WinHEC: Windows 7 - Weniger Last = mehr Leistung

WinHEC Microsoft hat anlässlich der Eröffnung der Windows Hardware Engineering Conference 2008 (WinHEC) noch einmal deutlich gemacht, dass Windows 7 zwar als neuer "Major Release" gilt, aber dennoch auf Windows Vista basieren wird. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ich bin beeindruckt. weiter so seht zu das wir nen hübsches user intercafe kriegen und ich bin zufireden
 
@frankyd: intercafe? Welche Geschmacksrichtung ist denn das? ^^ *scnr*
 
Das die schon vor 2010 so viele infos geben, ist schon ungaublich. Respekt microsoft
 
@christi1992: war bei Vista ähnlich ... nur konnten die Versprechen von Longhorn nicht gehalten werden. Ms will zeigen, dass sie es nun wirklich schaffen! Und sie haben bereits ein Jahr vorher über Windows 7 (fast?) nur positives verbreitet!
 
@sibbl: Stimmt, Palladium hat's ja nicht bis in die Final geschafft...
 
"Dieser und andere Faktoren ermöglichen gerade bei den immer beliebteren mobilen Computern längere Akkulaufzeiten." ... Wenn es sich bewahrheiten sollte, dann kann man Windows 7 als erstes Windows für Notebooks "optimal" einsetzen. Wenn es nicht so sein wird, dann bleibt Mac OS X die bessere Wahl.
 
@upLinK|noW: aus Erfahrung: XP mit vollem NB Akku 4h21min mit Vista ohne Aero 3h33min. Wenn Jetzt Windows 7 wieder an die Werte von XP dran kommt.

WOOOOOO Bitte liegt die Verbesserung?
 
@Mrsonei6: Vista und 7 machen mehr im Hintergrund, was dem Nutzer zugute kommt. Stichwort Suche.
 
@Mrsonei6: also bei mir genau umgekehrt. xp 3h45, vista 4h56. man muss natürlich die energiesparpläne perfekt einstellen. wenn alles auf 100% power rennt, auch ohne aero dann ists klar. aber das energie management von vista ist unschlagbar.
 
@tiadimundo: Na ein Glück weiß ich, wo ich meine Daten ablege und brauch somit sowas nicht...
 
@upLinK|noW: Bei mir läuft das Notebook (ThinkPad T42) unter XP und Vista gleichlang. Ist schon toll, wenn das Notebook mit neuem Akku wieder 4h läuft. Bin ja mal gespannt, ob es unter 7 wieder etwas flotter als unter Vista läuft.
 
Hammer, Win7 wird geil.
 
@DSchemhaus: Hoffen wars mal!
 
Wohlweislich hat MS wohl die Beschriftung der Y-Achse im ersten Bild ausgeblendet. Man stelle sich nur vor, da würde stehen 1 Million, 2 Million, 3 Million...
 
Ich will nicht weniger Speicherkonsum sondern optimalen Speicherkonsum. Und das ist ein Widerspruch. Heute kann sich jeder 2GB und fast jeder sogar 4GB RAM leisten. Selbst 8GB sind durchaus machbar - und die reichen schon bei Vista, um sogar den virtuellen RAM komplett abzuschalten. Schön und gut wenn Seven an den Netbook-Trend angepasst wird, aber wenn ich viel RAM habe, will ich den auch nutzen. Sonst habe ich vermehrt Zugriffe auf die Festplatte - den Flaschenhals jedes modernen Rechners! Das Speichermanagement von Vista ist das Beste was es derzeit überhaupt gibt - nur für Rechner mit 512MB-1GB kann man da überhaupt noch sinnvoll optimieren.
 
@BessenOlli: tja aber dann würde wieder jeder meckern wie bei vista, obwohl vista den ram optimal und perfekt nutzt. aber die mehrheit der user will halt den ram unbenutzt im system stecken haben. so sei es hehe (mal wieder :P)

und boot / shutdown zeiten sind mit herzlich egal. von mir aus kann windows 10 minuten zu booten brauchen, macht man eh nur einmal täglich, wenn man ruhezustand nutzt sogar nur einmal im monat wie ich hehe. ruhezustand = 10 sec und OS ist einsatzbereit. besser gehts nicht ^^
 
@BessenOlli: Das Speichermanagement von Server 2008 arbeitet besser. Und nein, es ist nicht identisch mit dem von Vista. Jedenfalls sind Systeme mit Server 2008 um bis zu 11 Prozent leistungsfähiger als Vista. Das spricht glaube ich eine deutliche Sprache.
 
@BessenOlli: Endlich mal jemand, der es begriffen hat! Leerer RAM ist absolut sinnlos. Deshalb finde ich es löblich, dass Vista schon nach dem Start den RAM nutzt und Sachen vorlädt, die ich höchstwahrscheinlich brauchen werde, wie z.B. Firefox.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Vielleicht sind sie leistungsfähiger weil sie weniger Dienste laufen haben? Der Kern und fast alle Systemdateien sind doch identisch. Weshalb es auch nur ein gemeinsames SP2 für Vista und Server 2008 geben wird.
 
Die Grafik oben sieht aus als ob Seven immer nur ein Fenster im RAM hätte. Wenn dabei keine Geschwindigkeit verloren gehen soll dann muss Seven wohl meine Gedanken lesen können. Denn es muss ja dann wissen, welches Fenster ich als nächstes wieder anklicke, um es vorher wieder in den RAM zu laden. Das erklärt vielleicht das neue "Windows Sensors": Es handelt sich wohl um eine Schnittstelle ins Gehirn des Nutzers. Die Gehirnimplantate gibt es aber nur wenn man die Ultimate Lizenz kauft!
 
@BessenOlli: Also, ein perfektes Speichermanagement hilft einem ja auch wohl rein garnichts, wenn der Speicher voll ist? Da hat man ja keinen Platz mehr zum Cachen und so Sachen. Darum gehen Speichermanagement und Speicherverbrauch ganz klar hand in hand. Lustigerweise habe ich noch nie ein Vista gesehen, welches an die Leistung meiner abgespeckten Windows XP Variante rankommt, auch wenn Vista besser mit dem RAM umgehen kann. Superschneller Start aller Programme unter XP dank nicht ausgelasteter Festplatte und dank eventuellem Cache im RAM und die GUI reagiert auch wirklich sofort, was bei Aero trotz einer Radeon HD4870, Quadcore CPU und 4GB RAM definitiv _nicht_ der Fall ist.
 
@3-R4Z0R: Mein Vista x64 nutzt immer ziemlich genau um die 1,1 von meinen 2GB. Also was du mit "Speicher voll" meinst, ist mir nicht ganz klar. Es sei denn du hast nur 512MB RAM, dann läuft Vista nicht gut. Wobei ich "damals" die Betas von Vista trotz 512MB laufen hatte. Dein Vergleich zwischen deinem "abgespeckten" (?) XP und Vista hinkt. Ich bin jedesmal froh, wenn ich vom XP-System meiner Schwester weg kann und wieder meinen PC mit Vista nutze. Kann natürlich nicht beurteilen, ob mein Vista vieleicht schneller reagiert, weil ich per msconfig diversen Schrott deaktiviere, der sonst beim Start laden würde.
 
Dieser Schrott ist allerdings von Drittsoftware, nicht von Vista.
 
@BessenOlli: Also, dass Vista nicht schlecht ist, da stimme ich dir definitiv zu. Für die meisten PC-Anwender ist Vista eindeutig die bessere Wahl als XP, weil Vista eher 'das macht was es soll' (von der Benutzerfreundlichkeit her). Ich hatte noch nie Probleme beim Aufsetzen eines Vista-PCs (neuste Hardware... Core2 Duos, 2GB RAM und so Sachen drin) und würde es jedem Durchschnittsanwender ohne zu zögern empfehlen. Aber schnell war es trotz frischem Betriebssystem direkt aus der Verpackung nicht. Verzögerungen in der GUI im Millisekundenbereich finde ich nichtmehr schön. Das erinnert zu sehr an meinen alten Compaq LTE5300 mit Pentium 133 und 48MB PS/2-RAM mit einer alten Cirrus 2MB Grafikkarte, da waren die Verzögerungen unter NT4.0 sehr vergleichbar.
 
@BessenOlli: Ich glaube du hast da was falsch verstanden. Windows soll im angegebenen Beispiel nicht grundsätzlich weniger Speicher verbrauchen, d.h. das Vorladen von Programmen etc. wird wahrscheinlich auch weiterhin für eine möglichst optimale Performance sorgen. Die Änderung bezieht sich auf das Fenstermanagement: es sollen nicht für jedes Fenster (und dabei ist nicht die Rede vom dahinterstehenden Programm) neue Ressourcen blockiert werden. D.h. im Moment lädt Windows für jedes neue Fenster die Ressourcen (wie Buttons, Menüleisten etc.) neu. In Windows 7 soll da offensichtlich ein zentraler Pool verwendet werden, aus dem sich alle Programme bedienen können. Und das kann man dann schon als optimale Speichernutzung (in dem Bereich) betrachten, oder!?
 
Also ich habe den Eindruck, Windows 7 ist jetzt schon deutlich weiter, als Vista beim Verkaufsstart. Bin jedenfalls schon gespannt, wann endlich die Beta mit der neuen Taskleiste in Tauschbörsen zu haben sein wird :-)
 
Logisch ist es das. Es ist ja auch nur Vista mit gefärbten Haaren. Bisher gibt es nur eine Sache bei Seven, die mit bei meinem Vista SP1 fehlt. Etwas ganz simples: Das Verschieben der offenen Programme in der Taskleiste. Würde MS dieses kleine Feature mit dem SP2 nachliefern, könnten sie Seven von mir aus einstampfen.
 
@Der_Heimwerkerkönig:

Die aktuelle Version im Netz von Win7 ist mit neuer Taskleiste. man muss nur wissen wie sie aktiviert wird. is
 
die verlgeichen vista mit win7 ??? hmm das ist irw keine aussage. xp mit win 7 wäre interessanter
 
@veox: Wieso denn das? XP liegt 2 Generationen hinter 7 und ist somit nicht interessant...
 
@bluefisch200: nur ist xp doppelt so schnell und stabil
 
@sabisabi: Ja sicher...is ja gut...ihr werdets irgendwan merken dass es nicht so ist.
 
wenn das so tatsächlich umgesetzt wird, könnten es für mein Thinkpad T42 interessant sein.
 
Ich bin mit meiner Beta Build(Developer Build 6801) schon recht zufrieden...nach Systemstart sind 350MB belegt, die insgesamt 3.5GB(da die 6801 nur als x86 verteilt wurde) werden aber gleich als Cache verwendet. Von der Leistung her bin ich schon von der Beta überrascht, wenn das noch besser wird habe ich nichts dagegen :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.