Onlineshops Norsk-IT und E-Bug sind insolvent

Wirtschaft & Firmen Die BUG Computer Components AG hat am 31. Oktober einen Insolvenzantrag am Amtsgericht Hildesheim eingereicht. Das Unternehmen betreibt die beiden Onlineshops Norsk-IT und e-bug. Mit der Eröffnung des Insolvenzverfahrens will man der drohenden ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Irgendwie wundert es mich nicht! Wer seine Kunden ständig im Service und bei Reklamationen über den Tisch zieht und benachteiligt brauch sich über sowas nicht wundern.

cu
 
@sandvik: seh ich genauso, musste 4 Monate auf die Reparatur / den Austausch einer Grafikkarte warten und zum Schluss wollten Sie mir noch Eigenverschulden unterjubeln.... Schade um die Mitarbeiter sollte es zur vollständigen Zahlunsunfähigkeit kommen, aber für norskIT an sich: KEIN MITLEID!
 
@sandvik: Dazu muss ich ganz ehrlich sagen das sich das extrem verbessert hat. Gut ich bin Händler aber trotzdem habe ach ich eine akkute Verbesserung festgestellt. Leute die Beratung und Service wollen müssen eher zu Expert oder sowas gehe, und das BUG nichts direkt / oder Vorab tauscht (was jedoch teilweise der Fall ist) kann ich das sehr gut nachvollziehen. Viele leute mit "gefährlichen Halbwissen" kaufen sich Komponenten die nicht zusammenpassen oder sind einfach nicht in der Lage ein System zusammenzubauen, und reklamieren dies dann als defekt! Das ist der Grund warum ich nur noch ungern einzelne Komponente verkaufe. BUG ist ein Gro0händler kein Fachgeschäft, dass scheinen viele zu vergessen!
Wer Beratung oder sowas will, muss diese auch bezahlen, daher sind Unternehmen mit Kundenberatung auch teurer.
Bug ist jetzt nicht der tollste Betrieb der Welt, aber auch nicht schlechter als die anderen Großen!
 
@eikman2k: ich habe nur grade von NorskIT gesprochen, bei ebug habe ich noch nichts gekauft. Allerdings um mal auf deine Aussage zurückzukommen, wenn ein Händler Waren anbietet und diese Waren BESCHÄDIGT verschickt, was ohne weiteres passieren kann, dann erwarte ich zumindest das nach Schilderung der Sachlage die Ware anstandslos umgetauscht wird. Das ist innerhalb der Garantie/Gewährleistungszeit auch irgendwie gesetzlich vorgeschrieben, solange der Kunde nicht selber schuld ist. Zur Erklärung: der Lüfter Graka ist im Betrieb einfach mal abgeflogen und quer durchs gehäuse gesegelt...
 
@xcsvxangelx: Hab mit Norsk auch übelste Erfahrungen sammeln müssen.Naja dafür bin ich dann zufriedener Mindfactory Kunde geworden so hat es auch was positives.Super schnelle Bearbeitung,faire Preise,einwandfreie Reklamation wenn was sein sollte.MfG
 
Ich hab da mal vor einigen Jahren bestellt, da war eigentlich noch alles in Ordnung, schade in welche Richtung sich das entwickelt hat!
 
@sandvik: Über NorskIT kann ich nichts sagen, aber mit eBug bin ich eigentlich recht zufrieden.
 
@sandvik: Da muss ich dir recht geben. Die haben mir damals einfach eine andere Grafikkarte schickt die fast genauso hieß. Als ich mich dann gemeldet habe hieß es: von meiner wäre keine mehr vorhanden und diese hätte eine vergleichbare Leistung. - Sie war wesentlich schlechter! + Allerdings sind die Preise ok.
 
lol....NorskIT, einmal bestellt, seitdem einen großen Bogen darum gemacht....is klar dass die den Bach runter gehen....*eineRundeMitleid*
 
Also wen die Lager wirklich gefüllt sind dann sind das wohl nicht die Produkte die gefragt sind... Wen schon wird man sicherlich den Insolvenzantrag zurückzihen können...
 
so, her mit dem sprudelwasser, 's gibt grund zum feiern
 
@crusher²: wieso soll das ein Grund zum Feiern sein!? Insolvenzen sind nie lustig! Dickes (-)!
 
@crusher²: die tatsache dass du auf +3 bist, zeigt den IQ von mindestens 80% der mitglieder hier -.-
 
@TTDSnakeBite: Die Tatsache wieviele Leute für relativ qualifizierte Aussagen ein - bekommen auch :)
 
@xcsvxangelx: Wenn du den Focus auf relativ setzt, dann stimmen die negativen Bewertungen. :-)
 
@crusher²: Eine Insolvenz an sich ist nichts, über das man sich freuen kann. Wenn es aber so einen, padron, Sauverein wie Norsk-it trifft, dann ist das auf jeden Fall etwas, über das man nicht traurig sein sollte - weil es mal ausnahmsweise nicht die falschen trifft. Ein Unternehmen, dass seine Kunden so behandelt hat es nicht anderse verdient, auch wenn ich mich wunder, dass die Insolvenz nicht schon vorher gekommen ist. Aber geiz ist ja immernoch geil.
 
Mir hat Norsk noch nie "zugesagt" um es mal diplomatisch auszudrücken.
 
@Remotiv: Preislich sagen die mir schon zu... darunter leidet dann wahrscheinlich der Service... Aber wer braucht schon Service, Hauptsache billig :-D
 
@Schnubbi: absolut unqualifiziert. Geiz ist geil Mentalität und sich hinterher über mangelnde Qualität aufregen. Leider in Deutschland zu weit verbreitet.
 
Das geschieht Norsk-IT recht, habe letzens dort ein Board über Geizhalz bestellt, 6,99 EURO Versand wenn man über Geizhalz bestellt. Dann bei Norsk selber Vorkasse angeklickt und normalerweise stellen sich dann die Versandkosten ja von alleine ein, so aber nicht bei Norsk diesen kleinen miesen mit allen Tricks Leute zu versuchen abzuzocken.......... als die Lieferung nicht kam, angerufen und Antwort keine Versangkosten angeklickt, dann wollten die plötzlich 9,xxEURO habe...Weg mit diesem Laden, es gibt doch noch Gerechtigkeit auf dieser Welt....und Tschüß
Aber immerhin, gibt es nicht viele Läden, die es geschafft haben, sich über Jahre so ein schlechtes Image aufzubauen.
 
@cheech2711: das ist da schon seit Jahren so, ist es out den Namen der Firma mit der man Geschäfte machen will mal kurz zu googeln? Das hätte auch Dir sofort gezeigt das die Bude nicht koscher ist.
 
@Alirion: Und du hättest dich über Herrn Böhme schlaulesen können.
 
@shiversc: "Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 224.000 für Herrn Böhme" - nein, da kann ich nicht auf einen Blick erkennen das Hr.Böhme ein krummer Hund ist. Von welchem Herrn Böhme sprichst du eigentlich?
 
@Alirion: http://tinyurl.com/6kw9hf
 
@shiversc: danke!
 
@cheech2711: Die ganze negative resonanz die ich hier lese kann ich garnicht glauben! Bin seit 03 Norsk-IT Kunde u war bis jetzt immer zu frieden, das letzte Gigabyteboard kamm für 1,02 Euro Versand u war innerhalb von 2 o. 3 Tagen bei mir, auch sonst hatte i noch nie Probleme mit Norsk-IT (auch Service mäßig)! Vieleicht hatte ich ja auch nur glück!
 
WAS für ein Verlust!
 
@ChinaOel: BUG wird nicht verschwinden, kann ich mir nicht vorstellen, und zum Thema kein Verlust, für mcih wäre es wirklich ein Verlust, da BUG mein Großhändler ist, wo ich die Ware inherhalb von 10 Minuten abholen kann, ansonsten müsste ich mein ganzes Kram über die Post beziehen, das würde Zeit kosten, das bedeutet schlechterer Service für meine Kunden!
 
Puuuh Glück gehabt. Habe vor Kurzem meinen Wielander bekommen. Edit: 2 Minus für den Kommentar? Kleingeister....ab in den Keller!
 
@Bösa Bär: Glück? Was machste denn wenn da in der nächsten Zeit was dran ist?
 
Ich finds schade wenn die Insolvenz durch geht. Bis dato keine Probleme gehabt und immer zufrieden gewesen - erst recht mit den Preisen, im Schnitt war Norsk immer der günstigste und kann auch nichts negatives gegen den Service sagen.
 
@kirc:

Hab desöfteren bei Norsk bestellt, meistens per Nachname (find ich einfach sicherer und bequemer) Hatte nie Probleme und Bekannte von mir auch nicht.

Ein Arbeitskollege hatte RAM der nicht kompatibel war, der wurde jedoch dan anstandslos getauscht..

Die Preise waren absolut okay und die Lieferzeiten sowie die Verpackung durchweg gut..

Also ich für meinen Teil hatte nie Probleme und wünsche mir dass das Insolvenzverfahren ein Gutes Ende für Norsk und BUG bringt...
 
Na endlich, der Laden war schon immer etwas verdächtig. http://tinyurl.com/64hsok
 
@Alirion: danke für den Link :) (+)
 
Der Support ist echt mies. Auf ein Mainboard wartet mein Kumpel schon seit 4 Jahren...die Reparatur dauert eben länger.
 
@Fintsch86: lol! Kann ich mir nicht vorstellen.
 
Naja das Managment muss man immerhin mal loben das sie lieber zu früh als zu spät die Insolvenz anmelden. Doch der Markt ist härter geworden und dank amazon und Co zählen auch zunehmend der Service und Dinge wie Versandkosten beim Kauf von Waren. Naja und dann kauft auch das Auge mit... und beide Shops hängen einem Modernen Design doch schon arg hinterher.
 
@Mudder:
Naja, loben muss man ihn dafür sicherlich nicht. Es stellt keiner einfach mal so "vorsoglich" einen Insolzenzantrag. Als Unternehmer bist du verpflichtet sobald abzusehen ist, das du deine Verbindlichkeiten nicht erfüllen kanst eine Antrag auf Insolvenz stellen. Würde er das nicht machen, sondern abwarten bis das das Kind in den Brunnen gefallen ist, würde mann ihn wegen Insolvenzverschleppung drannkriegen. Auf gut Deutsch, der will lediglich seine Arsch in Sicherheit brinden.

@all
Alle die hier sich freuen das das Unternehemen weg ist haben sichlich noch niergens gearbeitet. Da sind auch nur Menschen die jetzt unter Umständen ohne eigenes Verschulden den Job verliehren. Wenn ihr sagt, schön das der Böhme weg ist, und hoffentlich wie wieder Firma führen darf, ist das OK. Aber das ganze Veralgemeinern ist sicherlich nicht richtig.
 
@Joerg01: Naja es gibt auch genug Firmen die dann eben versuchen noch irgendwo ein Kredit aufzutreiben, 1/3 der Belegschaft rauswerfen um dann 6 Monate später festzustellen das der Kredit schon wieder aufgebraucht ist. Hier kann der Insolvenzverwalter sicher noch mehr retten und schauen das die Gläubiger Ihr Geld wieder bekommen.
 
@Mudder:
Tja theoretisch hast du natürlich Recht. Aber wir reden hier von Hr. Böhme. Zum einen ist es sicherlich in der Aktuellen Situation schwierig Kredite von Banken zu bekommen, noch dazu wenn noch Verbindlichkeiten in "milionen höhe" ausstehen. Wenn mann sich dann mal überlegt wie e-tail GmbH (Betreiber von norst-it und 100% Tochter der BUG AG) eigenlich vor Jahren mal zu Ihrem Geld gekommen ist ist es sichlich einfacher, jetzt die Isolvenz anzumelden und in ein paar Monaten mit einer neuen Firmirung weiterzumachen. Ich bin sich wir werden bald wieder von Hr. Böhme lesen.:)
 
YEAH endlich ist dieser saftladen zu
Haben mir damals fast 50€ abgeozogen NORSK-IT
Hatte nen Abit Board bei denen bestellt welches total verzogen und mit wasserschaden ausgelfiert worden ist
Als Reklamation haben die mir das gleiche defekte board wieder zugeschickt
worauf hin ich bei der Verbraucherzentrale war und die nicht viel machen konnten weil NORSK-IT nicht in Deutschland sitz
Freut mich das sie nun Insolvenz sind !! Solche verbrecher dürften sich erst garnicht selbständig machen.
 
@TechnoPlus: Hast du dich nicht bei EUROLABEL beschwert? Die haben den Shop zertifiziert, bei mir hat das Wunder gewirkt!
 
Alle die meinen Norsk-IT/Bug und Böhme sollen den Laden dichtmachen und auf Ewigkeiten eine Gewerbeanmeldung versagt bekommen, die mögen mich postiv bewerten.
 
Schade das es E-Bug auch betrifft. Norsk-IT kenn ich nicht, aber bei E-Bug hab ich bestellt und konnte abends nach der Arbeit gleich vorbeifahren und die Ware abholen, sofern es Lagerware war. Echt schade drum.
 
@DennisMoore:
Ja, das war immer sehr praktisch.
Noch ist ja nicht schluss, vielleicht geht es ja mit E-Bug weiter.

Wundert mich nur das Preiskampf nirgends erwähnt wird ......
 
Hatte mal vor Jahren eine Bestellung bei NorskIT aufgegeben, ein von mir zusammengesetzter Computer (bestehend aus vielen Einzelteilen wohl gemerkt) sollte es sein. Aufgrund spekulativer Preisgestaltungen wollte mich NorskIT zwingen 2 Monate (!!) auf meine Bestellung zu warten, bis eben der Preis einiger Komponente ein profitables Niveau erreicht hat. Erst nach heftigsten Streitmails und Anwalt-Drohungen konnte ich meine Bestellung kündigen. Ich habe lange auf diesen Tag gewartet, NorskIT hat es nicht anders verdient!
 
ich weiss nicht was ihr habt ... die zahl derer die sich beschweren ist immer grösser als die derer die zufrieden sind ... wenn alles gut is muss man es nicht kundtun ... ich für meinen teil bin/war sehr zufrieden mit norskit gutes angebot SAU SCHENLEL LIEFERUNG (sonntag bestellt dienstag schon da) und die preise sind auch völlig ok ... ich habe mit vor ca. 5monaten dort ein neues system zusammengestellt... ich frage mich wenn der laden wirklich den bach runter geht wer macht das mit mit der garantieabwicklung?
 
@reSh: Garantie ist dann wohl etwas schwieriger. Grundsätzlich hast du dann noch die Herstellergarantie. Sprich wenn die Grafikkarte kaputt geht kannst sie zu MSI, XFX und Co schicken. Nur auf Händler-Support, also das die das Ding einbauen oder sofort eine Ersatzkarte schicken bzw. das Teil austauschen, darauf musst du dann verzichten. Problematischer bei der Insolvenz ist für mich eher das man nach Zahlung keine Sicherheiten hat Ware zu bekommen bzw. das Geld zurück zu erhalten. Wenn du denen das bezahlst und die haben die Ware doch nicht da dann müssen/können(?) die das Geld mit unter nicht mehr an dich überweisen.
 
@Mudder: also die ware hab ich ja schon ... läuft auch 1a ... aber es sind ja immerhin noch 19monate in denen viel passieren kann ...
 
@reSh: Garantie ist immer eine Sache des Herstellers, nicht des Händlers. Und bei Gewährleistung hast du bei Norsk-It sowieso schlechte Karten, auch schon vor der Insolvenz. Also am besten bei einem Defekt direkt an den Hersteller wenden.
 
Mich haben die damals auch übern Tisch gezogen und hab auch sonst nicht viel gutes gehört, von daher brauchen die sich nicht wundern wenn keiner mehr bei denen kauft, von wegen Wirtschaftskrise :>
 
Die sind ja noch nicht so schlimm. Richtig heftig war der Services bei Ultraforce und Pandaro. Die haben schon mehr schlimmes getan.
 
Hab erst bei Norsk-IT einen kompletten PC in Einzelteilen gekauft die sind am Sonnabend gekommen.Mittwoch bestellt und am Sonnabend da trotz Feiertag

MFG
 
An denjenigen, der Kritik an Norskit hier permament mit - bewertet: Mach dich vom Acker, mach deine Schularbeiten u lass Papa's Rechner mal in Ruhe jetzt! Kritik ist hier durchaus angebracht, das ist nunmal so in einem Forum. Ende
 
@marex76: Das liegt wohl daran, dass es Leute gibt die denken, dass das gute Läden waren (wohl nur weil sie billig waren). Diese hatten dann wohl noch keinen Gewährleistungsfall, den sie abwickeln mussten und so nicht feststellen konnten, was für ein Verein das da eigentlich ist.
Man möchte aber auch fast sagen, dass jemand, der nur nach dem Preis geht es in einem solchen Fall auch nicht anderes verdient hat.
 
Ich hatte damals mein Handy von eBug bekommen. 100 Euro billiger als im Laden, also nur für 130 Euro. Fand ich perfekt. Das ist nun 3 1/2 Jahre her, Servive hab ich nie beansprucht. Das Handy ist wieder für 40 Euro verkauft worden. eBug war klasse!
 
Nachdem es hier so viel Kritik an Herrn Böhme und NorskIT gibt, hab ich mal ein bißchen geforscht. Die Domainregistrierungen beim Denic sind schon sehr interessant. norskit.de, e-bug.de und ebug-europe.de sind auf Christian Böhme, Norsk IT Management Consulting SLU, Aportado de correos 774, 38400 Puerto de la Curz (Spanien) registriert ^^. Beim "geklauten" snakecity.de hat er es wohl vergessen zu ändern. Da ist es noch Christian Böhme, E-Tail GmbH 31061 Alfeld/Godenau (Deutschland) eingetragen. Hat sich da etwa jemand abgeseilt???
 
Du hast echt keine anderen Hobbies als hier zu schreiben, oder Dennis? :) Ne aber das sieht schon stark danach aus das sich der Geschäftsführer seinen Anteil gesichert hat.
 
@Mudder: Och, bei uns läuft die EDV so gut, dass ich etwas Zeit übrig hab. Müßte wohl mal wieder ein paar Fehler einstreuen :D. Und so ein paar Abfragen beim Denic dauern ja auch nicht sooo lange. EDIT: Und weil ich noch mehr Zeit gefunden habe, hab ich bei NorskIT und E-Bug mal ins Impressum geguckt. NorskIT hat wieder mal einen neuen Geschäftsführer. Surprise Surprise :D
 
ich hab heute noch nen gutschein für 5 € bei norsk bekommen :) so schlecht scheints den doch gar net zu gehen :D
 
Ich konnte mich über Norsk-IT bis jetzt auch nicht beschweren. Haben viel Auswahl zu einem guten Preis gehabt. Dazu kam noch der schnelle Versand. Da hatte ich mit anderen Shops schon mehr Probleme.
 
was ein glück, wollte am wochenende bei denen nochwas bestellen. bin schon mal mit xadox auf die nase gefallen., in sachen insolvenz und so ...
 
@burg: Ich hatte damal bei qTron, einem Monat vor der Insolvenz einen PC gekauft. Hauptsache 400 Euro billiger als der selbe im MM Markt....^^
 
"Angeblich soll das Unternehmen durch offene Zahlungsforderungen verschiedener Lieferanten in Liquiditätsprobleme geraten sein." - Spassig dieser Passivismus. Normalerweise geraet man ja nicht in Liquiditaetsprobleme, wenn man etwas einkauft, sonder wenn man es nicht bezahlen kann. :-)
 
@dune2: da muss ich Dir mal kurz und nett auf die Sprünge helfen, hab ich ja auch als Kaufmann gelernt. Die meisten Unternehmen kaufen auf Ziel. Das bedeutet, sie haben eine Zahlungsfrist, nach Vereinbahrung. Und Norsk IT ist dafür bekannt, dass die keine ausreichenden Mittel haben und somit ihre Waren erst verscherbeln müssen um ihre Verbindlichkeiten zu begleichen. Auch wenn bei denen "am Lager" steht. Die Lagerhaltung halten sie seit längerem klein und der Bedarf wird erst bei Bedarf bestellt. Wenn man dann schlechten Service hat (den wer ? verursacht?)und die Bestellungen der Kunden ausbleiben kommt man auf längere Sicht in Bedrängnis. Und seit dem Norsk-IT Skandal damals ging es mit der Klitsche bergab. Und es kann sein das durch diesen Skandal und die Fakten, die dort hoch kamen, die Kunden jetzt vermehrt per Nachnahme bestellen. Und dadurch ist ruck zuck die K*cke am dampfen. Ich hoffe meine Erklärung ist einigermaßen hilfreich für Dich.
 
@Pegasushunter: Ja, wer sich minimal mit der Materie auskennt, der weiß um die Dinge. Ist ja alles nichts neues. Aber sehr gut geschrieben, bis auf die Tatsache, dass es immer noch "verscherbeln" und "bergab" heißt. :-)
 
@Schnittenfittich: Wie war das in einem Film ? Danke, dass Sie mich korrigiert haben. Wurde mir nicht als falsch angezeigt von der Prüfung. Aber ich dachte das Wort kommt von Scherpe. Und deshalb schrieb ich das so. Mein Fehler. Und Berg ab wurde mir als nicht falsch angezeigt. Genauso wie bergab als richtig angezeigt wurde. Aber niemand ist vollkommen. Zwar nahe dran aber eben nicht 100 % *lach* Auf jeden Fall merk ich mir das für die Zukunft *hoff* EDIT: Der hat ja verscherbeln doch angezeigt, dass es mit p falsch war *grübel*
 
Wurde auch Zeit, dass diese Gangsterbande pleite geht. Und die Mitarbeiter haben von mir keinerlei Beileid! Begründung: Die sind es ja, die den inkompetenten Service verursachen. Und ich wette, im Snake-Forum bricht der Jubel aus :-)
 
@Pegasushunter:
Das Minus hast du von mir!
Ist dir klar was es heisst durch eine Insolvenz Arbeitslos zu werden?
Glaube ich eher nicht, ansonsten würdest du hier nicht solchen stuss schreiben.
 
@klausi1811:

Inwiefern anders als sonst auf die Strasse gesetzt zu werden? Ach ich vergass, ihr arbeitet ja im Land wo Honig fliesst, wo man noch Abfindung bekommt, wenn man gehen muss. Ua. ist übrigens dies der Grund warum bei euch soviele Buden in die Insolvenz getrieben werden. Wir hatten auch Interesse an einer weiteren Deutschen Firma, doch wegen Überschneidungen hätten wir nicht alles Personal übernehmen können. Also hätten wenigsten die Auftragsbücher gut aussehen müssen, damit das die Millionen für die Abfindungen der Mitarbeiter abgefedert hätte. Da dies auch nicht stimmt, warten wir jetzt bis die Bude Insolvenz beantragen muss (denn ihr geht es gar nicht gut) und können dann die Bude schlucken ohne die Mitarbeiter die wir gar nicht brauchen zu bezahlen. Das ist die Konsequenz von eurer Politik der viel zu starken Gewerkschaften. Denn Deutschland ist schlicht mit den Bedingungen die da Staat (SPD Sozis) und eure Gewerkschaften diktieren unrentabel geworden. Kein Wunder wandern immer mehr Firmen ins Ausland (ua. unsere liebe Schweiz die ganz böse Steuerpolitik hat) aus.
 
@JTR: Norsk-IT hat den Gerichtsstand nicht in Deutschland, war jedenfalls damals bei dem Skandal so. Daher gingen viele Klagen ins leere.
 
ich glaube schon, dass ich als Kaufmann im Einzelhandel mit meinen fast 41 Jahren weiß, was das bedeutet. Und darum habe ich es genauso geschrieben, wie ich es geschrieben habe!! lies einfach nochmal und denke nach, warum die Kundschaft so unzufrieden war in der Vergangenheit. Weil der Geschäftsführer am Service-Telefon inkompetent war ? ich glaube nicht. kannst auch mal weiter oben von mir die Erläuterung lesen :) Übrigens das Minus klicken von Euch **** hat genau den falschen Effekt. Dann lesen alle erst Recht, warum hat der Kerl den Minus bekommen.
Tja doof gelaufen wa ? :P
 
@Pegasushunter:
41 Jahre?
Da finde ich deine Kommentare noch viel bedenklicher!!!
Stell dich in deiner Obst & Gemüseabteilung und denk nach ....., gaaanz lange und dann poste noch einmal.
 
@klausi1811: lol was hast Du denn geraucht? Obst und Gemüse? wie **** bist Du denn? Einzelhandel = Obst & Gemüse? lol !! du weißt wahrscheinlich nicht viel, aber das besonders gut.
 
@Pegasushunter: Lass ihn ,) Ich glaube, du bist alt genug um ein Kiddy reden zu lassen, mache ich auch ab und zu. Und naja, du warst auch mal jung, ich auch. Wir waren kaum besser^^
 
@lets_save_the_world: was heißt denn hier, ich war mal jung?? ich bin nicht Alt !! sondern reifer als andere :-P. Ich wurde streng aber gerecht erzogen und bin mit 18 zur Armee. Da wurden einem gleich die Flausen ausgetrieben.
Und Klaus? der Geschäftsführer in unserer Firma ist auch gelernter Kaufmann im Einzelhandel. Mit Fleiß und Schweiß kann man es zu etwas bringen. Das wichtigste ist, man muss immer Realist bleiben.
 
@Pegasushunter: Genau^^ Ich bin auch reifer (bin ja erst 21). Nur brauch unsere Generation keine Armee, da ich vom Hause aus schon eine gute Erziehung bekam (sparsam, gerecht). Was die kommende Generation (die jetzigen um 14/15 Jährigen) angeht, sehe ich es zu extrem. Leider fehlt da bei manchen die Erziehung...
 
@lets_save_the_world: Du bist erst 21 und schimpfst auf die 14-15jährigen? Ihr seid eine Generation, keine zwei.
 
@Schnittenfittich: Nunja, es sind schon einige Unterschiede vorhanden. Du glaubst es nicht^^. OK, mag auch damit zusammenhängen, dass ich in einer Schule ging, wo noch etwas mit DDR Methoden gelehrt wurde (nein, keine Schläge, aber mit viel Allgemeinwissen und sozialen Fähigkeiten). Ich bin entäuscht von der heutigen Jugend, haben aber auch die Medien schuld.
 
@Pegasushunter: Du solltest als "Insider" (Kaufmann) wissen, dass oft nicht die Mitarbeiter von sich aus schlechten Service leistern, sondern dass sie oft auch durch die geschäftsleitung dazu genötigt werden.
 
@Pegasushunter: Service hat mit Sicherheit nichts mit den Mitarbeitern zu tun, denn die Geschäftsleitung hat dafür zu sorgen, dass die Stellen richtig besetzt werden. Natürlich muss das Personal auch richtig entlohnt werden und man muss auch in seine Mitarbeiter investieren, andernfalls ist die Motivation natürlich auch nicht gerade positiv. Der Geschäftsführer hat doch selbstverständlich dafür zu sorgen, dass sein Laden dort läuft. Auf die Mitarbeiter kann man dies nicht so einfach beziehen.
 
@snafu_: Service hat immer was mit dem Mitarbeitern zu tun. Wenn ein Mitarbeiter professionell handelt, verhält er sich so, das der Kunde König ist. Persönliche Befindlichkeiten des Mitarbeiters dürfen dort keine Rolle spielen. Wenn ein Mitarbeiter gelegentlich nicht in Form ist und selten mal nicht kundenorientiert handelt ist das natürlich menschlich. Aber das darf halt nicht so oft vorkommen. Wenn ein Mitarbeiter unzufrieden ist mit seiner Arbeit oder mit seiner Unternehmensführung muss er Konsequenzen ziehen. Das interessiert den Kunden Null. Und der Kunde muss immer erstklassig behandelt werden. Nur weil viele Unternehmen das nicht machen heisst das nicht, dass das so richtig ist den Kunden gelegentlich hängen zu lassen. Die Belohnung für diese Ignoranz seitens der Unternehmen sehen wir hier in dem Beispiel der Insolvenz.
Wenn ich die Firma betrete schalte ich den privaten Teil meines Kopfes ab und schalte den beruflichen an. Das ist natürlich sehr schwierig und muss trainiert werden. Aber es macht sich positiv bemerkbar, wenn man zwar geschafft aber zufrieden nach der Arbeit zu Hause seine Frau begrüßt. Falls man das nicht kann und die Probleme mit nach Hause nimmt, löst das eine Kette von Problemen und Unzufriedenheit aus. Viele meiner Kollegen machen das genauso und wir sind ein ziemlich kompetenter Haufen. Und der Chef sagt: 1. Ein Unternehmen steht und fällt mit der Qualität und dem Engagement seiner Mitarbeiter. 2. Wer arbeitet macht Fehler, wer nicht arbeitet, macht keine Fehler. Gelegentliche Pannen sollten nicht zur Gewohnheit werden und das Team muss sich gegenseitig unterstützen um Fehler im Vorhinein zu vermeiden. Das klappt bei uns recht gut. Es geht also. Will damit sagen, man kann die Schuld nicht immer bei der Geschäftsleitung suchen.
 
@Pegasushunter: Aber die Geschäftsleitung hat doch die Verantwortung für den Laden, ich würde mir das nicht lange mit ansehen. Die ganzen E-Bug Kritiken, die man in Shop-Bewertungen so liest, sowas muss man doch als Chef erst recht mitbekommen und dann mal seine Geschäftsprozesse untersuchen (natürlich auch die Kompetenz der Mitarbeiter). Kann ja nicht sein, wegen schlechter Servicepolitik, das komplette Geschäft dicht machen zu müssen, da muss man doch vorher handeln können und zwar als Geschäftsführer.
 
Kann nix aber auch gernix Positives über NorskIT sagen! Habe dort das letzt mal vor drei Jahren bestell und erst nachdem Anwalt ein schrieb verschickt hat kam die 2 Monate davor bezahlte wahre!
@Pagasushunter
der Gerichtsstand war/ist in Norwegen! Da Norwegen nicht in der EU ist ...
 
@Ryo: Jo das meinte ich damit. Wusste aber nicht mehr genau wo. Aber er ist nicht Deutschland :)
 
Bei den ganzen schlechten Meinungen zu den beiden Shops scheint es mir als hätte ich sehr viel Glück gehabt: ich habe bei beiden mehrfach bestellt und es gab nie Probleme, im Gegenteil, die Lieferung war immer sehr schnell. Gut, ich musste noch nie etwas zurückschicken oder einen Garantiefall in Anspruch nehmen, deswegen kann ich zu dem Service nichts sagen....
 
Vor Allem ist der Christian Böhme durch seine zweifelhaften Massenabmahnungen gegen kleine- bis winzige Mitwewerber bekannt geworden und hat dadurch nicht wenige Händler in den Ruin getrieben!

In letzter Zeit sind diese Abmahnungen aber immer häufiger durch die Gerichte als unberechtigt kostenpflichtig abgeschmettert worden.

Entsprechend sieht es die "Branche" eher mit einem Lächeln dass er mit seiner "Strategie" endlich mal auf die Nase fällt.

Wer anderen eine Grube gräbt....
 
Wundert mich eigentlich immer wenn ich in Laden bin ist die Bude voll... Die Preise sinf meiner Meinung nach gut. Leider habe ich auch schon schlechte Erfahrung sammeln können (lange Reparaturzeit).
 
Was is eigentlich aus snogard geworden? machten früher in JEDEM pc magazin werbung, mitlerweile seit nem jahr oder so garkeine werbung mehr, nurnoch alternate die man in jedem heft 3-5 seiten findet
 
@Hardcore: Vielleicht verkaufen die wieder billig ? Seitdem Notebooksbilliger.de Fersehwerbung machen sind die auch richtig teuer geworden, find ich !
 
@Hardcore: Lies es mal von hinten, dann weißt du wieder saftladen vorher hieß. Und dragons hate keinen guten Ruf, wie ich es nur aus Erfahrung bestätigen kann.
 
@shiversc: naja das sie rückwärts dragons heissen wusste ich, aber die heissen schon einige jahre nimmer so meines erachtens. hab dort nie was gekauft wunderte mich nur das sie keine printwerbung mehr machen in ct und co. zum thema: wenn ne firma insolvent wird hats meist als ursache das die kunden ausbleiben und wie das ne ursache sein kann, kann sich jeder selber vorstellen, somit sollense ruig verschwinden vom markt, gibt genügend adressen für günstige pcs oder qualitative pcs
 
Hatte bisher immer nur gute Erfahrung mit denen. Wäre schade, wenn die in Konkurs gingen würden :-(
 
Da hat es die richtigen getroffen. Den Halsabschneidern weint niemand eine Träne nach.
 
Hatte mit e-bug zwar damals (vor 3-4 Jahren) nie Probleme aber hab dann auch öfters schlechte Bewertungen gelesenhabe, bestellte ich nicht mehr dort. Mittlerweile bestelle ich fast nur noch bei Cyberport die sind zwar meist 4-5€ teurer aber super Service, tolle Site man kriegt nen qualitativ super Katalog jedes halbe Jahr zugeschickt und sonst ist auch alles bestens. 1A
 
Ich bestelle schon lange nicht mehr über die beiden Shops. Grund ist, wie hier viele erwähnen, der mangelnde Support. Vor allem, wenn es um Garantieansprüche oder Rücknahmen geht. Dann ziehen die dir vom Preis etwas ab, obwohl das Dingen Original verpackt zurück geschickt wurde. Es gibt viele bessere Shops. Ich schau mich bezüglich Bewertungen immer auf geizhals.at/de um und wurde nie enttäuscht. Mit Mindfactory und VV-Computer habe ich gute Erfahrungen gemacht.
 
Bestelle seit Jahren nur bei NorskIT und hatte nie Probleme. Bei mir ist Mindfactory unten durch.... Warte seit 4 Wochen auf ein, bei Lieferung defektes, MSI P45 Neo2. Wurde zu MSI geschickt, und nicht etwa im Haus umgetauscht. Bis des da ist, habe ich alte Hardware.
 
Letzte Woche hatte ich noch ne Grafikkarte von e-bug bekommen...bin froh das das Teil auch wirklich da ist, aber was ist denn jetzt mit der Garantie wenn die den Bach runtergehen?
 
@friendlyfire: Du hast Garantie auf die Grafikkarte, doch nicht auf den Versandhändler :-) du hast eine Rechnung und einen Hersteller der Grafikkarte. Mehr brauchste doch net. Wenn Dein Grafikkartenhersteller morgen pleite wäre, hättest du ein größeres Problem :-)
 
http://tinyurl.com/6kw9hf Das hätte ich nicht gedacht, echt ne Frechheit.
Schön wäre es wenn sich E-Bug von seinem Geschäftsführern trennen könnte und auch unabhängig von Norsk-IT würde.
Sollte doch möglich sein, das sich der Abteilungsleiter (E-bug) mit seinen Mitarbeitern aus dem Staub macht und selbst den Teilbereich des Unternehmens weiterführt.
Wenn das in der Presse bekannt gemacht würde, wüssten auch viele ehemalige Kunden wie die neue Firma heist, folglich gäbe es weniger Anlaufschwierigkeiten.
Nur so ein Gedanke...
 
Lieber Kunde,

aufgrund der vielen Einträge über die aktuelle Situation bei der BUG AG möchte ich alle beruhigen, die denken das „E-BUG“ den Geschäftsbetrieb eingestellt hat .
Die Gerüchte überschlagen sich jeden Tag aufs neue doch meist steckt hinter den Einträgen nicht viel Wahrheit.

Wir können von unserer Seite aus Entwarnung geben! Es ist alles nicht so schlimm wie oftmals behauptet. Unser Webshop wird nach wie vor von allen Mitarbeitern betreut, d.h. unsere Kunden können ganz normal bestellen und auch das Support-Team steht weiterhin zur Verfügung . Am 31.10.2008 wurde von unserer Seite lediglich ein vorläufiger Antrag auf Insolvenz gestellt, daher werden wir momentan tatkräftig von unserem Insolvenzverwalter Herrn Wachsmuth unterstützt.
Der Antrag erfolgte aufgrund der Konsequenzen aus der allgemeinen Finanzkrise uns war lediglich ein Antrag aufgrund drohender Zahlungsunfähigkeit.
Der Gesetzgeber schreibt hier vor, das ein Unternehmen hier mit einer Insolvenzanmeldung handeln muss- so unschön der Vorgang auch sein mag.

Sollten Anfragen etwas länger dauern als sonst üblich, so bitten wir um etwas Geduld und Nachsicht: wir alle bemühen uns Ihren Ansprüchen so schnell wie möglich gerecht zu werden.
Alle Mitarbeiter sind zuversichtlich, das wir in Kürze einen Investor präsentieren können und damit noch besser für jeden Kunden da sein können.

Wir sehen uns im Shop wieder…

EBUG SUPPORT TEAM
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles