Fehler 7 Jahre ungepatcht: Microsoft nennt Gründe

Windows Mit dem letzten Windows-Update veröffentlichte Microsoft einen Patch, mit dem ein bereits seit sieben Jahren bekannter Fehler behoben wurde. Nun nahm das Unternehmen Stellung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich wette, jetzt geht gleich ein riesiges Geschrei los .. ohne dass die Leute wissen, was die Lücke überhaupt bedeutet bzw. wie man sie ausnutzen könnte. :)
 
[paranoia]Also haben SIE eine neue Lücke gefunden, damit die alte, bereits vor Jahren aufgedeckte Lücke geschlossen werden kann...[/paranioa]
 
@FloW3184: war irgendwie nicht lustig...
 
Besser spät als nie.
 
Besser jetzt ein Update als nie!
 
Prima , beim letzten mal hatten unsere Linuxtrolle noch Hähme ausgeschüttet , bei denen gängen jetzt viele Netzwerk-Anwendungen nichtmehr.... da hätte dann jeder ins Linuxforum gehen und sich erstmal zur Sau machen lassen müssen :)
 
@~LN~: Du kennst selbst doch keine Details über den Bug im SMB. Wieso dann so eine Behauptung? Was hat das ganze mit Linux zu tun? Und du meinst du wärst weniger Troll?
 
@~LN~: Dann gehe mal ganz schnell ins Duden-Forum und schlage dort "Hähme" nach! :-)
 
@~LN~: unprofessionell wie immer (-)
 
@~LN~: Du kaufen Buuch - Deuts fir Dofe. Du gleich besser schreib....
 
"Allerdings fand man erst im letzten Jahr eine Möglichkeit, wie man das Problem lösen kann, ohne dadurch zahlreiche Netzwerk-Anwendungen unbrauchbar zu machen." -> Sie haben trotzdem da ja unser Jahr auch bald zuende ist im schlechtesten Fall fast 2 Jahre benötigt ein Update zu veröffentlichen!
 
@EvilMoe: Ja, schade das sie dich nicht als Programmierer haben. So mussten wir leider so lange auf ein Update warten.
 
@Win-Fan: Naja..ich find die Aussage nicht so passend. Gewissermaßen hat er recht. Man bezahlt Geld für ein Produkt, das mehr oder minder auch sensible, persönliche Daten verwaltet/speichert/whatever...ein krasser Vergleich wäre ein Produktionsfehler eines Airbags beim Auto: Was wäre, wenn der erst nach 7 Jahren behoben werden würde..oder sogar erst nach 2..? Als Kunde/Verbraucher hat man doch wohl noch das Recht, sich über ein legal erworbenes Produkt zu beschweren [auch wenn die Sicherheitslücke jetzt vielleicht nicht den Home-User betrifft..aber es geht ums Prinzip..Fehler ist Fehler..]
 
@EvilMoe: ja, und im besten Fall weniger als 1 Jahr :|
 
@bakerking: Autos haben auch konstruktionsbedingte Schwächen, die sich über Jahre halten, bevor sie endlich mit einem Nachfolgemodell behoben werden. Genaugenommen halten sich Fehler je nach Schwere dort hartnäckiger als bei Software.
 
@bakerking: Stimmt, doch der Fehler war ja nicht publik... Von daher wusste ihn niemand auszunutzen. Klar bleibt ein Restrisiko, aber das war sehr gering. es gibt sicher noch 1000 weitere Fehler, aber von denen wissen wir heute noch nichts.
 
"Allerdings brachte ebenfalls umfassende Probleme mit sich. Allerdings konnte man sich damit trösten,....." ... Na, ist das Korrekturlesen bei Winfuture immer noch nicht etabliert? Ziemlich kranker Schreibstil ... Zum Thema: Schwer ein Problem zu beheben, wenn man keine Lösung findet. Das es so viele Jahre dauert, bis einer ne Idee hat ist zwar ärgerlich, aber besser spät als nie.
 
@DennisMoore: Das ist eine generelle Krankheit in Zeiten, in denen alles schnell und billig gehen muß. Winfuture als kostenlosem, (fast) nicht kommerziellem Portal verzeihe ich solche Schnitzer aber gerne. Grausiger sind da schon die grammatikalischen Kapriolen beispielsweise auf ard.de und den angeschlossenen Portalen. Oder auch in so mancher Tageszeitung, teils sogar auf der ersten Seite. Da fragt man sich dann schon, ob die journalistische Qualität der Artikel mit der der Rechtschreibung und Grammatik vergleichbar ist. Ich weiß selbst, wie nervig und zeitraubend Korrekturlesen ist, aber es geht halt nicht ohne, wenn man auch über die äußere Form von der Qualität der eigenen Texte überzeugen will.
 
@Der Typ ohne Ahnung: "...(fast) nicht kommerziellem..." Von den zig verschiedenen Werbebannern der verschiedensten Ad-Anbieter mal abgesehen. Mal ehrlich. Wie man es auch dreht und wendet, WinFuture ist schon seit langem ein kommerzielles Projekt *mal auf die UstID schau*
 
@Slurp: Na ja, ohne Werbung werden die halt nicht auskommen. Server sind zwar billiger geworden, aber geschenkt gibt's die immer noch nicht. Die UStId werden sie halt angeben damit sie wegen der Werbung rechtlich auf der sicheren Seite stehen. Eine Seite wird ja schon als gewerblich eingestuft wenn man überhaupt Werbung schaltet.
 
Wie viele hier wissen eigentlich wie smb arbeiet? Und wie viele wissen wieein smb-relay-angriff vonstatten geht? Klar war es nie in der Öffentlichkeit wirklich bekannt, aber es war eine Schwachstelle die vor Jahren bereits in Foren aufgeführt wurde.
 
@jack_the_crack: Wie viele hier wissen eigentlich, was SMB überhaupt ist? :-)
 
@Tiger_Icecold: Hmn... "Sehr miserabler Bug" vielleicht? :o)
 
Immer häufiger kommt eine '7' in den Newstiteln vor. Eigenartig.
 
@davidsung: Und? Willst du jetzt sagen die haben die Lücke mit absicht 7 Jahre offen stehen lassen, oder gar dass sie damals schon wussten dass in 7 Jahren Windows 7 rauskommt? Omg ich kanns echt nicht mehr hören. Sorry wenn das jetzt etwas Vorwurfsvoll klang, aber du bist schon der 4. oder 5. der meint dass jede "7" eine Werbung sei. Klar kommt eine 7 vor wenns um Windows "7" geht.
 
@Gnahhh: ich glaube er hat das nicht wegen werbung oder win7 oder so gemeint :) schaut nur recht ulkig aus wenn in jeder 2. news eine "7" zu sehen ist :)
 
@tahomas: Ich glaube schon dass er das dewegen meint. Also ich schau mir die News an und seh eher wenige siebener. Von daher ist das sowieso schwachsinn.
 
Ich denke auch, das MS nicht etwas wegmachen wollte, um dann wieder neue Fehler hervorzurufen.
Bis jetzt ist hat es keinem aufgefallen, das überhaupt diese Lücke da war.
Weiter so...
 
@phoenix0870: ich dachte, dass du dir gestern die news durchgelesen hattest... so kann man sich irren http://winfuture.de/news,43501.html... [o11]... also überleg dir nochmal den 2. satz...
 
Das is kein Grund sondern ne Ausrede. Sorry is so
 
@schrittmacher: Dann hätten sie es auch nicht jetzt Patchen müssen
 
Microsoft hat eine langzeitverfügbarkeit für Bugs ausgegeben :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr