Ubuntu 8.10 fertig - Vorteile für Notebook-Nutzer

Linux Die Linux-Distribution Ubuntu steht nach sechs Monaten Entwicklungszeit in Version 8.10 zum Download bereit. Die Fassung wird unter dem Namen "Intrepid Ibex" geführt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gleich mal testen... thx für die news :)
 
@Giorgo: Habe ich auch gerade mal gemacht (als VISTA Nutzer) - auf ner externen Platte installiert. Ich muss sagen: Super! Die Ersteinarbeitung geht doch recht schnell. Wenn ich da an Linux vor 4-5 Jahren denke - absolut kein Vergleich.
 
JUBEL... endlich! Ubuntu ist meine absolute Lieblingsditribution, da der Paketmanager einfach super ist. Vielen Dank für die Info...
 
@gknapp: Eigentlich hätte dich dein Paketmanager vor WF informieren müssen oder seh ich das falsch?
 
@OttONormalUser: Siehst du falsch.
 
@shiversc: OK, dann hab ich nix gesagt, hab Ubuntu heut noch net gestartet, warte mit dem Upgrade bis zum WE.
 
@shiversc: kann man sein Ubuntu 8.04 nich updaten ohne eine CD zu verschwenden? *ungläubig guck* edit: http://tinyurl.com/ubuntuupgrade :)
 
@sibbl: Leg dir doch einfach eine CD-RW für sowas an, mach ich auch immer, wenn ich .avi filme aufm DVD Player gucken will :)
 
@sibbl: sudo update-manager -c -d, bzw. guckst du hier : https://help.ubuntu.com/community/Installation/FromUSBStick mfg
 
@sibbl: Irgendwann kommt ein Upgrade-Button (wenn er nicht schon da ist) im Updatemanager.
 
ja mensch habs doch scho längst hinbekommen ... siehe edit ... o_O
 
@sibbl: Oder zieh es auf einen USB-Stick unterstützt aber nicht jeder Bios
 
@gknapp: Den Paketmanager (Synaptic) verwenden doch sehr viele Distributionen !?
Aber du hast recht - Ubuntu ist mit eine der Besten Distris !!!
 
=Mal schauen ob das mein Card-Reader das mit macht!!!= *teste west*
 
hat jemand screenshots vom neuem design?
 
@Dayton: http://tinyurl.com/6oznz4
 
@DeltaOne: Ein Satz mit X. Das war wohl nix^^ Auf der ganzen ersten Seite ist nicht ein Bild vom neuen Standarddesign!
 
@Eckki: Welches neue Standarddesign? Human ist nach wie vor Standard. zwinker Das "neue" Design kann aber per Mausklich angewählt werden.
 
@Gast-Account: Und wenn der Gast auf illegalen Seiten rumsurft, habe ich danach das Problem. Aber das wird sich ja sicherlich/hoffentlich deaktivieren lassen.
 
@VBTricks: An was für Leute verleihst du deinen Rechner??? Oo
 
ab gerade ubuntu installiert & endlich mein wlan läuft. teste es jetzt ein bischen
Edit: ich finde Ubuntu sehr gut gelungen. Ich nehme alles zurrück was ich negatives über Linux gesagt habe. Es ist sehr schnell und stabil.
 
@christi1992: Hallelujah!
 
@localhorst: Rofl - der war gut [+] :D :D :D
 
@christi1992: Teste erst mal ne Weile, glaub kaum das du nach so kurzer Zeit ein realistisches Urteil abgeben kannst, aber das kennen wir ja von dir, nächste Woche findest du es wieder schlecht und drauf die Woche wieder gut.
 
@OttONormalUser: brauch ich nicht ich war anfangs mit ubuntu nur unzufrieden weil man wlan treiber nicht funktionierte aber jetzt seit der version 8.10 funktioniert er einwandfrei
 
@christi1992: Die bist doch die Gleiche, die schon mal alles zurückgenommen hat, was sie alles Negatives über Opera gesagt hat, oder? Naja, immerhin bist Du lernfähig :-))
 
@moribund: Ich hab heute vor mein vista komplett wegzumachen und ubuntu zu installieren :D
 
@christi1992: Oh Gott.. Was passiert dann wennu merkst das deine Spiele nicht auf Ubuntu laufen? :P
 
@TheUntouchable: ich spiele eh nicht - ich hab ja noch ein 2. win xp laptop
 
@christi1992: Du scheinst irgendwie zu Extremen zu neigen: mal ist ein Programm ganz fürchterlich, dann, wenn Du es besser kennst, ist es ganz supertoll. Ubuntu ist wirklich gut, aber kleiner Tip: lösche deswegen nicht gleich Dein Windows Vista. Man weiß nie, ob man es nicht noch braucht. Mach doch ein Dualbootsystem. Ich hab bei mir ein Mehrfachbootsystem mit Windows (XP, Vista) auf der einen und Linux auf der anderen Festplatte. Wenn Du Ububtu auf der 2. Festplatte nachinstallierst, hast Du Grub als Bootloader für Ubuntu und Vista. Sollte aus irgendeinem Grund Grub nicht starten, brauchst Du nur die Startreihenfolge Deiner Festplatten im BIOS ändern und kannst immer auf Vista zugreifen. Bei Programmen wie Opera, Firefox, Thunderbird und Pidgin kannst Du sowohl von Vista als auch von Linux aus auf das selbe Profil zugreifen. Also überleg Dir das komplett wegmachen noch mal.
 
@moribund: Ich kann vista aber bei mir irgendwie nicht leiden, es läuft viel zu langsam, hab ja nur 512 mb ram auf meinem vista notebook bei meinem xp notebook sieht das schon anders aus mein xp notebook ist von lenovo thinkpad r series
 
@christi1992: Achso, wenn Du noch XP hast, ist das was anderes. Und 512 ram ist wirklich mzu mager für Vista. Ich selbst hab bei mir XP, Vista und Ubuntu und Kubuntu installiert. 90% der Zeit nutze ich Kubuntu, ansonsten XP oder selten mal Ubuntu. Vista eigentlich so gut wie nie...
 
Diesen Gastaccount gab's bei Windows zwar scho lange, aber gut gut.
 
@Kirill: Mal gucken, wann die Fanboys entweder deinen Beitrag weggevotet haben oder gesagt haben, dass das in Windows ganz schlecht ist und hier viel besser.
 
@Kirill: wie ? bei windows kann man mit dem gastzugang ein ganzes windows-system auf einen usb-stick bekommen und das dann von einem anderen Rechner starten ? DAs hab ich ja noch garnicht mitbekommen.
 
@Kirill: Unix/Linux war schon lange ein Mehrbenutzersystem, schon zu Zeiten als Microsoft DOS das noch gar nicht kannte. Jeder Acount ließ sich bereits auch schon lange vor Ubuntu 8.10 zeitlich begrenzen. Nun wird diese schon ewig lange unter Unix/Linux vorhandene Möglichkeit beworben und erst jetzt bekommst du das mit. Was glaubst Du eigentlich, wo sich Microsoft das Konzept mehrere Benutzer abgeguckt hatte? (Und sauschlecht kopiert hat)
 
@Fusselbär: Ach Gottchen, hat jemand was gegen dein Supi Linux gesagt ? Böse !
 
@~LN~: Warum stelltst Du falsche Behauptungen auf? Nur weil ich etwas richtig stelle, heißt das noch lange nicht, das Kirill etwas gegen Linux mit seiner Aussage gesagt hat, Kirill irrt einfach nur, falls er glauben sollte, dass das Unix/Linux Mehrbenutzerkonzept nicht erst ziemlich spät von Windows kopiert wurde (und damit auch der "Gastacount" ermöglicht wurde) und das noch nicht mal besonders gut kopiert wurde, sondern reichlich unvollständig, so fehlt imho. unter Windows immer noch seit vielen Jahren die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Benutzern gleichzeitig local anzumelden, was auf einem Unix/Linux schon lang möglich ist. Hatte ich vor einiger Zeit zumindest auf Windows noch schmerzlich vermissen müssen. Irgendein Windows-Programm ließ das ganze Windows Desktop einfrieren und es war unmöglich schnell mal mit einem weiterem Benutzer über eine Konsole den Störenfried wegzuschießen, den der Taskmanager war ja wegen dem komplett aufgehangenem Windows-Desktop auch nicht mehr erreichbar. Wenn so etwas unter Unix/Linux passieren würde, ließe sich mit einem weiterem Benutzer mit den nötigen Rechten solch ein Problemchen leicht beheben, ohne das die ganze Kiste erst mittels eines harten Resets gecrasht werden will.
 
@Fusselbär: Solche Crashs hatte ich aber unter Ubuntu auch schon, das nutzt nämlich alles nix, wenn die USB-Tastatur und Maus sich nicht mehr rühren. Aber egal, Abstürze gibt es hüben wie drüben. Übrigens reg dich über ~LN~ doch nicht auf, wie wir alle wissen ist er überzeugter Vista User und wird sich wohl nur hier ein bisschen austoben wollen^^
 
@OttONormalUser: Ich benutze eine andere OpenSource Geschmacksrichtung, kenne das mit versagender Tastatur und Maus nicht, egal ob PS2 oder USB. Aber es bliebe ja selbst bei nicht mehr funktionierenden Eingabegeräten immer noch SSH. ,-)
 
@Fusselbär: Weis man nicht so genau, könnte auch komplett eingefroren sein, dann hilft auch nur Hartreset. Erst gestern ist es mir ein paar mal abgeschmiert weil ich versucht hab Trackmania mit Crossover ans laufen zu bringen, 2mal bis zum Anmeldebidschirm also nur X gecrasht und beim 3ten mal schwarz und nix ging mehr. Das ist aber auch nicht das Thema, will mich mit dir nicht darüber streiten, was mehr oder weniger abstürzt, mein Windows stürzt auch verdammt selten ab.
 
@OttONormalUser: ATi-Grafikkarte?
 
@DeeZiD: Jepp, war ja leicht zu erraten :-)
 
das einzige was mich bis jetzt bei der 8.10 beta angekotzt hat ist, dass das displayconfig-gtk paket nicht mehr vorhanden ist. hab versucht es manuell nachzuinstallieren, geht natürlich nich! -.-
 
Weiß jemand wo ich die aktuelle DVD downloaden kann?
 
@Ice-Tee: http://wiki.ubuntuusers.de/Downloads oder http://www.ubuntu.com/getubuntu/download
 
Ibex? Da ist aber jemand börsengeplagt...
 
@Sire-bRaM: Für den Anfang würde ich es an deiner stelle mal mit virtualbox probieren. Virtualbox installieren und dann Ubuntu als virtuelle maschine in virtualbox installieren. Da kann nicht so viel schiefgehen. Ubuntu läuft dann eben in einem Windows Fenster.
 
omg entschuldigt bitte diese Rechtschreibung -_-

Linux auf eine eigene Partition installieren. Haupt Os ist und soll Vista bleiben (schon installiert und im Betrieb)

So ist es glaub besser ^^

P.S edit funktion vergessen.
P.S 2 Ich schreibe so selten hier, auch wegen dem ganzen Bewertungssystem :p
 
@Sire-bRaM: Durchsuche bitte mal das WF Forum, solche Fragen gibt es Wöchentlich und sind wohl auch hier schlecht zu erklären. Alternativ kannst du dich auch durch das Ubuntuusers.de Wiki kämpfen, dort wird alles Haarklein erklärt.
 
@Sire-bRaM: Am besten nimmst Du zum gefahrlosen üben eine extra Festplatte. Festplatten und Wechselrahmen sind deutlich Nerven schonender als durch Schusseligkeit/Unwissenheit bei einer Multibootinstallation irgendwas zu ramponieren. Also Windows Festplatte raus und Linux Festplatte rein, dank Wechselrahmen ist dann auch bei wilden Experimenten das jeweilige andere System in Sicherheit.
 
@Sire-bRaM: Zum gefahrlosen Üben bzw. Probieren nimmt man am besten Wubi! Damit installierst du Ubuntu unter Windows wie ein normales Programm und kannst es auch unter Software wieder entfernen. Der partitioniert nichts an deinen Platten rum, ist aber dafür ein bisschen langsamer. Aber es lässt sich durchaus damit arbeiten.
Link: https://wiki.ubuntu.com/WubiGuide
 
Die Downloadserver gehen wohl gerade etwas in die Knie, Torrent ist die bessere Wahl.
 
Super Sache, zum ersten mal erkennt Ubuntu das mein MacBook Pro auch Wlan und Bluetooth besitzt. Das macht es noch produktiver ohne zunächst selbst viel unter der Haube herum zu fummeln. Ubuntu ftw!
 
@stenosis: Wer kauf sich ein MacBook (pro) und benutzt dann Ubuntu? Klingt seltsam für meine Ohren und Geist.
 
@unbound.gene: Ich benutze zwar primär OS X aber ich mag durchaus auch Linux, ebenfalls mag ich auch Windows.. ich seh da nichts seltsames dran.
 
Nichts gegen Ubuntu... aber als ich mir ein Screenshot dazu bei Google anschaute, dachte ich sofort an Vistas Oberfläche, wenn das Farbschema auf Schwarz bzw. "Graphit" gestellt ist...
 
@Black-Luster: Das mag wohl daran liegen, das man bei Windows neusten Sreenshot Vorstellungen auch im ersten Moment an OpenSource Desktops denken muss, Windows 7 sieht z.B. wie ein kopiertes KDE4 aus.
 
@Black-Luster:
Ist das schlimm oder wie meinst das jetzt :)?
 
@Fusselbär: Sieht vllt so aus. Aber dass er von KDE kopert ist kann man auch nicht sagen, da man schon seit geraumer zeit die Schnellstart Buttons so groß machen kann. Wobei, vergleichen kannst du es sowieso nicht, da die großen icons in 7's Taskleiste die laufenden Programme sind und nicht Programm-Links.
 
@Sire-bRaM: Nö, er meint damit, dass es total egal ist, was zuerst da war, Henne oder Ei, Oder ob im China n' Sack Reis umfällt. Es ist sowas von scheissegal^^. Beide OS sehen gut und modern aus und laufen. Mehr sollen se auch nicht. :-)
 
@Black-Luster: Ja, das standard Design von Ubuntu ist leider nicht so wirklich ansprechend. Aber zum Glück kann man GNOME ziemlich einfach und schnell seinem eigenen Geschmack anpassen. Meistens das erste was ich mache, während sich meine bevorzugte Software (MPlayer & VLC statt Totem, usw.) im Hintergrund installiert.
 
@Black-Luster: Bei Windows wurde wohl auch noch nicht das Feature von KDE4 reinkopiert, das man beim drübergehen mit dem Mauszeiger eine Vorschau eines laufenden Programms in Echtzeit angezeigt bekommt , welches in der Taskleiste sichbar ist, oder? Sieht beim compilern echt schick aus, wenn die leuchtendgrünen Zeilen schon in der Vorschau so in Echtzeit durchflitzen, weil so eine KDE4 Installation habe ich. Jedoch habe ich keine Windows 7 Raubkopie und in den Screenshots von Windows 7 wurde dieses KDE4 Vorschau Feature bisher nicht gezeigt. Also ein bisschen was fehlt wohl immer noch bis Windows auf die OpenSource Desktops aufschließen kann.
 
@Fusselbär: Vista hat diese Vorschau schon! Alle laufenden Programme in der Taskleiste bekommen beim drüber gehen mit der Maus nen Fenster in dem man Echtzeit sieht was in dem Fenster los ist ohne es groß zu machen. Soviel zum "von KDE4 klauen etc."! Warum hier immer welche auftauchen müssen und so nen Kampf zwischen Linux und Windows herbeireden. Vor allem immer diese Behauptungen, "der hat das geklaut, der das usw". Bei allen Systemen kann ich ein "A" auf der Tatstatur drücken. Wer die Funktion wohl bei wem geklaut hat? Mmmm...
 
@Fusselbär: Jetzt hast du mich überzeugt auf KDE4 umzusteigen, diese leuchtend grünen Zeilen schon in der Vorschau so in Echtzeit durchflitzen zu sehen war schon immer mein Traum^^ Aber du hast Recht, KDE4 sieht langsam echt schick aus und wird immer besser um nicht brauchbarer zu sagen. Habe im Moment beides installiert, arbeite aber noch lieber mit Gnome.
 
@DarkKnight80: Nun die OpenSource Desktops hatten solche Vorschaufunktionen bereits vor Erscheinen von Vista. KDE4 hat Anregungen von Compiz, Beryl und Compiz Fusion übernommen, die wiederum ihre Anregungen von noch älteren OpenSource Desktop Systemen holten. David Reveman ist da eine der treibenden Kräfte und er hatte schon lange Ansätze zu dem, was in Compiz, Beryl, Compiz Fusion und KDE4 verwirklicht wurde aufgezeigt, war auch an anderen OpenSource Windowmanagern beteiligt.
 
@Fusselbär: Afaik kam diese Fenstervorschau mit beryl2.0 in die Linux-Welt, da war Vista schon erhältlich. Ist so ne komische Eigenschaft der OSS-Gemeinde. Zwar sind die Features fast immer vor dem entsprechenden Windows-Release schon in diversen OSS/Freeware-Projekten umgesetzt, aber ebenso fast immer erst nach der Bekanntgabe der Features durch MS. Was ich damit sagen will: MS hat genau so Ideen, nur ist die OSS-Gemeinde in der Umsetzung meist schneller. Sie müssen nur warten, bis MS die Features bekannt gibt, und danach meist nur ein kleines Progrämmchen entsprechend udpaten, und nicht auf einen Major-Release einer bestimmten Distribution warten, was sie natürlich schneller und handlungsfähiger macht. Manche Kleingeister behaupten dann mal gerne, MS hätte abgekupfert. In manchen Fällen mag das stimmen, ab genauso oft stimmt auch der umgekehrte Fall. Natürlich kann danach wie du aufregen, man kann aber auch mal das kindische Rumgewhine sein lassen, und die Vorzüge beider "Welten" genießen, meinetwegen auch nur stillschweigend die von einer. Aber Leute mit gleichzeitig missionarischem Eifer und Scheuklappen (scheint beides auf dich zuzutreffen) nerven einfach nur. Aber bevor nicht jeder deine Meinung teilt, wirst du wohl kaum Ruhe geben...
 
@Corleone: Die Art und Weise der Threaderöffnung war eine Einladung und Steilvorlage zu Saukontroversen Posts, ich konnte nicht widerstehen. ,-)
 
Das ist gut. Nun kann ich endlich das blöde Vista runterschmeißen und was vernünftiges aufspielen.
 
@SkyScraper: ich würe es drauf lassen und ubuntu mit wubi installieren.
 
@christi1992: Also, wenn dann per Dual Boot. Wubi ist noch etwas zu langsam. Ich hab das zu Beginn auch gemacht. XP für Spiele, Ubuntu für alles andere. Dann hörte ich aber auf zu spielen. Also nur noch Ubuntu für mich...seit 3 Jahren...
 
@SkyScraper: Geh halt, keiner wird dich aufhalten, komm aber ja nicht heulend zurück, denn dann nimmt dich keiner mehr Ernst :P
 
Hey Leute, was'n los mit Euch? Da schreibe ich so provokante Kommentare und keiner klickt auf (-)? War nur Spaß, natürlich kommt Ubuntu nur als Experiment auf die Zweitplatte.
 
@SkyScraper: kiddys mussten heut anscheinend früh ins bett ...
 
@SkyScraper:

hab dir auf beide Kommentare mal ein Minus gegeben, haffe du bist jetzt glücklich! einmal wegen "blöde Vista" und zweites mal wegen "Ubuntu nur als Experiment" - Vista ist klasse, ubuntu ist eine gute Alternative!
 
Ubuntu war für mich vor 3 Jahren schon Vista überlegen. Mit jeder Version wird Ubuntu besser und besser. Das ist die 8. Version von Ubuntu, die ich mir installiert habe und das System wurde jedes Mal schneller und stabiler. Und das auf gleicher alter Hardware. Mal sehen, ob die das in Redmond mit Seven nun auch endlich mal schaffen. Bis Seven kommt, kommt noch mindestens eine weitere Ubuntu Version im April 2009. Mal sehen, wer hier wen überholt.

Allerdings muss man auch sagen, dass Ubuntu dringend ein neues Design braucht. Ich hoffe, dass Ubuntu 9.04 sich da mehr traut und ein frisches Design bringt.
 
@noneofthem: Leider geht die Preformance Gusty, Hardy, Intrepid leicht abwärts. Wurde anhand paar Tests bewiesen. Ist kein Wunder, es gibt immer mehr Pakete mit Libs und Gimmics ,-) Dennoch ist der Schubverlust kaum merkbar und könnte mit einer neuen Kernelreihe bzw. Gnome-Reihe wieder wett gemacht werden!
 
@noneofthem: Eigentlich ist jedes neue Ubuntu einen Tick langsamer als sein Vorgaenger. Phoronix schreibt seiner aktuellen Ubuntu-Benchmark-Serie sogar: "Ubuntu 7.04 was certainly the Feisty Fawn for performance, but based upon these results perhaps it would be better to call Ubuntu 7.10 the Gooey Gibbon, 8.04 the Hungover Heron, and 8.10 the Idling Ibex. We will continue our testing process to see if we can find the underlying cause(s) of these performance problems along with testing out other hardware to see if this was an isolated hardware incident."
 
@bolg: Kann ich "leider" bestätigen, komischerweise wird 8.04 sogar immer langsamer je länger ich es benutze, insbesondere Nautilus. Ich hoffe das das besser wird nach dem Upgrade, ansonsten werde ich 8.10 neu installieren. Leider findet keiner das wirkliche Problem, warum das so ist bei mir, allerdings bin ich auch nicht der einzige.
 
@noneofthem: Ich bin der Meinung das es gefühlt schneller geworden ist auch wenn der RAM-Hunger gestiegen ist.
 
Ich werde mir mal das neue Windows 7 installieren ... öhem ... ich meinte das neue Kubuntu mit KDE 4.1.2 um zu sehen wie es schon ist. Habe nämlich mit KDE null Ahnung und möchte es mal ausprobieren :)
 
@- wegen Vista: Gibt es nicht irgendwo auch KDE3.5 Themes von dir? Oder meinst du explizit KDE4?
 
@- wegen Vista: kde 4 ist schrott und wird wohl noch ne weile dauern bis das anständig läuft. nutze kade 3.xx das ist sehr gut ausgereift. p.s. gibt natürlich noch andere oberflächen.
 
@willi_winzig: Also Schrott ist es nicht! Ist halt noch ziemlich neu!
Es geht aber in eine ziemlich gute Richtung. Hast Du schon KDE4.1 getestet? Es ist ein riesiger Sprung in Richtung Stabilität und Benutzbarkeit ausgehend von KDE4.0.
 
@OttONormalUser: ne ne, KDE habe ich zuvor noch nie benutzt und von daher auch nie etwas dafür gemacht ,-)
 
@Bill_Torvalds: Du hast recht! Es geht wirklich in eine gute Richtung. Mir gefällts und lässt auf mehr hoffen ,-) Leute die Linux noch nie installiert haben, werden mit KDE 4.1.2 ersteinmal optisch positiv überrascht sein.
 
ubuntu kann 8 oder 9 oder 10 als version haben. wird aber nicht reichen. was zählt ist windows 7.... oder noch besser: was ubuntu alles so kann mit 8, 9, 10 kann windows bereits mit version 7 .... HA HA
 
@hjo: Ja, das diskutieren wir aber erst wenn es soweit ist, musst dich noch nen bisschen Gedulden. :P
 
@hjo: Wow! Dieser Beitrag ist total verblödet!(-)
 
Hehe cool, eben wollt ich mir noch den RC runterladen.. Jetzt wirds natürlich die Final ^^
 
ich versteh diesen hype um ubuntu nicht.
 
@willi_winzig: Ist doch völlig egal ob der Hype sich auf Ubuntu oder ein anderes OpenSource Projekt konzentriert, dafür aber hat das Ubuntu Release geradezu die PDC gesprengt. :-) Wie man an den Kommentaren sehen kann, gilt nun die Aufmerksamkeit eher Ubuntu als Windows. OpenSource FTW!
 
@willi_winzig: naja, als Einstiegssystem für Linux ist es eines der besseren Distris, oder willst du die Jünglinge gleich mit z.B. Gentoo ins kalte Wasser springen lassen ? :D
 
Habe einen PIII mit 500mhz ...läuft da ubuntu 8.10 relativ stabil / flüssig? Sollte ich da gnome oder kde nehmen? Oder was ganz anderes - zb. eine ältere version ?
 
@sabisabi: Da würde ich Xubuntu nehmen, welches die besonders ressourcenschonende Desktopumgebung XFCE benutzt. Gnome läuft wahrscheinlich eher langsam, KDE4 noch langsamer. Aber das ist nur ein Schuss aus der Hüfte, am Ende weißt Du es nur durch ausprobieren:)
Aber probier mal Xubuntu, XFCE ist ziemlich cool!
 
@sabisabi: Kommt auf den Ram an, wenn du mindestens 500MB hast geht gnome, bei weniger xfce und bei mehr ist es logischerweise egal. Hab das mit nem PIII 450 mhz selbst erlebt, erst ab mehr als 500MB Ram ist Gnome und KDE flüssig.
 
@sabisabi: Müsste eigentlich drauf laufen wenn da keine exotischen Hardwarekombinationen drin sind. Am besten nimmst Du wohl Gnome, das ist das Quasi-Standard Desktop von Ubuntu, es ist am weitesten verbreitet, also dürft auch die Unterstützung besonders breit sein. KDE4 nutzt sehr stark die Features moderner Grafikkarten und sowas hast Du in dem alten PC wohl eher nicht drin. Noch flotter würde vermutlich Fluxbox oder ähnlich leichtgewichtige Fenstermanager laufen, aber fuchs Dich ruhig erstmal mit Ubuntu und Gnome etwas in Linux rein, das ist komfortabel und erleichtert den Einstieg.
 
Danke, xubuntu kannte ich bisher garnicht, das ist wohl das was am besten sein sollte. Denn das ist wirklich für schwache pc´s gedacht.
 
hach ja, LINfuture in reinform *kopfschüttel*
 
@Maggotfalcon: was ist an einer Erweiterung des eigenen Horizonts auszusetzen ?
 
@elpatroni: absolut gar nichts, nutze selber gentoo. Aber das ganze führt auf winfuture eh immer nur zu geflame...
 
@Maggotfalcon: Ich finde das Geflame hier höchst unterhaltsam :D
 
@Maggotfalcon: Bis jetzt gehts doch, bis auf kleinere Aussetzer^^ Übrigens Linfuture heist jetzt www.lintelligence.de, allerdings gibt es dort noch keine News zu Ubuntu.
 
@Maggotfalcon: Agreed! Ich sag zu dieser Art News gar nix mehr.
 
@Maggotfalcon: DAS hier nennst du geflame? guck mal lieber ins golem-forum *zwinker*
 
Solange die Xorg-Leute es nicht gebacken bekommen dass man eine Auflösung erzwingen kann (undzwar egal ob der Monitor erkannt wird oder nicht) wird das wohl nichts. Nach drei Stunden Google und alle 2 Minuten STRG+ALT+Backspace hab ich die Schnauze voll, bis ich einen neuen Monitor hab muss ich wohl bei Vista bleiben :(
 
@s3ntry.de: Ich weiß garnet was du hast, ich trag die Auflösung die ich will in die xorg.conf ein und fertig.
 
@TamCore: Genau das empfinde ich (neben fehlender Hardwareunterstützung) als DIE große Schwäche von Linux. Es muss viel zu viel manuell in irgendwelchen Config-Dateien rumexperimentiert werden...SCHADE
 
@knoxyz: Das sind aber nur Ausnahmen. Meine drei aktuell verwendeten Rechner (Baujahre: Ende 2005, Ende 2007 (Tablet-Notebook) und Mitte 2008) benoetigen keinerlei manuelle Anpassung.
 
gleich mal probieren
 
@mcbit: Lass es Dir schmecken.^^ Bei mir bruzelt der Braten schon seit dem RC ohne schwarz zu werden. :D
 
Zitat Richard Stallmann: "To be a member of the church of Emacs, you must recite the confession of the faith. You must say: there is no system but GNU and Linux is one of its kernels!" Übersetzung: "Um ein Mitglied der Kirche von Emacs zu sein, müssen Sie das Geständnis des Glaubens vortragen. Sie müssen sagen: es gibt kein System aber GNU und Linux ist einer seiner Kernels!"
 
@Cremeseife: Übersetze nächstes mal "but" mit "außer"
 
@Cremeseife: Sekten sind mir schon immer unsympatisch gewesen.
 
na hoffentlich bekommen die wegen Intrepid keine Namensprobleme mit SAP
 
So, Update von 8.04 auf 8.10 wieder mal teilweise fehlgeschlagen, KDE4 geht, aber wenn ich Gnome starte kommt nur ein Mauszeiger und ein oranger Hintergrund. Also Nautilus startet nicht. Während des Upgrades kam eine Meldung: Nautilus COBRA Fehler, ihre Konfiguration wird wahrscheinlich nicht funktionieren, oder so ähnlich. Jemand eine Idee oder einen Ansatz?
 
@OttONormalUser: na ja, ich schätze du bist über 12. also benutze doch mal google, oder geh ins gut ausgebaute ubuntu-forum. da werden sie geholfen. :)
 
@willi_winzig: Ubuntu Forum war ich schon, leider nix gefunden, alles ähnliche Symptome aber andere Fehlermeldungen und die Threads sind alle von 2006/7. Naja, KDE läuft ja ich werde nacher mal versuchen Gnome/Nautilus zu deinstallieren und neu zu installieren.
 
@OttONormalUser: Aus dem Grund hab ich noch nie ein Upgrade auf ein neueres System gemacht. Besser schnell das Home Verzeichnis auf ne Externe Festplatte ziehen, neu installieren und nach ner Stunde hast ein funktionierendes System. Nimmt weniger Zeit weg, als wenn Du nachher Probleme hast. Evtl. anderer Grafikkartentreiber installiert als der von Ubuntu mitgebrachte? Fremdquellen benutzt? Sind häufige Fehlerquellen...
 
@TuxIsGreat: Das ist ja das seltsame, letztes mal ging das Upgrade auch schief, aber gehörig, da musste ich neu installieren. Allerdings lief auch alles out of the box, so das ich gar nicht mehr groß konfigurieren musste, habe die Repo-Treiber und nur ein paar Optionen in der xorg.conf geändert, weil TV nicht ging ohne Overlay. Ansonsten hab ich nur Software installiert, allerdings auch aus Fremdquellen, dachte echt das es diesmal geht, weil ich so wenig an der Originalinstallation geändert hab. Frage noch, kann man das gesamte Homeverzeichniss einfach so wieder zurückspielen oder gibt es was zu beachten, schließlich liegen dort ja alle Configs.
 
@OttONormalUser: Verbessert mich wenn ich falsch liege, aber mein Wissensstand ist der, das man es einfach auf einen anderen Datenträger kopieren kann und nachher wieder ins neue System zurück kopiert. Sichern sollte man im Leerlauf ohne geöffnete Programme die auf das home Verzeichnis zugreifen und den Kopiervorgang durch den Zugriff auf bestimmte Ordner, stören könnten.
 
@TuxIsGreat: Danke nochmal für die Antwort, ich habe jetzt neu installiert und nur das wichtigste aus Home gesichert. Scheint soweit alles i.o. zu sein, werde morgen nochmal genauer schauen.
 
@OttONormalUser: Das hört sich doch gut an!
 
Hallo,
ich bekomme es nicht Installiert, habe Ubuntu Runtergeladen und auf CD entpackt aber die CD Bootet nicht beim Starten Pfad ist angegeben beim booten...was mach falsch?
 
@Saugbagger: Falsch gebrannt würde ich mal sagen, nicht entpacken sondern als Image brennen. Anleitung: http://wiki.ubuntuusers.de/Ubuntu-CD
 
Also Ubuntu 8.10 geht bei mir noch nicht :(
 
Die neue Version 8.10 ist echt gut gelungen. Funktioniert ( zumindest bei mir ) auf anhieb alles super. Auch mein Netgear W-lan Stick wg111v3 funktioniert jetz endlich .. wenn auch der Stick nicht gerade eine Inovation von Realtek ist und der v2 um längen besser ist. Ansonsten läuft die Dist wirklich super. Hut ab !
 
Testsystem: Lenovo 3000 N200. Specs: Intel Dual Core 2Ghz, 4GB Ram, 250GB Hitachi S-ATA, DVD-RW, Intel Wireless 3945, 5 in 1 Cardreader, Intel X3100, ExpressCard 54, Fingerprintreader, Webcam etc. Installation: Da ich keine Rohlinge mehr hatte hab ich die 8.04 benutzt, Ubuntu installiert und dann ein Upgrade auf Intrepid. Installation und Upgrade liefen problemlos. Hardware wurde komplett erkannt und alles funktioniert Out-Of-The-Box. Sondertasten, Webcam (uvc), Wlan (iwl3945), Cardreader, Speed Step usw usf einfach alles. Nur beim Fingerprintreader muss man selbst Hand anlegen. Laut Batteriestatus läuft der Laptop 2 Stunden und 40 Minuten was 1 Stunde länger ist als unter Vista. Software ist relativ aktuell (Bis auf einige Ausnahmen wie OpenOffice, Blender etc.). Zu bemängeln: Nach dem Ruhezustand funktioniert das Wlan nicht mehr, nicht mal mehr wenn man sudo ifconfig wlan0 up/down ausführt. Probleme gab es auch mit den Sprachpaketen bzw man muss sich nachträglich aktualisieren weil das System bzw Gnome Denglisch war. Das Theme wurde leider auch noch nicht gegen Dust ersetzt aber man kann sich ubuntustudio-theme installieren. Fazt: Gutes System, auch wenn man mit ein bisschen schrauben mehr rausholt.
 
"Nur beim Fingerprintreader muss man selbst Hand anlegen." xD
 
So vista gekillt ubuntu installiert und bin vollkommen zufrieden. :D
 
So, und jetzt ubuntu gekillt und xp installiert und du bist noch zufriedener, lieber christi1992!xD
 
@MastaGodX: Das macht er wenn er merkt daß es AutoGK nicht für Linux gibt. :)
 
@MastaGodX: wieso? ich hab doch xp auf meinem thinkpad :D wozu 2 xps?
PS: hab 2 laptops :D
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Forum