Ballmer erteilt Yahoo-Übernahme erneut eine Absage

Microsoft Erst gestern haben wir berichtet, dass Yahoo-Chef Jerry Yang eine Drehung um 180 Grad gemacht hat und die Übernahme seines Unternehmens durch Microsoft anstrebt. Diesem Wunsch erteilte Microsoft-Chef Steve Ballmer nun eine Absage. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
was hat Herr Ballmer für ein Problem, ist ihm das jetzt zu günstig?
 
@schrittmacher: Ballmer steht nicht unter Druck, vielleicht wird es ja noch günstiger.
 
@schrittmacher: ich verstehe den Herrn Balmer sehr gut... erst wird sich über die Übernahme lustig gemacht und dankend abgelehnt und jetzt wo sie Probleme haben (was bestimmt nicht erst seit der Wirtschaftskrise so ist) kommen sie und betteln... Yahoo ist eine Firma die dem Untergang geweiht ist... Yahoo hat seit Jahren das gleiche Angebot, die haben die über den Tellerand geguckt... wenn interessieren die denn noch?
 
Klar kosten die nur noch die Hälfte. Aber womit würde MS denn bezahlen? Mit Aktien! Und ratet mal, wieviel die Microsoft-Aktien im vergleich zu "vor einigen Monaten" noch wert sind?!
 
@Adorno: Das wäre kein Problem. Microsoft hat auch noch jetzt einiges in der "Kriegskasse" und könnte auch problemlos Kredite aufnehmen.
 
@Adorno: Wohl um einiges mehr als die von Yahoo
 
Richtig so. Wer nicht will, der hat schon. Und jetzt im Nachhinnein angesch****n kommen.
 
@Bösa Bär: Sehe ich ganz genauso. Zuerst waren ihnen die Angebote, die Microsoft ihnen machte, zu niedrig. Und jetzt wird auf allen Vieren dahergekrochen. Richtige Entscheidung von Microsoft, sich einfach umzudrehen.
 
ich verstehe den Herrn Balmer auch sehr gut... erst wird sich über die Übernahme lustig gemacht und dankend abgelehnt und jetzt wo sie Probleme haben (was bestimmt nicht erst seit der Wirtschaftskrise so ist) kommen sie und betteln... Yahoo ist eine Firma die dem Untergang geweiht ist... Yahoo hat seit Jahren das gleiche Angebot, die haben nie über den Tellerand geguckt... wenn interessieren die denn noch?
 
@blu3light & Co: Man merkt hier wieder mal, daß hier Kinder posten! Glaubst Du ernsthaft, daß in der Geschäftswelt Platz ist für "beleidigt sein" und sonstige persönliche Befindlichkeiten ist? Das wäre sehr unprofessionell. Ich weiß nicht, was Palmers Beweggründe sind (vielleicht will er ja noch den Preis nach unten treiben), aber "Ätsch, da hast Du's! Bäh! Jetzt kauf ich Dich erst recht nicht!" ist es sicher nicht.
 
@moribund: Guck dir doch mal den deutsche Bank chef an... er lässt lieber eine bank kaputt gehen mit der begründung er würde sich schämen wenn er zum Rettungspaket greifen würde... und? siehste was?
wenn nein, glaub ich dir... laberbacke...
 
@Magguz: Ich würde Ackermanns Aussage (er selbst glaubt übrigens - zumindest offiziell - nicht, daß die dt. Bank in Gefahr ist) nicht als Maßstab für die ganze Geschäftswelt hernehmen.
 
@moribund: naja, du kannst gerne glauben, dass alle Firmen/Banken nur im Interesse der Firma bzw Bank handeln... ich tue es auf jeden Fall nicht und damit bin ich auch nicht alleine! Die Vorstände von 90% der Firmen sind korrupt/verlogen und denken nur an sich und ihre eigenen, zu füllenden Taschen! und dazu zähle ich auch Handlungen die nicht zum Vorteil der Firma gehören!
 
@moribund: Muss dir zustimmen. MS hat sich einfach vor einigen Monaten, als die Übernahme geplatzt ist umorientiert. Sie haben das Geld anders verplant. Jetzt lohnt sich der Kauf anscheinend nicht mehr für MS. Die Yahoo Aktionäre werden sich deshalb, aber trotzdem ziemlich ärgern das sie auf Yang gehört haben ^^
 
@Magguz: Du verstehst mich falsch! Ich glaube ganz und gar nicht, daß alle Manager etc im Interesse ihrer Firma handeln. In der Praxis sieht es ca. so aus: viele Manager handeln Arbeitsverträge für einen bestimmten Zeitraum aus. Für diesen Zeitraum pushen sie die Bilanz ihrer Firma möglichst in die Höhe, um möglichst viel Gewinnbeteiligung einzustreichen. Daher die Zockermentalität, "Gewinnmaximierung" und die Unart kurzfristige Entscheidungen zu treffen, die auf lange Sicht schlecht sind. Niemals jedoch werden Entscheidungen aufgrund kindischen Beleidigtseins getroffen.
 
@moribund: mal jemand der sachlich diskutieren kann! danke und ein + von mir
 
Business Poker. Die warten bis es Yahoo richtig schlecht geht und kaufen dann die Suchmaschine zum Schnäppchenpreis.
 
Ich hoffe für Yang das die Yahoo-Aktionäre nicht raus finden wo er wohnt :>
 
@Law90: Yang, wir wissen wo dein Auto steht .... ^^
 
Super Aktion :D. Genau das hab ich schon kommen gesehen (erhofft), siehe gestrige News über Google-Übernahme. Und auch absolut logisch. Jetzt wird Yahoo so lange schmoren gelassen, bis die Aktien den günstigsten Preis erreicht haben, und dann kommt die Übernahme doch noch. Jede Wette.
 
Da ist der Ballmer wohl eingeschnappt :) Aber zurecht. So wie sich Yahoo gewehr hat würde ich nun auch nicht mehr darauf eingehen. Außerdem scheint es Yahoo ja nicht so gut zu gehen, sonst würde der Yahoo-Chef Microsoft ja nicht regelrecht anflehen Yahoo zu übernehmen. Microsoft dagegen hats ja nicht eilig, wenns Yahoo schlecht geht besteht die Chance das der Preis noch weiter sinkt.
 
@RegularReader: Wieso sollte Ballmer eingeschnappt sein? Es wäre doch ein Armutszeugnis wenn Microstoft Yahoo jetzt mit offenen Armen empfangen würden. Sie haben doch alle Zeit der Welt. Sollen sie Yahoo noch ein wenig zappeln lassen, und wer weiß... vielleicht reden wir in einem halben Jahr wieder vom halben Preis im vergleich zu jetzt.
 
@Law90: Ja klar, war auch eher nicht so ernst gemeint der Einleitungssatz. Ich hätte an MS Stelle genau so gehandelt, soll doch Yahoo gucken wo sie bleiben. ^^ [Außerdem habe ich "eingeschnappt" und nicht "eingespannt" geschrieben] (von Law90 mittlerweile korrigiert) :)
 
@RegularReader: Hö ? *hust* ich weiß gar nicht was du meinst :) Ich frag mich ja ob Jerry Yang einen Ebay-Account hat xD
Edit: :) Edit2: mhh du hast recht. Komische Sache das.
:
 
@Law90: Verräter, aber Kommentare anpassen kann ich auch :) [Warum kann die Kommentarfunktion eigentlich keinen zwinkernden Smiley darstellen? "Semikolon"-"Klammer zu" = :) ]
 
@RegularReader: das Semikolon wird höchstwarscheinlich herausgefiltert, da es schädlich für den Code der Seite seien könnte, wenn man keinen entsprechenden Schutz einbaut.
 
Yahoo, wer zum Teufel ist Yahoo??
braucht man sowas?
 
@wlimaxxxx: War vor Google mal sehr berühmt und in den Staaten auch nicht wegzudenken.
 
beleidigt :D
 
"Wir haben ein Angebot gemacht, wir haben ein weiteres Angebot gemacht ... wir haben uns weiterbewegt" So ein tolles Zitat! So müsste man mal einem ein Korb geben. :)
 
Zum dritten Mal: Ballmer = verärgertes Einzelkind
Kommentar abgeben Netiquette beachten!