WinHEC: Vorerst kein USB-3.0-Support in Windows 7

WinHEC Microsoft wird in Windows 7 zum Zeitpunkt der Markteinführung wahrscheinlich keine Unterstützung für USB 3.0 bieten können. Hintergrund sind nach Angaben des Unternehmens Verzögerungen bei der Entwicklung der Spezifikation für die neue, schnellere ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hm, verständlich. Naja, 3rd Treiber bzw ein Update/Service Pack werdens schon richten wenn die USB Group das Zeug endlich ma hat (: XPSP0 kannte ja auch kein USB 2.0 und funzt jetzt Prima
 
@Screenzocker13: Öh. Nein! Ich hatte unter XP immer Probleme mit USB 2.0. Ich hatte da ständig einen Bug. USB Sticks haben auch nicht richtig funktioniert. Nichtmal XP SP3 hats bei mir gerichtet. Erst nachdem ich auf Vista umgestiegen bin hat alles einwandfrei funktioniert.
 
@Kaldoran: Komisch. Nie Probleme gehabt seit SP2. Davor kann ichs nicht beurteilen weil mein Board noch kein USB 2.0 unterstützt hat.
 
@Screenzocker13: ich hab auch erst seit vista keine usb probleme mehr ^^ xp hat auch gesponnen wos nur ging, bin froh vista zu haben. und auf 7, naja ich wers auslassen und warte auf 8, kommt eh 3 jahre nach 7 hehe
 
@Erazor84: Du willst uns echt weismachen, dass XP nur gesponnen hat wo´s ging? Und Vista natürlich nich, wa? Ich sag nur: Das meiste liegt in der Hand des Users...so wenige Fehler wie XP seit dem SP 2(ohne Fremdeinwirkung) hat, kann man sich mittlerweile garnicht beschweren. Mein System läuft auch über Monate ohne jegliche Bugs. Wenn man keine Ahnung hat :)
 
Ich versteh gar nicht warum man nicht viel mehr die eSATA-Unterstützung voran treibt...
 
@x-5: Wer ist "man"? Microsoft? Wie muss Windows da die Unterstützung denn verbessern?
 
@x-5: Weil ESATA keine Stromversorgung bietet? Weil ESATA keine Hub Verbindungen ermöglicht sondern jedes gerät eine eigene Leitung benötigt? Weil die Kabellänge bei ESATA stark begrenzt ist?
 
@IT-Maus: OK, diese Punkte sprechen alle für USB. Dennoch schließe ich meine externe 1T HD lieber über eSATA an.
 
@x-5: wieso wenn USB3.0 dann ähnliche Datenraten unterstützt? :)
 
@sibbl: Weil eSATA weniger Prozessorlast verursacht?
 
@IT-Maus: Dann schließe doch 200 Geräte an einen USB 3.0 Hub. Dann bringt dir das auch nichst mehr weil sich alle Geräte die eine Leitung teilen müssen. Wie kommst du drauf das es für SATA keine Hubs gibt?
http://www.cooldrives.com/sahub5muussi.html
 
@geryzens: . . . ist schon erstaunlich! wie willst du denn wissen was USB 3.0 an prozessorlast verursacht wenn das dingens noch nicht einmal spezifiziert worden ist? bist du ein hellseher - oder konntest du etwa vllt. in die zukunft reisen um nachzusehen ob und wie es funktionieren wird oder wie viel prozessor-power es beanspruchen wird?
 
@EvilMoe: Dann schließ mal 200 eSATA-Festplatten an einen PC an... und da wird sich dann ja die Bandbreite untereinander gar nicht geteilt... Und der Preis is ja auch sehr attraktiv... was daran liegt, dass Hubs eben bei eSATA gar nicht so vorgesehen sind, das ist halt ein vollweritger Controller da drin. Viel Spaß damit. Ich versteh auch nicht wieso eSATA mit USB3 in direkter Konkurrenz stehen soll...
 
@bilbao: schon klar, deutlich schneller als USB2 aber weniger Prozessorlast? Da braucht man keine Glaskugel, sondern ein wenig Hirn.
 
@winfuture-user: bitte den text von EvilMore nicht mit Minusbewertungen zum löschen schicken. Fand den Link zu den USB-Hubs sehr interessant.
 
@x-5: Und ich verstehe nicht, warum nicht jeder Firewire einbaut. Dort ist bekanntlicherweise die Systemlast recht gering. Nicht zu letzt deshalb werden ja zB für Musiker diverse FW-Geräte angeboten. Von anderen Anwendungen im Videobereich will ich gar nicht sprechen.
 
@tk69: ich hab da in erinnerung das firewire urspruegnlich von apple kam und das erklaert wohl, warum firewire sich nicht so stark durchsetzt wie usb
 
@krusty: a) waren es keine USB-Hubs, b) gibt es eine Erfindung namens "Favoriten"
 
@minus-säcke: Also a bissl deppad seid ihr schon. Nur weil euch eine andere Meinung nicht passt. Aber für die ganzen Minus-Idioten ist es ja leichter auf (-) zu klicken als was sinnvolles zu antworten (vlt. weil sie angst haben selbst lauter - zu kassieren)
 
naja man kanns ja nachreichen, aber die usb ports müssen es aushalten
 
Bevor die ersten USB 3.0 Geräte auf dem Markt und verbreitet sind, ist doch eh schon Windows 8 draußen...
 
@lennartb: Na und? Microsoft denkt schon an die Auslasser.
 
Interressant. Microsoft fordert von Hardwareherstellern, dass die Treiber schon mit einer Testversion von Windows entwickeln um dann fertige Treiber z.B. bei Vista Start zur Verfügung haben. Im Gegensatz dazu gehen sie aber her und sagen, bevor wir keine Finale unterzeichnete/finale Spezifikation haben, bzw. bevor es Geräte zu kaufen gibt, entwickeln die nix. Ich hoffe Microsoft regt sich nie wieder darüber auf, dass Hardwarehersteller für ihr Mickimaussystem keine Treiber zum Verkaufsstart lzur Verfügung stellen.
 
@[U]nixchecker: es macht doch wohl einen Unterschied, wenn MS schonmal sein System als Beta mit dem Treibersystem anbietet (welches sich zu 90% nichtmehr gravierend ändert) ODER der Hardwarehersteller (jetzt im Falle von USB 3.0) rein GARNIX anzubieten hat...
 
@Screenzocker13: GARNIX zu bieten?? Die Spezifikation ist in den nächsten 2 Wochen Final. Du wirst mir auch nicht erzählen wollen, dass Hardwarehersteller in der Richtung noch nichts entwickelt haben. Wie will man sonst eine Spezifikation rausgeben, wenn man nicht mal ansatzweise weis ob die auch funktioniert. Von daher bin ich mir 100%ig sicher, dass MS hier genauso mit 90% fertigen Produkten arbeiten könnte wenn sie nur möchten. Microsoft stellt sich offenbar absolut dumm, weil sie wie auch im Falle von Vista nichts mehr zeitlich auf die Reihe bekommen. Jeder der Hardware oder Systemsoftware entwickelt, wird immer gleichzeitig Entwicklungsarbeit leisten müssen, das ist bei uns in der Firma nicht anders, der Hardwarehersteller gibt uns ein Sample und bekommt von uns eine angepasste Software.
 
@[U]nixchecker: ok microsoft regt sich nicht auf und du regst dich nicht auf das du lauter minusse kassierst mein freund :)geht mir für diesen kommentar sicher auch so^^ windows soll ein mickimaussystem sein? das ich nicht lache.. wie heißt denn dein "NICHT-mickymaussystem"?
 
MS warnt! Was soll der Scheiss? MS wart weil es weder Hybrid SLI noch USB 3.0 gebacken bekommt bis Ende 2009? Hybrid SLI gibts schon länger und Hardware mit USB 3.0 wird es sicher 1 oder 2 Q 2009 geben. Also genug Zeit wäre wohl da! Ich wette das der 2.6.29 oder 2.6.30 schon USB 3.0 unterstüzen wird und zwar vor Windows 7.
 
MS begründet warum es kein USB3 im Moment gebracken bekommt. Und ich finde die Begründung sehr glaubwürdig. Mir ist es auch lieber, Microsoft stellt mal klar, was sie wohl _nicht_ implementiert bekommen, aber vielleicht ja doch, ist ja keine Absage, aber besser man weiß was Sache ist. Genau das ist eine Warnung, genau diesen Sinn hat sie. Und es gibt kein Wettrennen "wer unterstützt zuerst neue Technologien" (damit keine Eigenentwicklungen gemeint) zwischen Windows und Linux,... Aber vielleicht werde ich ja wegen dem USB3-Support auf Linux umsteigen... obwohl mir's eigentlich lieber wäre, mein Centrino 2-Laptop würde reibungslos mit Linux funktionieren (ok, Ubuntu ist wohl dran schuld)...
 
@root_tux_linux: der nächste Hellseher.
 
@zwutz: Ne, er hat vorhin nur zu viel "Wetten dass...?" geschaut...
 
@root_tux_linux: was juckt es dich, dass ms wahrscheinlich kein usb3 in die rtm version von win7 gebacken bekommt?... bist du auf der suche nach einem neuen os?...
 
@klein-m: Es nervt und zeugt von Grössenwahn! Windows ist nicht das einzige OS der Welt und mit solchen Warnungen schreckt man höchstens Leute ab oder zwingt die HW Hersteller dazu auf Windows zu warten.
 
@mibtng: Was soll denn beim Centrino 2 nicht gehen? 2.6.27 untersützt Centrino 2 inkl Wlan (iwl5000) und GPU kann man mit dem Xorg-Treiber nutzen. Davon abgesehen ist Intel einer der Konzerne die Linux gut unterstüzen. z.B. http://intellinuxwireless.org/ http://intellinuxgraphics.org/
 
@root_tux_linux: wäre nicht genau das gegenteil größenwahn, wenn sie alles mögliche reinbauen wolen, was nur geht?
 
@klein_m: Eben, früher wurde MS für den Größenwahn, alles zu versprechen und nichts zu halten, kritisiert worden. Heute werden sie für Aufrichtigkeit kritisiert. @root_tux_linux: Der Start von der Installations-CD scheitert... bin kein Linux-Experte, aber kurz nachdem der Kernel geladen wird (Ubuntu 8.04, Ubuntu 8.10) startet das System einfach neu. Aber darum geht's hier nicht,
 
Grössenwahn: Partner wollen xHCI, Kunden wollen xHCI und Specs sind auch fertig. MS hätte noch 1 Jahr Zeit, trotzdem steht jetzt schon fest das es keine Unterstüzung geben wird. Was mit Vista ist weiss auch keiner. Also muss die ganze Welt (Bzw die 90% Windows User) auf MS warten weil MS es so entschieden hat.
 
@root_tux_linux: da steht lediglich "nicht gewährleisten können", d.h., dass sie es nicht versporechen können... vielleicht schaffen sie es ja doch, wir werden es bei release sehen...
 
scheisst doch auf dieses ganze müll getexte hier usb. 3.0 wird entwieder als bustreiber pack nachgeliefert oder wie bei xp im sp2 mit drin sein.

so wie immer in der derzeit verkackten it industrie
 
@subwaytohell: ich haette es jetzte bissle anders formuliert, aber inhaltlich stimm ich zu.
 
@subwaytohell: Na eben. Später per Update. So what?
 
es wird alles schneller, i-wann macht man klick und es ist passiert... für comi-freaks langweilig oder nicht? versteh die aufregung nicht...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte