Vorstoß im Netz: ARD-Tagesthemen bald interaktiv

TV & Streaming Erst im Oktober hat die Rundfunkkommission dem Online-Ausbau von ARD und ZDF zugestimmt. Nun wagt die ARD einen Vorstoß im Internet und testet mit "Tagesthemen-interaktiv" ein neues Format für alle Internet-Nutzer. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Auch wenn ich grundsätzlich interaktive Inhalte für Gut heiße, so ist es doch eigentlich nur ein weiterer Schritt um die GEZ für den PC zu rechtfertigen.
 
@interactive1: Tja, bezahlt werden muss es halt irgendwie.
 
@interactive1: der Mist ist doch, die Staatlichen Fernsehen werden unterstützt - soweit kommt jeder klar! ABER: Sie sind eigentlich dazu verpflichtet sich im Medium wofür sie bezahlt werden aufzuhalten! Sie werden aber immer interaktiver - was bedeutet sie bekommen Geld für zuwenig reale Leistung! Eigentlich darf die ARD, ZDF und wer da noch mithängt den ganzen Internetrotz gar nicht so groß betreiben!
Alles Räuber, Lügner und Betrüger! Ich weiß schon warum ich die GEZ Spacken vor der Tür mit Gewalt droh wenn die nicht verschwinden!
 
@interactive1: + Genau das ging mir auch durch den Kopf.
 
@interactive1: ich finde es grundsätzlich gut, dass die ÖR mit den GEZ Gebühren auch einen ordentlichen Internetauftritt hinlegen. aber wer zum Teufel ist denn an interaktiven Nachrichten interessiert? ich meine, Interaktivität bei NACHRICHTEN? Geht's noch? was soll man da machen können? den Wetterbericht an gutes Wetter anpassen oder die nächste Bombe im nahen Osten nicht explodiert haben lassen? alles andere wäre keine Interaktivität, sondern einfach nur eine weitere Methode, Videos auf Abruf bereit zu halten.
 
@interactive1:
ich finde es auch ne Frechheit! Hier muss man für etwas zahlen, was man überhaupt nicht will/nutzt!
 
Finde ich super, die privaten würden sowas nie gratis hinkriegen...
 
@DasFragezeichen: Gratis? GEZ?
 
@DasFragezeichen: Dem kann ich nur zu 100 % zustimmen. Bei der Qualität der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt kann ich getrost auf das private Fernsehen verzichten. Das ist doch Unterschichten Fernsehen. Also BILD in Fernsehform. Dafür zahle ich auch gerne meine GEZ. PS: Mit Ausnahe von n-tv und Bloomberg TV!!
 
@Khameir: Ja, aber ich mein damit, dass keine weiteren Kosten außer den bisherigen GEZ kosten entstehen. Und lieber zahl ich GEZ und bekomme Nachrichten, die nicht jeden Tag irgendwelche alte Scheiße zeigen...Pro7, RTL2 und Sat1 sind das beste Beispiel für diese Schrottnachrichten...
@@alexander: Ja, Bloomberg TV und n-tv schau ich meistens nur, wenn ich Aktiennachrichten sehen will oder gerade zu der Stunde auf den ÖR keine Nachrichten laufen, aber Sat1 z.B. verwundert mich immer wieder, wie tief man mit dem Niveau sinken kann, aber anscheinend nie an die untere Grenze anstößt...
 
@@lexander: ganz erhlich, wenn ich mir so die öffentlich rechtlichen Sender anschaue, denk ich mir wie sehr sie Deutschland schlecht machen. Das ist billig TV mit schlechten Qualitäten! Da finde ich sogar die Jerry Springer show interessanter.
 
@SOS.Boy: Ich hoff das war Ironie...Sat1 macht ja mit seinem Tischfußball XXL die Leute gleich viel schlauer -.- Du guckst wohl nicht sehr oft ÖR...
 
@SOS.Boy: Billig-TV mit schlechten Qualitäten? Und RTL soll besser sein? Guter Witz!
Die Privaten haben meistens nur Feuer und Wasser im Angebot. Auf der einen Seite der geistige Bullshit am Nachmittag und der/die gute Film/Serie/Satire abends. (natürlich gibt es auch Ausnahmen)
 
@@lexander: Bild in TV Form? War da nicht im ARD/ZDF so eine Sendung Namens Monitor? In Counterstrike winseln Kinder um Gnade usw.? Das ist Bild in TV Form. Und dafür zahle ich doch wohl nicht einen Cent,aber nada.
 
@f!R: Ich rede nicht von RTL.. ProSieben ist der beste Sender überhaupt. Der einzige öffentlich Rechtliche der mir gefällt ist 3sat, wobei ich nicht mal weiss ob das ÖR ist:S
Du kannst mir nicht im Ernst erzählen das das ÖR besseres zu bieten hat, beide Seiten des Fernsehens senden Schrott. Wie z.B. dieses Musikantenstadel im ÖR oder die Talkshows ohne Nivaeu. Mit Britt auf Sat.1 ist man da viel besser dran.
 
@Khameir: Die musst du ja nicht bezahlen. Wenn du es nicht tust, kann dir keiner was . :)
 
@SOS.Boy: 3sat ist ÖR..."Mit Britt auf Sat.1 ist man da viel besser dran." HAHAHAHA Alter, beste Aussauge des heutigen Tages xD. "Bild in TV Form? War da nicht im ARD/ZDF so eine Sendung Namens Monitor? In Counterstrike winseln Kinder um Gnade usw.?" Kleiner Tipp, Monitor hat nie gesagt, dass Kinder um Gnade winseln...achja die privaten waren zu dem Thema nicht besser, bei denen hieß es auch nur immer die bösen Killerspiele..."Die Spiele sind die Hauptursache für die schlechten Leistungen unser Schüler" SERIÖS!! -.-
 
@lexander: cnn, dmax und n24 noch :)
 
@DasFragezeichen: Ich habe vor kurzen eine Studie gelesen, die von RTL in Auftrag gegeben wurde und nicht von den ÖR. RTL wolte einmal wissen wie die Gebühren die an die GEZ gehen im verhältnis zu den Kosten für Werebung die auf alle Produkte wie z.B. Milsch, Butter usw. traufgeschlagen werden den Bürger monatlich belasten. Dabei stellten die Wissenschaftler fest, dass man für die privaten Rundfunk- und Fernsehanbieter über den Werbekostenanteil eines jeden Produktes mehr pro Monat zahlt als die Gebühr für die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt und dies war keine Studie der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt! Diese Studie kam nur durch Zufall an die Presse, da RTL kein Interesse an der Veröfentlichung hatte.
 
@ncls: ok
 
@@lexander: "kein Interesse" xD. Scheiße gelaufen für die :D. Aber da haste recht, außerdem hat man als Zuschauer des ÖR auch Rechte auf Beschwerde & Co...bei den privaten gehen diese sehr schnell unter....
 
@DasFragezeichen: Die Frage sollte sein, warum die privaten dies nicht können. Die GEZ hat sich die Kosten für ihren interaktives Angebot per Vorschussleistung vom GEZ-Zahler geholt. Die öffentlich Rechtlichen, bieten aber erst jetzt DAS was sie sich seit Jahren mit ihren Gebühren für PC erschlichen haben. Die privaten können sich aber diesen Vorschuss bei niemandem abholen und sind somit im Wettbewerb gegenüber den öffentlich/rechtlichen benachteiligt. Ich bin beileibe kein Freund der primitiven privat Sender aber man sollte die Sache schon OBJEKTIV Betrachten. @SOS.Boy. Zitat: „ProProSieben ist der beste Sender überhaupt „ UND „Mit Britt auf Sat.1 ist man da viel besser dran.“ MUHAHAHA Die Volksverdummung hat ihr Ziel erreicht.
 
@Wildsau: Hi, Man muss aber genauso bedenken, dass die Privatsender durch ihre Werbung sehr viel Geld erzielen...da belibt ja gerne was als Überschuss übrig, also von Geldmangel kann man auch nicht immer sprechen...
 
Also eigentlich denke ich, dass eine Gebühr für die ÖR schon ok ist: sofern sie *fair* wäre. Ich würde mir auch die Tagesschau übers Internet anschauen, weil ich keinen Fernseher brauche und nur mit Nachrichten aus dem Internet (faz.net usw.) fühle ich mich nicht richtig informiert (eine Tageszeitung und Tagesschau sind da einfach was anderes). Dass das Model so wie es jetzt ist abzocke im ganz großen Format ist, ist aber auch klar. Auch der Preis ist einfach zu hoch - ist klar. Aber mal ehrlich: Ich schau mir Tausend mal lieber die ÖR an und zahle dafür, als auch nur eine Sekunde das Programm der Privaten Sender zu schauen. Denn, was die senden ist meiner Meinung nach geistiger Durchfall auf ganz hohem Niveau. Wer aktiv und so aggressiv an der "verdummung" der Bevölkerung interessiert ist, den will ich nicht unterstützen.
 
@mhh: naja ... die deutsche Bevölkerung ist schon zum Großteil dumm (und das liegt in erster Linie an so tollen "Musikern" wie "Sido" oder "Frauenarzt" und sonstiger Prolethen-HipHop-Scheisse die ja bei euch in Deutschland sehr großen Anklang findet ...) da richtet das bisschen Fernsehen auch keinen wirklichen Schaden mehr an.
 
@mhh: Also ich finde die 5,52 Euro pro Monat durchaus okay und fair. Wenn ich da überlege, dass Premiere bis zu ca. 60 Euro kostet...
 
@BartS: Du vergisst dabei aber eine nicht ganz unwesentliche Sache. Wenn Premiere "Zwangsabonenten" in Millionenhöhe bekommen würde, dann wäre deren Angebot auch bei weiten Billiger als jetzt.
 
@Peter_Griffin: Der Großteil der Deutschen Bevölkerung ist Dumm? Das soll in ERSTER Linie an Musikern wie Sido etc. liegen? Schon ok... Was soll man denn dazu sagen?
 
@BartS: 5,52 € sind soweit ja auch noch hinnehmbar wenn ich davon ausgehen würde, dass das der Betrag wäre den eine Familie (Vater, Mutter + 1,4 Kinder :) Zahlen würde die TV, Radio und Internet nutzten. Aber ganz so is des ja nicht. Außerdem denke ich, dass ich wenn alleine Wohne und nur nen PC hab es auch etwas Günstiger geht. Wobei die Qualität nicht leiden sollte. Ja ich weiß über die Qualität lässt sich natürlich streiten... Ansichtssache denke ich. Dennoch, ich denke wenn man den ÖR etwas mehr auf die Finger schaut geht es vielleicht auch mit weniger bei gleicher / besserer Qualität.
 
@mhh: was ist den die verblödung bei den privaten sendern? die nachrichten, talk-shows und gerichtssendungen? Oder serien wie scrubs, simpsons usw. mit satire? Es läuft viel scheisse dort das bestreite ich nicht, aber alles ist meiner meinung nach nicht scheisse. wenn ein guter film läuft schau ich mir die auch gerne an. ansonsten schau ich, wenn der TV läuft, überhaupt nur dokumentationen. aber das abendprogramm der ÖR ist nicht besser als die der privaten meiner meinung nach.
 
@mhh: Sido verdummt eher diese scheiß HipHop Jugendlichen -.-. Es ist ja inzwischen peinlich für einen Jugendlichen, wenn er mal gerne den SPIEGEL liest oder die Tagesschau lieber als die Sat1 News schaut. Aber wenn ich mir auch so manch Erwachsene anschaue (man siehts ja schon an den BILD Zeitung Lesern), dann merkt man auch, dass sie das Niveau der ÖR nicht verstehen. Und ich finde es richtig so, dass das ÖR trotzdem sein Niveau behält...Wer nicht aus Eigeninitiative lernt, bleibt dumm und kann sich über seinen Job als Arbeiter oder sowas freuen, solange er ihn noch hat...
 
@DasFragezeichen: Hmm, also von "scheiß HipHop Jugendlichen" zu reden find ich nicht richtig... Jede Generation hat ihre Musik und manch einer von euch is viell. auch mit Buffalos rumgerannt oder is als Punk am Bahnhof rumgehockt und nur weil der HipHop für *uns* keinen Sinn macht... Wie auch immer. Zu dem Rest sag ich mal nichts, ich versteh Deinen Standpunkt nämlich nicht richtig. sry
 
@DevSibwarra: Es geht mir persönlich da nicht um gute Filme oder Serien die laufen. Es ist einfach nur die Qualität dessen was gesendet wird. RTL 2 News, dieses Uri Geller Zeugs, usw. Aber des is ja auch nicht des Thema, soll doch jeder schauen was er will. Hab nur gesagt, dass ich die nicht unterstützten möchte. Der Punkt war dass ich es nicht falsch finde für GEZ zu zahlen, sofern der Preis angemessen ist und die Qualität gleich bleibt / verbessert wird.
 
@mhh: verbessert wohl eher... auf den ÖR läuft doch meistens auch nur mist. und nur für die nachrichten will ich nicht die GEZ zahlen, wenn ich mich mit RSS feeds und/oder zeitungen genauso gut (und detailierter) informieren kann als über die tagesthemen. das die ÖR im augenblick teilweise nicht mehr objektiv berichterstattung betreiben und teilweise sehr seltsam ihre prioritäten setzen ist auch bekannt.
 
@Peter_Griffin: das liegt an der Medienmanipulation (sei es private oder ÖR) und an Zusatzstoffen wie Flourid und Aspartam sowie an der reduzierten Schulbildung, nicht an Sido und Co., die sind auch nur Symptome, nicht die Ursache.
 
@Motverge: die bekommen milliarden und keine millionen. nur mal so nebenbei. :D
 
@DasFragezeichen: wenn keiner mehr nen job als (wie du sagst) arbeiter hat dann wirst auch du keinen mehr als sesselpupser haben. denn wenn die arbeitsbienen nicht arbeiten stirbt auch die königin.
 
ja damit sie den leuten da auch noch ne gebühr aufbrummen konnen
und man dann gez fürn pc zahlen muss
 
@Razzor: musst du jetzt auch schon, wenn du kein anderes gerät angegeben hast
 
Wider so ein interaktiv scheiß.
 
Was ist daran interaktiv?! Das zu programmieren ist nicht sonderlich schwer, und für so ein ach-so-tolles Webangebot bekommen die ÖR mehr Geld?
 
Juhuuuuuuu, GEZ wird bald teurer... -,-
 
Gute Idee... natürlich nur für Leute die dem Erweitern des eigenen Horizonts etwas abgewinnen können. Für den Rest, die RTL- und Pro7-Gucker, ist das natürlich alles Mist und nur eine Rechtfertigung für die TV-Gebühren. Ich sage jedoch, wenn schon Zwangsgebühren, dann sollte man diese wenigstens sinnvoll einsetzen - und das hier ist in der Grundidee absolut sinnvoll. Mal sehen wie die praktische Umsetzung aussieht.
 
Ok, sowas nennt man nun also GRUNDVERSORGUNG! Haben die ÖR nicht den Auftrag eine Grundversorgung der Bevölkerung zu übernehmen?!?! Wenn das so ist, gibt es bald zu HartzIV noch einen persönlichen Pool, Gutscheine für Sterne Restaurants usw. Zählt ja schließlich alles zur Grundversorgung eines Menschen!
Ganz großes Kino liebe ÖR! Und wer zahlt das alles?!?!?
WIR!
 
@rex*05: Es gibt hier mindestens einen User, der meint eine Grundversorgung mit Informationen ist nur mit Hilfe von interaktiven Internetangeboten Möglich. Man vergesse auch nicht die Mediathek, die ganze Sendungen als Stream anbietet. (Wer weis was Speichernetzwerke kosten, kann sich vorstellen, was das an GEz-Gebühren verschlingt.) Mit einer qualitativ guten Grundversorgung ohne diesen Schnickschnack käme man um einiges billiger!
 
OMG, da steht nirgends, dass die GEZ dafür erhöht wird -.-
 
@DasFragezeichen: Geht den meisten wohl auch nicht ums erhöhen, sondern dass man radikal Kosten EINSPAREN könnte, wenn sich die ÖR auf ihren Auftrag konzentrieren würden. Der lautet nunmal "Grundversorgung", nicht "werft das Geld für interaktive Internetdienste raus. Ohne solche Hirngespinste könnte man die GEZ sogar senken!
 
@DasFragezeichen: Naja du weißt das die öffentlich Rechtlichen "staatlich aufgezungendes Pay-TV" sind ... die GEZ Gebüren sind sozusagen deine Gebüren für dein Pay-TV-Abo, und was vernünfitges lauft auf den Sendern auch nicht, die sollen mal ein paar ordentliche Filme einkaufen, und nicht immer diese Abartigen Seifenopern produziern. Wenn man z.B. Montags bei ARD in den EPG schaut, dann sieht mal von 14:10 Uhr bis 16:00 Uhr und von 18:00 Uhr bis 19:50 Uhr (Tagesschau ausgenommen) nur solchen eigenproduzierten Dreck. Und dafür zahle ich auch noch GEZ, eigentlich müsste ich von den Sendern dafür Schmerzensgeld verlangen (da ich diese Sendungen auch noch finanziere).
 
Warum sind meine drei Kommentare auf einmmal nicht mehr zu lesen? ich habe doch nicht gegen die Netiquette verstoßen oder? ich bin mir keiner Schuld bewußt.
 
Meiner Meinenug werden die Menschen von den ÖR nicht weniger in die Irre geführt als von den privaten. Dieser Art Journalismus wie ihn die ÖR darbietet, kann ich in keinster Weise gut heißen. Oberflächlich bis es peinlich wird. Es wird eine besondere Art Meinung und Stimmung unters Volk gestreut, mit Ergebnissen die wir Alle dann sehen und hören. Das ÖR ist zum Werkzeug der Manipulation mutiert.
 
@Laika: so unabhängig sind sie nich wie sie tun, und wenn sie sich auch noch auf killerspiele mit nachweislich falschen behauptungen in die masse stürzen um die nichtwissenden zu manipulieren + pfeiffer, beckstein und co. auch noch ne plattform zum stammtischredenschwingen geben, dann ists entgültig aus mit objektivität und unabhängigkeit. gibt ja zu journalistischen fehltritten wenn überhaupt grad mal ne richtigstellung auf der webseite... aber welcher ör gugger besucht die???alles schmierentheater.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles