PDC: Office 2010 - Weitere Details zur Online-Version

BUILD (PDC) Microsoft hat während der Professional Developers Conference 2008 neben Windows 7 auch eine Web-basierte Variante seines Büropakets Office 2010 vorgestellt. Mit dem neuen Produkt greift der Softwarekonzern nun erstmals die Anbieter von ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Warum gibts eigentlich nicht Office 13? Aberglaube?
 
@christec: weil laut ansage von microsoft die zahl 13 unglück bringt und die zahl 14 glück :D
 
@christec: "but that's is an unlucky number so we're going to skip Office 13 and call the next one Office 14" says Jensen Harris, Group Program Manager for Microsoft's Office User Experience Team and the man behind the radical ribbon interface of Office 2007.
 
@christec:
jo.
 
@christec: Naja... bisschen komisches Verhalten für einen milliardenschweren Grosskonzern.
 
@Zebrahead: Ja stimmt, als ich damals die Meldung laß, dass es wegen Aberglauben kein Office 13 geben soll, habe ich mich schon ganz schön darüber amüsiert. Ja, ja die Amis halt. Sind schon ein komisches und seltsames Völkchen (in vielerlei Hinsicht).
 
@Zebrahead: Es geht ja nicht um den Aberglaube im Konzern, sondern um den der Kunden.
 
@Davediddly: !!!!11einseinself sehr gut :)
 
Wenn Microsoft nicht solche skandalösen Bestimmungen für Nutzer des Onlineangebotes einbaut wie die Konkurrenten Adobe und Google, könnte es etwas werden - zumindest für Nutzer, für welche sich die Anschaffung von MS Office oder die Installation von OpenOffice aufgrund geringer Frequentierung nicht lohnt. Oder natürlich für User, welche an einem fremden PC sitzen (Internetkaffee, ..). Aber im profesionellen Markt sehe ich eigentlich aktuell keinen Verwendungszweck - insbesondere weil eine konstante und schnelle Internetverbindung verfügbar sein muss und die Onlineangebote viel mehr Einschränkungen bieten, als feste Installationen.
 
@Zebrahead: Welche skandalösen Bestimmungen? Meinst Du etwa die versehentlich hineingerutschten Bestimmungen hinsichtlich der Urheberrechteübertragung bei Google. Die waren von Anfang an unwirksam.
 
@Davediddly: Zwar habt sich die wirklich schlimme AGB aus der Anfangszeit (http://tinyurl.com/2e9kan) geändert, jedoch geht sie mir aktuell (http://tinyurl.com/25zmwv) immer noch zu weit.
 
Ich finde es zwar "lustig", das es mal wieder sofort NUR MS ist, aber okay, noch einmal: Die Zahl 13 ist NICHT nur bei MS eine Unglückszahl, sondern bei allen Amerikanern. Kein 13. Stock, keine Hausnummer 13 etc. Also entspannen: Apple wird auch kein MacOS 13 machen :-)
 
@T.C.F: hast recht, es sind wirklich _alle_ amis so. deswegen ist in der adobe cs3 auch der illustrator in der version 13 enthalten -.-
 
Sieht super aus, genau so habe ich mir das von MS erwartet ! Nicht überladen, Team-Funktionen und Unterstützung für meinen PocketPC. Wieder mal sieht man, dass das MS Quasi-Monopol auch gute Seiten hat - die Produkte werden (inzwischen besser) aufeinander abgestimmt und arbeiten zusammen.
 
Google Docs gefällt mir ganz gut - außer wenn man etwas in der Schule z.B. schnell mitschreibt und schnell mit formatieren will - dann hört der Spaß auf. Eine bessere Benutzeroberfläche wäre wünschenswert ... und wenn MS das durch Werbung finanziert umso besser, brauch man nix zu bezahlen! Mich wunderts nur dass hier keiner was schreibt wegen Datensammeln .... scheint nur ein Googlephänomen zu sein -.-
 
Ob das ganze auch im IE6 tut? Wenn ja ist das Hexerei!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!