Windows 7 Logo-Programm - Klarheit statt Chaos

WinHEC Microsoft hat offenbar aus dem Desaster um das Logo-Programm zur Kennzeichnung von Vista-kompatiblen Computern gelernt. Statt einem mehrstufigen Programm soll es bei Windows 7 offenbar nur noch ein Logo geben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
irgendwie ist der Artikel komisch per copy and paste zusammenkopiert :-).....alles so doppelt gemoppelt....oben steht MS hat aus seinen Fehlern gelernt, unten steht das nochmal....in der Mitte steht es gibt 2 Vista Logos....unten steht das auch nochmal....in derMitte sind Kunden wg. Vista Logos irritiert, unten waren sie es auch wieder.....
 
@Forum: oben sinds die fakten aus der vergangenheit, unten die äußerungen von schare.
 
"Ich liebe Aufkleber!!" :-D
 
@tk69: Als erstes entferne ich diese nervigen Aufkleber von neuen Gerätschaften und dann klebe ich diese auf die Unterseite meines Schreibtischs - alles schon zugeklebt dort :-)
 
@tk69: Ich habe extra das Intel Asus und ATI Logo auf meinen PC geklebt ,-)
 
@tk69: Man gut, dass einige Ironie verstehen! :-)
 
@tk69: das hab ich mir auch grad gedacht :D
 
Ich finde es nicht schlecht das M$ das alles Benutzerfreundlicher machen will, und so wie es ausschaut soll es ja ein gut durchgeplantes OS sein und nicht wie Vista schon zu früh draußen... Das mit dem Treibern kennt bestimmt jeder, es gibt noch viele Sachen die unter Vista nicht kompatibel sind, obwohl diese sehr aktuell sind. Abermann muss auch MS dafür loben das sie sich in Verbindung mit den Herstellern begeben wegen den Treibern. Ich denke Microsoft versucht jetzt sein nicht ganz so gutes OS (Vista) wieder in Vergessenheit zurufen und macht hier eindeutig klare Angaben und setzen sich große Ziele, wollen wir hoffen das sie diese auch komplett erfüllen und nicht einige Features wie in Vista auf Grund des Zeitdrucks weglassen...
 
@Murmeltier89: Vista ist doch kein schlechtes System wenn die Hardwarehersteller es versäumt haben nach 7 Jahren XP mal auf eine neue Plattform umzusteigen. Selbst die großen Hersteller dachten wohl, dass ihre alten Treiber (viele wurden ja selbst für XP nicht wirklich neu entwickelt) schon irgendwie laufen würden. Es wurde einfach unterschätzt, wie grundlegend anders vieles in Vista ist.
 
@Murmeltier89: Jaja, schon schön, daß M$ JETZT auch schon damit anfängt. :-)
 
einfacher geht es doch nicht mehr - ein logo - dieses schema sollten auch us-bürger nun komplett verstehen...
 
@klein-m: Wozu Logos? Ist das in der WindowsWelt so schwer, sonst passende Geräte für das eine oder andere Windows zu bekommen? Da fängt die Verwirrung beim Kunden an.
 
@tk69: ich könnte dir antworten, doch die selbe antwort findest du unter [o3-re:4]...
 
@klein-m: ...was leider nicht mehr vorhanden ist...
 
@tk69: mein fehler, habe mich vertippt... meinte [o5-re:4]... :-)
 
"ein einziges Logo zur Kennzeichnung kompatibler Systeme und Produkte" Also keine "Aero" Garantie mehr? Ich finde, MS tut sich da echt schwer. Warum nicht einfach ein Zertifikat "Windows 7 - with full graphical experience" und "Windows 7 - Basics only" oder sowas? Wer da nicht nachdenkt oder den Verkäufer fragt, der sowas wissen sollte, wird nach dem neuen Logo genauso maulen, weil wieder nur die Basics funktionieren...
 
@DasFragezeichen: Genau auf die Art und Weise war doch das alte System gemacht. Und Du hast ja gesehen was passiert ist. Die sollen das Logo einfach auf alle Rechner machen die >=100% der benötigten Performance für Windows 7 inkl. aller Features bieten, und alles was darunter ist bleibt ohne. Die Leute die es dann immer noch nicht schnallen sind sowieso zu blöd, da würde kein System dieser Welt helfen.
 
@Islander: Nein, das Problem lag dabei, dass die Logos nicht klar genug waren. Wenn jetzt aber steht "Basics only", dann sollte jedermann verstehen, dass nur die Basiselemente funktionieren und diese kann ein Verkäufer oder Google erläutern :).
Deine Idee hatte ich anfangs auch im Kopf. Dann fiel mir aber ein, dass ja Hersteller, Hardware herstellen, die zwar Win7 unterstützen, aber nicht für alles ausreichen wird. Die stehen dann schlecht da...
 
@DasFragezeichen: Wieso muss das eigentlich der Hardware-Hersteller auf den Rechner bringen? Wieso nicht andersrum? Wieso sagt nicht MS: Windows 7 funktioniert ab Intel Core2Duo, mit 1 GB RAM, 40 GB HD. So weiß jeder, ob ich das installieren kann oder nicht. So würden auch die Aufkleber wegfallen. So klappts ja auch bei Apple. Zwar gibts immer ein paar ganz Mutige, die sich dann aus Abenteuerlust nicht an die vorgegebenen Richtlinien halten und installieren zB Leo auf G3 Rechnern. Das ist dann aber ihr Bier.
 
@tk69: Öhm...sowas sagen die schon immer, aber irgendwie haste das mit dem Symbol nicht ganz verstanden...MS sagt ja, Windows funktioniert ab da und da und sobald der PC die Berechtigungen erfüllt, kriegt er diesen Sticker, was wieder rum dem Verbraucher sofort zeigt, dass die komplette Hardware Win7 fähig ist...
 
@DasFragezeichen: Na dann wäre seitens MS alles in Butter. Wieso dann die ganze Macherei mit Label da Sticker hier. Ist doch albern und sieht hässlich aus, wenn die Dinger am Rechner pappen.
 
Was war den so verwirrend an den Logos. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Hey, das sind keine Kugelschreiber sondern PC´s. Wer ein auf dumm schaltet ist selber schuld. Allerdings ist die Beratung in den Märkten auch unter aller Kanone.
 
@Laika: Und wer schreiben kann erst mal... lol
 
@Laika: DENN und nicht DEN!
 
@tk69 und Kättä: So aufpass wauwaus brauchen wir hier nicht...
 
@S.F.2: Und jetzt?
 
OEM-Kunden werden es zu schätzen wissen. Vista war dort fast überall vorinstalliert.
Das Debakel offerierte sich im vollen Umfang als das SP1 für Vista kam.
Das Service-Pack interessierte sich nicht für Logo´s. ^_^
Habe selber mal ein Board gehabt, was einen "Vista-Certified" Soundchip besaß.
Ratet mal was als einziges nach der Installation nicht funktionierte... :D

Ich denke MS hat aus Vista gelernt - hoffen wir, das es nach einem ME der Neuzeit endlich ein XP der Neuzeit geben wird.
 
@eidolon:

für diesen Soundchip gab es doch sicher einen neuen Treiber, vermutlich eventuell sogar über Windows Update, sowas gab es und wird es immer mal geben, Vista ist ein Top System, 7 ist ja quasi nur ein Update und lohnt eigentlich nur für User die von XP aus umsteigen, von Vista aus eher weniger, dafür gibt es zu wenig neues in 7 (meiner Meinung), was das nun wieder mit ME soll weiss ich nicht, NT Systeme sind alle klasse im Gegensatz zu Win9x (wo ME auch dazu gehört)
 
Moment mal ess waren die Händler selbst die keine so genaue bezeichnung wollten und Microsoft genervt haben. Deren begründung war:

Logos als Beispiel: "Vista 100% und No Vista)

Wo z.B. das Logo "Vista 100%" verkaufen wir und auf "No Vista" darauf bleiben wir sitzen. Deshalb wollten die so ne komische sich identisch aussehende und anhörende Logos haben. Erinnert sich da keiner mehr?
 
@Sire-bRaM: was viel interessanter ist das ein 4 Jahre nach Vista erscheinendes OS mit niedrigeren Systemanforderungen auf einem neuen Rechner nicht laufen sollte..... lediglich bei Netbooks könnte es hier Probs geben, bei der aktuellen Hardware im "normalen" Bereich sollte es keine Einschränkungen geben!
 
Wenn schon, möchte ich ein OS im KByte Bereich, so etwas wo die Gulli-Mitglieder schon lange anbieten. Mein Traum wäre: Ein USB Stick voll mit OS Images "freu", dann würde jedes Informatiker-Herz höher schlagen.
 
@AlexKeller: und was lässt sich damit alles veranstalten?
 
@AlexKeller: meines nicht...
 
@AlexKeller: Thema verfehlt !
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles