Microsoft: Keine Offline-Option für Web-Office

Internet & Webdienste Der Software-Konzern Microsoft wird in seine angekündigte Web-basierten Office-Version keine Option für den Betrieb ohne eine bestehende Internet-Verbindung einbauen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die meisten haben ja eh ´ne Flat, von daher... Obwohl ich doch lieber meine Dateien & Programme offline auf meinem eigenen PC habe, von daher ist dieses Online-Office für mich sowieso nur interessant, wenn ich mal nicht an meinem Notebook bin.
 
Es ist ja ein WEB-Office! Logischerweise geht das nur, wenn man im WEB ist!
 
@MF333: Naja das ist differenzierter zu sehen. Wieso sollte das eigentliche Java-Script nicht auch lokal ausgeführt werden können? Die Bezeichnung kommt nur von der Tatsache, dass die Entwicklung im Web angefagen hat.
Trotzdem verstehe ich die Welt nicht mehr. Früher haben die Leute Javascript (so wie viele andere Interpreter) gehasst wie die Pest, heute ziehen sie ihn einer (schnelleren) precompiled Anwendung vor. > Verkehrte Welt
 
@Peko: Ich hasse JS immernoch wie die Pest :)
 
@Peko: Ja es gab mal eine Zeit wo Javascript verpönt und Flash höchstens für irgendwelche Intros mit Matrix Soundtrack auf CS Clanseiten zu finden war.
 
@bash: schöne Zeiten von Flash? hmm ich erinnere mich da an derbauer.de da hatte es sich noch gelohnt mit 56k ne halbe stunde zu laden :P
 
@Peko: ob nun JScript oder JS.NET bzw. J$ macht nun auch keinen unterschied mehr. Die Rechner sind schnell genug also wieso noch alles als binary bereit stellen? Sehe es mal so das man auf diesem Weg zumindest in den Quelltext gucken kann. Wobei ich noch daran zweifele das das Web Office von Microsoft ähnlich wie das von Google wird. Ich würde mir viel lieber ein Web Office wünschen welches auf einem Server der Firma läuft und man dann von unterwegs aus damit arbeiten kann und auf die Dateien im Firmennetzwerk zugreifen kann. Also ganz unabhängig von Microsofts Servern.
 
@MF333: Also ich finde die Sache mit den Interpretern schon ganz cool. Der beste kompromiss ist Java - kein Binary, kann also auf so gut wie allen Plattformen interpretiert werden, aber der Quelltext ist dennoch durch den Bytecode geschützt.
Ja, die Idee mit dem Office auf Firmenservern ist gar nicht mal schlecht (+).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen