Entlassener Admin drohte Ex-Firma - Festnahme

Hacker Ein früherer Mitarbeiter eines New Yorker Finanzdienstleisters wurde im angrenzenden US-Bundesstaat New Jersey verhaftet, weil er seinem Arbeitgeber mit Angriffen auf die Server des Unternehmens gedroht hatte, wenn dieser ihm seine Entlassung nicht ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich finde es richtig, dass er verhaftet wurde. Wer Scheiße baut, muss auch mit den Konsequenzen rechnen.
 
@King_Rollo: Ist richtig, gilt aber nur für kleine Fische. Vielleicht hätte er damit drohen sollen, die Geschäftspraktiken des Unternehmens zu erläutern, dann hätte er vielleicht ein besseres Druckmittel gehabt :)
 
@King_Rollo: da muss ich dir teilweise rechtgeben. was die tat an sich angeht. denn hierbei handelt es ganz einfach um erpressung. ABER - eigentlich hätten sie gleich den ganzen vorstand und die managerriege dieser finanzdienstleister-firma gleich mit-verhaften sollen (genauso wie die ganzen vortände und die manager der gesamten WALLSTREET gleich mit dazu) wegen der mitverschuldeten und mitverursachten finanzkrise welche die ganze welt an den rand des finaziellen ruins getrieben hat, welches überhaupt erst dazu führte das zB. dieser mann entlassen wurde und der nun aus völliger verzweifelung und purer existenzangst zum verbrecher wurde. - - - - - - aber es ist mal wieder ein grandioses bspl. dafür wie es zugeht auf dieser welt. die dicken fetten bonzen die im kasino auf kriminellste art und weise die gelder der anleger veruntreuten, verzockten und verspielten kriegen von den regierungen noch geld in den rachen nachgeworfen und die welche unter diesen machenschaften leiden müssen, in ihrer puren existenz bedroht sind und nicht mehr ein noch aus wissen vor lauter sorgen um ihre zukunft werden für exorbitant weniger schlimme straftaten, die nciht hunderte millionen menschen in den ruin stürzen und in die armut treiben, verhaftet, angeklagt und wandern gegebenfalls ins gefängnis!
 
@King_Rollo: Vorsicht, da steht: er wurde mit anderen entlassen. Bis dahin war von Scheisse bauen noch nicht die Rede! Erst dann hat er angefangen zu drohen und deshalb wurde er zu Recht verhaftet.
 
Warum ist im Land der Unbegrenzten Möglichkeiten Dummheit keine Strafe?
- ich vermute weil sich die Gesetzgeber wohl nich selber schuldig sprechen und lieber 8 jährige an Schulen mit Handschellen abführen und Pumpguns bei ner Kontoeröffnung dazugeben. Gesegnet sei Amerika, das Land der unbegrenzten Dummheit und das Geburtsland des Überseehitler's G-W. Bush! God bless this shit!
 
@friendlyfire: ....denn zieh' mal nach Amerika: scheinst ja dahin zu passen..
 
@pitbiker: Naja, passt in diesem Fall nicht, weil der Admin zurecht bestraft wird, aber sonst kann ich nur zustimmen.
 
Klar vorallem kann man einer firma auch gleich mit dem Anwalt kommen wenn man sich ungerechtfertigt behandelt fühlt. Demokratie heißt eben leider meist reden und die Füsse still halten und der Dinge warten die da kommen =) ... Die einen könnens die anderen nicht ^^
 
Es ist schon komisch, aber alleine durch das Lesen der Überschrift weiß man sofort, das kann nur bei den Amis sein. Ach ja, "Cyper-Erpressung" - der Begriff fällt wohl in die Kategorie Bullshit-Bingo.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Wieso kann das nur bei den Amis passieren? Das größte Sicherheitsrisiko für Firmen, Behörden etc sind auch bei "uns" Angriffe von innen, nicht von außen (man kann das Netz ja schlecht gegen seine eigenen Anwender abschotten...), und auch bei uns sind entlassene Admins hochkritisch - man "müsste" ihn sofort nach dem Aussprechen der Kündigung eigentlich physikalisch von der Konsole verbannen und alle Passwörter ändern sowie einen Sicherheitscheck durchführen, was wegen des damit verbundenen Aufwands, mangenden Strukturwissens (Vier-Augen-Prinzip wird zwar ständig empfohlen, aber selten durchgeführt) und der Einarbeitung des Nachfolgers meist unterbleibt.
 
"Außerdem hätte er auch nicht die Mittel dazu gehabt, hieß es." Da hat der Typ wohl den kleinen gelben Zettel mit seinem Admin-Passwort im Büro vergessen? Wieviel Abfindung wohl ein schweigsamer Admin der Telekomiker bekommt?
 
Jetzt haben doch nicht etwa die Minusdrücker, ein richtigen und auch wichtigen Kommentar rausgeklickt. Herr Quandt Cyper-Erpressung =! Cyber-Erpressung. Klingt für mich wie Zypressen, etwas weiter geführt Zypressen erdrücken.
 
@sorduk: vielleicht geht es auch um eine cypher-erpressung... (http://www.dict.cc/?s=cypher) ,-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen