EU genehmigt dt. Millionen-Hilfe für Breitbandausbau

Breitband Die EU-Kommission hat am gestrigen Freitag staatliche Millionenhilfen für den Breitbandausbau in Deutschland genehmigt. Bundesländer in denen DSL bislang nur spärlich vorhanden ist können nun hoffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich bin immer wieder übberrascht, wo die das geld hernehmen wo uns dem kleinem ach so dummen bürger immer wieder erzählt wird deutschland hätte kein geld. [edit] Ich kanns mir grade nicht verkneifen von +3 auf -1 ich staune das hier doch soviele arrogante & intollerante "bonzenschweine" rumhängen!
 
@zaska0: Der gute alte Steuerzahler wird es schon richten
 
@zaska0: Wenn jeder Bundesbürger mit Führerschein nur einen einzigen Liter Sprit tankt, ist schon mehr Geld aus Steuern zusammen als diese 45 Millionen. Und du wunderst dich?
 
@BessenOlli: ^^ meinst du echt ich bin so dumm oder soll ich dich für dumm halten ? Ich denke mal du weist wie mein posting gemeint war ohne das ich hier jetzt OT werden muss. :)
 
@zaska0: Was laberst du denn? Wahrscheinlich nen 16 MBit Leitung. oder. Dann kann man auch die Fresse aufreissen, aber wahrscheinlich wärst du der erste und würdes am lautesten heulen, wenn bei euch kein DSL oder nur DSL Light verfügbar wäre.
 
hm, schade ich leb in brandenburg ohne dsl :(
 
@.Evil-Toilet: Und ich leb in Brandenburg mit VDsl :)
 
@.Evil-Toilet: zum scheisse in irgend welche foren zu schreiben reichts doch........
 
edit: sorry, falsch verstanden... -__- trotzdem schlimm genug, dass deutschland die eu um erlaubnis bitten muss, um im eigenen land sowas durchzusetzen...
 
@nabilash: Das Geld kommt nicht von der EU. Die BRD zahlt das Geld, brauchte aber eine Genehmigung für die Investition.
 
@DaveA:
das wäre auch zu toll.. sonst würde ja indirekt microsoft mit ihrem strafgeld den ausbau dort fördern :D
 
@DaveA: Das heißt, wir (Deutschland) zahlen, müssen aber die EU fragen, ob wir unser eigenes Geld in unserem eigenem Land ausgeben wollen / dürfen!? Also das ist ja schon ein wenig dreist von der EU...
 
@shiversc: Ich hab das als Nachfrage gestellt, weil ich halt wirklich keine Ahnung davon habe. Und der letzte Satz besieht sich dann auf meine Interpretation von DaveA und MEINER Meinung, dass ich es dreist finde. Aber anstatt hier gleich so kluge Sprüche abzulassen, könntest du es mir ja auch erklären, aber dazu scheinst du ja auch nicht in der Lage zu sein...
 
@shiversc: Sorry aber du bist echt sowas von ....... er hat gefragt nichtgleich so angriffig gegen ihn werden!
 
@TrainingDay: Ja, Deutschland muss bei der EU um Erlaubnis bitten (wie jedes andere EU-Land auch), wenn es einem einzelnen Unternehmen (Telekom) massiv unter die Arme greift. Stell dir vor Deutschland würde einfach Mal "VW" ein paar hundert Millionen schenken, da ist es doch klar, dass das nicht nur die anderen heimischen sondern auch ausländische Produzenten massiv benachteiligt und den Markt verzerrt. Um einen fairen Markt zu gewährleisten, gibt es solche Regelungen in ähnlicher Form auf jedem Markt (Deutschland binnenmarkt, EU-Zone, Welthandel, ...). In diesem Fall wurde festgestellt, dass kein anderer Marktteilnehmer durch den DSL-Ausbau auf Staatskosten benachteiligt wird, also ist es erlaubt.
 
@TrainingDay: In wie fern ist das dreist von der EU? Die EU darf nur genau das was in den Verträgen steht. Diese Verträge werden von allen EU Mitgliedsstaaten, also auch Deutschland, erarbeitet und unterzeichnet. Dies ist nicht dreist, sondern von den Mitgliedsstaaten gewünscht.
 
@pwilli: wie kommst du denn darauf das damit alleine nur der telekom unter die arme gegriffen wird? die bekommen ja die neuen leitungen ja nicht exklusiv überlassen, sondern die neu verlegten leitungen gehören den bundesländern. benutzen kann sie dann jeder anbieter, wahrscheinlich gegen eine gebühr, unabhängig von der telekom!
 
@bilbao: Das wird auch der Hauptgrund sein, warum die EU grünes Licht gegeben hat. Wenn die Leitungen nur für die Telekom (wirtschaftlich) nutzbar wären, hätte es garantiert eine Absage an die Investitionspläne oder entsprechende Auflagen gegeben, die die Telekom dazu zwingen diesen Wettbewerbsvorteil wieder an alle Teilnehmer des Telekommunikationsmarktes weiterzugeben.
 
ju huiuuu! Endlich auch mal was für das Entwicklungsland Deutschland ^^ Ich hofffe ich bekomme dann bald mal meine 16k Leitung, da ich bisher nur 3000 habe, was manchmal echt ätzend bei Filmen usw.. ist! Was meint ihr wird das auch ausgebaut??
 
@legalxpuser: Hi, Bei mir gabs immer nur 3k, jetzt hab ich zumindest über VDSL dann 16k :D Kann sein, dass du sowas dann auch bekommen wirst
 
@legalxpuser: es geht nicht darum bestehende Leitung auszubauen, sondern die Gebiete zu erschließen, die noch gar kein DSL haben!
 
@legalxpuser: Wenn du eine 3k Leitung hast liegt es daran wie weit du von der Vermittlungsstelle weg bist. Da kannst du mit 3k schon zufrieden sein. ein solcher Ausbau findet nicht statt da das für die T-com unrentabel ist, denn DSL hast du ja.
 
@andreas726: das hat nichts damit zu tun das es für die telekom unrentabel wäre, sondern hat damit etwas zu tun das wenn die telekom zB. XX-millionen für den ausbau investieren würde sie sich damit quasi in eigene fleisch schneiden würde weil sie allen anderen anbietern (die nichts invstieret haben) den zugang für LAU erlauben muss. das wäre dann so das die telekom zwar die ganze sache finaziert die anderen aber zB. mit ihren "billig-angeboten" abkassieren! - - - - - - an diesem bspl. lässt sich aber auch sehr schön veranschaulichen warum "versorgungsnetze" (ob nun telekomunikation, bahn, strasse, energie, kabel etc. etc. etc.) in bundes- und länderhand gehören und nicht irgendwelchen firmen/konzernen überlassen werden dürfen. aus dem einfachen grund weil da (in den gegenden) wo nicht sofort gewinne in exorbitanten höhen erwirtschaftet werden könnten (sondern sich investitionen erst auf lange sicht auszahlen) einfach nicht investiert werden würde. man stelle sich mal vor die telekom (oder zB. auch die post, energie, strassen und bahnnetze etc. etc.) wäre schon vor 20, 30 oder 40 jahren alles voll privatisiert worden! außer in ballungsräumen, relativ bevölkerungsreichen regionen und dichtbesiedelten gebieten würde es so gut wie nirgends zB. DSL oder ähnliches geben. weiter auseinanderlegende kleinstädte, dörfer und ländliche gebiete allgemein könnten sich allesamt und komplett eine aufs maul hauen und quasi fast noch so leben wie im mittelalter.
 
@bilbao: Gut verdeutlicht! So sehe ich das auch. Und schließlich will ja die Telekom auch n gutes Produkt bieten. Ich bekomme z.B. zur Zeit von 1&1 jeden Monat 5 € gut geschrieben, WEIL es eben noch nicht 16K gibt. Meint ihr die wollen das ewig so weiter machen? Ich denke da wird schon was passieren!
 
wenn wir deutschen unser steuergeld zum ausbau von internetleitungen im eigenen land ausgeben wollen, dann sollten wir das einfach tun und nicht die eu um erlaubnis fragen.
ich denke, dass andere länder eher von der eu profitieren als deutschland. irgendwie habe ich das gefühl, das wir immer drauf zahlen müssen... mich würde mal eine aufstellung der zahlungsflüsse deutschlands bezüglich der eu interessieren. machen wir da unterm strich plus oder minus?
 
@hit8run: Du hast das "Gefühl", kennst aber keine Zahlen. Gratuliere. Und ob wir Plus oder Minus machen, läßt sich nicht allein an den monetären Zu- und Abflüssen festlegen, da spielen noch andere Faktoren mit, die oft schwierig zu bewerten sind.
 
@hit8run: Wie oben bereits geschrieben, bezüglich Erlaubnis für Subventionen: In wie fern ist das dreist von der EU? Die EU darf nur genau das was in den Verträgen steht. Diese Verträge werden von allen EU Mitgliedsstaaten, also auch Deutschland, erarbeitet und unterzeichnet. Dies ist nicht dreist, sondern von den Mitgliedsstaaten gewünscht. Zum Thema Beiträge an die EU: Deutschland dürfte mehr einzahlen als es wieder rausbekommt. Der grösste Beitrag im EU Haushalt sind immernoch die (ziemlich sinnfreien) Agrarsubventionen. Von denen dürfte Deutschland ja wieder ein gutes Stück erhalten. Der nächstgrößte Posten ist die Strukturhilfe und davon fließt fast alles nach Osteuropa (was ja auch sinnvoll ist), ein Teil bekommt aber auch z.B. Ostdeutschland. Falls du einen schönen Überblick haben möchtest mit weiteren Informationen, dann schau dir folgenden Link an: http://de.wikipedia.org/wiki/Nettozahler
 
@John-C: wenn franzosen nationalistisch sind, dann dürfen die das, wenn es deutsche tun, dann ist das verwerflich?... so eine hinverbrannte sch*****... verwechsel nationalismus nicht mit chauvinismus... die definitionen kannst du bei wiki oder einem buch nachlesen...
 
@twinky: oh man twinky, so blöd kann man doch nicht sein. genau weil ich keine genauen zahlen kenne, bin ich so fair und schreibe, dass ich das gefühl bzw. den eindruck habe. was soll dieser "gratuliere" mist? chill mal und versuch nicht sofort auf konfrontationskurs zu gehen. ich bin lediglich an den primären zahlungströmen interessiert. natürlich weiß ich auch, dass man damit nicht den wert der mitgliedschaft deutschlands in der eu messen kann, weil da auch eine ganze menge "intangible assets" noch mitspielen.
ich habe jedenfalls momentan den eindruck, dass deutschland "etwas" zu gutmütig diverse eu-verträge und vereinbarungen ratifiziert hat und wir nun des öfteren unsere vorteile, die wir gegenüber anderen eu-ländern haben nicht voll ausspielen können.
@john-c: jetzt nur weil ich wir deutschen geschrieben habe gleich was negatives reinzuinterpretieren halte ich um ehrlich zu sein für lächerlich.
 
@hit8run: "Mist" und "blöd" klingt eher nach Konfrontationskurs ,-) Wie auch immer, die Zahlen sind kein Geheimnis, sondern öffentlich einsehbar. Selbst Du wirst dazu in der Lage sein, Dir selbständig diese Informationen zu beschaffen, ohne daß sie ein anderer erst einmal vorkauen muß.
 
@John-C: sie tun mir leid mein herr.....
 
@hit8run: das ist nicht nur ein gefühl,das ist tatsache...und im übrigen BASH ____> ich scheiss auf wikiblödia :)
 
@Bazillus: Sehr gewählt ausgedrückt. Solche Worte wie "scheiss" sind doch immer überzeugende Argumente. Keiner zwingt dich den Wikipedia Artikel zu lesen.
 
@bash:
das kann auch keiner,und wenn dir das proleten geschwätz meiner seitz nicht passt kannst du es auch in zukunft mit nicht achtung "abstrafen" you know ?! oder so lange minusen bis es verpufft :) hast ja betimmt viele schlaue froinde die da mit machen werden schlisslich geht es ja dann um das grosse ganze ,gell ?...
 
es geht voran ... so scheint es mir zumindest schon seit Jahren.
Bis man in einem ~150-Einwohner-Dorf Breitbandinternet bekommt, wird es sicher noch eine Weile dauern ..
 
Sind die so stark betroffen, oder wieso lässt man gewisse Bundesländer aus? Hier im Niederrhein gibt es auch schwaches Internet mit einer Leitungsdämpfung mit über 40 dB.
 
Irgendwie war gerade mein erster gedanke: Die haben tatsächlich Ballmer erhört, der doch gestern irgendwo meinte, mann solle DSL-Netze ausbauen, wegen Cloudcomputing etc. ... ^^
 
@Black-Luster: Ich glaube nicht das Cloudcomputing in absehbarer Zeit ein Thema sein wird. Es ist zwar die Vision von einigen Softwareschmieden, aber die Infrastruktur des derzeitigen Netzes gibt das doch garnicht her. Viele Experten warnen jetzt schon davor das das derzeitige Netz kurz for dem Kollaps ist. Und dann ist da auch noch der User, sei es privat oder business. Ob dem das Cloudcomputing wirklich einzureden ist, da habe ich große bedenken.
 
nach 1945 gab es kein friedenvertrag. deutschland zahlt noch immer geld an die alliierten an reparaturkosten. eine investition von 45millionen kann deutschland ohne erlaubnis der alliierten nicht tätigen wenn es nicht auch im interesse derer ist. wenn wir uns angucken was für abhörgesetzte in den letzten tagen und wochen verabschiedet worden sind in DE und auch in den anderen mitgliedstaaten, dann kann man sich gut vorstellen was für ineteressen hier sind. eine hausdurchsuchung ist nicht so einfach ohne richterlichen durchsuchungsbefehl durchzuführen. eine online durchsuchung dagegen schon. wir kennen ja alle die telekom und die schlagzeilen der letzen wochen über das ausspionieren. die telekom agiert ja nicht nur in deutschland. sie ist weltweit vertreten. siehe auch link. http://www.telekom.com/dtag/cms/content/dt/de/28748 auch wenn andere hier alles als verschwörungstheorien abtun. es sind keine. ich bin mir sicher das die größten aktionäre der telekom sind die bankster. wenn die die meisten aktien besitzen vom konzern dann können die auch mitbestimmen in welche richtung es geht. da die bankster ihren sitz in der EZB und in der FED haben können die auch unbegrenzt geld drucken anch belieben. also haben die auch genug geld um alles zu kaufen was ihnen gefällt.
 
@QUAD4: ...und Nachbar's Lumpi hat eben vor unsere Haustüre gekackt - wen interessiert das ? Der größte Aktionär der DTAG ist übrigens der Bund !
 
@John-C: haha. ich wusste das das kommt. sorry aber ich bin nichtmal in deutschland geboren. habe selber 2 staatsbürgerschaften. unter anderem auch die deutsche. was ist mit dir? schämst du dich ein deutscher zu sein?
 
@pubsfried: wer ist der bund?
 
@QUAD4: Ich tue es als Verschwörungstheorie ab, was willst du jetzt dagegen tun? Die gezielte Förderung von Unternehmen durch den Staat muss innerhalb der EU angemeldet und geprüft werden, um gezielter Marktmanipulation vorzubeugen. Alle EU-Länder haben sich dafür bereit erklärt und so wird es auch gemacht. Auch die Hilfszahlungen für die Banken bzw. die teilweise Verstaatlichung selbiger musste in jedem einzelnen Fall von der EU (= alle Länder, die dadurch einen Wettbewerbsnachteil haben könnten) genehmigt werden. Ja, auch Frankreich, Groß-Britannien usw. müssen in solchen Fragen erst grünes Licht von allen anderen EU-Staaten bekommen, wenn sie nationale Unternehmen retten wollen (was deiner Aussage widerspricht, dass diese mit dem Ziel Deutschland durch die "Alliierten" kontrollierbar zu machen eingeführt wurden). Aber schon klar, alles was jemals in EU passiert oder beschlossen wurde zielt nur darauf ab, Deutschland fertig zu machen.
 
@QUAD4: Der Grossteil der DT gehört dem Finanzinvestor Blackstone, einigen Saudi-Arabischen Grossinvestoren, dem Bund, der KfW und den Kleinaktionären bzw Streubesitz.
 
@yobu.: du weisst schon das blackstone zu lehmanbrothers, jp morgan & co. bankstern gehören?!
 
@pwilli: was du tust und was du nicht tust ist eine sache. stichwort grünes licht geben... wer genau gibt denn grünes licht? das sind doch die politiker. wer genau sind den die politiker und für wen arbeiten sie wirklich? für DICH oder das volk sicher nicht
 
@QUAD4: Ein kluger Mann hat mal (sinngemäß) gesagt: "Verschwörungstheoretiker werfen dir ein paar Informationsbrocken hin und sagen dann: 'Du musst nur noch die Punkte verbinden.' Ein seriöser Wissenschaftler würde die Punkte selbst verbinden" - Ja, die Politiker die ich wähle und mit denen ich Kontakt habe, arbeiten tatsächlich für "mich" (alias haben die größte Überdeckung mit meinen Interessen). Einige davon kenne ich persönlich noch aus einer Zeit, bevor sie in die Politik gingen, andere über Schriftverkehr. Wenn du dich nicht in die Politik einbringst und es bevorzugst, einfach auf alles zu schimpfen, anstatt Kontakt mit deinen politischen Vertretern zu suchen, dann beschwer dich nicht, wenn niemand deine Interessen vertritt. Ich frage mich ja immer, wie weit man in der Politik kommen muss, um in den Zirkel der geheimen Verschwörer aufgenommen zu werden. Es muss ja irgendwo eine scharfe Grenze zwischen dem "normalen" Politiker und diesen "Verschwörern gegen die Menschheit" geben, die jeder von ihnen einmal überschritten hat. Wo ist sie und wie komme ich dahin (würde ja zu gerne mitmachen)?
 
@pwilli: genau du hast es begriffen ! ich hätte dir beinahe dafür ein plus gegebn ,war mir aber zu sarkastisch...von daher gar nix.
 
@pubsfried: taj das sollte dich aber interessiern,aber du diskqualifizierst dich ja eh von selbst,past schon...
 
@pwilli: Irgendwie passt deine Aussage aber nicht mit der Realität zusammen. Es gibt vielleicht keine eingeschworene Sippe die alles unternimmt um uns das Leben schwer zu machen aber wenn ich mir die Politik so anschaue auf Länder- wie auch auf Bundesebene dann wird mir schlecht. Warum lässt sich denn im Bundestag keine Mehrheit für gerechte Mindestlöhne finden? Wenn die Politiker wirklich alle fürs Volk arbeiten dann wäre das ja wohl kein Problem. Oder warum überflutet Asien uns mit Billigimporten und macht uns damit die Industrie kaputt obwohl doch eigentlich jeder Politiker wissen müsste dass wir die Industrie brauchen um unsere Gesellschaft (Staat) am leben zu halten. Wir können ja nicht alle Dienstleister oder Ingenieure werden. denn es gibt auch Menschen die da nicht so gut waren in der Schule. Was soll denn aus denen werden? Und jetzt komm mir nicht mit Handelsabkommen von seiten der WHO oder sowas. Wer solche Verträge aushandelt hat einfach nicht an die Bürger seines Landes gedacht. Und das gilt für alle Staaten, nicht nur für Deutschland. Die Globalisierung und die Steuergesetze schafften paradiesische verhältnisse für die Elite. Aber die hatte es doch vorher auch schon gut. Also was soll das ganze?? Erklär es uns mal. Ich jedenfalls bin gespannt.
 
@Traumklang: Wer die Parteien wählt, die sich vehement gegen gerechte Mindestlöhne einsetzen, der muss damit rechnen, dass diese dann auch nicht beschlossen werden. Das ist wohl vorhersehbar für jeden einzelnen Bürger, der sich ein Parteiprogramm durchliest - ich seh da keine Verschwörung. Das westliche Modell der Demokratie ist ein Kompromiss (mMn. der einzig brauchbare) zwischen der Wahrung der Interessen jedes Einzelnen und der Wahrung der Interessen der Gemeinschaft als ganzes (die sich leider oft widersprechen). Die Weltwirtschafts- und Militärbündnisse sind ebenfalls ein Kompromiss zwischen den Zielen einzelner Staaten und dem, was für die Welt als ganzes sinnvoll erscheint (zBsp. wirtschaftliche Interessen USA vs. militärische Stabilität der Welt). Um nochmal kurz auf Verschwörungstheorien zurückzukommen: Wieso sollte ich an solche glauben (die immer auf ein gewaltiges Fundament von Vermutungen und Beschuldigungen aufbauen, die meist aber weder belegbar noch logisch nachvollziehbar sind), wenn sich alles auch leicht mit Gier, Unwissenheit oder Dummheit einzelner handelnder Personen erklären lässt? Keine Sorge, ich beschäftige mich gerne und ausführlich mit Verschwörungstheorien, aber bisher ist mir praktisch keine untergekommen, die auf mehr als persönlichen Meinungen (man findet immer einen Wissenschaftler/Politiker/... der eine solche Theorie stützt, egal wie absurd) , Unterstellungen und anderen unbewiesenen Verschwörungstheorien aufbaut.
 
@pwilli: Da gebe ich dir völlig Recht. Ich hab diesbezüglich die gleiche Meinung. Aber in deinem Post klang das so als ob du der Meinung bist dass ALLE Politiker ehrbare Volksvertreter sind. Und das rückte deinen Post leider ins falsche Licht. Ich bin selbst auch politisch aktiv und habe dafür aber schon sehr viel Ärger bekommen vom Staat. So ganz Meinungsfrei sind wir in Deutschland leider nicht mehr musste ich aufgrund dessen feststellen. Wo meine grösste Angst liegt ist ja dass die Menschen immer Radikaler wählen desto schlechter es ihnen geht. Das kann nicht gut gehen. Meiner Meinung nach ist es auch die Gier wie du schon sagtes der Grund der das ganze nrichtet. Was mich jedoch stört ist dass Politiker die Interressen der Lobbyverbände nicht besser durchschauen und sich dann auch noch von den Lobbyverbänden finanzierte "EXPERTEN" in ihre Ministerien holen um Gesetze und Regelungen zu schaffen. Dass sie damit nicht aufhören stört mich extrem. Ich persönlich werde keie der grossen etablierten Parteien mehr wählen. Denn sie haben mich bis jetzt immer belogen.
 
@pwilli: vieleicht liest du einfach die falschen quellen. welche quellen hast du? und welche scheinen dir nicht schlüssig genug?
 
@pwilli: Sehr schöner Beitrag. Endlich mal ausführlich und sachlich argumentiert, ohne die leider viel zu oft vorkommenden Plattheiten in Form von "das ist halt einfach so, weil es blöd/doof/Mist/scheisse ist" oder noch schlimmer sonstwelchen persönlichen Beleidigungen.
 
@bash:
ausser lamentieren oder sich über andere aus zu lassen habe ich von dir auch nichts bewundernswertes ,hinschmalz, hochwertiges gelesen .....ausser das du auf deine rechtschreibung achtest :) schoenen vormittag noch Bash !
 
@QUAD4: da hattest du wohl noch nie eine Hausdurchsuchung.... Die sagen einfach "Wir sind hier nicht bei Tatort" und kommen auch so rein, das ist Gerechtiugkeit!
 
@beuerchen: tja, vieleicht kommt das noch. denn für hr. schäuble ist so ziemlich jeder ein terrorist. und überhaupt, worauf willste hinnaus? ich hab nicht gesagt das ich FÜR diese parteien bin die zur zeit das sagen haben. oder versteh ich jetzt was falsch?
 
Und Hessen Fehlt wieder komplett... Würde gerne auch mal High Speed Internet geniesen...
 
@NeMeSiSX2LC: ...genießen...
 
@kuuhju: ahahahaha
 
Hmm..Sachsen wollte ja alle Kommunen ans Netz anschließen und den Rathäusern dort mind. 20 MBit/s garantieren...aber warum zahlt der Bund?
 
Wenn die deutsche Regierung schon bei der EU nachfragen muss, ob sie denn den DSL-Ausbau fördern darf, dann ist mir auch klar warum alles so langsam hier voran geht. Die EU ist und bleibt weiterhin ein großer Papiertiger der immer größer wird und irgendwann so oder so außeinander bricht. Dutzende Länder "gleich" zu machen funktioniert nicht, erst recht nicht, wenn man vor jeder Tat die EU fragen muss und die wiederrum Institute mit Analysen beauftragen. Einfach traurig. Der kleine Bürger hat doch von der EU fast nichts. Die EU ist für die Industrie geschaffen worden und nicht für die Bürger. Nicht umsonst haben die Iren die EU-Verfassung abgelehnt. Hier in der EU läuft viele gravierend schief. DSL für alle und EU abschaffen.
 
Genau! Und die Grenzen wieder dicht machen, freie Arbeitsplatzwahl abschaffen, Euro auch weg und bitte auch wieder alle paar Jahre einen schoenen Krieg in Europa, so wie es frueher eben war. ___ Die EU mag nicht perfekt sein, aber dennoch sinnvoll, gerade in Anbetracht der sich aendernden Machtverhaeltnisse auf der Welt (Asien).
 
@bolg: seth6699 hat dennoch recht. ich als nicht gebürtiger deutscher sage auch raus aus der EU und weg mit dem EURO und deutschland dem deutschen volk usw. entsprechen in den anderen ländern. auch ohne die EU leben wir immernoch in europa. das ist und bleibt der kontinent europa. die EU ansich ist ebenfalls für kriege gut, nur nicht in den EU ländern. aber in afganistan und zB auch in georgien. auch wenn deutschland nicht aktiv mithilft dennoch sind die georgischen soldaten mit G36 ausgerüstet. ich will nicht wissen was für waffen deutschland noch an georgien verkauft und innoffiziell/verdeckt operieren. die grenzen müssen nicht geschlossen werden. es reicht wenn die waren der großindustriellen verzollt werden. das ist nämlich genau das was nicht passiert. dir empfehle ich den beitrag auf youtube von dr.prof.schachtscheider den er in östereich gehalten hat. im übrigen tun alle so als hätten gewisse dinge immer mit verschörungstheorien zu tun. leider stimmt das so nicht. die öffentlichkeit kann gar nicht objektiv urteilen weil ihnen vieles nicht gesagt wird, unter anderem auch der EU-VERTRAG. hätte deutschland abstimmen dürften, hätten sie mit sicherheit, davon bin ich überzeugt, mit "NEIN" gestimmt. das deutsche volk sowie andere völker wurden nichtmal gefragt. soviel zur demokratie. sowie die iren und franzosen und glaube die holländer. die franzosen haben gegen den willen des volkes (also doch keine demokratie) den eu-vertrag unterschrieben. bei den holländern weiss ich das jetzt nicht.
 
Welcher HIRNI löscht hier Kommentare?

Ja, jetzt noch paar Minuse -.-
 
Na dann will ich mal hoffen das ich auch davon betroffen bin. Hatte bis jetzt in 3 Wohnungen immer nur 384 kB. Kotzt echt an.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles