5 Gb/s: Spezifikationen für USB 3.0 sind beschlossen

Peripherie & Multimedia Die Spezifikationen für USB 3.0 sind nun beschlossen. Die Bandbreite soll im Vergleich zum Vorgänger um das Zehnfache steigen, teilte die USB 3.0 Promoter Group gestern mit. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"Die neue Technologie woll wie bereits beim letzten Versionssprung vollständig abwärtskompatibel sein." ===> SOLL
 
@Lord eAgle: Danke.
 
@ckahle: respekt, endlich auch mal derartiges Feedback =)
 
So, und nun bitte verraten, wofür? Außer schnellen Datentransfer von Festplatten. Ich nutzte USB 2.0 nichtmal richtig aus...
 
@DARK-THREAT: dann hast du echt schwache oder sehr alte Festplatten.
Aktuelle HDDs bringen wesentlich mehr als nur ca. 35-40 MB/s.
 
@DARK-THREAT: Bitte auf keinen Fall über deinen Tellerrand und weiter als 1 Jahr in die Zukunft blicken, Bloß nicht! Wofür brauchtest du 16 bit? Wofür 32 bit? Wofür 512MB RAM? Wofür 2 GB? Warum bleibst du nicht bei deinem Atari 7800? Denk einfach mal einen Schritt weiter, dann verstehst du das auch.
 
@kron: Wenns dich interessiert, ich bin grad via Win7 hier. Also ich denke schon etwas in die Zukunft.
 
@DARK-THREAT: Nö interessiert keinen.
 
@DARK-THREAT: Du weisst ja nicht was die Zukunft bringt! MP3 Sticks die daten in Echtzeit(man sagt Kopieren und schon ist es gemacht) holen können dann braucht man die 5Gb/s durchaus!
 
@DARK-THREAT: An Deiner Stelle würde ich mit Lochkarten arbeiten.
 
@neelam: Alter Schwede, nur weil man mal sagt, dass es zur Zeit nix bringt. Das man zig hunderte Euro ausgeben MUSS um es zu haben etc pp. Leute, eine Meinung hat man nicht zu bewerten.
 
@DARK-THREAT: glaub ich kaum das du mit der Festplatte über 25-30MB/sec kommst , eine gute Platte schafft 100MB/sec und da eignet sich USB3 gerade mal dazu. .
 
@DARK-THREAT: Bei DARK-THREATs Bewertungen sieht man, dass das Bewertungssystem nicht funktioniert.
Keiner der Kommentare die er hier abgegeben hat verdient ein minus, und doch sind seine Kommentare fast schon versenkt...
Das selbe ist bei Computerbase passiert als sie ein ähnliches Bewertungssystem eingeführt hatten, nur dass CB darauf schnell reagiert hat und, WF dagegen ignoriert das Problem einfach...
 
@aney1: Das liegt natürlich immer am Bewertungssystem und nie am Verfasser der Kommentare. Ich hab früher auch immer über die Badehose geschimpft als ich nicht schwimmen konnte. Da ich aber nicht masochistisch veranlagt bin, habe ich mich doch eines Besseren belehren lassen. Klingt komisch, ist aber so. :-)
 
@aney1: also hier finde ich die minuse gar nicht sooo verkehrt. die aussage ist einfach sowas von ohne hände und füsse - das kann ja nur in einer sinnlosdiskussion enden. bzw. es ist offensichtlich das er mit dem kommentar nur provozieren will. genau gleich wie gestern beim 1by1 player. desshalb haben wohl einige ein minus reingedrückt...
 
@DARK-THREAT: Im Audiobereich z. B. für externe Audiointerfaces, dafür ist USB-2.0 viel zu langsam. In diesem Bereich wird ganz gerne auf Firewire zugegriffen.
 
@DARK-THREAT: Jetzt wo SSDs kommen braucht es dringend eine neue Schnittstelle, da diese sonst extremst ausgebremst werden würden.
 
@DARK-THREAT: Hm weil aktuelle Flashchips ans Limit derzeiter USB Technik stoßen? USB Stick :) Und die Dinger werden auch immer schneller. Mal Festplatten ganz ausgenommen. Die sich ja auch weiterentwickeln.
Na ja und einige Leute sollen ja auch ihre PCs per USB vernetzten, tsatt über LAN. Da kann es dann natürlich auch nie schnell genug sein.
 
@DARK-THREAT: Ich weiß gar nicht was du hast. Grundsätzlich sind schnellere Techniken ja immer zu begrüßen. Gerade was Computer angeht. Alles andere bedeutet stillstand. Und was USB 2.0 angeht, da finde ich teilweise das auslesen meiner Digitalkamera schon sehr langsam wenn mal ein paar Bilder in hoher Auflösung drauf sind. OK, natürlich kann ich auch warten bis alles unten ist, aber wozu wenn ich nicht muss. Oder z.B. habe ich nen tragbaren DVD-Player mit DVB-T usw. U.a. kann man aber auch Filme direkt per USB schauen. Kleinere Filme gehen a noch, aber wenn man ne wirklich große Filmdatei hat, sprich mit guter Qualität usw. dann kann es schon mal etwas quälend werden. Es gibt immer genug Anwendungsmöglichkeiten für schnellere Techniken. Ich habe ja auch noch keinen Formel 1 wagen gesehen der mit 30 Km/H fährt nur weil es ausreicht um das Ziel irgendwann zu erreichen.
 
@DARK-THREAT: Was meinst du denn mit "noch" nicht benötigt. Deswegen muss man doch nicht alles ausbremsen. Zudem ersetzt das Neue das Alte ja nicht wirklich. Es ist abwärtskompatibel, bringt ein paar neue Funktionen mit und die Möglichkeiten des neuen Anschlusses bringen dann halt auch neue Möglichkeiten der Peripherie mit sich.
 
@Tomarr: Es "soll" abwärtzkompatibel sein. Das heißt noch lange nicht, dass es das ist. Ich lese mir die Texte durch, wenn ich ein Kommentar schreibe. Ich denke nur immer ein bisschen weiter...
 
@DARK-THREAT: Für HDD's ist USB2 schon um mindestens 50% zu langsam. Für neue SSD's ganz zu schweigen... Da bin ich froh das es eSATA gibt. Aufgrund der wahrscheinlich zukünftigen größeren Verbreitung von USB3 wird man überall schnelle externe Laufwerke anschließen können. Das geht momentan leider nicht da nicht jeder eSATA besitzt und es womöglich niemals so sehr verbreitet sein wird wie USB3.
 
@DARK-THREAT: Ich zitiere mal aus dem Kommentarbereich einer anderen News (http://winfuture.de/news,43621.html): "Wer den Fortschritt verhindern möchte ist in der IT-Welt falsch."
 
@DARK-THREAT: "Es 'soll' abwärtzkompatibel sein." [...] "Ich lese mir die Texte durch, wenn ich ein Kommentar schreibe." Dann hättest Du die Überschrift aber sehen müssen wo steht, dass es hier um die USB 3 Spezifikationen geht, welche nun definitiv sind. Also wird es so kommen, wie oben steht.
 
@hamst0r: Das beweist doch eins. Ich kann schreiben, was ich will. Ihr bewertet es negativ. Ist das gerecht?
 
@DARK-THREAT: du sollst doch hier auch nicht das schreiben was uns am besten gefällt sondern das was du denkst. es geht doch gar nicht darum hier viele plus oder minus zu sammeln. ...aber das würde wenigstens erklären warum du hier etwas schreibst, was du selbst nicht ernst nehmen kannst. schreib einfach in zukunft deine meinung und gut ist. und vielleicht schreibst du einfach auch besser mal gar nichts, wenn du nichts zum thema zu sagen hast.
 
@DARK-THREAT: dann liegt es daran, du nutzt dein pc nicht mal für alles
 
OK heißt das das wir wirkliche 500 Megabit pro Sekunde und nicht 5000 Megabit pro Sekunde erreichen? Bei USB2 erreicht man ja auch nur ca 50 Megabit pro Sekunde. Sprich ca ein zehntel. ups sorry hab mich verschrieben.
 
@Mrsonei6: Bit und Byte sind zwei verschiedene Einheiten. 8Bit = 1Byte, 480 Megabit = 60 MegaByte minus Protokoll Daten = tatsächlicher speed.
 
@Mrsonei6: USB 2.0 erreicht theortisch 480 MBit/s und USB 3.0 soll ca. das zehnfache schneller sein. Also ca. 5000 Mbit/s.

Du meinst bestimmt MByte/s. Bei USB 2.0 sind das 480Mbit/8= 60 MByte/s
Und bei USB 3.0 5000Mbit/8= 625MByte/s

Ich hoffe ich konnte helfen !
 
@Mrsonei6: Au weia... Also: Es werden 5 GBit/s erreicht, was ungefähr 5000 MBit/s entspricht. Diese 5000 MBit nun durch 8 geteilt, ergeben ca. 625 MByte/s. USB 2.0 Highspeed schafft ca 60 MByte/s, also ein Zehntel. Du bringst Bit und Byte gehörig durcheinander. Einfach zu merken: Bit ist immer um Faktor 8 kleiner als Byte. Also teile Bit durch 8 und Du erhältst Byte. Verstanden?
 
@VistaChecker: dann korrigiere deinen vorletzten satz, bitte... :-)
 
@Mrsonei6: Bei USB2.0 hat man statt der theoretischen 60MB/sek REAL auch nur 20-30MB/sek übrig. Wenn es tatsächlich bei diesem Umrechnungsfaktor durch USB3.0 bleibt, dann stehen dem Anwender 200-300MB/sek zur Verfügung.
Klingt nach heutigen Maßstäben nicht schlecht - ob das aber 2010 mit entsprechender Hardware auch noch ausreicht wird man dann sehen müssen
 
der eine nutzt 2.0 schon nicht richtig, der andere findet das geil, der Nächste sagt, dass es HDDs gibt die mehr Daten schieben und letztendlich wird gefragt wofür wir das alles brauchen. Ist schon ein Sch ...spiel so ein Forum. Oder hat hier einer etwas von Meinungsvielfalt gesagt? Dann lösche ich wieder alles, was ich gesagt habe ....
 
@222222: lass die drogen wech ok?
 
@Conos: in Ordnung, Chef
 
Schon Wahnsinn wohin die Entwicklung geht, stellt euch vor '96 hätte euch jemand gesagt das man in knapp zehn Jahren Terrabyte Festplatten hat und USB schneller ist als die aktuellen Übertragungsraten von Festplatten. Ich finds gut und ziemlich interessant. Über die maximale Kabellänge ist wohl noch nichts bekannt, oder bleibt das bei 5 Metern und alles weitere mit aktivem Hub?
 
@Keith Eyeball: Wieso bleibt es bei 5 Meter??? Geht doch schon jetzt mehr. Habe hier ein 10 Meter langen USB Kabel und das funktioniert ohne Probleme.
 
@Tille2000: Das mag funktionieren, ist aber laut USB Spezifikation nicht zulässig. Das bedeutet, wenn es mit dem einen USB Gerät klappt und mit dem anderen nicht, gibts niemanden an den du dich wenden kann...hächstens an den Hersteller des Kabels. Das Kabel dürfte kein USB Zertifikat haben.
 
Wie is das jetzt is USB 3.0 nun auch eine Grafikschnittstelle oder hat man diese Idee wieder verworfen?
 
@zeneo: Es gibt TV Karten/Grafikkarten für USB 2. Durch die vergleichbar geringe Bandbreite von USB kann man da natürlich keine Wunder erwarten. Auch sind die Treiber da recht wichtig.

Mit USB 3.0 hat man dann mehr Bandbreite, entsprechend ist es nur eine Frage der Zeit bis entsprechende Produkte erscheinen.
 
ich frage mich wann die ersten ports kommen ala eXistenZ^^
 
USB 3.0 hat aber lange auf sich warten lassen. Seit externe Festplatten oder SSDs langsam aber sicher Alltag werden, entsteht Leistungstechnisch am USB-Anschluss ein extremer Flaschenhals. Das verschlimmert sich mit der Anzahl an Geräten an einem einzigen Anschluss stetig. Ich hoffe, die machen auch was an der Stromversorgung, denn die spinnt bei USB 2.0 teilweise oder ist ungenügend für mehr als nur ein "Ich-hol-mir-den-Saft-über-USB"-Gerät.
 
Mit der Stronversorung sieht's bei USB 3 aber dünne aus. Mit 900mA bekommt man doch auch wieder keine 3,5 Zoll-Festplatte ohne externe Stromversorgung zum Laufen, hm...
 
USB 2.0 hat theoretisch nie 480MBit erreicht, nur das kapieren hier einige nicht. Und USB3.0 wird auch keine 5Gbit/s erreichen, weil von vorne rein für das ERSTE angeschlossende Gerät 2,5Gbit/s reserviert sind. Für das nächste Gerät sind es noch 1,25Gbit/s usw... Lernt erstmal USB x.y verstehen bevor ihr groß von Datenraten erzählt.
 
@citrix: Du bist aber klug. Du bist für das Forum viel zu schade!
 
@222222: Wo er aber recht hat hat er recht.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Du hast ja Recht, aber ich mag schulmeistern nicht.
 
@222222: Schulmeistern? Wenn hier komplett über falsche Fakten diskutiert wird, wird es wohl noch erlaubt sein, darauf hinzuweisen.
 
@citrix: Meinst du nicht eher praktisch?
Theoretisch schafft es die 480, praktisch wegen Controller und Protokollen nicht.
 
@TobiTobsen: Ja, die Aussage von citrix ist einfach falsch, liegt aber wohl daran, dass er theorie und Praxis nicht auseinander halten kann.
 
Zitat: USB 3.0 unterstützt dabei mehrere parallele bidirektionale Verbindungen

Wenn mit parallel jetzt auch noch duplex gemeint ist, (gleichzeitiges senden und empfangen) dann haben die Entwickler ihre Hausaufgaben wirklich gemacht und USB 3.0 kann endlich für schnelle Festplatten verwendet werden. Und wenn sie noch besser sind unterstützen zukünftige Betriebsysteme auch das Booten von solchen Festplatten oder es gibt einen SATA AHCI Kompatibilitätsmodus im BIOS, das wäre der Hit.
 
Na dann hoffe ich mal das Micrsosoft USB 3 noch in XP implementiert.
 
@Maniac-X: Wenn nicht muss ein OpenSource-Treiber her.
 
@Maniac-X: Laut einer News hier wird es wohl nichtmal in Windows 7 kommen. Für WindowsXP sieht es damit echt schlecht aus. Nachdem die Treiber aber teilweise kompatibel sind und USB 3 abwärtskompatibel ist, ist das vermutlich nicht so das grosse Problem.
 
Na schauen wir mal wer die USB3 Technologie schneller in das Betriebssystem integriert. Ich tippe mal auf Linux ^^
 
Na wenn USB 3 genauso Krücke CPU-Belaster ist wie USB 2, viel Spaß!
 
@Ensign Joe: cpu-belaster? auf nem 486er eventuell
 
kann man usb 3.0 nachrüsten am pc?
 
@urbanskater: Wird höchstwahrscheinlich Steckkarten für PCI-e geben.
 
@hamst0r: Aber ein PCI-E x16 Steckplatz dafür belegen? eine PCI-E 1x ist ja langsamer als 5GBit/s glaub ich.
 
@DARK-THREAT: Richtig, muss man halt in den sauren Apfel beißen wenn man kein neues Mainboard kaufen möchte^^ Wenn man jedoch PCIe 2.0 hat, kann man schon max. 500 MB/s übertragen, was schon an die theroretischen 5 Gb/s rankommt :)
 
ist e-SATA nicht eine tolle alternative für externe festplatten :). aber recht habt ihr. heutzutage ist usb 2.0 schon ausgelastet.
 
@GokuSS4: e-SATA war der Konkurrent! Aber der Hype ist schon wieder vorbei, weil man eine externe Stromversorgung mitführen muss. Ich hoffe eigentlich mehr, das USB 3.0, FW ablöst. Auch was die Verarbeitung der digitalen/audio Signale angeht. Sonst müsste ich immer noch beide nutzen, und das wäre dann ein echter Rückschritt!!
 
stimmt, da hast du recht mit der externen stromquelle. aber trotzdem brauch man bei einer externen festplatte mit usb 2.0 auch eine externe stromquelle. zwar nicht bei einer 2,5" Platte aber bei einer 3,5" :P
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles