USB-Sticks verteilt, auf denen man aktuelle Gesetzestexte findet. Doch zwischen den Paragraphen findet man auch einen ungebetenen Gast. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ja so kann man Viren auch verteilen *ironie* nur ich würde gern wissen ob der wieder runter ging usw... schon vor allem ob das Virenproggy dann den Virus erkennt usw... Aber schon ne krasse Sache das die wenigstens dn Usern bescheid gesagt haben nur im Grunde darf sowas einfach nicht passieren...
 
Was für eine "Sphäre des Herstellers" ??? Sind die auf Droge oder was???
 
@DavyJones: ja scheint so denn sonst kann sowas ja eig net passieren öÖ
 
@DavyJones: für den Fall das du deinen Kommentar nicht ironisch gemeint haben solltest, ist mit "Sphäre des Herstellers" natürlich der "Einflussbereich des Herstellers" gemeint oder auch das schlicht und ergreifend der Hersteller des Sticks schuld ist :)
 
@DavyJones: Kennst du nicht diese kunterbunten Sphären mit den lustigen Kringeln? ^^
 
Und da zwinker ich mal den netten Leuten zu, die behaupten das man kein Antivirenprog bräuchte sondern nur brain.exe.....
 
@LuitziFa: Der Hersteller "Mutter" lieferte in letzter Zeit vermehrt Produkte unter dem Namen "Kinder" mit einem bösartigen Virus in der "Brain.exe"-Datei aus...
Dieser Virus verbreitet sich am liebsten über bildreiche Tageszeitungen und befällt Millionen weiterer Produkte...
 
@LuitziFa: *zurückzwinker* Ausführbare Dateien auf Sticks tun mir garniggs. Zudem kann fast jeder Depp den Autostart ausschalten.
 
@LuitziFa: (+)
 
@Nigg: Klar "kann" jeder Depp das ausschalten, tut er bloß nicht (deshalb ist er ja der Depp *zwinker mit*)
 
@Nigg:

Du startest also nie ausführbare Dateien aus seriöser Quelle auf deinem Rechner, wie geht das? Oder kannst du hellsehen und weisst schon vorher das da Schadcode enthalten ist? (hier geht es ja darum das es Leute gibt die meinen man braucht keine Sicherheitssoftware auf dem Rechner)
 
Ist dann wohl ein Versicherungsschaden.
 
@localghost: X)... ich mag wortwitze...
 
@klein-m: hoffentlich (nicht) allianz versichert?!
 
Verstehen tu ich das nicht, wenn so etwas passiert! Wenn eine Firma einen datenträger heraus gibt, sollte doch eine Qualitätskontrolle stattfinden. Aber offensichtlich ist das Thema Qualitätssicherung nicht zu allen Firmen durch gedrungen..... Gut dass die "Allianz" über die "Münchener Rück" gut versichert ist. :-P
 
@Antiheld: Das läuft so, da werden die Sticks im fernen Osten bestellt und kommen hier schon in der richtigen Verpackung auf einer Palette an. Da macht sich doch keiner mehr die Mühe, die Verpackung aufzumachen und eine Qualitätssicherung durchzuführen. Man "vertraut" halt darauf, das die asiatischen Geschäftspartner alles so liefern, wie man das bestellt hat.
 
Im Rahmen der Aktion "Meine Regierung" hat das "Ministerium des Inneren" rund 39.200.000 USB-Sticks verteilt, auf denen man aktuelle Daten über Politiker findet. Doch zwischen den Biographien und Daten findet man auch einen ungebetenen Gast. Dabei handelt es sich um einen Trojaner aus der so genannten Bundes-Familie, der Netzwerkfreigaben nutzt, um sich weiter zu verbreiten.
 
@klein-m: Hi hi das ist mir gerade beim lesen auch so durch dem Kopf gegange.
Nun wer böses denkt , nich wahr netter kleiner Bundestrojaner aus der Stasi 2.0 Manschaft :-(((

Ist dann bestmmt ein festes Bündnis mit dem Trojanerchen. ROFL
 
ooh der Bundestrojaner schlägt schon zu... SO sollen die also verteilt werden ^^
 
hoffentlich allianz versichert :D
 
Kann das sein, wie peinlich ist das denn ?
 
@Deltazwo: Wieso peinlich? Bei der Hotline gibt es dann sicherlich eine Lösung und die Empfehlung vorzugsweise bei der Allianz eine Eletronikversicherung mit der Option Bundestrojanereinbindung abzuschliessen. Hat doch was . :-))
 
lol ja..hoffentlich allianz versichert
 
Zitat OTTO: ...Denn wer sich ARROGANZ Versichert der hat völlich ausgekichert,....der hat im Augenblick ein festes Bündnis mit dem Strick! :-D
 
@Holgi-Wer-Sonst?!?: :), genau das hab ich auch gedacht, (+)
 
Schon eine krasse Sache aber sowas passiert manchmal, wenn Firmen andere Firmen für Aufgaben anheuern, die man doch lieber selbst machen sollte, sowas verursacht einen gewaltigen Imageschaden.
 
"Allianz ProzessFinanz rund 20.000 USB-Sticks verteilt" __- "Darin heißt es, "dass sich auf 700 der insgesamt 33.000 versendeten USB-Sticks ein sog." Was jetzt? 20'000 oder 33'000?
 
@root_tux_linux: Wenn man 33.000 rundet kommt man doch auf rund 20.000 :)
 
Ein ganz fieser Trick um die Horde auszuschalten ihr lieben Allianzler. :D
 
@Ijob: der war gut! (+) ^^
 
@Ijob: immer diese WoW Freaks :))))
 
@Ijob: danke für den Lacher =D
 
Ist ja geil :) Erst das neue BKA-Gesetz, was jetzt kommen soll und nun ein USB-Stick mit "Meine Gesetze" und mit nem Trojaner versehen ^^ Ob die schon mal den Bundestrojaner in Umlauf bringen?
 
@Trigger58: genau so wirds gewesen sein....*kopfschüttel*
 
hoffentlich allianz versichert! :)
 
@I Luv Money:

alle guten dinge sein 3 oder wie !?
 
Was soll den der Unsinn mit einer Hotline wegen einem Virus den die Antiviren Programme so oder so direkt anmerken und löschen?
 
@Traumklang: ist zwar unlogisch aber es gibt Leute, die zu faul sind ein Antivir-Prog zu installieren
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles