Sun bewirbt zukünftig Microsoft-Suche in Java

Internet & Webdienste Der Software-Konzern Microsoft hat sich für die Verbreitung seiner Suchtechnologie einen starken Partner an Land gezogen: Den IT-Konzern Sun Microsystems. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würd mal sagen, der Deal zahlt sich für Sun mehr aus als für MS (es sei denn sie baun die Funktion umsonst in ihren Installer ein ^^). Die MSN Suche muss schon einen Mehrwert bieten, als dass sich ein Gewohnheitstier bei so einer Maßname von google weglocken läßt.
 
Wenn Microsoft unbedingt will, dass jeder die MSN Toolbar nutzt, warum bauen die dann nicht fest in den IE ein? Fänd ich zwar persönlich nicht so toll (ich hasse Toolbars), aber würde der Verbreitung dienlich sein.
 
@Potty: Tun sie doch, zumindest das Suchfeld im IE ist per Default mit der Live Suche verbunden.
 
@Potty: Weil sie so 'ne Toolbar verteilen lassen können, die sich auch nicht nur in den IE integriert. Viel wichtiger dabei: sie verteilen es nicht selbst. Wenn sich jemand Java runterlädt und mit der Installation auch die (optionale) MSN-Toolbar installiert wird, dann kann man für die Verbreitung der Toolbar Microsoft nicht wegen Missbrauch einer marktbeherrschenden Stellung an den Karren fahren.
 
@ThreeM: Nur wenn der Standard Suchanbieter bei der Installation des IE7 nicht geändert wurde und bei mir wandert der per Default auf Google.
 
Sun, einer der größten Verfechter von OpenSource, der bisher die Installation von OpenOffice - also direkte Konkurrenz von Microsoft - bei der Installation der JRE angeboten hat, bietet nun also einer der überaus lästigen Toolbars mit an. Und zwar von der Firma, mit der man sich über Jahre eine Schlacht bezüglich der "Microsoft Java Virtual Machine" geliefert hat? Also ich könnte wetten, das da nicht nur ein wenig Geld in die Kaffeekasse geflossen ist...
 
@NewRaven: Auch Sun muss sich das Taschengeld verdienen. um das weiter Finanzspritzen in das OpenOffice Projekt fliessen kann, muss Geld her. Du glaubst doch wohl nicht das OpenOffice ein produkt von Hobbyentwicklern ist? Die "Stammentwickler" arbeiten da für Geld.
 
@Kalimann: Es geht garnicht wirklich drum, ob dafür Geld fließt - egal in welche Richtung, sondern viel mehr darum, dass das einfach nicht zusammen passt. Weder die Geschichte der beiden Firmen zueinander passt zu diesem "Konzept" noch dürfte MS begeistert sein, wenn jemand ihr Such-Tool bundled, aber gleichzeitig offen für die Konkurenz wirbt. Das MS so quasi OO.org "finanziert" halte ich zumindest für "ungewöhnlich" - ebenso wie das SUN sich nach solch einer Vergangenheit zu einer solchen Partnerschaft hinreißen lässt. Einen "freundschaftspreis" haben die Microsoft zumindest ganz sicher nicht gemacht :)
 
@NewRaven: Vielleicht hat Sun auch einfach verstanden, dass MS mit seiner Suche wohl nie wirklich viel reissen wird - und hat sich über das Geld gefreut, das seitens MS sinnlos investiert wurde.
 
Ich finde Vielfalt bei Suchmaschienen wichtig. Google als Maßstab zu nehmen ist ja ok, aber sich alleine auf den Inhalt EINER Suchmaschiene zu verlassen hallte ich für gefährlich. Immerhin ist eine Suchmaschiene sowas wie ein Contentprovider der gezielt Inhalte rausfiltern kann und so massiv zu Meinungsbildung beiträgt. Die Nutzung von mehreren Quellen ist immer besser.
 
@ThreeM: Ich stimme dir zu - allerdings sollte man die User durch QUALITÄT von seiner Suche überzeugen, nicht durch teilweise absurde Software-Bundles. Wenn ein User meint, er bräuchte unbedingt eine solche Toolbar (ich kenne spontan keinen), dann wird er in der Lage sein, sie sich sicher auch direkt vom Hersteller zu besorgen. Natürlich gilt das für die "Machenschaften" von Google und Yahoo was diese Toolbar-Bundles angeht gleichermaßen.
 
schon bemerkenswert was man nicht alles tut um diesen schrott von livesearch an die leute zu bringen, anstatt die suchmaschine so zu verbessern damit sie vernünftige ergebnisse ausspuckt. mit guten suchergebnissen gibt es auch wieder benutzer.
 
@OSLin: schon bemerkenswert, was leute nicht alles tun, um sich mit ihrem nickname gleich abzugrenzen...
 
Schön für Sun. Packen die dann auch vllt irgendwann mal wieder die Java Runtime standardmäßig ins Windows mit rein, ohne dass man es erst runterladen muss? *Microsoft Java Virtual Machine vermiss*
 
Sun unterstützt MS?! Was passiert als nächstes? Friert die Hölle zu?
 
@master61: Nein, das Kommentarsystem auf WF bleibt so wie es ist..... -.-
Kommentar abgeben Netiquette beachten!