Windows 7 soll Solid State Drives bestmöglich nutzen

WinHEC Die so genannten Solid State Drives (SSDs) sollen herkömmliche Festplatten zumindest in mobilen Bereich auf lange Sicht ablösen. Bisher werden sie jedoch von Windows noch nicht optimal unterstützt, was sich aber schon bald ändern soll. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
feine Sache
noch ein Grund mehr bei XP erstal zu bleiben und Vista zu überspringen :D
 
@TechnoPlus: Ich bin mit Vista voll zufrieden und vermisse mein XP überhaupt nicht. Im gegenteil, viele Funktionen von Vista sind dennen von XP überlegen. Ich hatte bisher noch keine Fall wo ich sagen könnte das war unter XP wesentlich besser. Aber in einem gebe ich dir recht Windows 7 klinkt sehr interesant. Mal sehen wie es mit dem SP2 für Vista aussieht vielleicht kommt das eine oder andere ja zu Vista nachträglich. Gerade die bessere SSD ünterstützung würde mir gut gefallen.
 
@JDJ1982: Jo vista is wenn man sich gewöhnt hat auf jedenfall besser (+)... ...aber irgendwie merkt man das es nicht 100% fertig ist und somit bin ich auf xp zurück und ohne es selber gemerkt zu haben doch noch zufriedener... ...win7 is ja auch win 6.1 was für mich das "fertige" vista ist.... also nächste chance für ms xppro von mein rechnern zu kicken^^
 
Ich verliebe mich immer mehr in 7 :O
 
@Screenzocker13: Genau das ist der Zweck des mit der WinHEC geschürten Hypes... Aber Du hast schon Recht, hört sich gut an.
 
@Screenzocker13: jo nach dem 20 minütigen video auf golem denk ich mir auch nur...das brauch ich... besonders der netzwerk kram klingt interessant... zb. wmp12 aufn lappi starten, mucke auf der anlage am pc hören, nice nice der spielkram... ich muss dazu noch winamp über vnc steuern^^
 
@Screenzocker13: Ich bin nach der Enttäuschung mit Vista eher skeptisch gegenüber einem neuen Betriebssystem. Windows 7 wird aber definitiv genau angeschaut werden, erst dann kann ich entscheiden was passieren wird. Wahrscheinlich stelle ich dann gleich mal drei PCs nebeneinander auf, um Windows XP, Windows 7 und eine aktuelle Linux-Distribution vergleichen zu können. :-)
@rallef: Der Hype ist gross, das stimmt so. Ich habe mir mal Windows 7 6801 angesehen und muss sagen, dass mir 7 bereits lieber ist als Vista, aber trotzdem nicht das Gelbe vom Ei. Windows XP erfüllt meine Anforderungen schon mehr als genug... Vista und 7 haben sich für mich persönlich in die falsche Richtung entwickelt. Ich kann nichts mit so vielen für mich unnützen Funktionen anfangen, wenn dadurch die Gesamtgeschwindigkeit leidet.
 
@Screenzocker13: hab ich mir bei vista auch gedacht :-)
Bis ich es dann gekauft habe und alle meine geliebten Programme den Dienst verweigerten.
 
Wenn alles was bis jetzt zu 7 gesagt wurde auch am Ende in fertigen Version vorhanden wird, wird das ein Hammer-OS
 
@LostGhost: selbst wenn "nur" 70% der neuen features einzug halten wird es wohl ein gutes und vor allem vista und xp überlegendes OS.
 
@Maximus1:

7 bietet bisher nur wenige Vorteile gegenüber Vista, wenn also nur 70% features übrigbleiben hast du am Vista (irgendwo zwischen Basic und Ultimate)
 
fängt das jetzt wieder an jeden tag x sensationsmeldungen was windows 7 alles kann und dann wenns rauskommt: das und das und das konnte nocht fertig gestellt werden weil zuwenig zeit?
 
Also nach wie vor kann ich die Probleme mit dem Anschluss und Betrieb einer SSD nicht ganz nachvollziehen. Die SSD wird doch so wie eine Festplatte angeschlossen und müsste demnach ohne Probleme als Wechselspeicher oder lokales Laufwerk erkannt werden.
 
@KamuiS: ja eigendlich schon, aber die ständige defragmentierung zum beispiel lässt eine ssd relativ schnell sterben.
 
@KamuiS: dann lies mal hier auf Winfuture, und auf Seiten die mehr auf die technischen Hintergründe eingehen, einige News die mit dem Thema SSD zu tun haben, dann wirst du dir vielleicht ein Bild machen können wo die Probleme liegen.
 
@KamuiS: Sie wird als Festplatte erkannt. Aber eben nicht als SSD. Und eine SSd muss nunmal anders benutzt werden, als eine HDD.
 
Leute bleibt doch mal auf dem Teppich. Was vor Vista darüber erzählt wurde klang auch alles gaaaanz prima, die Realität sieht meistens anders aus. Wobei ich mich über Vista auch nicht beklagen kann, schließe mich da ganz der Meinung von JDJ1982 an. Was die bessere Unterstützung der SSD angeht, hoffe ich doch auch stark, daß die Verbesserungen in Form von Updates auch dem Vista User zugänglich gemacht werden. Wär ja ziemlich schlimm wenn wegen Vista die SSD stark leiden würde, auch wenn ich mir persönlich bestimmt keine kaufe in nächster Zeit.
 
Mich würde interessieren wie das mit einem korrekten löschen der Daten funktionieren soll. In der heutigen Zeit muss man dies tun um Behörden keine Datenreste zu präsentieren. Da es nicht mehr magnetisch fungiert sollte ein einmaliges überschreiben genügen. Aber das würde ja die Lebenserwartung mindern.
 
Mich würde interessieren wie das mit einem korrekten löschen der Daten funktionieren soll. In der heutigen Zeit muss man dies tun um Behörden keine Datenreste zu präsentieren. Da es nicht mehr magnetisch fungiert sollte ein einmaliges überschreiben genügen. Aber das würde ja die Lebenserwartung mindern.
 
komisch, vor kurzem wurde hier noch von MS-Fan's und Besserwissern in den Kommentaren dieser News: http://winfuture.de/news,41013.html über SanDisk hergezogen weil SanDisk die Frechheit hatte, zu sagen, die SSD-Unterstützung von Vista sei nicht zufriedenstellend. Und wo sind jetzt die besserwissenden Vista-Fans's wenn MS selber Handlungsbedarf sieht und als Werbung für Win7 nutzt?
 
@alleswirdbesser: Ja so ist es. Ich schrieb ja auch was dazu aber die Meisten hier im Forum wussten nicht wie es um die Unterstützzung für SSD's steht unter Vista und XP. Und vor allem dass es da überhaupt Unterschiede (Handlungsbedarf) gibt.
 
Win 7 ist doch Vista SP2. Die SSDs Unterstützung wird per Patch nachgeschoben. Ach ich vergaß, daß man für einen Patch nicht zahlen muß. Deswegen kreiert man ein neues BS.
 
JFFS2, YFFS, LogFS, UBIFS *hust*
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beiträge aus dem Forum