AMD: Weitere Details zum Umstieg auf 45 Nanometer

Prozessoren Aus internen Quellen bei Mainboard-Herstellern wurden nun weitere Details über die Pläne AMDs zur Einführung von Prozessoren auf Basis eines 45-Nanometer-Designs bekannt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Leider wird AMD damit nicht besonders aufschließen können zu Intel.
 
@shiversc: in sachen P/L wohl schon...
 
@shiversc: Ich denke schon, dass AMD da etwas verlorenen Boden gutmachen kann. Zumindest wird man an den Penryn ein gutes Stück herankommen können. Der Nehalem ist ja noch kein richtiger Konkurrent - die "Mainstream"-Prozessoren bzw. eher -Plattform kommt ja sowieso erst Mitte nächstes Jahr... :)
 
@Vyper: stimmt, was die meisten vergessen, wieviele haben schon so einen 999euro cpu im rechner, oder vergessen das wenn man auf das P/L verhaeltnis schaut, im prinzip das gleiche bei beiden bekommt, wenn nicht sogar bissle geneigt zu amd im mainstream bereich
 
Wow, mal kein neuer Sockel !
 
@Dario: Wieso mal ? AMD hat den Sockel seit Jahren nicht gewechselt.
 
@Islander: 2005 Sockel 939. 2006 Sockel AM2 und 2007 AM2+ (3 mal in 4 Jahren)
 
@lets_save_the_world: Jep. Allerdings wenn sie für die neuen CPU's wieder einen neuen Sockel konzepiert hätten, wären sie wohl für viele ein rotes Tuch geworden. Zumal aus AM2+ noch so viel raus zu holen is.
 
@lets_save_the_world: hättest noch erwähnen sollen, dass der AM2+ nicht unbedingt nötig ist um nen Phenom zu betreiben. für volle features natürlich aber es ist kein zwang.
 
@lets_save_the_world: Ausser dem von dir aufgezählten 939 sind alle Sockel untereinander kompatibel, und selbst auf den neuen AM3 kann man ältere CPUs draufstecken. Also genau genommen nur ein Wechsel in 4 Jahren.
 
@Islander: Und der war nötig aufgrund des Wechsels von DDR1 auf DDR2.
 
@Islander: Aber wer alle Features haben möchte, muss einen anderen Sockel nehmen, oder etwa nicht? Und von S939 zu AM2 sind 2 Käufe, nicht einer ,) Ich habe jetzt noch S939 mit DDR1 Speicher.
 
@lets_save_the_world: Ist das bei Intel anders? Wer gewisse neue Features neuer Sockel775-CPUs nutzen will, muss doch auch ein neues Board mit einem neuen Chipsatz kaufen, oder etwa nicht? Übrigens hatte AMD auch Ewigkeiten 1 Sockel - bis der Speichercontroller in die CPU wanderte. Bei Intel ist der Speichercontroller jetzt erst in die CPU gewandert. Mal schauen wie oft Intel in Zukunft den Sockel wechselt. Praktisch haben sie bisher ja auch schon oft gewechselt, denn neuere Sockel-775-CPUs lassen sich seltenst mit älteren Sockel-775-Boards betreiben.
 
@Dario: Es werden dann auch AM3 Sockel kommen. Siehe http://tinyurl.com/5jcwxv . Die sogenannte "Leo" Refresh Platform - diese wird dann auch DDR3 unterstützen.
 
@Dario: Spätestens mit Nahelem und QIP wird das bei Intel auch so. Größere Bandbreiten lassen sich nunmal nur durch mehr PINs (oder anderer Verfahren, doch wer will sich da schon jede Generation etwas neues ausdenken) lösen und somit sind auch andere Sockel nötig. Bisher hatte es Intel ja einfach. Es musste einfach nur der Takt des FSB erhöht werden (und ggf ein neues Board für eine neue Speichergeneration gekauft werden) und gut is. Das wird jetzt auch wegfallen.
 
@Dario:

bisher war man was Boardkompatiblität betrifft bei AMD immer besser dran abgesehen vom 939 und wenn die neue AMD CPU aufs Board passt läuft sie auch drauf im gegensatz zu Intelboards!
 
Weiss schon wer den definitiven Releasetermin? warte schon lange drauf :)
 
@HNM: Vor allem weil sie am Realeasetag noch sau teuer sind
 
@Tazzilo: Die werden höchstens der (vermutlichen) Knappheit wegen teuer sein... Ich glaube kaum, dass AMD die Prozessoren über dem Preis/Leistungsniveau Intels raushauen wird.
 
Ich werde nach langer Zeit wieder zu Intel wechseln, da sie zur Zeit schon etwas fortschritlicher sind. AMD war es mal. Aber mein jetziger AMD kann noch gut 1/2-3/4 Jahr aushalten.
 
@lets_save_the_world:
lol,mal im ernst, was ist daran fortschrittlicher?? intel war n "paar" monate früher auf 45nm. nehalem kann nun endlcih auch speichercontroller integrieren...die restlichen unterschiede sind marginal....
__-lediglich beim preis gibt es nen größeren unterschied.
 
Ich freu mich.
Bin nach Jahren zwar leider auf Intel umgestiegen, werde mir die neuen CPU's allerdings genau ansehen.
 
@Gnahhh: Hehe so eine Antwort kann wirklich zu jeder 2. News formulieren ^^
 
@Gnahhh: Ich bin vor ein paar Monaten auf AMD umgestiegen (hatte vorher immer Intel) und bereue den Schritt keinesfalls. Leistung top (Phenom X4 9850BE auf 3,1GHz rockt einfach, DDR2-1066 kann vollständig ausgelastet werden), Features top (Quadcore, zwei Memory controller, AMD-V, etc.)... einziger Wehmutstropfen: Die Hitze. An der störe ich mich aber eigentlich nicht wirklich, ich bin mir von meinem alten Pentium 4 an sowas gewöhnt. Ansonsten: Idle 29°C.
 
@Gnahhh:
verstehe ich nicht....wieso leider? leider ist für mich in verbindung mit irgendeiner art verzicht zu sehen. musst du auf etwas verzichten? wohl kaum, sonst wärst du ja nicht gewechselt. ich verstehe ehrlich gesagt nicht warum man sich soviele gedanken macht was für ein hersteller verwendet wird. ich hole mir angebot von A und B ein, vergleiche die daten und preise und entscheide mich dann. ob das nun ein amd oder ein intel ist kann doch wohl wirklich völlig egal sein. lange zeit nach der pIII generation war es ein amd, jetzt isses wieder ein intel...so what.
 
@Frankenheimer: Ich denke da eben anders. Wie sagte Picasso so schön:"Unter den Menschen gibt es mehr Kopien als Originale".
Wäre doch schlimm wenn jeder so denken würde wie du oder?
Mein erster Selbstgebastelter von meinem Taschengeld bezahlter Rechner damals war mit einem AMD Prozeessor ausgerüstet. Demnach verbinde ich mit AMD eine gewissen Sentimentalität. Der Grund dass ich schließlich trotzdem umstieg war der, dass ich sehr günstig einen Q9300 erwerben konnte.
 
@Gnahhh:
<<<Wäre doch schlimm wenn jeder so denken würde wie du oder?>>> wenn alle das gleiche denken wäre das in der tat schlimm, weil langweilig. die tatsache dass aber viele diese für mich unverständliche "markentreue" haben führt häufig dazu dass über fehler oder mangelleistungen von produkten häufig bewusst/unbewusst hinweggesehen wird. in stark ausgeprägter form der klassische fanboy eben. natürlich hänge ich an einigen teilen, auch computerteilen, aber nur weil ich z.b. damals supergute erfahrungen mit einer ati graka gemacht habe, kaufe ich deshalb doch nicht automatisch wieder eine ati. das eine ist vergangenheit das andere objektiver neukauf. virtuell stehen die neukäufe erstmal auf einem prüfstand bei mir und das was die meisten pluspunkte sammelt gewinnt. und mal isses intel, mal amd. dieses "fanboy" denken, ob stark ausgeprägt oder nicht führt auch häufig dazu dass sich kleinere firmen überhaupt nicht behaupten können. warum auch.... ich kenne marke xy.... die neue ist mir unbekannt...will ich nicht. egal wie gut sie ist. für mich auch einer der gründe weshalb wir zum teil riesige altlasten mit uns rumschleppen.
 
@Frankenheimer: Erm aber du ahst schon gesehn dass ich zu beginn schrieb dass ich umgestiegen bin oder?? Daher seh ich deinen kommentar eher als nutzlos an, zumindest in anbetracht auf mich.
 
"Weiterhin ist die Produktion von sechs weiteren 45-Nanometer-Prozessoren mit je vier Deneb-Kernen geplant. ", Ja genau AM3 + DDR3 Tripple Chanel + Hypertransport 3.0....auf die Dinger warte ich, gogo AMD
 
gibts nicht schon 32nm?????
 
@BiGsHitBooN:

Jo aber noch nicht im Handel und noch nicht in der Massenfertigung..
 
@BiGsHitBooN: IBM Power CPUs
 
@bluefisch200: IBM fertigt schon in 32nm? Die wollten doch mit AMD gemeinsam daran entwickeln?
 
"Phenom X4 20550 und 20350" Die Bezeichnung wird auch immer umständicher. Geht das nicht kürzer und einfacher?
 
@zivilist: ich würde eigentlich ne revision angeben und ein einheitliches zahlenschema in das man die prozessoren der jeweiligen revision einteilen kann. Beispielsweise 8 Abstufungen zwischen Highend und Lowcost. wäre ganz einfach. In meiner Vorstellung zumindest ^^
 
@gonzohuerth: sehe ich auch so. Mein Vorschlag: 3 Zahlen. Die erste gibt die Cores an und die 2 anderen die Geschwindigkeit. Dann braucht man kein "Phenom", "X4" oder vergleichbares. Und das am besten über low-end bis Server-Prozessoren.
 
@zivilist: 4 Zahlen... 1. Cores, 2. Cache, 3. und 4. Takt... z.b. 4630
 
@FloW3184: Und dann kommt so ein böser Zwölfkerner mit 48MB Cache...
 
Ein Jahr nachdem Intel auf 45nm und die halten tatsächlich an diesem 3-Kern Quatsch fest. Das ist doch weiter am Markt vorbei geschossen als Nero 9. Bitte AMD, kommt wieder zu Besinnung und auf die Beine. Im Moment läuft bei AMD einiges falsch mMn.
 
@Law90: Was heisst am markt vorbeigeschossen? dass sind meistens quadcores, wo ein kern defekt ist, oder deaktiviert. beim ersten (ein kern defekt) macht mann halt mit der ausschussware weniger geld, aber im endeffekt mehr, als wenn mann die mit einem defekten kern wegwerfen würde.
 
@MBUS: sehe ich genauso. ich weiss zwar nicht ob das stimmt was du sagst, aber wenn es wirklich so ist...warum sollte amd die ware "in die tonne" werfen wenn sie doch in reduzierter form verkaufbar ist. und wenn sie unterm strich noch besser läuft als ein dual core. es profitieren doch beide seiten.
 
@Frankenheimer: Es stimmt was er sagt allerdings muss man auch dazu sagen dass nur bei wenigen ein Kern defekt ist und bei den restlichen einfach immer ein kern deaktiviert wird. Produziert werden sie allerdings immer mit 4 Kernen.
 
Bin mal gespannt ob AMD mit den Dingern in Sachen Leistung wieder auf Intel aufschließen kann. Dann wird AMD auch wieder interessant für mich und Intel hatte mich nur 3 Jahre als Kunden :)
 
@DennisMoore: ja seh ich auch so, bin auch vorerst auf intel umgestiegen nur iwie wird amd wieder richtig interessant... weil mittlerweile sind ja viele AMDs leistungsstärker als viele Intel
 
Wann kommt eigentlich AM3 jetzt heraus, oder baut weiterhin AMD für AM2+ diese Prozessoren?
 
@tienchen: Die kommen für AM2+, der Sockel AM3 kommt vorraussichtlich im Herbst 2009 ^^
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte