Microsoft hilft: Kostenlose Software für Startups

Wirtschaft & Firmen Der Software-Konzern Microsoft hat ein neues Programm gestartet, das es bestimmten Startups ermöglicht, die Server-Software des Anbieters kostenlos zu nutzen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist doch eine tolle Sache. Natürlich nicht ganz uneigennützig, aber dennoch vorbildlich.
 
Eigentlich mag ich MS aber diese Anfixerei find ich peinlich.
 
@>ChaOs:
Da stimme ich Dir zu und wenn man sich eingearbeitet hat kostet es dann richtig Asche, warscheinlich noch rückwirkend :)
 
@>ChaOs: So siehts aus, im Grunde nichts anderes als ein Warenkredit. Heute kaufen später zahlen. Wenn die Startups nicht das Geld für die Lizenzen haben wären sie besser bedient auf wirklich kostenlose Software zurückzugreifen. Wahrscheinlich dürfen die Startups dann nach 3 Jahren aus der Insolvenzmasse mit ihren Patenten und Innovationen die Lizenzgebühren an MS zahlen.
 
jah und privat nutzer zahlen hohe preise für ihre software aber die die damit geld verdienen bekommens gratis
 
@w00x: Welcher Privatnutzer benutzt denn die Serversoftware von Microsoft? (Ich gehe davon aus, dass sie die Datacenter o.Ä. Versionen meinen).
 
@lennartb: ne glaub da is jede serverversion dabei, aber des lohnt sich für ms richtig auf dauer. wenn man in seiner firma ms server hat nimmt man die auch dann her wenn die frist(3jahre oder 1mille) abgelaufen ist, weil es im endeffekt zu teuer wäre umzusteigen(userschulungen, neuer admin usw.) daher is es im endeffekt mit dem 60 tage trial von office für privatmenschen zu vergleichen weil beide geködert werden sollen.
 
@w00x: Der Privatnutzer der sich mit Windows Server vertraut machen will holt sich ne kostenlose ältere Version, aber sicher nich die 2008er :D Und wie sollte so eine Aktion auch mit Privatkunden durchgeführt werden?? Wir sprechen hier von den aktuellen Versionen. Willst du jedem Menschen ne Lizenz schenken? Und welcher Microsoft Partner sollte schon nen Privat User empfehlen? ^^
 
"Der Software-Konzern Microsoft hat ein neues Programm gestartet, dass es..." - ARGH!!!
 
@Mihpares: lol jo
 
Wo ist euer Problem?? Das ist ne Super Sache die MS da Anbietet. Die Software die sie anbieten bringt so kleinen Firmen eine Menge und die Lizenzen sind dafür auch nicht gerade billig. Gerade in der jetzigen Zeit wo kleine Betriebe auf jeden Cent schauen müssen. Dann noch die Sache mit der Vernetzung. Das wird n haufen Firmen die Existenz retten. Rückwirkend werden die sicher nix verlangen und wer nach den 3 jahren entsprechenden umsatz gemacht hat wird liebendgerne die Lizenzen kaufen, der rest eben nicht. Natürlich ist das nicht uneigennützig, aber trotzdem eine Lobenswerte Aktion!
 
Hatte Microsoft nicht mal gesagt das die kein open-Source machen wolln. Das wäre den doch zu teuer und würden da kein gewinn mit machen ^^
 
Omg änder deinen kommentar doch nicht einfach ~.~ Jetzt bekomm ich meinen nich mehr weg
 
@System89: Sie selber machen ja auch keins, damit ist gemeint dass sie die kombination aus MS Software und open source produkten nicht verbieten, sprich dass die Firmen nicht nur die MS Produkte, sondern auch die anderer Anbieter mit verwenden darf.
 
@Gnahhh: -.- Ich bin bei der Sache boah -.- Geht ja schon gut los hier -.-' ne ne ne
 
@System89: du hast deinen kommentar geändert während ich meinen schrieb -_- davor warst du sicher nicht bei der sache!
 
@Gnahhh: und du braucht mich erst gar nicht zu kommentieren was ich schon alles über dich hier gelsen hatte nenenenenenenene
 
@Gnahhh: Ja ? Super dann bis du ja auch nicht bei der Sache weil du mich ja schonwieder kommentierst -.-
 
@System89: Mal abgesehn davon dass du dich grad mehr als kindisch benimmst, wenn du n Problem hast dann schreib mich direkt an und nerv nich alle anderen damit im kommentarbereich.
 
Wie wäre es mal mit einer Kommentarfunktion für eure News? Angst davor das dann gar nichts mehr hier steht?
 
@Sesamstrassentier: bekommst n Plus von mir, trotz Rechtschreibfehler in Kommentar UND Nickname.
 
@Mihpares: Du bekommst n Plus (+) von mir weil mir das nicht aufgefalln ist :P
 
"Visual Studio, Windows Server, SQL Server und SharePoint" - sehr schwamming formuliert... Interessant wäre es zu wissen um welche Versionen es sich konkret handelt...
 
@mibtng: Visual Studio Express, Windows Server Web Edition, SQL Server Compact, ^^
 
Super Taktik, erst 3 Jahre lang abhängig machen und danach kassieren, das ist wie "der erste Schuß ist kostenlos"
 
@[U]nixchecker: :)
 
@[U]nixchecker: Man kann natürlich alles negativ betrachten. Geht man allerdings mal davon aus, dass die potentiellen Kunden dieser Aktion NICHT vollkommen willenlose Opfer sind, sondern bewußt agieren und sowieso Microsoft-Produkte nutzen WOLLEN, wo liegt dann bitteschön das Problem? Sie können die von ihnen sowieso eingeplante und favorisierte Software erstmal drei Jahre für Lau nutzen, danach wird sie dann halt gekauft. Wer hier nichts Positives erkennt, ist ein Nixchecker.
 
@[U]nixchecker: Die Start-Ups könnten doch auch direkt Open-Source-Ware benutzen (es sind ja schließlich Startups). Wenn diese bereits Microsoft Software verwenden... umso besser. Steht Ihnen ja frei, ihre Infrastruktur so aufzubauen, wie es ihnen gefällt. Eine gewisse Abhängigkeit und die ist auch im Bereich O.-S. gegeben. Abhängigkeiten werden in Afrika durch bspw. Hybridsamen geschaffen. Das macht die "Kostenlose Software"-Thematik schon wieder trivial.

Edit: Blauen Pfeil gedrückt, aber nicht eingerückt.... :/
 
Das gilt doch sicher wieder nur für die USA .. oder etwa weltweit ? Desweiteren wäre ein Link zur Quelle bzw, zu Microsoft-News sinnvoll gewesen.
Leider kommt das ganze für mich (falls das auch für D gelten sollte - ich war mal selbstständig) 3 Jahre zu spät
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte