Bsirske: Telekom mit Stasi-Methoden beim Abhören

Wirtschaft & Firmen Erst gestern haben wir berichtet, dass Telekom-Chef René Obermann in dieser Woche damit begonnen hat, sich bei den Opfern des Abhörskandals zu entschuldigen. Dennoch erntet die Telekom schwere Vorwürfe. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Was soll man schon groß dazu sagen außer "armes Deutschland"?
 
@kwisi: Ich finde "armes Deutschland" etwas generalisiert. Ich hab sowas oder ähnliches noch nicht gemacht und hier sind sicher auch einige, die noch einen funken Anstand haben und sich ähnlich straight verhalten. Ich verkörpere Deutschland und nicht diese durchgeballerten Typen wie Obermann, Mehdorn und co.
 
@kwisi: Du glaubst das wär nur ein deutsches Phänomen?
 
@kwisi: hätte da noch was zu sagen zum glück hat die telekom kein monopol.
 
@sDaniel: nein, natürlich nicht. Aber ein Deutscher wird sich mit großer Wahrscheinlichkeit, in erster Linie über Deutschland sorgen.
 
Nicht jammern, nun ist es Gesetz und keiner brauch sich beschweren. Die Vertreter des Volks haben gesprochen. ( FISI sucht Job im Ausland)
 
@MarZ: noch nicht ganz. es liegen immernoch Instanzen dazwischen die dies verhindern können.
 
Nicht ohne Konsequenzen natürlich nicht die verantwortlichen steht jetzt doch mindestens eine Gehaltserhöhung zu oder?
 
@Cyberandy69: Ja, die müssen ja ihr Opfer auch bezahlt bekommen. Da kommt bestimmt nen dicker Bonus rüber.
 
Bsirske sollte überlegen bevor er seinen Mund aufreisst. Die Stasi lies Menschen foltern und Töten, sie war eine Kriminalle Organisation eines Menschenverachtenden Regimes. Von einem Gewerkschaftsführer sollte man zumindest etwas mehr Hirn verlangen!
 
@IT-Maus: +1
 
@IT-Maus: bei derartigen tarifabschlüssen braucht man erst gar nicht danach zu fragen... ver.di ist ein aufgeblähter apparat, der schon lange sehr fern von der wirklichkeit ist und außer phrasen zu dreschen nix auf'n schirm kriegt.
 
@IT-Maus: Trotzdem erinnern solche unrechtstaatliche Methoden an die Stasi. Das die Stasi mit ihren Methoden noch weiter gingen sei aber ungenommen.
 
Wann werden die Verantwortlichen für dieses widerliche Bespitzeln und Belauschen endlich verdientermaßen in den Knast gesteckt? Bürger werden schikaniert aber die Schwerverbrecher lässt man einfach mit dem vollem Geldkoffer unterm Arm laufen?
 
@Fusselbär: mal ganz ehrlich: war das schon jemals anders in der bananen republik deutschland? der fleißige otto-normal-verbraucher wird gegängelt ohne ende. vorschriften hier, bevormundung da - aber bei so essentiellen dingen, wo viele schicksale dran hängen, kümmert's keinen, wenn da in milliardenhöhe fremde, teilweise mühsam ersparte knete sinnlos verzockt wird. würde ein kleiner furz aus der bevölkerung etwas in dieser art auch nur ansatzweise versuchen, wäre er gleich weg vom fenster, wegen betrugs, veruntreuung, diebstahl, was weiß ich, was da alles zusammen käme. beim finanzskandal wird niemals jemand zu verantwortung gezogen werden. da wird es keinen prozess geben, nix. herr ackermann ist inzwischen wieder wohlauf und kann die klappe aufreißen, dass der staat sich gefälligst aus allem rauszuhalten hat. die zeche zahlt mal wieder, na ihr werdet's erraten, der brave steuerzahler. vielleicht über eine weitere mehrwertsteuererhöhung oder irgendeine andere abgabe, da wird man sicher sehr einfaltsreich sein. spätestens nach den nächstjährigen wahlen wird man es uns schon wissen lassen. gewinne immer artig privatisieren, die verluste bitteschön fein auf die allgemeinheit abwälzen - mit unseren volksverrätern geht das ganz legal und sauber. ich kann gar nicht soviel essen, wie ich ko**en möchte...
 
@Mr. Cutty:
Jaja, der böse Ackermann.... .
Dumm nur, das die Deutsche Bank nicht so blöd dasteht, wie die ganzen jämmerlichen staatseigenen Banken es tun... .

Sehr schön, wenn man jemandem die schuld für etwas in die Schuhe schiebt, nur weil er bekannt und gehasst wird. Jämmerliche deutsche Bürger!!!!
 
@HardlineAMD: hättest du richtig gelesen, dann wäre dir aufgefallen, dass ich lediglich anmerkte, dass herr ackermann die meinung vertritt, der staat möge sich aus dem bankenwesen heraushalten. von schuldzuweisung an seine person also keine spur.
 
Zum aktuellen Thema, "mach mir den Lutz Heilmann"
 
Na ja die Stasimitarbeiter haben sich doch nicht in Luft aufgelöst. Die sitzen heute wieder oben und machen das was sie mal gelernt haben. Nämlich Personen bespitzeln.
Einmal Stasi immer Stasi!!
 
Mir gefällt es wie sich die Leute aufregen wen Telekom und Co Bespitzeln,der Staat Bespitzeln uns alle.Den nach unseren Politikern sind wir alle Verbrecher da regt sich aber niemand auf.
 
Bei all dem Zirkus hier in Deutschland fällt mir nur das Zitat von H. Heine ein:
"Denk ich an Deutschland in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht"
 
@rubberduck: Nur wissen viele WF-User nicht, wer Heinrich Heine war. ,)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!