Windows 7: Alles zur neuen Taskleiste "Superbar"

Windows 7 Eines der wichtigsten Elemente der Benutzer- oberfläche von Windows 7 ist die neue Taskleiste. Unter dem neuen Windows-Chef Steven Sinofsky wird diese derzeit deutlich modernisiert. Erste Beispiele für das, was Microsoft vor hat, waren bereits ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
die neue taskleiste unter der basis oberfläche sieht ja schlimm aus - hoffentlich lässt sich auch die alte reaktiviren wen man die basis oberfläche nutzt.
Edit_ ne begründung,warum ihr mir minus gibt.
 
@christi1992: Ja, das sieht echt nicht schön aus, aber die alte Taskleiste wird sicherlich enthalten sein.
 
@christi1992: find auch das sie schlecht aussieht. Groß und Farblich, dass Mr. Sinofsky mit seiner Hornbrille und Wurstfinger die Symbole trifft.
 
@BusyDevice: Normalerweise hat mein keinen 15" Monitor mehr une eine Auflösung von über 1024x786. Also ist das weniger ein Problem, die Taskleiste 1,5 fach zu vergrößern. Außerdem kann man sie ja dennoch kleiner machen.
 
@DARK-THREAT : Aber da Windows 7 auch auf tragbaren Geräten mit kleineren Auflösungen laufen soll ist es schon wichtig, daß sowas unterstützt wird. Und ehrlich gesagt, es gibt wirklich noch Unternehmen, die einerseits 15"-Monitore einsetzen und andererseits auch noch Windows 98 verwenden (und beides ist ein Graus).
 
@christi1992: Die neue Taskleiste ist meiner Meinung nach besser als die von Vista, sie wirkt massiver und nicht so depressiv, "edler" sogar. Zudem hat die Größe der taskleiste einen einfachen Sinn und Zweck: Multitouchfunktionen lassen sich so leichter nutzen. Jemand mit größeren Fingern wird sich so eine Taskleiste wünschen. Allerdings denke ich, dass man wenigstens Größe und Glasfarbe selbst einstellen kann, wenn man die Multitouchfunktion nicht nutzt.
 
@DARK-THREAT: nö, heute hat man 8,9" und 1024x600. :-)
 
@der_ingo: Aber nicht im Desktop-Bereich, der trotz dem Netbook-Zeugs weiterhin auf Nr1 steht und auch stehen wird.
 
@John Dorian:
also ich finde sie von der Optik gut und wenn man die in der Größe einstellen kann wie die Icons auf dem Desktop dann kann man damit bestimmt gut leben.
 
@christi1992: Nein, die alte Taskleiste wird es nicht mehr geben, siehe http://tinyurl.com/5sv46j bei 49:20
 
@Nereus: Also die schwarze Taskleiste von Vista fand ich eigentlich recht genial...der einzige Grund, wieso ich mir ein Vista-Look Theme auf mein XP gepackt haben, denn ich wollte unbedingt eine schwarze Taskleiste...selbst auf meinem PNA-Navi ist eine Vista-Taskleiste. :) ... allerdings muss ich mich wundern was hier so mit Minuspunkten bewertet wird...>.<...ich kann an re5, 7, 8 nichts finden was ein (-) rechtfertigt und nur weil jemand vielleicht ne andere Meinung hat...o.O
 
@der_ingo: Also Ich hab hezte noch 1280*800 (wie zur hölle macht man nen kreuz?) und außerdem ist das die beste auflösung für Laptops.
 
@christi1992: Versuch's mal hiermit: x ^^
 
@christi1992: Ich würde mal behaupten, dass "die beste" Auflösung immer noch die native des Bildschirms ist, oder?
 
Tja, wenn die neue Taskleiste die einzige Innovation von Windows 7 ist und ansonsten nicht viel Neues zu entdecken ist, dann gute Nacht.
 
@WinW: ... lies einmal die anderen Berichte über Win7! (-) weil du Klappe aufmachst ohne darüber bescheid zu wissen!
 
@WinW: Die Taskleiste ist wahrscheinlich DAS Element was mit am wichtigsten ist. Gerade bei Otto Normal Verbrauchern ist es die Taskleiste das wichtigste und auch für mich. So wie Sie gerade hier dargestellt wird, spricht man zwar eine Gruppe Anwender an, allerdings sollte man vielleicht alternativen einbauen. Wie wäre es da mit mehr Auswahlmöglichkeiten sich seine Taskleiste selbst zu gestalten oder sollen Sie doch einen Styler einbauen worüber man später bei Microsoft im Portal weitere Design dafür downloaden kann. Ähnlich wie bei Firefox mit den Themes und Addons. Das wäre mal was.
 
@WinW: -48 Woooow und luft nach oben!!! kann man jetzt viele negative Bewertungen bekommen.
 
@WinW: Wohl die 50 täglichen News über Win 7 hier überlesen :D
 
@WinW: meine rede seit monaten, weiß wirklich auch nicht was an einer taskleiste sooo interessant sein kann ... ein paar knubbel zum klicky bunty ... das ist um das dumme volk zu besänftigen. alles verblendung. ich will endlich specs sehen und keine neuen icons. das ist dreck für ein betriebssystem. vor allem würde mich interessieren wie es nun um die performance steht, aber da ist wohl nix zu melden, und windows 7 wird ein noch größerer rohrkrepierer als windows vista. hat man ja schon lang und breit auf allen kanälen gehört, das sich was das angeht nun nix tut!!!!! Aber der pöbel kann sich einstweilen an klicky bunty alterieren. soooooo her mit den (-) ihr nichtwisser. ich bin sowas von angenervt von vista welches ich leider auf meinem laptop betreiben muß, taglich stürtzt hier der Ie ab und auch andere dinge wie der stinkige vista datei explorer .... wenn das so weiter geht kaufe ich mir einen määäääccc ..... EDIT cool der ie steht schon wieder, also die gammlige taskbar err superbar ist echt wichtig, die kann man sich dann anschaun wenn der rest abgestüzrzt ist RRRRROOOOOFFFFFLLLLLOOOOOLLLLL das nenne ich technologie ..... kann garnicht soviel fressen wie ich kotzen wollte.
 
@ruder: Wenn bei dir Vista nicht funktioniert, kannst du damit blt nicht umgehen, oder dein Laptop ist schlicht zu schwach. Vista ist ein gutes Windows und mit Win7 wird NT6 endlich mal ausgenutzt.
 
@DARK-THREAT: was soll das nu wieder, darf man den ie7 unter vista nur mit glassée handschuhen bedienen oder was soll der quatsch, ich darf ja wohl noch einen edit button auf dieser seite anklicken um meinen text zu speichern, oder mißbrauche ich damit den browsr. dieser laptop ist das am besten gepflegteste system was ich hier habe, weil sonst nämlich die performance so abkackt daß man damit eh nicht mehr arbeiten kann. und das ding ist eine oem also vista certified hp g7000 kiste, die wird nur noch mit vista ausgeliefert, und das im besten wortsinn. und ich darf wie immer anmerken das vista 'a real real pain in the ass' ist.
 
@DARK-THREAT: und ich darf vielleicht noch anmerken was die usability angeht ... meine freundin die nun nich blöd ist, aber über windows interna nicht wirklich bescheid weiß, weil es einfach nicht ihr job ist, sie ist immer froh wenn sie nicht an einem vista rechner sitzt, weil die ihr einfach zu langsam und viel zu umständlich sind. in meinen augen ist das auch sehr interessant was leute sagen die das ding einfach nur bedienen müssen/wollen um zB ihre mail zu lesen und einen winword text zu schreiben...... ich habe seit es vista gibt noch nicht einen gehört der mit vista zufrieden ist. und diesen nasen ist es völlig egal wie alt das betriebsystem ist und wie hip es andere finden, die wollen nur arbeiten an diesen geräten, bzw eben genau nicht, weil sie sie nicht akzeptieren könne, weil sie einfach nicht einem standard entsprechen den man benutzerfreundlich nennen könnte
 
@ruder: "ich habe seit es vista gibt noch nicht einen gehört der mit vista zufrieden ist" - Bist du mit geschlossenen Augen durch das Internet gewandelt? Es gibt massig zufriedene User und es werden immer mehr. Als mein Bruder vor 2 Monaten zum ersten mal Vista hatte, wollte er XP nicht zurück, bis heute. Mir ging es im Januar 2007 genauso.
 
@DARK-THREAT: ich habe nur mit großkunden wie eads und ähnlichen zu tun, da stehen zig tausende von rechnern rum, und ich habe etwa 20 privat patienten die ich so neben her pflegen darf, desweiteren arbeite ich seit 20 jahren in der it branche und habe etwa 45 kollegen die systeme betreuen, ich gebe schulungen seit etwa 15 jahren im windowsbereich, bin in allen lagen ms certifiziert (MCSE so das was sagt) was ich wiederum ungern anmerke und kenne microsoft betriebssysteme seit es dos 2.0 gibt. desweiteren bin ich beta tester und kenne die systeme schon weit bevor sie auf den markt kommen. und es sei MIR erlaubt ein urteil darüber zu bilden der ich hunderte bis tausende systeme jährlich ausrolle.
 
@ruder: Warum rechtfertigst du dich mit deinen genannten Refferenzen? Ich kenne Windows halt erst seit Win3.11 und habe auch ein wenig Erfahrung mir einem C64 und noch andere Betriebssysteme neben Microsoft, da ich auch erst 21 Jahre alt bin. Dennoch erlaube ich mir das Urteil, dass Vista im Privatbereich eindeutig kompfortabeler, userfreundlicher und vor allem schneller als XP ist - auf der passenden Hardware. Für mich ist der Fall eindeutig, ich brauch Leistung und die bekomm ich unter Vista mehr geboten als unter XP auf dieser Hardware (ich hab auf diesem PC: XP, Vista und Win7).
 
@DARK-THREAT: dann kopier mal 20.000 dateien, insgesamt vielleicht 50 gigabyte und man krepiert fast unter vista. dann versuch mal deine netzwerkeinstellungen unter vista zu verändern, oder verwende einfach nur einmal den windows explorer, nein ich meine nicht den Ie jetzt. dann versuch mal einen text wie 'abc-abc-abc' zu markieren, das ging früher mit einem dreifach klick, das geht jetzt nicht mehr oder versuche ein *.exe per drag and drop in die eingabe aufforderung zu ziehen, das geht auch nicht mehr, das hat früher viel zeit gespahrt, heute muß man copy as path anklicken und einfügen, ja ich weiß auch das. ad-aware haut mir ständig den clear recent files dialog raus. das program menu ist so 'introvertiert' daß ich einfach nicht mehr schnell arbeiten kann, winword 2007 ist so langsam, daß ich schon wärend des öffenens einen text fertig hätte. von outlook 2007 ganz zu schweigen, die leute wollen es nicht verwenden weil es einfach so langsam ist. das netzwerkcenter unter vista ist eine einfache katastrophe, weil ich hier nur sehe was angeblich sache ist nur stimmt das leider meistens nicht, die icons auf dem desktop sind viel zu groß, der mediaplayer ist viel zu langsam ich habe ihn jahrzehnte benutzt, jetzt verwende ich VLC, nero ist unter vista nicht mehr zu benutzen, weil es einfach zu langsam ist, wenn mir nero eine compilation unter vista erstellt werde ich noch viel älter, da verwende ich inzwischen infrarec weil es einfach wesentlich schneller ist. bis vista überhaupt mal gestartet ist mache ich mir schon den zweiten kaffe, die updates unter vista sind auch viel zu langsam und um an die info zu kommen was ich denn da nun update brauche ich auch jahre. wenn ich unter vista ein paar tausend dateien kopiere, dann weiß ich nur noch welche folder kopiert werden aber nicht mehr welche datei, und da das bei vista teilweise doppelt so lange braucht wie unter xp hätte ich schon gerne gewußt was gerade stattfindet, wenn ich unter vista einen datenträger dekomprimiere, heißt es nur noch lapidar daß dekomprimiert wird, ich habe aber keine ahnung wie wo was und wie der datenträger denn ausschaut. soll ich noch weiter über dieses ach so tolle BS schreiben oder langt es langsam? ich hätte da noch hundert andere details die mich täglich nerven. und das mal ganz abgesehen von einer lächerlichen performance. übrigens der abgestürzte IE hängt immernoch im hintergrung, ich glaube seit zwei stunden jetzt, das ist dann preemtives multitasking unter dem gelobten vista. für mich ist das ein milliarden witz. oder die entwicklung von vista hat halt nur 2 dollar fünfzig gekostet. ........... und jetzt noch ganz kurz was privates, wenn du mit win 3.11 angefangen hast und jetzt 21 Jahre alt bist... dann hast du also mit fünf lenzen angefangen, denn win 3.11 ist 1992 auf den markt gekommen ..... respekt in dem alter konnte ich weder lesen noch schreiben .....
soweit ich das noch weiß
 
@ruder: danke für den ausgezeichneten kommentar. insbesondere das mit dem 2. kaffee - ausgezeichnet! :-)
 
@ruder: ja ne ist klar... arbeitest seit 20 Jahren in der IT Branche und redest wien schwerst pubertierende Junge... du bist dann echt hängen geblieben!... btw Win 3.11 ist vlt 92 raus gekommen, aber man konnte auch noch 98 damit arbeiten... und nebenbei, das du mit 5 noch wien Säugling warst, glaub ich dir sofort!
 
@DARK-THREAT: Der "Krieg" ist vorbei. MS hat selbst kapituliert was Vista angeht und will jetzt mit Win7 alles besser machen. Nach Aussage von MS soll Win7 schneller, bedienerfreundlicher, Ressourcen-schonender, kompatibler, auf Laptops besser laufen usw. werden. Drei mal darfst du raten im Vergleich zu was? ^^ genau im Vergleich zu Vista. Spätestens hier sollte jedem klar werden was bei Vista schief gelaufen ist. Aber ich verstehe auch und weiß auch, dass beim Privat-User ausschließlich das Äußere zählt :) MS weiß das natürlich auch und die versuchen hier wenigstens sich die Verkaufszahlen beim Privat-User zu sichern. Wenn es mal mit den Innovationen bei Win7 nicht so klappt gibt es immer noch den DAU, den man mit klicki-bunti überzeugen kann.
 
@Xelos: Ich weiss gar nicht was alle selbsternannten IT Profis gegen "Klicki-Bunti" haben... tapeziert ihr zuhause auch alles grau, ist euer auto grau und alles darin auch? habt ihr Poster/Bilder zu Hause? ist euer Sofa grau? nein? ja weil keiner mehr ohne Farbe will! es ist trist und langweilig! ich weiss nicht ob das cool ist einfach mal irgendwas gegen irgendwas los zu werden... aber denkt vorher nach...
 
@Xelos: Auch schon mitbekommen, das Win7 besser als Vista wird, weil Vista besser als XP war, da XP kompatibeler als 2000 war..... Fortschritt ist das Thema.
 
@Magguz: Braucht man knapp 6 Jahre, Milliarden von Dollars und tausende von Mitarbeitern wie bei Vista um Windows eine neue Tapete zu verpassen und dann anschließend für die Vollversion von Vista Ultimate 549,- Euro hinzulegen?!
 
@Xelos: *hust* 160 Euro *hust* Zudem hat man 2004 an Vista angefangen.
 
@affenmongo2k8: danke das tut mal gut hier, zwischen allem haun und stechen.
@magguz: Wien schreibt man groß.
@Xelos: der krieg ist schon lange vorbei, nur hier nicht. Ja das die optik inzwischen den inhalt übertrumpft ist wohl auch ein zeichen der zeit, gegen das wir uns nur hilflos wehren können: das ist irgendwie das ipod syndrom in der u-bahn, 'ich will jetzt eigentlich gar keine musik hören, aber ich hab' ja einen ipod und das sollen schon alle sehen'. Und es kommen mir auch immer wieder die berichte über neue autos in den sinn, 'ja die front ist nun etwas tiefer gezogen, und die lichter haben den neuen led look' was das auto sicher schneller und sicherer macht. Oder einfach nur beckham. Der look ist entscheidend.
@pubertätspickel: sicher ist es schöner in einer farbigen und abgestimmten umgebung zu arbeiten, da bin ich völlig d'accor, aber bei einem betriebssystem steht halt einfach die funktionalität im vordergrund. ich habe länger mit mir gerungen aber ich habe bei meinen vista maschienen nun den themeservice abgeschaltet und arbeite mit standard blau. der witz ist ja das man den hintergrund beim arbeiten eh nicht sieht, da ich nunmal den monitor zum arbeiten brauche, und das 3D aufpoppen von aero glass windows hat mich so nervös gemacht, daß nur eine sonnenbrille noch geholfen hätte. was hilft mir der schönste desktop, wenn mir täglich mehrmals applikationen abschmieren und ich von vorne anfangen darf?
 
@ruder: (das minus gibts wegen der Beleidigung) Wenn bei dir Applikationen abschmieren, dann liegt das meißt an dir. Und wenn du etwas altes nutzen möchtest, tu es.
 
@ruder: Depp... wenn der Bauer nicht schwimmen kann ist die Badehose bekanntlich schuld. Lach! Wie bereits erwähnt ist dein Laptop scheisse oder Du hast die feinen Beigaben der CRAPWARE noch drauf. Wahrscheinlich 5 Internet Security Suiten installiert, nen Grafikkartentreiber von Dunnemals und Chipsatztreiber braucht eh kein Mensch. Dann noch 1G Ram und sich aufregen das Vista nicht löppt. Ich habe es auf adequaten Maschinen seit Erscheinen drauf, und möchte es nicht mehr missen. Die optische und inhaltliche Weiterentwicklung von XP, und 7 wird das dann weiter fortführen. Da muss man keinen MÄÄÄÄÄÄHG (Ziege? Schaf?) haben. Der ist nur für Dummbeutel da man ja aufgrund der begrenzten Hardwareauswahl auch nix falsch machen kann. Kauf Dir an Besten ne Konsole... einschalten... geht.
 
@VanCleeve: geil, alles in Deinem Kommentar hast Du Dir zusammengesponnen und bringst es trotzdem wie ne Tatsache rüber - so fertig muss man erst mal sein :-)
 
two things are infinite: the universe and human stupidity: and I'm not sure about the universe ... (Albert Einstein)
 
@ruder: wieso auf englisch?
 
@Hannibalector: Wirkt cooler weißte :D ruder scheint mir so einer zu sein, der den uralten Instinkt der Menschen noch etwas ausgeprägter besitzt: Angst vor etwas neuem... Ich weiß nicht warum du dich so aufregst. Kein Mensch zwingt dich, Vista oder 7 zu benutzen und dich mit "Klicki-Bunti" rumzuschlagen... Erst vor kurzem wurde der Support für 3.11 _offiziell_ eingestellt. D.h. für XP wirds noch ne ganze Weile Support geben, also bleib einfach dabei und alle sind zufrieden...
 
Schwachfug im Quadrat. Berühungsempfindlicher Bildschirm? Japps ist klar ich spiele dann indem ich den Finger über den Monitor bewege, durchsurfe Webseiten indem ich mich nach vorne zum Monitor bewege usw.

Für die derzeitige Konstellation am heimischen PC vollkommen sinnbefreit, für Laptops mit Touch-Screen JA ... in Ordnung. Aber so ganz unter uns, dies ist für die meisten unintressant, höchstens für Vertreter und Co. und da werden schon Softwarelösungen implementiert und sind am laufen die z. B. Unterschriften vom Touchscreen abnehmen.

Daher __- danke Microsoft - Option zum Abschalten muss da sein!
 
@VigarLunaris: warum? weist du wie verdammt praktisch die superbar ist? ich hab auch gedacht dass sie der größte mist is, bis ich sie selbst getestet hab - ich muss sagen ich hab mich echt in sie verliebt....
 
@VigarLunaris: Die rasant zunehmende Popularität von Notebooks in allen Varianten und Leistungsklassen, welche oftmals sogar Desktopsysteme ablösen, scheint dir weitestgehend entgangen zu sein.
 
@Ludacris: Mir gehts ebenso. Ich dachte zu viel wie das Apple Dock, aber eben nicht. Die Superbar ist klasse.
 
@DARK-THREAT: genau meine meinung... auch wenn ich das dock mag, aber auf windows kann es mir gestohlen bleiben...
 
Hat schon wer Erfahrungen mit Treibern unter Windows 7 - also zumindes für Grafikkarte und Soundkarte? Laufen die "alten" Vista Treiber auch unter Window 7?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Also in meinem Fall schon. Grafiktreiber ist die aktuelle Catalyst Version für Vista bei mir im Einsatz. Und Soundtreiber kamen über Windows Update, da ich aber nur so ein 08/15 Terratec Teil habe, bezweifel ich, dass dies wirklich neue Treiber für 7 sind, also auch nur die alten Vista Treiber. Und mit beidem keine Probleme.
Und Nachts ists kälter als draussen (man soll ja nicht sagen können ich würde anfangen schwachsinn zu posten^^)
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ja, Graphiktreiber der aktuelle Vista für meine 8800GTS und Sound kam über Update rein. Der Rest ist ja bei der Installation geregelt.
 
@Der_Heimwerkerkönig: MS hat versprochen, dass sämtliche Vista-Treiber auch unter Windows 7 funktionieren werden.
 
@DARK-THREAT: Vielleicht ein wenig OT (was ich ja sonst nie mache ^^) hm Graphik? Auch ein Verfechter der alten Rechtschreibung oder nur Gewohnheit? Hm sollte ich mir eigentlich auch wieder angewöhnen, wenn ich schon auf meinen Delphin und Elephanten beharre.^^
 
@diddi47: Habe die alte RS in der Grundschule gelernt und änder das auch nicht. Delphin schreibe ich auch so. Mache ich aber auch aus trotz. So gut mit OT :)
 
@diddi47: Nun ja, die Rechtschreibung ist ja keine rechtsverbindliche Norm. :-)
 
@DARK-THREAT: "Graphik" schrieb man aber auch schon zu deinen Grundschulzeiten nicht mehr so. So lange her sind die ja nun auch noch nicht... :-)
 
@Der_Heimwerkerkönig: also bei der x-fi geht der treiber für vista, aber leider funktioniert da das taskleistensymbol für die lautstärkeregelung nicht korrekt. win 7 ati-treiber gibt es ja schon - zumindestens was die grafik angeht. dafür sollte man die Vista sb/nb und ide/raid treiber von ati noch weg lassen. das gibt sonst ne automatische systemzurücksetzung. ansonsten werden treiber von den üblichen verdächtigen auch über winupdate angeboten. wo übrigens auch schon andere updates für 7 angeboten werden. wer virtuelle laufwerke nutzen will kann das erstmal vergessen, da sieht es zur zeit noch mau aus. zumindestens die von mir getesteten, haben nicht funktioniert (dt, vcd und co.). desweiteren stürzte bei meinem bruder skype immer ab. (icq, live mail/messenger laufen ohne probl.) tuneup 2009 ist auch noch fehlerhaft. aber trotzdem kann man sagen, für eine pre-beta, ist windows 7 recht stabil, resourcenschonend und schnell (schneller als vista). und das kommt von einem begeisterten vistanutzer. mfg edit: avm fritz wlan stick treiber sind von vista auch nutzbar. alles unter x64.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Also meine Grafiktreiber sind über Windows Update gekommen (GrForce Go 6150). Für den Soundchip hab ich die von Vista verwenden können (Realtek) Auch für W-LAN und Gerätespezifische Sondertasten funktioniert alles wie unter Vista.
 
Finde das Wallpaper toll, woher bekomm ich das? :)
 
@nick1:
http://tinyurl.com/63akem
und da dann auf download am linken rand :)

hf :)
 
Dieses Design kommt mir sehr, sehr bekannt vor.
 
@localghost: Ja vorherige Windows Versionen haben auch so ausgesehen...
 
@bluefisch200: So hatte ich das nicht gemeint.
 
@bluefisch200: Leider nicht gewonnen. Und weiter geht es mit dem beliebten Ratespiel "Wie hat es localghost gemeint". Wer traut sich einen Lösungsvorschlag abzugeben. Wer will mitraten? Ach Leute so schwer kann das doch nicht sein!
 
@localghost: Hat was von KDE, oder?
 
@diddi47: ist es auch nicht, wenn man linux-kde benutzer ist.
 
@John Dorian: Eigentlich schon. KDE 4.1. Schön abgeschaut. Bewährtes muss man nicht neu erfinden^^
 
@HardAttax: KDE 4.1: http://mimo.netsons.org/wp-content/kde-41-desktop.jpg ______- Vista: http://static.flickr.com/117/315063727_7e247efbc4.jpg Wer hat wohl eher abgeschaut?
 
@Knarzi: Ich will dich ja nicht enttäuschen aber KDE ist so anpassbar das es mit einigen klicks und Themes aussieht wie 9x, XP, Vista, Windows 7 oder gar O SX. Willste das Vista/Windows 7 Menü nimmst du kbfx, will du Vista/Windows 7 Fensterdekoration nimmst du Emerald + Theme. Willst du das es wie OS X aussieht nimmste ein entsprechendes Dock und Baghira. Weisste was das schlimmer ist? Das ganze ging schon vor Vista und Windows 7 nur eine Frage der Themes und Einstellungen. :)
 
@John Dorian: es hat nur das Design von KDE! Wer hat Tabs erfunden im IE? Wer hat Rechtsklickmenüs erfunden? Es interessiert keinen mehr, alle kupfern hier und da was ab! Und die Funktionen der Superbar sind nur maximal zu 20% in KDE wiederzufinden! Die Superbar ist 10x nützlicher!
 
@root_tux_linux: Ich weiß, dass es Anpassbar ist. Die schicke Oberfläche aus gekachelten Bitmaps... :P Ändert aber nix an der Tatsache, dass das Standardtemplate von KDE 4 optisch ein wenig an Vista erinnert. Selbst beim Resourcenverbrauch hat man sich an Vista orientiert. xD Der Rest ist aber dennoch ziemlich gleich zu 3.5 geblieben, abgesehen vom Startmenü. Fensterdekorationen usw. sind alles das selbe. Ich hätte persönlich mehr Kreativität erwartet, zumal vor Release ja auch recht großes Tamtam darum gemacht wurde. Aber Innovation und Kreativität sind eben doch die beiden großen Mythen der Open Saucen-Szene... :) Und wenn man sich mal die Videos der neuen Taskbar ansieht, dann findet man, außer gleichgroßer Symbole mit anderer Funktionalität, nicht eine einzige Übereinstimmung.
 
@Knarzi: Dann hast du anscheinend keinen Plan von KDE 4! Der Ressourcenverbrauch ist gesunken dazu gibts noch massig Änderungen. Anstelle von Qt3 wird Qt4 genutzt, arts wurd durch phonon ersetzt, dcop wurde durch dbus ersetzt, Konqueror durch Dolphin abgelöst, dann solid für die HW zuständig, sonet für die Rechtschreibung, nepukut für die Suche, plasma als Desktopkonzept, kein Superkaramba mehr nötig, compositing mit kwin also kein compiz bzw beryl bzw compiz-fusion nötig, Okular anstelle von KPDF, Gwenview/Kview usw usf. Kleinigkeiten wie Kick Off Menü lassen wir mal bei Seite, genau noch wie die Kleinigkeiten die noch fehlen und wohl mit 4.3 oder 4.4 kommen. Zur neuen Taskbar von 7. Da muss nur jemand ein plasmoid schreiben und schon haste die Funktionen nachgerüstet.
 
@root_tux_linux: nicht so viele komplizierte wörter...hier ist WINfuture :)
 
@root_tux_linux: Geh wieder Befehle in deine Konsole eingeben...Clown...
 
@kwisi: Sei still wenn erwachsene reden.
 
@kwisi: «Geh wieder Befehle in deine Konsole eingeben...Clown...» Dein Niveau spiegelt sich in deinen Äußerungen wieder. Bitte sag' mir, dass Du mehr drauf hast.
 
@kwisi: Klick!...Klick!....Bunt....Klick!...Klick!....Zufriedener? ist sogar auf gleichem Niveu. Und...Oh, ach ja, ich vergaß: WIN + R ...->cmd.exe .Kannste auch Befehle eingeben. Also was lernen wir: Nicht mit der Kanone feuern, wenn keine Kugel drinne ist. Denken, dann Posten. Hättest das gemacht,würde dir auffallen, dass dein Kommentar etwas überflüssig ist. Und root_tux_linux hat eben nunmal Recht, mit dem was er aufgezählt hat.
 
@localghost: Große Symbole am unteren Bildschirmrand gab's schon bei Windows 1.0. Vor KDE. Vor NexTStep-Dock. Und erst recht vor dem OSX-Dock.
 
@HardAttax: Genau da liegt der Punkt. "Kannst Befehle eingeben". Als ich Ubuntu vor 2 Wochen probiert habe"musste ich Befehle eingeben".
 
@kwisi: Sorry eine CLI ist super selbst unter Windows. Denkst du MS hat ohne Grund die Powershell entwickelt? Jeder Admin wird ne gute Shell zuschätzen wissen. Was musstest du denn für ein Befehl eingeben? :)
 
@kwisi: «Als ich Ubuntu vor 2 Wochen probiert habe"musste ich Befehle eingeben"» - Uihuihuih! Und das überfordert dich natürlich. Du hast Recht. Ist nichts für Dich. Lass die Finger davon.
 
@pool: Ui ui ui und sowohl Apple als auch MS haben die GUI von Xerox geklaut. So What?
 
@root_tux_linux: Es geht nicht um die GUI an sich sondern um kleine Details und deren (gern manipulativ dargestellten) Ursprung. Keiner sagt: "KDE hat große Symbole! Genau wie sie Windows 1.0 hat!" Aber Viele sagen gern: "Windows 7 hat große Symbole! Genau wie KDE!"
 
Ist die Beta schön öffentlich, oder wie könnt Ihr das testen?
 
@thaipole: naja ich denke mal einige hier werden zum tap gehören, also zu dem programm was so weit ich weiss die meisten neuen builds als vorschau erhält, dann gibts sicher noch einige, die halt gern p2p netze nutzen und wieder andere, die halt die pdc build auf der konferenz bekommen und die getuned haben, naja und leider gibt es noch keine öffentliche beta soweit ich weiss - gruss yergling
 
@thaipole: öffentliche Beta ist für Anfang 2009 geplant.
 
rein vom guck her find ich die leiste gut gelungen.zumindest schöner als die bisherigen.mal gespannt ob sie hält was sie verspricht :) greetz
 
ich hab auch unter Vista schon größer gemacht, damit kann ich viel besser arbeiten.
 
"Wir haben uns deshalb die neue Taskleiste in der jüngst verteilten Build 6936[..]"
wo wurde die build denn verteilt o_O?
 
@m4r1uS: das ist doch endlich mal die richtige frage am richtigen ort - super! - gruss yergling
 
@m4r1uS:

das will ich aber auch wissen :D
 
@m4r1uS: Tauschbörsen, Rapidshare, Usenet, XDCC, Warez FTP? Man weiß es nicht.
 
@m4r1uS: Auf Anfrage, wie wir alle wissen xD^^
 
@John Dorian: nein, nein, nein, nein, nein. scene members mit guten kontakten zu ms installieren sich lokal einen ftp und lassen es sich uppen.
 
Weiß jemand, wo man das Wallpaper des ersten Screenshots der 3. Seite herbekommt?
 
@osw3000: http://tinyurl.com/5bfnto
 
nicht schlecht. von apple geklaut aber wir haben ja mal gemeinsam festgelegt, dass klauen nix schlimmes ist :)
 
@Matico: Jeder lernt von jedem. MS <-> Apple, Linux <-> MS, Apple <-> Linux, MS <-> Linux. Und jeder bekommt das Ergebnis, was er möchte und da bin ich bei Microsoft völlig zufrieden. Man kann es nur immer optimieren und verbessern.
 
@DARK-THREAT: heut schlechte Laune oder wieso kein Peace am Ende?
 
@sibbl: Hab es vorgestern erklärt. Hat einen Grund. Später, wenn es die Zeit wieder bringt, gibbts das wieder.
 
@DARK-THREAT: Genau Apple lernt von Microsoft wie mans nicht machen sollte und Microsoft von Apple wie es gemacht wird :-)
 
Ich weiss ja auch nicht, bin da noch etwas kritisch.. meinen Geschmack trifft das ganze nicht so sehr. Aber wozu gibt es schließlich am Ende passende Themes zum anpassen. (-:
 
Unter Vista schaut meine identisch aus, samt Animationen (außer den Orb), aber leider verhält sie sich nicht so wie in Win7.^^
 
An dieser Stelle muss ich jetzt mal meinen Dampf ablassen.
Ich lese seit Jahren winfuture.de wie eine Tageszeitung.
Das gehört einfach zum täglichen Newsaufsaugen dazu.
Die Kommentare sind mestens lustig, und das die Komentargeber sich gegenseitig zerfleischen ist auch sehr amysant. (bin legasteniker)
Was mich aber sehr verwundert ist die Tatasache das Microsoft seit dem 12.11.08 den SBS2008 veröffentlicht hat. Jeder kann sich den SBS2008 downloaden und bis zu 240 Tagen Testen.
Leider ist dies keine NEWS die in WINFUTURE erscheint.
Anscheinend ist dies nicht wichtig genug. Anstatt dessen wird über alles was zwischen 6 und 8 liegt bis zum abwinken genewst (denglisch).
Schade, schade schade. SBS2008 währe eine News die die IT wirklich interresiert und nicht die News die nur für gezanke sorgen. (aber lustig sind). So und nun warte ich mal ab wer mir Haue gibt.
Wer alles besser weis. Meine Rechschreibung kri........
und und und. Achso bitte gebt mir ein minus.
 
@ug: (dennoch ein + vergeb) Nunja, ich bin Privatanwender, da brach ich für mich keine Serverversion eines Windows's. Klar kann es auch interessant sein, aber für die Meißten wohl nichtmehr so sehr.
 
@DARK-THREAT: Danke. Unglaublich ich habe noch keine Haue bekommen. Aber Danke DAKR. Aber wenn SBS2008 keine News in Winfutre wert ist dann muss ich mir als Leser wohl alternativen suchen. Sorry. Aber das sind News die ich eigentlich Monate, Wochen und auch Tage vor einer Veröffentlichung eines neuen Serverproduktes von Microsoft hier lesen möchte, auch wenn es nur am Rande erwähnt wird. Es scheint, die News hier sind nur für Endverbraucher. Dann war ich hier wohl Jahre lang an der falsche Adresse. Abgesehen von meiner Kritik finde ich winfuture nach wir vor sehr gut, halt leider nicht für Administratoren. Na wer Haut micht jetzt
 
@ug: joa schon eine news wert...btw: du schreibst ein wort falsch und gleich dahinter dass du Legastheniker bist?! machs doch gleich richtig bzw benutzt zb bei firefox die reschtschreibprüfung oO
 
@ug: Du hast aber recht, desswegen gibts keine Haue.^^
 
Huch, das ist ja schon die Build 6936. Viel bleibt nicht mehr bis zur 7000 (wobei wollten sie nicht die 6000 behalten?).
 
@davidsung: nein, die buildnummern können auch über die 7000er grenze gehen, die volle versionsnummer heisst ja jetzt 6.1.6936, da könnte aber eben auch 6.1.7777 stehen, das ist doch den entwicklern total wurscht, wichtig für die kompatibilität (besonders bei software, die ein installshield bei der installation benutzt und die hauptversionen prüft) ist halt die 6.1, wobei ich da trotz der major version doch bei einigen anwendungen schwarz sehe und mich sogar schon frage, welche meiner eigenen installer für so kleinigkeiten, die man oft braucht, das wohl packen? *gg* - gruss yergling
 
@yergling: Ich hab wohl Versionsnummer und Build in einen Topf geworfen. Jedenfalls danke für die aufklärenden Worte.
 
Also ich kann nicht verstehen warum so ein Hype um diese neue "Superbar" gemacht wird. Also sooo viel Neues kann ich da nicht erkennen. Einzig Sinnvoll finde ich das sich das Startmenü verbreitert, wenn man etwas auswählt. Alles Andere ist Spielerei und ich habe diese neuen Funktionen bisher nicht vermisst. Also ich habe mir bisher noch nie gedacht, hey währe doch cool, wenn die Taskleiste bissel größer währe damit ich mit den Fingern auf dem Monitor rumtatschen kann. Aber seit Microsoft mit Vista so (zu Unrecht!) in die Negativschlagzeilen gerutscht ist müssen wohl zwanghaft neue "Features" her...
 
@DarkKnight80: Das sehe ich anders. Gerade die in meinen Augen sinnlose Aufteilung der Taskleiste ging mir schon seit Jahren auf den S*ck. Da war das Dock bei Mac OS X schon eher das, was ich mir wünschte. Die neue Superbar würde ich sehr begrüßen.
 
@Davediddly: Aber ich kann dir sagen, dass die ersten (vor allem unerfahrenen Benutzer) total verwirrt sein werden. Denn es fällt (zumindest was ich bisher gesehen habe) recht schwer zu unterscheiden, ist das jetzt die "Schnellstartleiste" bzw. startet das Icon jetzt das Programm oder ist es schon das offene Fenster? Wie soll man das den Bitteschön erkennen, wenn es alles nur noch Icons sind? Außerdem welche Aufteilung ist den bitteschön weg? Rechts sind noch immer die Icons und Links der Startbutton. Alles Andere war bisher auch schon so. Evtl. Leisten konnte man ja entfernen...
 
@DarkKnight80: Meine Mutti ist schon bei Vista verwirrt: Bei mir auf Arbeit ist das alles anders! Nachvollziehbar: Sie arbeitet auf der Führerscheinstelle, Null Englischkenntnisse... . Mein Vater schickt redaktionelle Texte für eine GdP-Zeitung bislang per Ausdruck, Post... . Grund: Die (im nächsten Jahre Gott-sei-Dank in Rente gehende) alte Garde ist schlicht gegen das Intra-/Internet, nicht mal einfachste Organisation geht darüber... .
 
Nachtrag, zum Thema zurück: Anfänger wünschen genau das! Eine einfache Verwaltung! Das fängt im wahrsten Sinne des Wortes ganz unten an. Meinen Neffen werde ich auf einem alten Lappi (da gurkte mein Paps bis vorgestern mit Win98, aber ohne Internet rum) Linux installieren. Als Lern- und Spielcomputer.
 
@DarkKnight80: Ich hab mir am Anfang auch gedacht das es ziemlich dumm ist die Schnellstartleiste kaum von den geöfnetten Programmen unterscheiden zu können. Aber ich hab mich getäuscht! Nachdem ich die aktuelle Build von "7" mal getestet habe, bin ich darauf gekommen, dass es eigentlich komplett egal ist ob es jetzt offen oder nicht ist. Ich geb mal ein Beispiel: Man öffnet den Firefox in der Schnellstartleiste, er öffnet sich (hinterlegt auch sein Symbol auf der Leiste, nur halt nicht gut sichtbar), ich surfe und minimiere ihn schließlich: dann will ich wieder surfen und klicke auf das Firefox Sybol mache einen neuen Tab. So geht das, hab ich festgestellt, mit sehr vielen Programmen, ohne das es einen Wirklich stört. Mann merkt sich auserdem schnell was man alles in der Superbar "gefixed" hat. Das einzige, das für mich noch ein graus ist, sind Fenster wie Windows Update oder die ganzen verschiedenen Center, da sie ein und das selbe Sybol bekommen und deshalb noch etwas umständlich zu auszuwählen sind.
 
Klassische Ansicht und alles ist schick.
 
@MarZ: die klassische Ansicht war vielleicht zu Windows 95 Zeiten modern, aber schick war sie schon damals nicht. Heute ist dieses grau in grau einfach nur noch ätzend. Die Welt ist schon grau genug.
 
@MarZ: Ich bevorzuge die Vista Taskleiste. Schön schwarz und hat alles was ich brauche :-)
 
@der_ingo: Ja, die klassische Ansicht ist grausam. Für Serversysteme okay, aber arbeiten will ich damit im 21. Jahrhundert auch nicht mehr.
 
Ihr müsst verstehen, er ist cool... da muss man halt mist labern :)
 
Die Taskleiste finde ich schon sehr ansprechend. Würde sie für meinen Geschmack auch so hoch lassen wie sie dort zu sehen ist. Aber die Desktop Icons hätte ich dann doch lieber so klein wie unter XP. Denn ich bin jemand der immer ne menge Platz braucht. Was ich auch nur hoffen kann ist ein dass Miniaturweich nicht wieder diesen Käfer mit einbaut der es möglich macht ausversehen den Papierkorb zu löschen anstatt zu leeren. Gott was hat mich das Nerven gekostet wenn alle möglichen Leute aus meinem Umfeld mich anrufen und von mir den Papierkorb wieder auf den Desktop gezaubert haben wollen. Hab den PDC Release zuhause für 64 Bit hab aber leider immer noch keine Zeit gehabt es zu installieren geschweige es zu testen. :-(
 
@Traumklang: Icongröße kannst du unter Vista aber einstellen, bzw auch die Icons ausblenden.
 
@DARK-THREAT: Jappz weiss ich. Aber in der News von heute stand dass wenn man die Taskbar schmaler macht automatisch auch die Icons kleiner werden und umgekehrt genauso. Würde mir halt nur wünschen dass man das getrennt und unabhängig von einander einstellen kann ohne gross tief ins System reingehen zu müssen. Wäre doch toll wenn man es unter Rechtsklick auf dem Desktop dann unter Eigenschaften machen könnte. Taskbar und Icons getrennt voneinander. Finde ich auch ein logischer Platz für so eine Option wenn sie denn in dieser Form überhaupt kommt (was ich hoffe).
 
@Traumklang: den papierkorb kannst du bei 7 noch immer entfernen. aber es ist im englischen eindeutiger bezeichnet "remove from desktop". icons und ordner sind dagegen immer noch mit delete bezeichnet. das menü um die icons einzustellen ist aber immer noch "relativ" versteckt. da musst du rechtsklick > personalisieren und dann ist auf der linken seite "change desktop icons" eingetragen. für jemanden der sich nicht so aus kennt, kann das wahrscheinlich schon noch schwierig sein zu finden.
 
Also ich habe die Superbar schon ausprobiert und muß sagen, schöne Sache. Paar Bugs drin, aber macht nen schicken eindrucken. Ganz Windows 7, macht ein rundum konzepierten Eindruck, allerdings muß ich ehrlich sagen ist es eher ein verbessertes Vista. Es nutzt Vista quasi erst richtig aus :), die gravierenden Änderungen kamen aber mit Vista.
 
@maximus3: Ja, weil es halt NT6 ist und bleibt. Nur in der verbesserten Version. Bei NT5 war es doch genauso, erst mit XP 64Bit (NT5.2) war man am Ende der Fahnenstange und am Ende des Möglichen. Ich bin sicher, wenn MS kein weiten Marketingfehler wie bei Vista begeht (wie ZB die falschen Versprechungen nicht dementieren), wird Win7 ein riesen Erfolg.
 
@maximus3: Kann man in die Superbar z.B. auch Verknüpfungen zu den wichtigsten Ordnern integrieren? Das wäre z.B. ein "Killerfeature". Frage das aus Neugier, kann nicht selber testen und andere interessiert das vielleicht auch.
 
@Davediddly: Jap, kann man. Habe dort mein Arbeitsplatz und die eigenen Datein...
 
@DARK-THREAT: Das wäre Top! Wie sieht da die Darstellung und Funktionalität (beim Mausdrüberlaufen lassen) aus? Ich meine, wenn da mehrere 100 Ordner und Dateien im Ordner wären. Unter Vista ist das Ganze nicht so prickelnd - teste da gerade einiges... .
 
@Davediddly: Das klappt doch jetzt schon mit der Schnellstart-Symbolleiste. Einfach den gewünschten Ordner dort reinziehen und schon startet es auch über die Taskleiste diesen Ordner :-). Und wenn du dir ne eigene neue Symbolleiste anlegst (Rechte Maustaste auf die Taskleiste - Symbolleisten - Neue Symbolleiste) kannst sogar Dateien innerhalb des Ordners per Taskleiste starten. Und das schon seit Windows XP...
 
@Davediddly: Sorry, bin grade im Vista aktiv. Wenn jemand gerade in Win7 ist, sagts einer? Ich gehe erst nachher mal rüber....^^
 
@DarkKnight80: Sicher, das weiß ich doch! :-D Aber es ist etwas anderes, über die Schnellstartleiste den Ordner zu öffnen oder eine neue Symbolleiste zu kreieren (da hab ich dann ein elend langes Auswahlmenü.. ) oder über ein Symbolklick gleichzeitig bestimmte Dateien oder eine bestimmte Bibliothek (Stichwort: Tagging) zu öffnen... .
 
Nachtrag: Seit gestern haben auch meine Eltern ein Laptop und auch Internet. Die gehen da ganz unbedarft und offen (und logisch, teilweise mit völlig falschen Vorstellungen) ran. Das verleiht auch "alten Hasen" wie mich, manches etwas anders zu betrachten - eben wie mans gerne hätte.
 
Habe mal in einem Internetcafé für Rentner gejobbt. da sah der Desktop ähnlich auf 640x480 und riesen Icons :-)
 
Super Artikel Roland!! Sehr ausführlich, und dazu auch noch schön bebildert, und zusätzlich Videos. Besser gehts nicht - DANKE!
 
@Need_you: du Schleimer xD (das + gibts dennoch)
 
@Need_you: Endlich einer, der einen sachlichen Kommentar abgibt! + Und mir gefällt die neue Taskabr, ähm Superbar, auch sehr gut.
 
Finde die neue Leiste ganz ok (in klein) - Was ist aber so gut daran immer alles so groß zu machen? Das fing bei den Symbohlen bei Vista schon an und jetzt auch noch die Taskleiste (ähnlich wie bei Linux) - finde ich total schlimm. Das erste was ich machen würde ist die kleiner stellen. Groß sieht irgentwie klobig aus und nimmt nur viel platz weg... Ansonsten gute Sache mit den Symbolen. Auch ein klasse Bericht!
 
was mich etwas irritiert ist: man hat festgestellt das vista nicht so der burner ist und will nun aber ein system entwickeln was auf vista basiert? kann mir jemand erklären ob das sinn macht?
 
@kolacell: Wer stellte fest, das Vista nicht der "burner" ist? Ein Linux oder Apple Fan-Projekt, oder ein inkompetenter Redakteur? Also Vista war und ist in den meißten Fällen besser als 2000/XP, und das wurde bestätigt, mehrfach.
 
@kolacell: Vista ist oberflächen-, also benutzerführungsmäßig (Shell) nicht der "Burner", wie Du es sagst. Der Unterbau (Kern), das Fundament, ist runderneuert.
Darauf kann MS aufbauen - und endlich die Funktionen einbauen, die hätten sein sollen - v.a. auch auf der Nutzerebene (s. o.). MfG 4D - M.d.VGA - Mitglied des Vereins gegen Abkürzungen
 
Die neue Taskleiste ist einfach viel zu verspielt. Apple hat es von allen am Besten umsetzen können. Da macht MS son radau und dann kommt sowas schwaches dabei raus. Schade, man hätte mehr draus machen können.
 
@Xtremo: Abwarten, bitte. 7 ist in der Entwicklungsphase. Was sie noch rein- oder raus"implementieren", wissen wir nicht.
 
@Xtremo: Was denn zum Beispiel? Was würdest Du denn anders gestalten, wenn Du die Fähigkeiten dazu hättest?
 
@Xtremo: "Die neue Taskleiste ist einfach viel zu verspielt. Apple hat es von allen am Besten umsetzen können."Aaachso, Fenster, die in die Icons *reingesaugt* werden, sind also nicht so verspielt... Oder Icons, die, wenn man drüber fährt, hin und herwackeln wie Weihnachtsglöckchen bzw sich wunderschön vergrößern... Ooookay
 
@Xtremo: Ja genau. Apple hat ein Fenstermanagement, das beim Klick auf das rote kreuz zwar das Fenster aber nicht das Programm schließt. und Apple ist auch auf die glorreiche Idee gekommen keinen Knopf fürs Maximieren sondern einen zum Umschalten zwischen zwei scheinbar willkürlichen Fensterabmessungen einzubauen. Beschriftungen gibt' bei Apple ja auch nicht. Echt toll der/die /das Dock.!?
 
@pool: 1. Mac OS X ist dokument- nicht programmorientiert, deswegen sollen Programme offen bleiben, wenn man das letzte Fenster schließt. 2. Der Zoom-Button schaltet zwischen der von dir eingestellten Fenstergröße und der für das aktuelle Dokument optimalen Fenstergröße um. Dafür, dass einige Entwickler sich nicht daran halten und ein Browser-Fenster auf einem 30 Zoll Display allen Ernstes maximieren (Firefox) kann Apple nichts. 3. Welche Beschriftungen meinst du? Wenn man über die Dock-Symbole drüberfährt werden Beschriftungen eingeblendet, sonst braucht man die eh nicht....
 
@tobias.reichert: Wenn "man" Beschriftungen sonst nicht braucht ist das ja toll. Ich möchte sie hingegen dann haben, wenn "man" sie nicht braucht. Ich möchte nur darlegen, dass dieses nicht auf Anhieb ergründbare Verhalten des Fenstermanagers für Normalsterbliche alles Andere als nachvollziehbar und benutzerfreundlich ist, obwohl das Gegenteil (extrem aggressiv) propagiert wird. Und mit Normalsterbliche meine ich meine Eltern und meine Geschwister und keine Photoshop-Pseudo-Profis.
 
Damit war eigentlich das Aussehen gemeint...
 
@Xtremo: Wenn man sich über verspieltes Aussehen aufregt, sollte man nicht im nächsten Satz Apple als Positivbeispiel nennen.
 
@pool: Wo ist Apple bitte "verspielt"? Die wenigen Animationen die Apple einsetzt haben allesamt einen Sinn und Zweck und sind nicht nur optische Gimmicks. Der "Genie"-Effekt wenn man ein Fenster minimiert zeigt z.B. klar und deutlich an "wohin" ein Fenster verschwindet. Es ist nicht nur einfach weg, sondern es bewegt sich weg. Der Zoom-Effekt im Dock ist auch nicht aus Spaß da sondern dient einfach dazu, das man ein volles Dock mit sehr vielen (entsprechend kleineren) Symbolen eben doch noch sinnvoll bedienen kann. Dieser Zoom-Effekt ist standardmäßig übrigens AUSgeschaltet. Das solche kleinen, dezenten Animationen wirklich sinnvoll sein können merke ich täglich im Vergleich Safari und Firefox. Sucht mal im Firefox auf der Seite nach einem Wort. Wird es gefunden, wird es einfach farblich hinterlegt. Unter Safari wird die gesamte Seite leicht verdunkelt und das gefndene Wort wird gelb hinterlegt und "pulsiert" ganz kurz. Das gefundene Wort springt einem so sofort ins Auge, bei FF muss man immer noch etwas suchen.
 
@el3ktro: Also ich erkenn schwarz auf weiß besser als weiß auf schwarz.
 
Wo das Macintosh-Betriebssystem verspielt ist? Bunte Kuller als "Eieruhr". Hinweisfenster werden als kleine Rolladen ähnliche Gebilde dargestellt. transparente Menüleiste. Und das Verspieltest von allem ist ja wohl Time Machine und CoverFlow. letzteres ist sogar noch unübersichtlich und somit unpraktisch. ich will nicht sagen, dass Animationen schlecht sind. Ich würde mir für Windows mehr flüssige Animationen wünschen. Der DWM könnte mehr. Aber das Gegenteil zu behaupten ist doch schon ziemlich dreist.
 
zum thema taskleiste noch was: es gibt da ein tool namens "true launchbar". mittels dieses tools ist man in der lage, in der taskbar mehrere pulldownmenues nebeneinander zu plazieren (wie beim guten alten amiga). man hat also die möglichkeit ordnung und system-, daneben auch schnellzugriff auf seine programme zu erstellen. vllt wär das ne idee für microsoft?!
 
http://www.truelaunchbar.com
 
@kolacell: naja... möglich wärs =)
 
Es wird immer dämliche Anwender geben, die werden nie was raffen, die machen ihre Arbeit nach Schema F und fertig!
Davon leben wieder andere Leute, also lasst uns arbeiten:-))
 
not combine und not hide labels sieht gut aus :)
Feue mich schon aufs neue Windows ^^
 
Endlich mal ausführliche News! =)
 
Warum müssen die Symbole so wahnsinnig weit auseinander sein? Sieht irgendwie doof aus. Genauso: Die verzögerte Anzeige der Symbol-Titel oder wie hier auf der letzte Seite im foto gezeigt: die abgebrochenen Namen. Das ist wie Win95! _________"Programme können zudem den Symbolrahmen als eine Art Fortschrittsanzeige nutzen. Lädt man zum Beispiel eine Datei mit dem Internet Explorer herunter, füllt sich der Rahmen langsam mit einem grünen Balken, der erkennen lässt wie weit der Download vorangeschritten ist. Drittanbieter können diese Möglichkeit auch für ihre eigenen Programme nutzen. ==> Das ist von OS X! :-)
 
Oh man sieht des gut :D

Ich freue mich schon auf Beta Version
 
Man könnte meinen 90% der Winfuture Poster sind minderjährig oder mädchen. Oh, die Taskbar ist aber schön, hebt meine Augenfarbe so schön hervor. Ich freue mich schon.
 
@root_tux_linux: haben wir uns damals nicht auch gefreut , als wir die taskbar (kicker) transparent in der höhe stufenlos verstellbar mit größenannimierten icons samt miniprogramme nach eigener wahl und noch viel mehr ausprobieren durften. heute reißt mich so ein feature nicht mehr vom hocker. nach einer weile wird auch keinen windows-user mehr danach krähen da es ganz normal wird und zum standard zählt.
 
das einzigste was ich an der neuen taskleiste schlimm finde ist der neue startbuton, der alte gehfill mir besser. Also der unter vista.
 
@christi1992: ich sehe da nicht so den unterschied (http://tinyurl.com/6yaeue)...
 
@christi1992: ist das einzigste noch einzigerer als das einzige?
 
Toll!!!! Echt :). Endlich mal ein Feature, dass eigentlich seit 20 Jahren schon existiert. Microsoft lernt "bittere Ironie"
 
@AlexKeller: Wenn sich nix ändert wird geraunzt, wenn sich zu viel ändert raunzen die anderen, dass alles anders ist und sich niemand auskennt...
 
@klaus1012: Das liegt an der allgemeinen Meinung des durchschnittsusers, dass MS ja die Bösen sind =)
 
Ich bin kein windows User aber ich lese Winfuture zur Belustigung, finde die Kommentare hier einfach nur zum Schei..e schreien Komisch und ich finde die neue Taskleiste oder wie auch immer sieht für mich ein wenig aus wie die von KDE. Na ja anscheinend braucht man das als Windows User, ich bin mit meinem "Superdock" :-) von OS X mehr als zufrieden.
 
@Mem0rex: Wie bitte, wie KDE??? http://www.kde.org/announcements/4.1/screenshots/desktop.png Sehe ich schlecht, oder ist die Superbar weißlich transparent und hat einen ganz anderen Aufbau?!
 
@klaus1012: http://www.2blabla.ch/stuff/Screenshots/taskbar.png. Seltsam KDE 3.5 (transparenz aktiv). Bei KDE ist das nur eine Frage des Themes und der Einstellung z.B. http://kde-look.org/CONTENT/content-pre1/92909-1.jpg
 
@root_tux_linux: Die blabla-Seite ist ja mal grausam... Egal. Aber da Linux sehr flexibel und anpassbar bis zum letzten Pups ist, kann man auch Themes laden. Sicher, das kann man unter Einschränkungen auch bei Windows. Jeder wie er es mag. Die Frage: "Wer von wem?" bleibt.
 
@tk69: Extrem eingeschränkt: " Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 16.300.000 für windows themes" bei Google...
 
@root_tux_linux: Naja, ich sehe aber schon einen größeren Unterschied. Außerdem wurde die Taskabr zuerst von Microsoft entwickelt. jetzt wird sie halt soweit verändert, dass sie breiter wird und von den programmen nur noch das Logo anzeigt. ich kann jetzt genau so behaupten, dass KDE die taskbar von Windows geklaut hat. Außerdem, ich nehme an, dass KDE auf bestimmte Funktionen in ihrer Leiste Patente angemeldet hat. Somit kann MS Elemente von KDE nicht einfach so nachahmen, ohne dass keine Klage droht.
 
@klaus1012: Open Source Gemeinde und Patente? Das waren die ersten die gegen Patente protestiert haben und wäre auch komplett gegen die Philosophie.
 
@tk69: Ist doch vollkommen irrelevant, wer von wem klaut oder nicht. Solange nachher ein 1A Betriebssystem rauskommt, is doch alles in Butter =)
 
Joho Leute !
Also mal ehrlich, sicherlich gibt es an Windows hier und da Sachen welche besser sein könnten. Aber mal ehrlich , so wie hier teilweise über die BETA Version von Windows 7 hergezogen wird kann ich nicht verstehen und finde ich nicht gerechtfertigt.

Zum Thema Linux sei besser oder den ganzen "Klau-Geschichten" -
Linux is toll , Linux ist open source -Ja ! Allerdings ist Linux nicht so Benutzerfreundlich wie Windoof. Man muss sich wirklich eine ganze Zeit dazu nehmen um das OS zu verstehen und kontrollieren zu können. Von diversen Treiberproblem ganz zu schweigen. /\ Versteht mich nicht falsch , ich will weder Windows noch Linux nen Orden verleihen. Beide OSs haben Pro un Kontra. Jedoch für den "Standart Heimuser" der nicht besonders versiert mit Computern ist ,bzw auch garnicht die Zeit hat sich damit so sehr zu befassen , ist und bleibt Windows einfach die geeignetere Wahl, da Windows einfach einen höhren "Learning by doing" -Faktor hat und eine intuitivere Benutzungsweise bietet.

Was nun aus der Beta hervorkommt bleibt abzuwarten. Ob die Taskleiste die "einzige Neuerung" sei , wage ich zu bezweifeln.

Bis zum release is noch ein knappes Jahr - nicht vergessen :)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles