Blu-ray: Hollywood warnt vor neuer Piraterie-Welle

Medien (DVD, Blu-Ray) Die Hollywood-Studios haben Käufer von Filmen auf Blu-ray-Disks vor einer neuen Welle von Piraterie gewarnt. In letzter Zeit tauchen demnach häufig gefälschte Produkte auf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das war ja abzusehen, schließlich gibt es inzwischen genügend Programme, um sich eine Sicherungskopie des Originaldatenträgers zu erstellen.
 
Wofür brauche ich dann teures Blue-ray, wenn ich in Sachen Bildqualität fast keinen Unterschied zu einer DL-DVD mit dem richtigen Codec erkenne? Das ist doch ein Armutszeugnis für Blue-Ray!?
 
@pbaumi: Mit der Geschichte Bildqualität gebe ich dir recht, aber Blu-Ray sehe ich persönlich nicht in Verbindung mit Videos sondern einzig und allein als zukünftiges billiges Speichermedium für eine größere Datenmenge.
 
@pbaumi:
Na das ist doch ganz klar: Du brauchst deswegen Blue-Ray, damit die Filmhersteller mehr Geld verdienen. Die sind auch ganz sicher nicht um ihre Kunden besorgt, sondern um ihren Profit.
 
@pbaumi: Genau darüber bin ich auch gestolpert: "In Sachen Bildqualität ist das gefälschte Medium für den normalen Nutzer nur schwer zu entlarven. "
Wofür dann nochmal Blu-ray? Achja, für mehr Bonusmaterial und weil der Platz gerade da war... :-)
 
@pbaumi: nur is das problem das dvd 720er auflösung hat un blu ray 1920 ... der unterschied is definitiv sichtbar ... natürlich sollte dazu auch nen entsprechender tv bzw tft dastehen @news ... wenn die fälschungen 720 bildlinen haben, fehlen immernoch 360 ... ich bin mir sicher das erkennt man
 
@snowhill:
Wenn es nicht um den Austausch von Daten geht, sollte man besser auf Festplatten setzen. Die sind inzwischen auch billig, aber ueberleben laenger als 4 Wochen. Nach den Erfahrungen mit DVDs setze ich jedenfalls sobald nicht mehr auf optische Speichermedien fuer irgendwas, das nicht noch doppelt oder dreifach habe...
 
@pbaumi und @MichaW und @rest:
matürlich merkt man auf einem hd ready tv keinen unterschied zwischen 1080p und 720p. wie auch,mehr als 720p kann die glotze ja nicht...
auf einem full hd 1080p tv der nicht scalieren kann merkt man das schon sehr deutlich...
 
@pbaumi:
Ein Armutszeugnis ist, wenn man immer noch "blue" statt "Blu" schreibt, sei es aus Unwissen oder Provokation.
Der Unterschied ist auf jeden Fall erkenntlich, sei es über das Bild an sich oder aber auch über die Tonspuren. Denn die BD ist auf dem Markt, um den Nutzer in den Genuss von unkomprimierten Bild- und Tonspuren kommen zu lassen.
Was man ankreiden kann, ist der Umstand, dass Herr Ellis meint, dass der Nutzer zu "dumm?" sei einen Unterschied zu merken.
Allerdings finde ich fazinierend, dass es Fälscher schaffen, bessere DVDs herszutellen als die Filmstudios, die anscheinend die DVD schon für Tod erklärt haben, denn ansonsten könnte man doch auch solche "High-Quality-DVDs" auf den Markt werfen aber hier scheint das Interesse( = Synonym für: erhöhte Einnahmen) zu fehlen.
 
@pbaumi: Wenn man die richtigen Gerätschaften zur Full HD Wiedergabe hat sieht man den Unterschied zwischen 720P und 1080P.
 
@pbaumi: Dann soll doch die Filmindustrie solche hoch-aufgelösten DVDs verkaufen wenn es denn so einfach möglich ist. Ich kenne persönlich noch niemanden der ein Abspielgerät für Blu-Ray hat (PS3 ausgenommen). DVDs sind immernoch Standard, daran kann die Filmindustrie nichts ändern. Blu-Ray ist einfach noch zu teuer.
 
@pbaumi: Jo, das war auch so mein erster Gedankengang und auch genau der Grund warum ich mir den Quatsch noch nicht gekauft habe! Die DVD von Trasformers ist ein sehr gutes Beispiel dafür, dass man auf BlueRay zu diesen Preisen (zum jetzigen Zeitpunkt) getrost verzichten kann.
 
@shoran:
Den Unterschied zwischen 720p und 1080p zu sehen ist nicht einfach. Versuche das mal. Ich schaffs nicht und habe einen 55Zoll Full-HD. Das geht vlt. wenn man 2 TV nebeneinander direkt vergleich kann.
 
@Pistolpete:
Auch dir zuerst ein freundliches "Blu" ohne "e" :)
Die Transformers DVD ist gerade ein sehr schlechtes Beispiel. Von diesem Film besitze ich die DVD und die BD und ich muss sagen der Unterschied ist gravierend. Trotz Upscaling (und die PS3 hat ein verdammt gutes) hat die DVD deutliche Mängel bei Schwarztönen und bei schnellen Kameraschwenks. Hier brilliert die BD, keine Zuckungen, kein "Gries" im Schwarz oder generell, einfach nur Kino pur. Es gibt andere BDs, wie zum Beispiel Pearl Harbor, bei denen der Unterschied zwischen DVD Upscaling und BD marginal ist aber die neuen BDs zeigen zum teil was in Ihnen steckt. Ich kaufe meine BDs inzwischen übrigens meist billiger als DVDs, nur zu dem Argument der überhöhten Preise, allerdings sei gesagt, dass der "Familienfilm" sicher auf DVD die bessere Alternative ist , man "Spektakelkino" aber sehr wohl schon auf BD empfehlen kann.
 
@snowhill: Da bist Du aber einige Jahre zu spät. Die Medien können Heute schon nichtmehr mit HDD´s mithalten, 8GB auf USB Stick liegen inzwischen unter 10 Euro, Tendenz brutal fallend, Weihnachten wird es 32GB für ca 15 Euro geben. Selbst der lahmste Stick ist schneller als Disc´s. dazu kommt das Todesurteil für Discmedien durch die Netbooks ( Will jetzt um des lieben Friedens willen nicht das Macbook Air als Vorreiter nennen). Über datenverlust durch miese Medien wollen wir mal nicht reden. Optische medien werden nurnoch als Instalationsmedium für offline gekaufte Software ein Thema sein, und ich bin mir ganz sicher das OS-X 10.7 als Vorreiter auf USB-Stick oder SD-karte verkauft wird und MS dann nachzieht, da die BS DVD´s sowiso keinen Kopierschutz haben.
 
@Merdican: Setz du dich mal in normalem Abstand (d.h. 2m) vor nen Full HD-Fernseher und sag mir dann, ob du einen Unterschied zwischen 720p und 1080p siehst. Und dann kommts auch immer noch auf den Film an.
 
@pbaumi:
Sorry aber dann brauchst du eine Brille

Ich habe Wrestlemania 24 auf DVD und auf Blue Ray auf einen Full HD Fernseher. Da liegen Welten bei der Bildqualität

Vor allem auf dem Codec kommt es nicht an sondern vorrangig auf die Auflösung

DVD = 720 x576 Pixel
Full HD = 1920x1080 Pixel
 
@Fintsch86: Hm also ich kenne mehrer mich selber zb, die dinger kosten auch nurnoch 200 euro, und nein da sind keine no name billig teile
 
@Hakan: Manche schnallen hier anscheinend nicht, dass mit 720p nicht DVD Qualität gemeint ist - DVD = 720x576, AVCHD = 1280x720 - das ist glaub ich doch ein kleiner Unterschied.
 
@sreveth: Das beste Kommentar hier!!!!!
Es schreiben hier Deppen ihre Meinung hin, die noch nicht mal Blu-Ray schreiben können...
Ansonsten zum Thema kann man nur sagen: Ein Markt entsteht nur dann wenn die Nachfrage da ist und die Nachfrage nach günstigeren HD-Medien ist da!!! Blu-Ray´s für 15€ und Players für 100€ und wir sind alle dabei!
 
@MichaW: ja genau für den NORMALEN nutzer, allerdings habe ich mir gestern einen rip einer blu ray (transformers) angesehen und muss sagen, dass da ein ziehmlicher unterschied ist...
 
"in einer Fälscherwerkstatt von chinesischen Behörden beschlagnahmt" ... Wo sonst. Ist echt ärgerlich das die absolut ALLES fälschen müssen.
 
naja bei denen halt in der gesellschaft so verankert ...
 
@DennisMoore: Warum ärgerlich? Also ich bin froh, wenn ich Filme irgendwo billiger bekomme :-)
 
@jucs: Ja, und Adidas-Schuhe und Nike Shirts ... Das das alles meist miese Qualität ist und NICHT vom eigentlich auf dem Kleidungsstück ausgewiesenen Hersteller ist, ist dir egal, ne? Dann ist dir wohl auch egal, dass diese als BluRay verkauften Filme offensichtlich überhaupt nicht die Qualität von BluRay erreichen.
 
Hmmmm es gab mal eine Zeit, da waren wir beim Fälschen auch nicht schlecht unterwegs :) Aber so krass wie die im fernen Osten waren wir dann doch nicht ^^
 
@DennisMoore:
Da sprichst du ein sehr gutes Beispiel an: in der Tat sind die T-Shirts/Schuhe von den Markenherstellern nicht besser, man bezahlt nur den Aufkleber. Und richtig, wenn ich - wie die Industrie selbst zugibt - den Unterschied zum Original nichtmal merke, dann hab ich nur gewonnen. Bei Software/Multimedia ist im Übrigen die Fälschung meist (hier stimmt das nicht, klar) wirklich nicht schlechter als das Original.
 
AVCHD? Kann das Format dann ein normaler Bluray-Player abspielen?
 
@zoeck: Vermutlich schon, sonst wäre die Fälschung ja fürn Po. Übrigens sagt mir Wiki, dass AVCHD unter anderem von Sony, den Blu-Ray-Vorreitern, entwickelt wurde. Wäre sehr mies, wenn Sony nicht mal ihre eigenen Formate wiedergeben könnte. ^^
 
Wird mal echt zeit fürn Exportverbot.

Dann können die Ihr zeug selben kaufen und angucken..

Die kopieren wirklich Gott un die Welt.

Ohne sich über irgendwelche Auswirkungen den Kopf zu zerbrechen. Und die chinesische Regierung schaut zu, weil vom kleinen Strassenpolizisten bis in höchste Ebenen geschmiert wird
 
@Nania:
Du meinst ein Importverbot (nach Deutschland), ich glaube kaum das die Chinesen sich selbst einschränken werden.
 
@Nania:
Du meinst ein Importverbot (nach Deutschland), ich glaube kaum das die Chinesen sich selbst einschränken werden.
 
@Nania: Welche Auswirkungen? Profitverlust in den USA? Frechheit, dass die sich nicht um die goldene Nase der Filmfirmen kümmern...
 
@Nania: Ja. Exportverbot von USA/Europa -> China. Dann können sie mal sehen wo sie ihr Kopiermaterial herbekommen. Internet geht ja nicht. Ist alles zensiert :D @jucs: Ohne Profit besteht für die BluRay Produzenten kein Anlass überhaupt was zu produzieren. Dann können sie zu machen, du kriegst gar keine Filme mehr auf Disc, sondern mußt alle im Kino angucken.
 
@DennisMoore: Richtig, ohne geht es nicht. Aber wie man sieht leben die immernoch. Also muss noch genug da sein. Insgesamt ist im Musik/Film-Bereich das Verhältnis zwischen der Leistung und der Einnahmen einfach so falsch, dass es nicht schadet, wenn jemand es ein bisschen zurechtstutzt.
 
"In Sachen Bildqualität ist das gefälschte Medium für den normalen Nutzer nur schwer zu entlarven." Und weshalb? Weil Blu-Ray nicht wesentlich besser als ne DVD ist? Oder weil die Käufer keinen HD-Fernsehen besitzen? Wer kauft sich dann überhaupt solche Fake-BR-Filme ?
 
@citrix: Nö.Weil 720 Bildzeilen -> 1080 Bildzeilen nur auf sehr großen Bildschirmen sichtbar ist. AVCHD ist ja auch HD.
 
Ich finde diesen Druck durch die Piraterie gut, denn die BR Filmpreise sind völlig überrissen. Da sollte sich Hollywood mal Gedanken machen, und vorallem wie sie in einer globalisierten Welt auf nicht globalisierte Preise kommen. Wir Europäer werden ja gröber über den Tisch gezogen, kein Wunder kaufen immer mehr Leute die des Englischen mächtig sind, über dem See online ein.
 
@JTR: Druck kann man auch anders erzeugen. Z.B. mit nicht kaufen. Aber der Konsument möchte ja Leistung haben und kaum was dafür bezahlen. Das dürfte der einzige Grund sein Piraterie gut zu finden.
 
blu-ray heißt doch nich gleich bessere qualtiät, es ging bei der entwicklung der neuen scheiben nur um den speicherplatz. qualität hat nix mit dem medium zu tun, sondern mit den daten darauf, man würde auch full hd inhalte auf ne dikette bekommen, nur ist da nicht genügend platz drauf etc. (ihr wisst wie ich das meine)...
 
@Bandez: Klar ist da genug Platz drauf. Für 5 Sekunden dürfte es reichen. Viel Spaß beim Diskettenwechseln ^^. BluRay heißt in der Tat nicht bessere Qualität, sondern erstmal nur höhere Auflösung. Bessere Qualität hast du erst ab größeren Bilddiagonalen wo man den Unterschied von 720 Bildzeilen zu 1080 Bildzeilen erkennen kann.
 
@DennisMoore: 5ms würden da schon eher hinkommen!
 
Leider hatte damals BluRay gegen HD-DVD gewonnen. Das Schlechtere setzte sich durch, wie bei Video2000 vs. VHS (nein ich möchte Betamax nicht erwähnen). Nun will keiner BluRay haben, da es keinen Mehrwert gegenüber der DL-DVD hat, tja haben die sich selbst ans Bein gemacht.
 
@DARK-THREAT:
naja aber laut deiner aussage wäre das hd-dvd format, jetzt mal völlig unabhängig vom damaligen formatkrieg ja genauso überflüssig wenn die dl-dvd eine ähnlich hohe qualität ermöglichen würde. verstehe irgendwie die aussage nicht.
 
@DARK-THREAT:
Wieso soll Blue Ray schlechter sein als HD -DVD???
 
@DARK-THREAT: OT: wieso schreibst du kein "peace" mehr? :-(
 
@Hakan: Und auch für dich mein lieber Freund: Es heißt immernoch Blu-ray ....
 
@armysalamy:
Oooh verzeihung . Erschiess mich nicht
 
@Hakan: BluRay ist schlechter, da es einen höheren Aufwand bei der Produktion besitzt. Die Kapazität nicht komprimiert werden kann (bei Daten), die 3 Contentformen (Medium, Daten, Daten + Medium) oder die HDi Webapplikationen.
 
@DARK-THREAT: leider nicht - BR ist das mit vorsprung bessere system aber an der umsetzung happerts halt mal wieder (besser gesagt an der unendlichen gier der nimmersatten abzocker). zu viele restriktionen, einschränkungen etc. alles nur bullshit! die deppen werdens nie kapieren vor lauter, den blick auf die realität verstellenden dollarzeichen vor den klüsen. übrigens: betamax war ein klasse sytem und den anderen (vor allem dem VHS-sys) meilenweit voraus. besseres bild, weitaus besserer ton (man konnte es direkt als mehrspuriges stereo-cassettendeck-ersatz, mit ewig langer spieldauer in kristallklarem ton, einsetzen, zudem waren wechselmedien bei anfangs fast gleicher lauflänge (die bei ca 200 min. lag) wesentlich kompakter und archivierungsfeudiger etc. - Video2000 war auch nicht schlecht mit seinem "riesigen speichermöglichkeiten" - bild und ton waren dem VHS-system ebenfals überlegen. das betamax sich nicht durchsetzen konnte ist aber nicht die schuld des damaligen verbrauchers gewesen - sondern die der filmkonzerne die nicht wollten, dass sich privatpersonen selbst filme kopieren konnten und so daraufhin sony in einen jahrelangen rechtsstreit verwickelten! bei Video2000 war es schlicht der exorbitant hohe preis (auch wenn man dafür mehr bekommen hat als bei VHS) aber auch damals war schon "GEIZ ist GEIL" angesagt und nicht "QUALITÄT ist GEILER"! nuja-tja. die tage kamen und gingen vorbei - und so wird es auch bei BR der fall sein. eines tages wird es einfach wieder verschwinden!
 
Die Hollywood-Studios haben Käufer von Filmen auf Blu-ray-Disks gewarnt! Na endlich sehen die mal ein, daß es auch billiger gehen sollte...
 
@ViXPa: die haben nur vor "priratie" gewarnt - selber eingesehen haben sie aber deswegen noch lange nüschts! schon gar nicht das sie selber preiswerter werden müssten! :-)
 
die abzockerindustrie warnt vor piraterie. ui
 
Ich kann nur sagen das BR Disc´s einfach die zukunft sind... du kannst den unterscheid sehen wie hören !!!

Ich kaufe nur BR da diese zum teil mittlerweile schon billiger als DVD´s sind.Was mir noch auffählt da ich im keller ein klein "kino raum" mit hd beamer habe das die farben von BR um einieges besser sind (kräftiger) als die von einer dvd diese sind meist dunkler und schwamich. Desweiteren um den unterschied zu sehen braucht ihr bei einer dvd nur mal zu schauen wenn eine nah aufnahme ist von typ X das der hintergrund verschwommen (unscharf ) ist dies ist bei der BR disc nicht und das sieht der letzte depp sry ist so !
 
@Der3ste: Kein "Medium" ist die Zukunft. Ganz sicher auch nicht BR. Daten in 1080p kodieren können viele Codecs, jeder ist zukunftssicherer als hartes Medium und dessen unsinnige Kopierschutzmechanismen. BR sollte sich als sinnvoller Datenträger verstehen, nicht als Videoformat, denn das wird es nie sein.
 
ja nur haben sehr wenige BR Brenner und ohne Brenner gibt es keine kopie.
 
"In Sachen Bildqualität ist das gefälschte Medium für den normalen Nutzer nur schwer zu entlarven." - ein deutlicher beweis dafür das es eh alles nur geldmacherei ist? :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles