Spam-Versand explodiert in den letzten Monaten

Spam & Phishing Sicherheitsunternehmen verzeichnen in den letzten Monaten einen massiven Anstieg an Spam-Nachrichten, mit denen Nutzern Malware untergeschoben werden soll. Ziel sind vor allem User von Social Networking-Plattformen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
spammer an die WAND!
 
@friendlyfire: Und danach 1,80m unter den Boden :)
 
@friendlyfire: iwie bekomme ich gar keine Spam-Mails...
 
@Moe007: gib mir mal deine mail adresse^^
 
@Moe007: Kann man ändern! Schreib hier mal deine eMail-Adresse rein. :-)
 
Es gibt für das Problem eine einfache Lösung. Eine Email kostet 1cent oder noch weniger. Für Privatleute und Unternehmen ist das nichts aber für Spamversender lohnt es sich dann nicht mehr. Alternativ könnte man die Spamversender auch an ihren Eiern hängen!!!
 
@Law90: Dazu müßten sich 1. sämtliche Provider weltweit einig sein und 2. niemand was von selbstbetriebenen Mailservern annehmen. Wahrscheinlichkeit = Null! Denn wenn es nur eine Lücke gibt werden die Spammer diese nutzen.
 
@Harald.L: Tjo dann bleibt nur mein Alternativ Vorschlag :D
 
@Law90: Es würde auch reichen, wenn man ein neues Mail-Protokoll erzwingt. Ideen gibt es genug dazu.
 
@Law90: Das Problem ist ja, das die meisten Spamversender ihre Mails nicht vom eigenen PC aus verschicken. Dann müssten die Privatpersonen (oder gar Firmen) selbst für den Spamversand aufkommen. Naja, wenigstens bekommen die dann mit, das ihr PC mal eine Überprüfung benötigt :).
 
@Law90: SPF. Wird von einigen Providern bereits eingesetzt, leider nicht von allen. Eine weitere Möglichkeit wären RDNS-Checks - sehr effektiv.
 
@el3ktro: stimmt, nur leider hat SPF nicht alle, daher kann man den Filter nich so aggressiv einstellen, RDNS gehört bei uns zur Greylisting-Routine.
 
naja, eine gute sache hat das ganze, die e-mail sniffer der amis haben was zu tun^^
 
@friendlyfire: Wenn man das etwas ernster sieht ist es schon erschreckend wie viel Arbeitszeit und Ressourcen für diesen Scheiß drauf geht.
 
Also mein trick ist folgender: ich hab 2 email adressen, eine bei gmail und eine andere wo anders :) die bei gmail geb ich überall an wenn ich mich wo anmelde, dass im falle der datenweitergabe, der ganze spam in den gmail account kommt. die private andere email adresse ist dann für geschäftliche oder private dinge, die wird auch nicht bei anmeldungen oder so benutzt. es hat sich auf jedenfall gelohnt. beim gmail account gibts in der woche so ca. 1000 spam mails im junkmail ordner und das andere konto hat max. eine spammail pro monat.
 
@cell85: Richtig! Alles andere ist zum Scheitern verurteilt! Allerdings muss man dann die Trennung konsequent durchziehen.
 
@cell85: Ich frag mich immer wieder, wie welche mit Ihren Emailadressen hantieren. Ich schau einmal im Monat den Spam bei Gmail durch und dann sinds zwischen 20-35 Mails. Wer allerdings ca. 1000 (davor sogar 2000) Spammails pro Woche bekommt, der sollte sich mal ernsthafte Gedanken drüber machen, was er mit seinen Emailadressen so alles anstellt.
 
@cell85: also ich benutze momentan eine einzige email und habe seit monaten keinen spam... okay, mag vielleicht auch daran liegen, dass ich mich nicht blinkslinks bei JEDEM SCHEISS anmelde, nur um vielleicht tittenbildchen meiner nachbarin sehen zu können (grüße an die SVZ user)
 
@cell85: Ja diese genialen Idee bediene ich mich auch. Leider ging der Schuss nach hinten los :( Meine Private wird gespamt , während meine andere fast sauber ist :(
 
@cell85: Mach ich seit Jahren ebenfalls erfolgreich so.
 
@upLinK|noW: snowhill@gmx.de
 
@cell85: so mache ich es auch. Außerdem nutze ich Wegwerfadressen wie temporaryinbox.com trash-mail.com, sofort-mail.de usw... wenn ich mich irgendwo reggen muss um z.Bsp. einen Link oder Anhang zu sehen. Leider werden diese Mailadressen mittlwerweile von einigen Boards geblacklistet und man ist gezwungen eine "echte" anzugeben. Aber ansonsten sehr praktisch.
 
@cell85: Das funktioniert nur so lange wie deine Kontakte die die nicht Spam Adresse kennen auch sauber sind, eindämmen läßt sich die Masse der Spams auf diese Weise aber schon, ich mach das so seit ich E-Mail habe.
 
@Vorposter: Is ja süß, hier glauben wirklich noch Leute, dass die eMail Addis durch anmelden an irgendwelchen Seiten/Newslettern oder sonstigem Geraffel weiter gegeben werden. Die größte Datenlücke sind inzwischen infizierte PCs, der PC wird infiziert, das Adressbuch/sämtliche Dateien mit eMail Adressen des PCs werden ausgelesen und sämtliche Einträge mit auf die Spamliste aufgenommen. Bei stündlich 5000 neu infizierten PCs kommen so weit mehr brauchbare eMail Adressen zusammen, als man je durch die Newsletter etc. Masche erreichen könnte.
 
Erinnert mich daran, dass ich gestern Spam von der IG Metall bekommen habe, scheinbar war der Name vor gmx.de nicht abwegig genug, dass da wohl durch einen Tipp- oder Schreibfehler meine Adresse im Mail-Verteiler gelandet ist. Zur Kundgebung geh ich jetzt aber trotzdem nicht :P.
 
Es gibt Leute, die sammeln Spam-Mails ^^ Hab grad den Link leider nicht da ...
 
@Hu: Ja die gibts, nennt sich Unternehmen die dazu verpflichtet sind -.-"
 
Dank meines Ironport in den letzten 3 Monaten exakt 0 spam mails bekommen.
 
@.Omega.: und 100 wichtige, private emails auch nicht.
 
@.Omega.: Ich komme auf das selbe Ergebnis, weil meine Mailadresse nur gute Freunde haben. Leute, die ich nicht trauen kann, bekommen z.B. eine mailbox2458@xxx.xx, wo ich dann hin und wieder mal die Zahl ändere, wenn jemand Spam schickt.
 
@.Omega.: ich hab in den letzten 3 monaten glaub ich insgesamt 20 bekommen, und mein spamfilter lernt immer schön weiter
 
@gonzohuerth: was ist das für nen spamfilter?
 
@tuvok: Guter OpenSource Spamfilter der lernt: http://www.spamihilator.com/
 
Erhöhung des Spamaufkommens kann ich bestätigen, letztes Wochenende hatten wir auf einer Kundendomain (kein großes Unternehmen) 48000 Anfragen an einem Tag.
 
Mein Schutz vor Spam und Malware: Mac OS X und ein kostenpflichtiger GMX-Account.
 
@WinW: Es geht aber auch mit was anderem als einem Mac OS-X und einem bezahlten Account :)
 
Googlemail, bekomme ~400 Spam Emails am Tag werden aber alle gefiltert. Also was solls.
 
@chrisibook: "Also was solls"? Nur weil die bei dir gefiltert werden? Diese ganzen Spams werden trotzdem versendet, gespeichert, übertragen, es ist Rechenleistung nötig um sie zu filtern, du wirst da hoffentlich gelegentlich mal drüber gucken damit dort nichts wichtiges landet usw. - sie verursachen also trotzdem eine Menge Arbeit und verbrauchen Resourcen. Du bist witzig.
 
Good photo-gallery here http://nextos.ru/index.php?option=com_datsogallery&Itemid=49 &func=viewcategory&catid=20
 
Good photo-gallery here http://nextos.ru/index.php?option=com_datsogallery&Itemid=49 &func=viewcategory&catid=20
 
@Nextos: Nett, ich kann nur gerade kein Russisch! Was soll die drecks Werbung hier?
 
Ich kann mich nur immer wieder wiederholen. Ich verwende sie Spam-Sperre und habe echt null Spam mehr. Selbst in der Firma ist endlich Ruhe. Klingt zwar jetzt echt nach Werbung, aber ich kann euch das System nur empfehlen. Auch wenn es Geld kostet, aber es ist einfach nur genial. Nie wieder ohne.
 
Also ich kann die Explossion auch bestätigen. Vor einigen Monaten bekam ich plötzlich auf den meisten meiner E-Mail-Addies Viagra- und später Casino-Spams gleich dutzendfach. Verschiedene Absender, unterschieliche Betreffs aber immer identischer Inhalt. Daraufhin läuft jetzt überall der Spamguard und selbst bei T-Kom werden jetzt die Emails vor dem Download von mir manuell gecheckt und ggf. gemeldet.
 
www.10minutemail.com | so bekommt man auch die spams in den griff
 
Ich bekomme auch jeden Tag mindestens 4 Spam Mails immer mit dem selben Inhalt und dem selben Wurm: New AnJelina Sexscandal und You have an eCard es ist zum kotzen
 
ja es muss auf jedenfall was passieren, aber es wird daran massiv gearbeitet freunde der aufgehenden Sonne :o) ... dank der Globalisierung werden den Machthabern ganz andere Werkzeuge an die Hand gelegt .. Und schließlich haben wir eine tolle EU Verfassung worin das für alle Mitgliedsstaaten schon schön verankert ist , das Gremium zur neuen Web 2.0 Inhallten wird einige neue Richtlinien und größere Einschränkungen in form von erweiterten fördergeldern zur bekämpfung von Spam aufbringen u. neue Gesetzgebungen, denke ich (ob die greifen ist ne andere geschichte). Die Fonds dazu existieren jedenfalls.
Es muss eine Lösung her und die Antwort ist eine klare der NeoKons "EU = Einheit, angliederung der USA durch Transa Pakt" Stiftungen existieren dazu schon eine ganze weile... wers nicht glaubt :) googel is dein freund. Aber erstmal kommt der Amero, u. Freihandelsabkommen zu Mexiko .. immer Step by Step...
 
Ich finde es erschreckend, wie viele PCs demzufolge infiziert sind und werden! Wie schaffen das die Leute? Gar keine Updates? Ab und an liest man ja sogar in Deutschland von erschreckend hohen Zombie-Zahlen, obwohl hierzulande ja immer wieder in allen Medien zur Vorsicht gemahnt wird und es einfach ist, sich zu informieren, wie man sich kostenlos schützt (sogar mit Raubkopierten Windows-Versionen). Ich verstehe das nicht...
 
ich hasse es....jeden morgen in der arbeit mindesten´s 50 spam-mails...
 
@Max84: dann solltet ihr mal mit eurem Provider sprechen :-) oder wechseln.
 
Ich bin auch den ganzen Tag nur noch am weinen wegen all dem Spam.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles