FileZilla Server 0.9.29 - Open-Source FTP-Server

Dateitransfer FileZilla Server, die beliebte und kostenlose Software zum Aufsetzen eines FTP-Servers, liegt seit kurzem in der Version 0.9.28 vor. Wer also nach einer kostenlosen Alternative zu Programmen wie Serv-U sucht, liegt hier genau richtig. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
moin. kann ich dem ftp dann quasi ne feste erreichbarkeit per weiterleitung an ein dyndns-acc zuweisen?
 
@Miss_ChiChi_Wang: du kannst auf deinem rechner damit nen festn FTP server laufen lassen der per DynDns für 23:59 Stunden pro tag erreichbar ist, es seiden du hast ne standleitung ohne zwangstrennung nach 24 stunden.
 
@Miss_ChiChi_Wang: dyndns hast was mit der Netzwerkkonfiguration deines Rechners (extra Programm zu installieren) zu tun bzw. deines Routers (muss den Provider dyndns unterstützen).
 
@zivilist: Dyndns hat absolut NIX mit seiner Netzwerkkonfiguration zu tun. Auch muss der Provider kein dyndns unterstützen. Dyndns ist ein Dienst der deine IP an eine "Domain" (ja schlagt mich) bindet. Das ist total unabhänig vom Provider. Das einzige was benötigt wird ist ein Account bei z.b. Dyndns.org und einen Client der die aktuelle IP an den Dyndns Provider übermittelt. Oder einen Router der diese Funktionalität bietet.
 
@ThreeM: Provider ist nicht immer ein DSL Provider oder Internet(zugang)provider (siehe auch wikipedia)!
DynDNS howto: http://www.planet-rcs.de/article/dyndns_howto/
Und das Einstellen hat nichts mit der Netzwerkkonfiguration zu tun? Ich denk schon! Unter Linux wird das Interface angegeben und unter Windows ein Programm installiert, welche die aktuelle IP den Provider übergibt. Netzwerkonfiguration muss nicht bedeuten, die IP, DNS: Gateway ein/umzustellen!
 
@zivilist: jungs streitet euch doch nicht so rum.... bischen niveau muss auch hier erhalten bleiben auch wenn ihr beide teilweise halt recht habt. das soll jetz kein angriff gegen euch sein.
 
@zivilist: Ohm, was meinstest du sonst mit Provider? Den DYNDNS Provider der DYNDNS unterstützen muss? Hoe??? Unter Linux benutzt du genauso ein Client wie unter Windows... z.b. RunDNS. Unter Netzwerkkonfiguration sehe ich andere Aspekte. (MTU Size, IP Adresse fürs entsprechende Interface, Gateway, Dns und so weiter)
 
@Miss_ChiChi_Wang:

im filezilla hab ich die dyndnsdaten nur wegen problemen im passivmode eingtragen (abbrüche beim wechseln in den passivmode). für die erreichbarkeit reicht es wenn du entwerder auf deinem router, wenn er es unterstützt, die dyndns accountdaten einträgst bzw den client auf dem "server" selbst installierst
Kommentar abgeben Netiquette beachten!