Opera: "Chrome-Veröffentlichung war gut für uns"

Browser Die Veröffentlichung von Googles Browser Chrome hatte positive Folgen für das norwegische Unternehmen Opera. Dieser verzeichnete kurz nach der Chrome-Freigabe steigende Download-Zahlen bei seinem Browser. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich würde es Opera nur gönnen wenn deren Statistiken mal etwas wachsen würden. Dieser browser hat eine Menge Potential und ist sehr stark. Eigentlich schade das dieser nur ein Schattenprodukt ist.
 
@Kalimann: + Der Browser ist echt gut. Verwenden den nur noch im Büro. Opera sollte echt mehr aufmerksamkeit bekommen.
 
@Apes: Opera ist in der Tat ein gutes Produkt, nur sind für mich ein paar Plug-Ins für den Firefox unabdingbar. Da führt für mich einfach kein Weg dran vorbei...
 
@Kalimann: Das kann man ja ändern :) Ich habe shcon seit über einem Jahr keinen anderen Browser mehr im Einsatz. Schnell, klein, umfassend und sehr anpassungfähig.
 
@zerbmasterk: jop so siehts aus. ich bin auch stolzer und überzeugter opera nutzer nur das mit den plugins is wesentlich komplizierter und aufwendiger als mit firefox. da ist firefox wesentlich einfacher und benutzerfreundlicher. aber sonst lass ich auf opera nix kommen wie z.b. die "Link"-Seite mit Strg+Alt+L um nur ein Beispiel zu nennen...
 
@slave.of.pain: Bin gerade in Ubuntu und hab mal Strg+Alt+L gedrückt.. Aufeinmal wurde der Bildschirm schwarz. Lockscreen. *lol*
Was meinst du mit Linkseite?
 
@r1u: Man sollte den Hinweis lesen, den Opera unter Gnome ausgibt beim ersten Start. Dort steht das sich einige Shortcuts mit denen von Gnome beißen. Ich habs aber auch weggedrückt, weil ich zu 99% Mausschubser bin beim Browsen.
 
@r1u: also bin grad net daheim daher kann ich dir das jetzt nicht genau sagen aber entweder ist es Strg+Alt+L oder Strg+Shift+L
dann öffnet sich ein tab mit allen links in der übersicht wo die besuchte seite verlinkt.... (besser kann ichs net erklären) :)

ps. ich kenn jetzt nicht die ganzen tastenkürzel von ubuntu aber kann es nicht an ubuntu liegen dass das nicht geht!?
 
@zerbmaster: Das stimmt leider. Wenn es die Plug-Ins gäbe (auch ich vermisse eins bis zwei) dann wäre der Firefox bei mir komplett verschwunden.
 
@OttONormalUser: Ohja recht hast leider bin ich auch einer von :)
 
@slave.of.pain: Ja es liegt an Ubuntu, weil sich dort einige Tastenkürzel mit Opera überlagern. Ist kein Problem, aber ich weis jetzt was du mit Link Seite meinst. Ich dachte zuerst an eine Art von Seite wo alle Bookmarks aufgelistet sind wie alá BookmarksHome für Fx.
 
@Kalimann: Das Schattenprodukt ist auf allen Computern installiert, die ich besitze und zudem läuft er auf meinem PC auf arbeit und auf allen Tablets, die wir ausliefern. Wer zu Firefox und IE rennt, ist selber schuld. Opera ist für mich das Noneplusultra, auch wenn der speed ein wenig nachgelassen hat. Das bringen aber die ganzen neuen Features die ständig reinprogrammiert werden!
 
@Kalimann: Naja. Das Problem mit Opera ist, dass sie sich damals mit ihrer Spyware einen sehr schlechten Ruf gemacht haben. Das was sie heute liefern ist zwar toll, aber der Makel haftet ihnen immer noch an.
 
@karstenschilder: Und den schlechten Ruf bekamen sie auch wohl, weil Leute wie Du ein Werbebanner nicht von Spyware unterscheiden können und daher Unwahrheiten verbreiten.
 
@Kalimann:
ein schattenprodukt ist es weiterhin, keine frage...aber mal ehrlich. wärst du glücklicher wenn es einen marktanteil von 50% hätte und bedingt durch wachsendes (negatives) interesse immer mehr sicherheitslücken aufgedeckt werden? ich nutze lieber einen kleinen feinen browser wie opera der vielleicht schon allein durch seine geringe marktmacht unattraktiv für viele browserspezifische schädlinge ist.
 
bin schon vor einigen jahren auf op umgestiegen und das hat gründe. auch dass ich bei ihm bleibe. allerdings würde ihm eine offene schnittstelle gut tun. das op widgets besser mit win arbeiten könnte ein anfang sein, entwickelt sich imho aber nicht. es gibt nützliche programme, die sich aber sehr mühevoll in die gui einbinden. hier müsste definitiv nachgebessert werden, falls man den zug "personaled application" nicht verpassen will. eine anbindung des adressbuches und des mailclients (den ich ausschließlich nutze) an kalender wäre zum beispiel traumhaft. wünschen sich eh viele. der browser geht eh in richtung pim. warum dann nicht gleich konsequent?
 
solange es keine addons gibt bleib ich bei firefox ich denke opera is gut aber die vielen features sind inkonsequent umgesetzt
 
@herRrscher:
die features die an bord sind finde ich in ordnung. war letztens überrascht, wie gut import-export bei mail funzt. notizfunktionen fürs web ausreichend, hier wäre aber ein ansatz für pim. ausbaufähig. widgets, downloadmanager (torrent), mail find ich sehr ausgereift. das adressbuch wäre einzig bei anbindung ext. und layout noch ausbaufähig.
 
@herRrscher: Bin da ganz deiner Meinung!Opera schön und gut aber ich brauche einen Browser den ich so zurecht basteln kann das er für mich passend ist.Deshalb bin ich auch auf dem Feuerfuchs hängen geblieben.MfG
 
@Carp:
also basteln kannst du an opera haufenweise. angefangen bei "anpassen" (rechtsklick aufs gui) bis hin zu opera:config (adressleiste, viel undokumentiert imho direktes ini-editing). klar, erweitern ist nicht groß. aber der browser ist von haus aus mit vielem ausgestattet, was ich bei ff nachgerüstet hab.
 
@submatic: Schön aber wenn ich den ganzen "von Haus" aus Mist nicht brauche sondern andere Add on´s was ist dann? Aber gebt mir ruhig Minus weil ich mit Opera nichts anfangen kann.Und die GUI ist mir relativ egal ich will nen Browser benutzen nicht anstarren.MfG
 
@Carp: Großteil der Addons für den FF ist auch Mist. Wenn du Funktionen die Opera mit sich bringt nicht brauchst, nutze sie einfach nicht.
 
@Warui: Darum geht es ja gar nicht nicht, ich könnte auch mit den Opera Features leben, es fehlen aber welche und auf die will ich nicht verzichten. Was um alles in der Welt spricht denn gegen eine Erweiterungsschnittstelle im Opera? Also zusätzlich zu den Features die er schon hat, keiner sagt das man Opera nun so Featurearm wie Fx machen soll. Ihr wehrt euch aber mit Händen und Füßen dagegen das Opera "richtig" brauchbar wird für Leute die jetzt den Fx benutzen. Wenn Chrome eine Extensionschnittstelle kriegt, wird Opera meiner Meinung nach noch mehr an Boden verlieren, weil er nicht flexibel genug ist. Das editieren von irgendwelchen Inis oder Configs sowie das basteln von zig Userbuttons ist doch nicht Benutzerfreundlich. Die Ext. vom Fx kann man mittlerweile schon suchen und installieren ohne auf eine Webseite gehen zu müssen.
 
@Carp:
wenn du drum bettelst, bitte, hier hast du dein minus. :-d bitte nicht zu ernst nehmen. aber mal ehrlich. wenn du dieses "von-haus-aus" paket nicht brauchst, dann IST OPERA DER FALSCHE BROWSER. Du kannst ihn nicht deshalb als positiv oder negativ bewerten weil er ein anderes benutzerkonzept verfolgt als beispielsweise firefox... klar, der ein oder andere findet dieses und jenes daran gut, aber man sollte im hinterkopf behalten was der browserhersteller für ein konzept verfolgt. und wenn du den "schlanken" bequem mit addons erweiterbaren browser suchst, dann ist opera mit sicherheit nicht der richtige weg.
 
"Den Großteil seiner Einnahmen generiert der Hersteller allerdings durch seine Browser für mobile Geräte, wo man derzeit die Nummer 1 auf dem Weltmarkt ist."
Opera ist auch mein Standardbrowser, jedoch verstehe ich nicht wie dieses Unternehmen seine Einnahmen generiert. Es verschenkt doch sowohl Opera-Desktop als auch den Minibrowser, oder? Wo kommt das ganze Geld her? Mit der Version für Nintendo Wii kann man ja wohl nicht das ganze Unternehmen erhalten. Klärt mich bitte auf, wenn ihrs wisst.
 
@Speckknoedel:
jeder handy-hersteller, der bisher einen vernünftigen webbrowser voristaliert hat, zahlt lizenzgebühr z. b. ? ausserdem: "Wo kommt das ganze Geld her?" welches ganze geld? lese seit einiger zeit den entwicklerblog via rss, das sind alles freax. die arbeiten da ja nich vollzeit.
 
@Speckknoedel: Opera MOBILE. Der Mini ist kostenlos, aber für den Mobilebrowser muss man zahlen (was aber meist die Handyhersteller für dich übernehmen)
 
@Speckknoedel: Dazu kommt der "Nintendo Browser" fürn DS, welcher sich auch sehr gut verkauft wird. Beim DSi gibts den in einer verbesserten Form sogar kostenlos dazu, da wird BigN bestimmt auch ordentlich Kohle abgedrückt haben.
 
Und Morgen kommt eine News Linux/Apple: "Vista-Veröffentlichung war gut für uns".... Ich glaub nicht so Recht an die Theorie das sich OttoNormalUser von selbst nach Alternativen umsehen (mich mal ausgenommen, bevor wieder Beziehungen zu meinem Nick hergestellt werden). Wenn Opera wirklich so toll ist wie alle behaupten hätte er von ganz allein mehr User, ich behaupte einfach mal das die Konkurrenz (ohne IE) einfach für die Meisten besser ist und der Rest sich nicht informiert bzw. gar nicht in der Lage ist was anderes zu probieren und den IE benutzt weil er vorinstalliert ist oder ihren Ansprüchen genügt.
 
@OttONormalUser: Wieso "ohne IE"? Internet Explorer 7 unter Windows Vista und Windows 2008 (leider nicht unter Windows XP) ist ein guter, sicherer, schneller und stabiler Browser. Warum sollte ich mir einen zusätzlichen Browser (z.B. Firefox, Opera) installieren (also wieder ein Programm mehr auf dem System), wenn ich einen guten Browser habe? Und von dem AddOn-Kinderkram, den es für Firefox gibt, brauche ich bisher nichts. Diese AddOns sind bei vielen (nicht bei allen!) ohnehin nur Sammel- und Ausprobierwut ("nach dem Motto: "Haben will"). Nur noch als Hinweis, bevor es Minusse hagelt: Ich habe damit nicht gesagt, daß der Firefox nicht gut ist, im Gegenteil. Aber, wie gesagt, ich brauche ihn nicht, und Sicherheit ist, auch wie gesagt, seit IE7 unter Vista/2008 kein Thema mehr. Heute gab's übrigens eine kritische Sicherheitslücke in Firefox 3.0.3, nur als Hinweis. Hinsichtlich der Gründe fü Erfolg/Mißerfolg von Opera gebe ich Dir recht. Grüße
 
@departure: Beim IE muss man aber auch oft sehr lange warten bis was geschieht :).

3.0.4 steht schon in den startlöchern.
 
@departure: Nicht falsch verstehen, ich meinte mit Konkurrenz alle Alternativbrowser zum IE, deshalb hab ich ihn ausgeklammert. Ich finde den IE ab V7 brauchbar, allerdings fehlen mir auch hier ein Paar Erweiterungen. Du hast natürlich Recht, wer mit dem IE7 zufrieden ist, braucht ja auch keine Alternative. Wer nutzt denn den IE? entweder Leute die keine Ahnung/Wissen haben von Alternativen und die die damit zufrieden sind.
 
@sebastian2: Stimmt, Microsoft hat für seine Software einen regelmäßigen Updatezyklus, einmal im Monat, immer so zwischen dem 10. und 15. eines Monats, nennt sich Patch-Day. Ob Mozilla Störungen und Sicherheitslücken in Firefox wirklich schneller behebt, kann ich nicht beurteilen (obwohl ich es nicht glaube), ich wollte Firefox auch nicht schlechtmachen, sondern nur betonen, daß das Sicherheitsargument seit IE7 unter Vista/2008 kein Argument mehr gegen den IE ist. Die älteren Browser aus dem Hause Microsoft (also IE6 und älter) meide ich natürlich. Habe übrigens Opera angesehen und wieder verworfen. Kann gar nicht beurteilen, ob er gut oder schlecht ist, er gefiel mir einfach nicht (ich weiß, daß das nicht rational ist, aber "was der Bauer nicht kennt, frißt er nicht", was auf mich leider oft zutrifft). Grüße
 
@OttONormalUser: I agree. Hast von mir ein Plus bekommen. Ansonsten noch einen schönen Abend. Grüße
 
Außer Winfuture interessiert sich doch keiner für Opera.
 
@phunkydizco: Diese Aussage ist ja sehr geistreich. Die 1 Millionen Downloads von Opera 9.6 haben sicher Winfuture Admins getätigt. Mal im Ernst. Wenn dir der Browser nicht gefällt ist das ja okay, aber so eine Aussage in den Raum zu werfen ist einfach nur unnötig. Ich für meinen Teil finde Opera wirklich genial. Es war ein guter Schritt den Browser vollkommen kostenlos ohne Werbung anzubieten. Erinnere mich noch an die Free-Versionen mit Werbebanner drin :) Beim Entwickeln von Websites komme ich allerdings nicht um Firefox / IE drum herum.
 
Opera: "Chrome-Veröffentlichung war gut für uns"...
Denn wir haben Teil an den eingefangenen Daten!
 
@David_R: Jawoll. Die ganze Zeit warte ich schon auf diesen dämlichen Bezug. Verwunderlich das er erst bei o7 erscheint.
 
womit es angefangen hat war dsl und im zusammenhang die fensterliste linkerhand. zu steuern mit 1 und 2 (neue shortcuts). dann kam bald "the blue button" von christian krebs, der beste skin ever. und weil ich mittlerweile ini-edit-faul bin, searchedit 0.3. dazu operafly 2.5 - alles save. wenn ich was umwandeln will kommt immernoch dawn zum einsatz. passwordmanager ist auch fein. die schnellwahl für strg+t ist gut gemacht. hier wäre eine option für wallpaper fein. online-fotoalben funzen fast immer perfekt, auch hier wär fein den hintergrund von weiß auf schwarz umzustellen, früher wars so. hat wer ne idee?
 
Ich finde Google Chrome besser als Opera. Nutze Opera aus proxyumgehungstechnischen Gründen auf der Arbeit und mag die Performance, aber irgendwie gefällt mir a) die Aufmachung und b) manche Funktionen nicht.
 
Der Opera browser ist in der aktuellen Version wirklich sehr gut gelungen. Ich kann auch nicht wirklich nachvollziehen warum der eher so ein Schattendasein führt, denn im Endeffekt sind alle Funktionen die Opera schon ewig hat von den anderen Herstellern abgeschaut worden. Ist wie mit dem iPhone, die richtige Marketingstrategie und das Geschäft läuft. Also sollte Opera da etwas aufholen.
 
@de_blob: Wenn Opera schon lange das hatte was andere sich nur abgeguckt haben wäre er weitaus verbeiteter und nicht das Schlusslicht.
 
@RegularReader: irgendwie wiederlegt die Realität deine Aussage...
 
@RegularReader: Ja genau! Und in der wirklichen Welt setzen sich immer die besten Produkte durch und nicht die, die am Besten beworben oder sonstwie gepusht werden. Und daß die Mehrheit immer recht hat, sieht man schon, wenn man sich die Musik-Charts ansieht: alles 1a-Songs! (Jetzt mal im Ernst: auf welchem Planeten lebst Du denn?)
 
@de_blob: Das Problem ist das Opera ALLE Features hat, man aber nur einige braucht. Andere Browser sind modularer, dort geht der Weg hin in der Zukunft.
 
@de_blob: stimmt, sehr guter Browser und nebenbei gesagt auch E-Mail Client. Warum ist der IE immer noch so weit verbreitet, weil er so viel besser ist als die anderen ? Ist der FF wirklich so viel besser als der Opera ? Kaum ! Aber da steckt eben viel Lobbying und Marketing dahintger. Und da muss Opera noch viel dazu lernen.
 
@OttONormalUser: Da geb ich dir recht, jedoch ist das sicher nicht der Grund warum Opera sich "noch" nicht so richtig durchsetzen konnte. Der IE hats geschafft, da er von Anfang an da war: Safari, da Apple die Auto Update Funktion um die Browser Installation erweitert hat und der FF, da er einfach "easy" ist. Aber im Endeffekt ist es doch egal wer welchen Browser verwendet, denn keiner von allen ist perfekt!
 
@OttONormalUser:
op bringt bei mir um die 4 mb auf die wage. und ram soviel ich ihm sage. unter opera:config (adressleiste) haste nen haufen optionen um features zu disabeln.
 
@submatic: Es geht nicht um ram und ich will keine Features abschalten sondern sie gar nicht erst haben und nur die installieren die ich brauche. das ist aber MEINE Vorstellung von einem perfekten Browser, das muss euch nicht gefallen. Wem Opera so wie er ist gefällt, soll ihn nutzen, man wird ja Kritik üben dürfen. Alle die sich nach alternativen umschauen werden über kurz oder lang auch auf Opera stoßen, komischerweise bleiben aber dort die wenigsten, das wird wohl irgendwelche Gründe haben, die wollt ihr aber immer nicht hören.
 
@OttONormalUser: Wenn Opera zuviele Funktionen hat, was ist dann FF? Ohne Addons ein abklatsch vom IE? Also: NICHTS!
 
@de_blob: Mich stört der adblocker der definitiv noch nicht mit adblock plus mithalten kann.
 
@Warui: Richtig, da gebe ich dir vollkommen Recht. Allerdings könnte ich mir aus einem Fx einen Opera oder jeden anderen beliebigen Browser zusammenbauen, den Wünschen nach Funktionen sind keine Grenzen gesetzt. Ich möchte nicht, das Opera irgendwelcher Features beraubt wird, ich möchte ihn nur erweitern können, das er für MICH brauchbar wird und das geht NICHT.
 
@OttONormalUser:

der weg in die zukunft? naja dann hast du auch bestimmt den windows server core installiert oder? denn bei windows ist auch erstmal sehr viel an board (dienste) die man vielleicht irgendwann mal braucht. selbst bei vielen linux distributionen ist mitlerweile allerhand unnützes zeug mit an board. und? es gibt einfach user (wie mich) die haben keine lust sich nachträglich alles zusammenzusuchen. ich nehme gerne in kauf dass der browser aufgrund seine feature-liste ein paar kb größer ist als andere (was ja nicht mal unbedingt stimmt). und ob der browser nun 200,400 oder 600mb ram braucht ist mir auch eigentlich herzlich egal.
 
Ich gönne das Opera, evtl. würde ich auch von FF umsteigen, was mir jedoch nicht gefällt ist die Favoritenverwaltung im Opera, das sind mir pers. einfach zu viele Klicks um an meine Favs. zu kommen. In FF habe ich lauter Ordner direkt im MainWindows (Lesezeichen-Symbolleiste), wo ich mit 2 klicks auf der Seite bin, eine vergeleichbare Organisation hab ich bei Opera noch nicht entdeckt. :(
 
@Lgee: Du meinst etwa so ? http://tinyurl.com/6f4zwz
 
@Lgee:
unter ansicht>symbolleisten>persönliche leiste kannst du ne frei platzierbare leiste für deine lesezeichen anschalten, via dragndrop seiten aus der adressleiste draufziehen. gut ist auch shift+strg+d (unter win). ich hab auf der linken seite meine paneele mit fensterliste und meinen lesezeichen (auch dragndrop).
 
Wieso löscht Winfuture hier Kommentare? Darf man hier nicht mal seine Meinung sagen?
 
@phunkydizco: Wenn du Glück hast kommt dein Kommentar wieder nachdem WF drübergeschaut hat, meiner ist auch weggevoted worden. Fanboys können nun mal keine Kritik vertragen, egal um welches Thema es geht.
 
Ich verwende seit kurzem nun auch den Opera als E-Mail Client.
 
Da hat Opera aber auf jeden fall recht. War bei mir zumindest so. Habe mir auch erst den Google browser angeschaut und dadurch den reiz bekommen auch mal opera auszuprobieren. und der hat mich so überraschend überzeugt, dass ich ihn jetzt immer nutze. Schon sehr schade, dass er einen so kleinen marktanteil hat.
Die Mausgesten z.b. sind der absolute hammer.
 
Ich bin inzwischen auch dauerhaft bei Opera gelandet, hautpsächlich weil mir die aktuellen Pläne der "Mozilla Foundation" - z. B. die automatische Wohnortbestimmung - missfallen. Opera selbst ist ein guter Browser, sofern man einige Zeit investiert, ihn auf seine Bedürfnisse anzupassen. Ein guter Ausgangspunkt ist der Blog von Tamil: http://my.opera.com/Tamil/blog/ und dort insbesondere die FAQ-Sektion. Im Opera Wiki gibt es auch einige interessante Tipps: http://operawiki.info/Opera
 
Auch Opera hat sich was Browser ageht zu viel positiven entwickelt, jedoch bin ich trotzallem doch noch lieber mit dem FeuerFuchs unterwegs =)
 
Nutze auch nur noch Opera. Und kann es nur empfehlen.

Echt schnell und sicher. Kann mir echt nicht vorstellen warum er nicht bekannter ist
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles