Britische Regierung will Traffic komplett speichern

Datenschutz Gemessen an den Plänen der britischen Regierung ist unsere Vorratsdatenspeicherung kaum der Rede wert: Geprüft wird die komplette Speicherung von E-Mails und Seitenabrufen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das grösste Spamarchiv der Welt. Wird das auch in einer dreitägigen Aktion nach Guiness angemeldet?
 
@ayin: Da mach ich mir weniger sorgen drum, denk mal lieber daran was passiert wenn die ach so sicheren britten davon nen backup verlieren .......
 
@zaska0: Bei der Datenmenge müssten sie schon einiges verlieren. Und wenn da wer was verliert, dann muss sich erst einer finden, der sich da durchwurstelt.
 
Hey Leute ich sammel alte Festplatten und verkauf die nach England - Jemand interesse?
 
@ayin: it's Britain 'cause Britain belongs to some bankers since Waterloo. That makes the government be the most corrupt in good ol' Europe.
 
lol, krass.
Wenn das so geplant ist, wie ichs grad verstanden habe, dann ist das die weltfremdeste Entscheidung, die ich jemals gehört habe!
Das wird in keinster Weise auch nur ansatzweise möglich sein! Der gesamte Traffic, der heute entsteht, ist so enorm groß, dass die Kapazitäten alleinn bzgl. des Durchleitens in Bedrängnis kommen. All das speichern zu wollen..... das ist ein Witz, das wäre mit quasi keinem Geld der Welt realisierbar! Das wird definitiv nicht passieren - es ist schlicht unmöglich! - Aber gut, dass so etwas erstmal einfach geplant wird, ohne sich über Folgen und Realisierungen bewusst zu sein!
 
die spinnen die Briten
 
@ayin:
Bei dem Datenaufkommen müssten denen aber dann wohl schon ganze Gebäude abhanden kommen :) *Huch, wo ist denn Hausnummer 12-24 hin?*
 
@ayin: WObei die Kosten wohl das geringste Problem sind. Ich bin mir sicher, gewisse Industriezweige beteiligen sich gerne an der Finanzierung - gegen ein paar Einblicke in die Daten natürlich...
 
Ich muss jedesmal an "V for Vendetta" denken, vor allem wenn es um England geht.
 
@macing: Und ich an "Brave New World" (zu Deutsch: "Schöne Neue Welt") von Aldous Huxley.
 
@tienchen: Brave heißt aber eigentlich tapfer...wenn die deutsche Fassung des buches "Schöne neue Welt" heißt...ok dann vergiss meinen kommentar :D
 
@tienchen: Ich denke eher an 1984 als an Brave new World. Aber das ist ja auch nicht wirklich toll ^^
 
@macing: Remember remember ...
 
Ganz UK unter Generalverdacht. Die Regierung muss ja höllisch Angst vorm Volk haben.
 
@S.I.C.: Die Frage stellt sich, wie mit Daten umgegangen wird, die in's non-UK Ausland adressiert sind, aber über UK geroutet werden? Ein ähnliches Problem stellte sich nämlich schon vor kurzer Zeit, als Schweden bekannt gab, jeglichen nationalen Internet-Verkehr aufzuzeichnen und zu speichern. Abhilfe findet man hier: http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=145562
 
Die spinnen die Briten^^. Falls die Briten es wirklich durchsetzen sollten, was ich nicht hoffe, ist es das nächste Gesprächsthema bei uns in Deutschland.
 
Tja es brechen schlechte zeiten an, externe HD mit vollverschlusserung, und nur bei bedarf an, das scheint mir der einzige weg, für die eigene daten etwas sicher zuhalten
 
@wlimaxxxx: du darfst nicht vergessen, deine telefonleitung durchzuschneiden, dein PDA vor nen LKW zu werfen, dein Handy im meer zu versenken und immer rückwärts zu gehen, damit du siehst, wenn dir jemand hinterher rennt. paranoid?
 
@LoD14: ok und was von dem was du geschrieben hast ist nun so "unnormal"? ^^
 
@LoD14: mit paranoid hat das gar nichts zu tun, es geht einfach niemanden etwas an, was ich auf meinem Rechner habe. Allein die Tatsache, dass sich der Staat derart in meine Privatsphäre einmischt ist eine Frechheit. Und eine externe verschlüsselte HD ist nun wirklich eine Möglichkeit mit sehr gute, Aufwand/Nutzen Verhältnis. Daher +
 
@Maximus1: Das das alles wirklich bald nötig sein wird. Wir entfernen uns immer weiter von unserem Recht auf freie meinungsäußerung. Die würde des Menschen ist unantastbar. Nur wie sollen wir diese Würde noch wahren können wenn ohne unser Wissen in unseren Privatsachen rumgeschnüffelt wird. Dann müssen wir auch noch aufpassen was wir sagen damits nicht irgendjemand aufschnappt und damit gleich zum Blockwart rennt...Ok is jetzt natürlich alles übertrieben, aber man darf nicht vergessen...Das war alles schonmal da!
 
@web189: Ja dennoch traurig dass ich jetzt schon teures Equipment kaufen muss damit meine Daten sicher sind. Und sparrt euch kommentare wie "Wieso teuer kostet doch nix mehr". Ne externe Platte ist nach wie vor teurer als eine gleichwertige interne. Danke
 
PS: Geb dir dennochn + weil viele darauf sicher nicht mal kommen würden :D
 
@Gnahhh: Ich bin auch der Meinung, dass die Situation wirklich beängstigende Ausmaße annimmt. Nur irgendwie scheinen es die wenigsten zu bemerken, da solche Informationen nur in Fachquellen erscheinen und nicht in der Tageszeitung. Es müsste mal jemand die Breite Masse informieren, vielleicht würde sich dann etwas ändern..
 
@web189: was hast du auf deinem rechner, was so wichtig ist, dass es verschlüsselt werden muss? firmendaten sollten es eh sein. und was noch? kochrezepte? liebesbriefe? was hast du bitte zu befürchten? das jemand vom staat dir das rezept der weihnachtskekse deiner oma klaut?
 
@Gnahhh: Da gebe ich dir Recht. Ich wollte damit keinesfalls die Situation verharmlosen. Laut Grundgesetz sollten ALLE personenbezogenen Daten sicher sein. Aber dieses Buch verwandelt sich immer mehr in ein Märchenbuch.
 
@web189: Nunja die Presse beschäftigt sich schon mit dem Thema, nur wissen, wie du schon sagst, die wenigsten darüber bescheid was das ganze überhaupt zu bedeuten hat. Ich kenne genug Leute die sagen "Ahja mocht do nix I hob ja eh nix auf meim Rechner", surfen allerdings täglich im Inet. Da stellt sich mir die Frage...ist das nur naivität oder wissen diejnigen es wirklich einfach nicht.
 
@LoD14: Du verstehst nicht, was ich sagen will. Aktionen wie diese verschleudern sinnlos Steuergelder für NICHTS. Sie werden damit weder Terroristen fangen noch sonstwen, da es genügend Methoden gibt sicher zu kommunizieren. Was ich schützenswertes auf meinem Rechner habe? Zeitweise Fotos von meiner Freundin, Programme von mir und diverse Rechnungen. Keine Pläne für Anschläge und auch keine Morddrohungen. Dennoch müsste ich nun (wenn ich in GB leben würde) Angst haben, dass diese Daten in Filesharingnetzwerken landen. (Man weiß ja, wie oft diese Regierung Daten verliert.)
 
@LoD14: Selbst wenn nichts drauf ist, der Punkt ist dass es verdammt noch mal niemanden etwas angeht was ich daheim auf meinem Rechner oder sonst wo mache, anschaue, schreibe oder bastel. Das müsste mal jemand unseren politikern "einprügeln".
 
@web189: Was nutzt dir das am Ende? Wenn du die Daten eh aus dem Netz hast, wissen sie doch was du auf der Platte hast. Es sei denn du meinst private Fotos von deiner DigiCam oder sowas. Oder du besorgst dir die Daten von einem Freund der die dir auf DVD brennt und aus Schweden per Post schickt (natürlich auch verschlüsselt). Nur wozu der Aufwand? Die ganze Verschlüsselung nutzt ja nix wenn ein Trojaner bereits auf dem Rechner ist und Zugang zu allen Daten hat und quasi "onthefly" mitlesen kann. Und wer den technischen Aufwand betreibt um seine Daten zu schützen hat entweder einen an der Hacke oder fällt womöglich zu Recht ins Fahndungsraster. :P
 
@LoD14: dann schicke doch deine photoalben an den herrn schäuble... freut sich bestimmt drüber...
 
@klein-m: wenn der nen studiVZ account hat, kann der sich die gerne angucken :)
 
@LoD14: Sagen wir es mal so, du hast eine Freundin (nein keine die auf .jpg endet, sondern eine echte), mit der machst du mehr als nur Händchen halten...dann springen dabei die ein oder anderen Fotos, Videos herraus (soll ja Leute geben die sowas amchen)...oder auf einer Party wird ein total peinliches Video von dir gemacht...usw...und selbst wenn es nur die Liebesmails der Freundin sind... ES GEHT NIEMANDEN WAS AN ...egal wie banal es sein mag...darum gehts und um nichts anderes...oder druckst du jede deiner E-Mails aus und tackerst sie an den Gartenzaun damit sie jeder lesen kann...ich kann diesen absolut kurzsichtigen Spruch: Habt ihr denn was zu verbergen?/Was habt ihr denn zu befürchten (wenn ihr artig seid)? nicht mehr hören, er ist absolut schwachsinnig! Schon mal was von Privatsphäre gehört, oder von informativer Selbstbestimmung (teil der Allgemeinen Persönlichkeitsrechte und verankert im GG)? Ich bestimme was von mir an die Öffentlichkeit gelangt und nicht irgend ein Politer und irgendwelche Admins die ein bisschen Spass haben wollen...
 
@fieserfisch: du hättest vor 2-3 monaten mal den spiegel lesen sollen. dort ging es um die rache der ex. und eben um jene fotos die du anspielst. und das es davon jede menge gibt - auch im netz. und das alle diese fotos aus rache von ex'en ins netz gestellt wurden. glaub es wurd die zahl von 30.000 pro jahr angegeben. egal. vergleich das mal mit der zahl der intimen fotos, die der staat ins netz gestellt hat. hm, kleiner unterschied, oder? die gefahr ist doch nicht der staat. gleiches gilt für briefe etc. die gefahr sitzt eher neben dir auf der couch und kuschelt grade mit dir, falls du ne freundin hast.
 
@LoD14:
Okay.. einigen wir uns lieber darauf, dass wir komplett unterschiedliche Ansichten beim Thema Datenschutz haben. Ich denke nicht, dass irgendwer den andern überzeugen könnte, selbst wenn wir Stundenlang Kommentare austauschen. Hier noch einmal zusammenfassend meine Meinung: Die staatliche Überwachung nimmt seit Monaten zu. Es fing an mit der Vorratsdatenspeicherung, ging weiter über Einschränkungen in der Versammlungsfreiheit und nun wird eben jeglicher Traffic gespeichert. Desweiteren gab es Hausdurchsuchen bei Gegnern der dieser Aktionen. Selbst wenn man bis jetzt noch all das tolerieren kann - je weiter sich dich staatliche Überwachung ausbreitet, desto schwieriger wird es etwas dagegen zu unternehmen. Vermutlich wird die Masse erst dann aufwachen, wenn es bereits zu spät ist. PS. Auch wenn wir uns nicht einigen konnten fand ich unseren Meinungsaustausch sehr unterhaltsam. (Normalerweise wird bei solchen Themen nur mit Beleidigungen um sich geworfen)
 
@LoD14: Es geht nicht darum, solche Sachen ins Netz zu stellen, es geht darum, dass nicht irgendwelche kellergebräunten Tastaturjockeys sich anschließend dran aufgeilen...und das mit den Fotos und Videos von der Ex im Netz...lass mal, deswegen landet sowas nur auf meiner Festplatte...jop hab ich, aber bei meiner endet der Name nicht auf .jpg >.<
 
und dann wird das datenzentrum geklaut. da sind die briten ja experten drinne. und dann kann man auf ebay tagessätze britishen traffic ersteigern... geniales geschäftsmodell.
 
@LoD14: LOL, dafür direkt ein +
 
@LoD14: das wäre der mega-coup... xD
 
Entweder werden nun Textfiles in TrueCrypt Container als Anhänge verschickt, oder TrueCrypt wird um eine Text Scrampling Funktion erweitert. Ich frage mich echt, wozu das gut sein soll. Wenn ich nicht will das jemand etwas liest, wird es verschlüsselt und schon ist "Schicht im Chat" :-)
 
nur mal so nebenbei, werden die tausende von festplatten nur bei einem hersteller gekauft oder gibts dann eine "staatsabgabe"? muss dann jeder hersteller von festplatten für 5 importierte platten eine weitere dem staat sponsoren damit die nicht in kapazitätsengpässe geraten?
 
Vielleicht sollten die Briten darüber nachdenken allesamt massenweise unnötig Seiten aufzurufen mit dem Browser und mindestens 40 E-mails jeden Tag zu verschicken mit nem Text der Anschlag, Terror und sowas alles enthält. Dann werden die in aller kürzester Zeit auch die teuerste Investition des Überwachungsstaates ausser Gefecht setzen. Auf gut deutsch gesagt die Datenspeicherung zuspammen bis der Arzt kommt. Nach spätestens 6 Monaten haben die Behörden genug und machen alles wieder rückgängig weil sie der Datenflut nicht mehr herr werden. Und das auswerten von Wochen der Datensammlung würde Jahre dauern.
 
@Traumklang: das 1. - kam von mir. dein szenario würde zur folge haben das ein staat regierungsunfähig wird und was passiert dann?
 
@Traumklang: Von mir gibts ein +. Diese Art des Widerstandes ist einfach und effektiv. Der Staat muss begreifen wer am längeren Hebel sitzt. Stichwort: Demokratie.
 
@Maximus1: was ein müll... dann wäre der staat ja momentan ohne datenzentrum auch regierungsunfähig...
 
@Maximus1: Warum regierungsunfähig. Er wird nur feststellen dass es nicht machbar ist die Datenflut der Bürger auch nur annähernd zu überwachen. Denn die Arbeiten mit Filtern. Die Selektieren alle Texte von Mails raus die bestimmte Schlagworte beinhalten. Deshalb ist es ja auch wichtig masssenweise Mails mit Schlagworten zu verschicken. Sonst hat das keinen Nutzen. Diese Softare wurde von der NSA und den Briten entwickelt. Jetzt soll sie zur Anwendung kommen. Die Amerikaner setzen sie bereits ein jedoch tun die das unter dem Deckmantel des Patriot Act. Informiere dich bitte. Ausserdem sollte immer noch das Volk entscheiden ob sie überwacht werden wollen oder nicht. Und nicht irgendwelche Datenmessis die die Kontrolle über Alles und Jeden haben wollen.
 
@Maximus1:
Worte des Bundespräsidenten Dr. Gustav Heinemann (1969-1974):

"Der Bürger hat das Recht und die Pflicht, die Regierung zur
Ordnung zu rufen, wenn er glaubt, dass sie demokratische Rechte
missachtet."

Das ist Jetzt Aktueller als je Zuvor!!!
 
die sind krass drauf die inselmenschen. wie man da überhaupt leben kann.... und immer dieser regen^·
 
@willi_winzig: im tierreich (ich weiss, wir sind auch tiere) ist doch auch so... auf abgeschiedenen inseln enstehen lebensformen, die es nirgends sonst gibt... ,-)
 
@klein-m: Lol also des muss man doch mit nem plus versehen :D Er spricht des aus was wir alle denken :D
 
@klein-m: tja rassismuss kann so schoen sein ! :) wobei ,schade das du noch ein tier bist...
 
@Gnahhh: tut er nicht.....
 
@Bazillus: noch nie was vom britischen humor gehört, was? ne, da muss wieder scharf geschossen werden und am besten gleich noch die rassistenkeule auspacken.
 
@Bazillus: wie? was? gehörst du zur flora?...
 
Ich glaub ich wäre ein teurer Britischer Bürger...
 
Es wird langsam echt mal Zeit, daß die Bevölkerung wirklich nur noch solchen Politikern und Parteien ihre Stimme gibt, die tatsächlich die Interessen des Volkes vertreten. Und das trifft länderübergreifend zu !!!
Wenn man bedenkt für was für ne Schei**e die Millionen von Euro ausgeben wollen aber bei Maßnahmen, die der Bevölkerung zugute kommen würden, dann aufgrund von angeblichen leeren Staatskassen rumjammern. Wenn die so weitermachen, auch in Deutschland, kommt das praktisch ner Aufforderung zu einer Revolution gleich lol
Man könnte ja mal dem Finanzminister ne Mail schicken, ob er dafür nich nen paar Euros locker machen kann
 
@KennyNet: In Deutschland regiert das Geld. Unsinnige Beschlüsse von unfähigen nicht qualifizierten Politikern sind die Regel. Da wird schon lange nicht mehr das "Volk" repräsentiert. Ist nur noch Vetternwirtschaft. Volksvertreter...das ich nicht lache sie wirtschaften nach ihren eigenen Interessen und wenn Mr. FI und Mrs. MI wollen dass ein Gesetz EU weit durchgedrückt wird naja dann werden eben die EU Abgeordneten dafür bezahlt, egal ob es nun richtig ist oder nicht.
Irland hats richtig gemacht sie haben sich gegen die EU entschieden...
 
ja ich wäre dafür das wir ne "Monarchie" einführen nur ein Spinner dem wir "gehorchen" müssen und nicht 612... wobei sowas wie ne Monarchie 2.0 wäre ideal so 1ner hat das sagen und 5 müssen es absegnen... naja hier in der BRD wird sowas eh nicht möglich sein bei den ganzen ja und armen sagern in diesem land. die einzigen die hier das maul aufmachen sind die, denen das land am ar*ch vorbeigeht jaja armes Deutschland!
 
welche art von kriminellen wollen die denn damit aufsuchen?
terroristen werden ja ganz bestimmt nicht ihre anschlagsziele per ICQ besprechen...
 
@muzel: doch doch und wie :-) .....zitat....Dem "Telegraph" sagte ein Beamter des Innenministeriums im Oktober, man könne mit derartiger Technologie etwa Chat-Sitzungen auf Passwortgeschützten Islamisten-Websites mitschneiden...quelle....http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,589094,00.html
 
Man beachte, das ist eine sozialdemokratische Regierung - also eine Partei die man gemeinhin als links bezeichnen würde, welche dieses Gesetz durchdrücken möchte. Was lernen wir daraus? Es ist egal welche Großpartei man wählt, man ist als freier Bürger so oder so verraten und verkauft. Ist ja in den anderen europäischen Staaten kein bisschen anders. In DE wurde das Überwachungs-Karussell ja auch von einem SPDler, Otto Schilly nämlich, in Bewegung gesetzt. Ein ehemaliger Links-Linker und RAF-Anwalt übrigens. Welch Ironie!
 
@Der_Heimwerkerkönig: mir stellt sich bei schilly die frage ob er damit ideologisch so auf die nase gefallen ist das er sich nun doch um 180° gewendet hat.
 
@Maximus1: Spielt eigentlich keine Rolle was er persönlich denkt. Wichtiger und viel schlimmer ist dass er die Demokratie die Freiheit und das deutsche Volk verraten hat. Ich hoffe das er daran mehr zu knabbern hat gewissenstechnisch als seine eigene persönliche Wendehalsbiografie es im jeh antun könnte.
 
Viel Spaß dabei
 
Seagate bangt doch um den Absatz von normalen Festplatten, aufgrund der Flash Speicher. Mit dem Projekt wäre der Absatz gesichert :-)
 
Ein solcher Staat gehört jedenfalls nicht in die EU. Aber Rausschmeissen geht ja nur einstimmig, oder hatte man das doch noch geändert? Und dann müssten die Regierungen das ja machen. Naja..
 
@haichen: Dann wären wir die nächsten die fliegen. Unsere Onlinedurchsuchung ist nicht viel besser!
 
@Gnahhh: Da ist ein gewaltiger Unterschied, ob man pauschal ALLES "mithört" oder ob bei Verdachtsmomenten Rechner untersucht werden. Beim britischen Modell gilt der Generalverdacht und bei uns benötigt es Hinweise auf Straftaten.
 
Ich seh die nächste News schon vor mir: "Briten suchen nach verloren gegangenen Black Boxes"
 
@tacc: Stimmt, oder man findet wieder einen Laptop in der U-Bahn mit allen Zugangsdaten.
 
@tacc: ich sehe eher die schlagzeile vor mir: " W. SCHÄUBLE will britisches "SICHERHEITS-MODELL" übernehmen"! - - - - - - ich verstehe nur nicht das sich die briten (also die betroffene bevölkerung) das alles (in dem ausmasse) gefallen lässt und nicht endlich diese polit-clowns in die wüste schickt. schlimm genug was bei uns so abgeht, aber in england nimmt es echt schon absolut "orwellsche" züge an. das einzige was dann noch fehlt, wenn dieser aktuelle plan umgesetzt wird ist, das in jedem einzelnem haushalt und in jedem einzelnem zimmer eine kamaera mit mikrophon (vllt. noch mit bewegungsmelder und einem biometrischem sender-chip im körper) installiert werden muss und diese 24/7online sein müssen! ICH KRIEG ECHT NUR MEHR DAS KALTE KOTZEN!
 
viel spass beim auswerten...erinnert mich irgendwie an den witz 'kaufen sie jetzt das ganze internet auf 93273273484 dvds oder ohne por**s auf 2 cds' vielleicht kann man ja nen filter einbauen der besagten inhalt rauswirft (oder auf einen privaten server umleitet)
 
Hört sich nach einer Aufgabe für James Bond an^^. God save the quine!
 
sind hier britten ???
dan wird WF auch bald gespeichert :-)
 
Der Beta-Test findet in GB statt, da dort wohl alle mehr oder weniger merkbefreit sind. Released wird dann u.a. in Deutschland. Was man dennoch gegen kleine schwarze Boxen machen kann, liest man hier http://www.winfuture-forum.de/index.php?showtopic=145562
 
jaja, erst alles mitschneiden wollen und dann wieder die cds verschlampen
 
Jaja, mal schaun wenn die iwann noch auf die blöde idee kommen alle daten zu speichern..xD aber is das eig net ne taktik die der staat dann von ms "geklaut" hat... man denke wenn ms dann die britische regierung verklagt, wäre doch ma geil un so lange ich un andere net in england wohnen brauchen wir uns auch noch keine gedanken un nebenbei ms sammelt auch ne menge DATEN von uns un da is es doch rum wie num :(
 
Hab ich nichts dagegen wenn die die daten sammeln, wenn es denen Spaß macht über 100jahre an der entschlüsselung von Dateien zu arbeiten?
 
bringt doch nix ... das was die finden wollen is hinter ner 256-512bit AES wolke aus tunneln und containern... und das knaken die die selbst mitm roadrunner nicht unter 12h von daher last es gut sein .... and say "teetime"...

ich mein .. ich hab eigentlich nix zu verstecken... aber aus prinzip is mein komplettes system 256bit AES verschlüsselt mit truecrypt geht das heute ja spielend und rechenleistung hat heute sowieso jeder zuviel... was ich hochlade is zu 50% auch verschlüsselt und wichtige verbindungen sind min ssl oder ipsec verschlüsselt...
das einzige was die erreichen is das in zukunft ausnahmslosverschlüsselt wird! kann ich aber nur begrüßen...
 
lol, krass.
Wenn das so geplant ist, wie ichs grad verstanden habe, dann ist das die weltfremdeste Entscheidung, die ich jemals gehört habe!
Das wird in keinster Weise auch nur ansatzweise möglich sein! Der gesamte Traffic, der heute entsteht, ist so enorm groß, dass die Kapazitäten alleinn bzgl. des Durchleitens in Bedrängnis kommen. All das speichern zu wollen..... das ist ein Witz, das wäre mit quasi keinem Geld der Welt realisierbar! Das wird definitiv nicht passieren - es ist schlicht unmöglich! - Aber gut, dass so etwas erstmal einfach geplant wird, ohne sich über Folgen und Realisierungen bewusst zu sein!
 
erst scheiden sie alles mit und dann verschlampen sie wieder die CDs :-)
 
"will Traffic komplett speichern": na da kann man nur gute Besserung wünschen....
 
Ich sehe schon die Meldung vor mir "CCC leitet gigantische Datenmengen über Brittanien und bringt Server zum Erliegen". Abgesehen davon, wenn sie P2P auslassen, senden die Terroristen halt über P2P.
 
Ne kleine Frage, wie wollen die dat speichern??? Das is doch vollkommen wahnsinnig!
 
@legalxpuser: na auf usb sticks mit 64 mb was denkst du denn?? ich seh schon die schlagzeilen: "trafficspeicherung: queen kauft gebraucht socken auf ebay" :)
 
@legalxpuser: Wahnsinn? DAS...IST...ENGLAND!
 
Fehler im dritten Absatz: Es müsste heißen: "Die Kosten für das Projekt soll nach Vorstellungen von Regierungsvertretern komplett der Steuerzahler zahlen."
 
An dem Tag an dem soetwas in Deutschland eingeführt wird, melde ich meinen Telefon-und Internetanschluss ab. Genug ist Genug!
 
@karlo73: Und dann wirst du erst recht Überwacht weil die sich dann wundern warum hat er alles abgemeldet. ^^
 
Man wird schon von vornerein versuchen den Traffic klein zu halten. Ich denke da wird vom Autor eine falsche Meinungsbildung betrieben. Man muss ja keine Webseite 5 mal abspeichern, sondern es ist ausreichend sie nur einmal abzuspeichern und dann den Zugriff darauf zu protokollieren. Was hier passiert, ist ziemlich dreist und darf nicht sein. Jeder unbescholtene Bürger hat ein Recht auf Privatsphäre. Ich find das irgendwie gar nicht witzig !
 
... und will heute abend nen flotten dreier? wie hoch stehen die chancen?
 
Die Rechnung geht aber nicht ganz auf. Das Datenaufkommen pro Sekunde und daraus errechnet mag ja exorbitant hoch sein, doch dabei wird ein wichtiger Punkt außer acht gelassen. Denn es sollen nicht alle Daten gespeichert werden, die durch die Leitung geschickt werden, sondern nur die „Inhalte der Kommunikation“! Im Endeffekt bedeutet dies, ja, es werden Unterhaltungen über ICQ, MSN usw. abgehöhrt und gespeichert wie auch elektronischer Schriftverkehr. Wenn ich aber eine Datei herunterlade, dann wir nicht die Datei gespeichert sondern lediglich die Information, wann von welchem Rechner von welcher Seite welche Datei runtergeladen wurde. Dies geht aber durchaus in die Datenaufkommenrechnung mit ein, wodurch der errechnete Wert nicht mit dem tatsächlichen Datensatz der gespeichert werden soll übereinstimmt.
Dennoch ändert dies nichts an der entstehenden Menge von Daten, die zu handhaben trotzdem an eine Unmöglichkeit grenzen mag. Aber wir sollten die Kirche schon im Dorf lassen, gell? :-)
 
Die spinnen die Briten, wie kann man so größenwahnsinnig sein?
 
wenn die das machen sollten wir uns alle einen UK proxy, ne UK mailadresse besorgen und jede menge Daten produzieren hehe. Aber im ernst.... das können die doch nicht ernst meinen.
 
Man kriegt langsam das Gefühl, in GB regiert der Antichrist.
 
Und da schimpf' nochmal einer über Google ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles