Australien plant Internet-Zensur im Stile Chinas

Recht, Politik & EU Die Regierung Australiens plant eine massive Zensur von unerwünschten Internet-Inhalten, die der in repressiven Regimen wie in China oder im Iran nicht nachsteht. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also ganz ehrlich.. Was hat das alles für einen Sinn? Man kommt trotz jeder Sperre an die Inhalte die man sehen will.. Das ganze kostet nur unmengen Geld und erschwert allen das Leben :P Und vorallem: The Internet Is For Porn :P
 
absoluter Schwachsinn, man kann es auch übertreiben.. Es gibt Leute, die nicht ohne Internet Pornos leben können und Online Kasinos sind ne tolle Sache
 
@Württemberger: Ich hoffe mal du meinst das nicht ernst und willst nur provozieren.
 
@SkyScraper: sorry ich muss mal direkt werden ... aber in welcher welt lebst du eigentlich? leider findet nicht jeder topf den passenden deckel und ich seh die leute lieber zuhause onanieren als kinder und frauen vergewaltätigen. erwachsene sollten immernoch selbst entscheiden können was sie glauben und was sie konsumieren
 
@(R)MacGyver: An den Online Kasinos hatte ich mich mehr gestört. Was an dem Blödsinn toll ist möchte ich mal wissen. Wer unbedingt seine Kohle verzocken will der hat genug andere Gelegenheiten.
 
sperren von Porno Seiten.. die Aussies sind doch genauso verklemmt wie die Amis... morden im Akord ok, aber sobald man mal ne Hupe sieht schreien die Family-First-Typen rum.. Doppelmoral ftw
 
@caime: demnächst verbieten sie auch die schulische oder elterlicher Aufklärung da das zu sexueller Reife und potentiellen Sexualstraftätern führen könnte
 
@darkalucard: ich glaube nicht das es um Sexualstraftaten geht, sondern das sie einfach zu verklemmt sind über Sex zu reden und daher alles streichen bzw. verbieten was ihre Kinder animieren könnte unangenehme Fragen zu stellen... btw denke ich das solches verklemmte Verhalten und das damit verbundene Einreden eines schlechten Gewissens zum Thema Sexualität eben diese Straftaten eher fördert da die Heranwachsenden einfach nicht wissen wie sie mit dem ihnen angeborenen Trieb umgehen müssen.

stimme dir aber auf jeden darin zu das es lächerlich ist :-)
 
@caime: Australien ist aber auch bei Gewalt nicht stillstehend! Schau mal auf Schnittberichte.com, dort kommen vermehrt in letzter Zeit Meldungen über Verbote(!) von Spielen in Australien.
 
@caime: FETTES (+)
 
Damit kommen Sie eh nicht durch... Das ist nur Wunschdenken irgendwelcher gutmenschlichen Spinner in hohen Amtspositionen.
 
Hihi ich hätte nicht gedacht, dass die Aussies uns in Punkto Zensur etwas vormachen.
 
hätt das jetzt nicht gedacht
 
@Tron4Ever:
http://www.computerworld.com.au/index.php/id:1399635276
 
Willkommen bei der Achse des Bösen. Zensur und Überwachung ist aber auch bei anderen westlichen Ländern (USA, Deutschland, Grossbritannien etc.) Mode, von daher sollte man aufpassen, ehe man Steine im Glashaus wirft.
 
In einer Diktatur wie China lässt sich sowas leicht durchsetzen, aber ob sich das in einer Demokratie durchsetzt?... (ohne mich näher informiert zu haben nehme ich einfach mal blauäugig an, dass Australien eine Demokratie ist...)
 
@Astorek: Siehst du doch auch fast schon an Deutschland. Arcor musste ne zeitlang Youporn sperren. Und Diktator und Demokratie sind in meinen Augen auch ned so weit auseinander in der Stasi 2.0
 
@merlin1999: Also wenn du die Demokratie in Deutschland in Gefahr siehst, weil ein Gericht einen Provider gezwungen hat eine einzige Seite zu blockieren dann gute Nacht. Schau mal ins Lexikon unter "Übertreibung".
 
@merlin1999: "Dekokratie ist eine gewählte Diktatur"
 
ich würd lieber nicht so über die aussies lachen, früher oder später kommt sowas auch bei uns

fängt an mit killerspiel verboten, spieler werden mit kinderschändern gleichgestellt
geht dann irgendwann los mit internet kontrolle, erst die blacklist manche seiten sperren, und irgendwann weiter gehts das alles gesperrt wird was nicht auf der whitelist steht.
bücherverbrennung usw (-:
 
@sadira: mir ist leider schon aufgefallen das es eine Handvoll Seiten gibt die selbst schon von der Telekom umgeleitet werden, also vermute ich mal sowas ist inoffiziell schon im Gange ist
 
Australien ist nur ein Amerkikanisches Testgebiet...
 
Eine Zensur hat in einer Demokratie eigentlich nix verloren denkt man.
Aber es ist nicht so: Gewaltverherrlichung und Kinderpornogaphie sind soweit Ich weiß in vielen Ländern verboten. Wie denkt ihr darüber?
 
@Positiv: Das finde ich notwendig. Ganz besonders bei KP!!!
 
@Positiv: Und nicht nur das. Es ist die Pflicht eines jeden Staates Kriminalität zu bekämpfen, dazu gehört selbstverst. auch Internetkriminalität. Phishingseiten oder
Kinderpornseiten zu sperren ist natürlich keine Zensur, aber wenn es um Angebote geht die viele WF-Kommentatoren selber nutzen da wird Diktatur und Stasi 2.0 geschrieen.
 
....irgendwie bekommt man mittlerweile richtig lust darauf terrorist zu werden und politiker abzuschlachten! "der freie (kapitalistische) westen"! das ich nicht lache - es wird zunehmend schlimmer mit den bürger- und menschenrechten, der freiheit, der überwachung, etc.! wenn das so weitergeht - wird es noch schlimmer als es jemals im "unfreien (kommunistischen) osten" gewesen ist!
 
@bilbao: Ein Minus von mir, Begründung, weil ich nicht kneifen will : So lange noch Meinungen wie Deine mit "......irgendwie bekommt man mittlerweile richtig lust darauf terrorist zu werden und politiker abzuschlachten!..." geäußert und z.B.hier auch noch öffentlich dargestellt werden können, kann es so schlimm um unsere Demokratie nicht stehen.
 
@Uechel: Demokratie? Hier? Mich hat keiner gefragt ob ich den Euro möchte. Das Daten über UNS gesammelt werden, hab ich denen auch nicht erlaubt. Das der "braune Pöbel" ungehindert überall aufmarschieren darf, dafür aber Filme oder Spiele zensiert werden das ist dann wohl auch von UNS so gewollt. Falls es Dir entgangen ist: Die Obrigkeit hat Angst vor Terrorismus - Aber nicht vor dem aus dem Ausland! Dein Vorredner Bilbao hat sich da wohl etwas zu blumig ausgedrückt. Kann Ihn aber gut verstehen.
 
@Uechel: Dito. Bilbao wird immer schlimmer. Voll unter der Gürtellinie. Und im Osten kennt er sich seit heute auch schon aus. (-)
 
@Sinday: Du kannst jemanden gut verstehen, der Politiker schlachten will, weil am anderen Ende der Welt irgendein Provinzpolitiker eine blöde Forderung gestellt hat? Hm, und da bist du dir ganz sicher?
 
@SkyScraper: Da es auch hier genügend Politiker mit blöden Forderungen gibt und Bilbao sich wohl darauf bezieht, lautet die Antwort auf Deine Frage: Ja. Das (-) ist übrigends nicht von mir. Warum auch?
 
Und wieder ein Schritt in Richtung totale Kontrolle...
 
erst deren musik-kopierrecht, nun das. die oz spinnen langsam...
 
"Der Senator Steve Fielding fordert..." Ja fordern kann er viel, der Herr Senator. Nur ob er damit durchkommt, ist eine ganz andere Frage. Die Artikelüberschrift ist also ein wenig irreführend.
 
@Der_Heimwerkerkönig: Ken Guru fordert: Freibier für Alle!
 
@Der_Heimwerkerkönig: Genau so isses. Das ist noch lange kein Gesetz, fraglich ob es jemals eins wird. Aber die Schreihälse hier plärren schon wieder rum als hätte sie einer geschlagen und spielen den Wächter der Demokratie - grauenhaft.
 
:D Bitte führt das Internet wieder ab und stellt nur noch Staatliche Online Shops, Foren und Bibliotheken ein. Dazu ein Staatlicher Info Service und mehr braucht man ja auch gar nicht! Ou man!
 
@ WF: Also bitte was soll der Schwachsinn!!! Damit seid Ihr echt übler als die BILD-Zeitung!!! Family First (http://de.wikipedia.org/wiki/Family_First_Party) hatte in Australien bei den Bundeswahlen 2007 nicht mal 2% Wähleranteil. Und nur weil irgendein Clown von dieser Partei das gern hätte, macht Ihr daraus "Australien plant Internet-Zensur". Das ist nicht mal mehr Übertreibung, das ist einfach schlicht GELOGEN!
 
@moribund: Winfuture IST die Bildzeitung, was Computer-Newsseiten in Deutschland angeht. Wäre auch nur halb so lustig, wenn das anders wäre. :)
 
@moribund: Wenn in Bayern mal wieder ein Politiker einen Furz wegen "Killerspiel-Verbot" querschießt, ist es ja auch immer "ganz Bayern", dass ein Verbot fordert. Immer wieder dieselbe Polemik... klingt doch so viel reisserischer.
 
@moribund: Völlig dumme, undifferenzierte Überschrift, welche zur News passt wie ein Hundeschiß zum 7-Gänge Menü! Wisst Ihr was in China oder Irak im Netz alles gesperrt wird? Dort geht es nicht nur um läppische Zensur von Porno-Seiten und Seiten mit kriminellem Hintergrund! Wenn das nur so wäre, wär das dort ja alles noch hinnehmbar. Dort geht es um das Zensieren von Informationen der Weltpolitik, zu Bürgerrechts- und Menschenrechtsgruppen, Informationen zur eigenen Geschichte, Informationen zu Politik und Gesellschaft usw. So etwas mit Australien zu vergleichen ist ein lahmer Witz! Wenn sie in Austr. wirklich NUR die Pornos u. Kriminellen aussperren wollen, haben sie meinen Segen (mal davon ab, dass es für Leute, die sich auskennen ein Leichtes ist solche Sperren zu umgehen). Kollege Christian Kahle sollte sich mal über die Gepflogenheiten in China informieren, bevor er so etwas in's Netz stellt! Niveau < 0 ...aber was reg ich mich auf...
 
Warum eigentlich nicht mal eine .xxx Domain für Porn Seiten?
 
@leif1981: Sowas war/ist in Planung.
 
wenn demnaechst n paar linke im bundestag meinen wir sollten zum kommunismus wechseln, tituliert ihr dann auch mit : "Deutschland plant den wechsel zum Kommunismus!11elf"? - laecherlich.
 
In Deutschland, und wahrscheinlich auch jedem anderen Land, gibt es doch schon längst solche Zensurmaßnahmen! Bei uns sind zum Beispiele einige rechte Seiten nicht erreichbar. Inwieweit das den einzelnen jetzt einschränkt sei mal dahingestellt, aber es geht hier ja um’s Prinzip.
Zudem ist es sowieso lächerlich sämtliche Porno- und Fetischseiten sperren zu wollen. Einerseits ist daran ja nichts auszusetzen (die Seiten muß ja keiner besuchen) und andererseits gibt es doch genügend Seiten, die das quasi nur beiläufig anbieten (4chan). Aber was kommt als nächstes? Sex nur noch in Missionarsstellung wie früher? Ein Hoch auf die Demokratie.
 
@bgmnt: Dann stell doch einen Antrag, dass alle Websites von NeoNazis, Terrroristen, Kinderschändern, Phishing Abzockern und ähnlichen Leuten unbegrenzt öffentlich zugänglich sind. Verklage deinen Provider, weil eer Spam ausfiltert. Jeder hat ein Recht Viagra-Werbung zu empfangen, stimmts nicht? Ist das Deine Vorstellung von Demokratie? Lass mich raten, du hast keine Kinder?! Mal 1 Minute nachdenken bevor man Kriminalitätsbekämpfung mit Zensur verwechselt...
 
@SkyScraper: Was hat das mit Kindern zu tun? Glaubst Du, die werden durch Internetseiten zu Kinderschändern, Nazis, Terroristen oder Abzockern? An solchen Problemen ist immer die Erziehung schuld, nichts anderes. Aber es wird heutzutage ja immer versucht die Unzulänglichkeiten der Eltern auf Medien abzuschieben!
Und wer entscheidet bitte, was eine Internetseite von Terroristen ist? Die Amerikaner? Das ich nicht lache. Außerdem gibt es einen Unterschied zwischen dem Schließen der Seite und der Möglichkeit diese zu erreichen! Wenn sie wegen illegaler Inhalte geschlossen wird ist das die eine Sache, sie jedoch trotz Existenzberechtigung, denn sonst würde sie ja geschlossen werden, unzugänglich zu machen ist aus meiner Sicht Zensur und nichts anderes.
Und wer seine Kinder schützen will der klärt sie auf, und hält sie nicht von der Realität fern.
 
@bgmnt: Das mag dir logisch erscheinen, ist aber in der Realität kaum durchsetzbar. Du weisst genau das kein Nationalstaat eine Seite schließen kann, die in einem anderen Staat wie China oder Russland gehostet wird. Was extremistische, gewaltverherrlichende und andere schädliche Inhalte sind sollte Dir Dein Menschenverstand sagen, nicht die Amis. Es gibt leider eine Realität, von der man Kinder fernhalten muß um sie zu schützen. Und das ist sogar gesetzlich vorgeschrieben, leider interessiert das heutzutage viele Leute nicht mehr. Stattdessen immer auf seine Freiheitsrechte pochen und sich angegriffen fühlen. Die gleiche Starrköpfigkeit, mit der in Amerika das Recht auf Waffenbesitz durchargumentiert wird. Dafür wird jeder Preis in Kauf genommen, lieber tot als vernünftig. Da läuft einem der kalte Schauer über den Rücken.
 
@SkyScraper: Dann darf aber nicht freie Meinungsäußerung propagiert werden, wenn doch Zensur vorherrscht. Es ist einfache eine Tatsache, daß legal bestehende Angebote dem Bürger vorenthalten werden, was eine Form der Zensur darstellt. Wie schwer es sein mag solche Angebote zu schließen, oder ob dies überhaupt möglich sei, spielt dabei keine Rolle. Es wird nämlich von einer höheren Instanz entschieden, was ich verkraften kann und was nicht. So ist es auch mit Zensuren von Medien. Dem vollmundigen Bürger wird somit die geistige Fähigkeit aberkannt selbst entscheiden zu können, was für Seiten er besucht. Somit bekommt er nur systemkonformes Material zu sehen, und dies ist nichts anderes als das Propaganda-ABC jeder Diktatur. Es beißt sich bei dieser Thematik die Katze in den Schwanz. Es ist und bleibt Zensur, dieser Fakt ist unumstößlich. Inwieweit vertretbar das jeder für sich ansehen mag ist eine persönliche Entscheidung, aus meiner Sicht jedoch ist es ein Bruch mit den bestehenden Gesetzen. Allerdings wird diese Ungereimtheit gerne totgeschwiegen, da dies eine allgemein tolerierte Maßnahme ist. Und wie soll mir mein Menschenverstand sagen, was eine Seite mit angeblich schädlichem Inhalt ist, wenn ich doch sowieso niemals eine ansehen kann? Du hast ja selbst den Knackpunkt erkannt, und genau hier setzt ja eben das Dilemma an. Wir werden somit wie in einer Diktatur von allen systemunkonformen Formaten ferngehalten. Es ist somit heuchlerisch diese Demokratie als wesentlich besser als eine Diktatur darzustellen, da doch die Praktiken dieselben sind.
 
da müssen wohl "men at work" ihr lied umschreiben: "do you come from a land without porn?"... :-D
 
Warum nicht einfach .XXX Domain einführen was Fleischbeschau anbelangt. Dann sperre ich diese Domain für meine Kiddies und dann ist gut. Aber das wollen ja die Herren Lobbyisten nicht. Darin sind sie sich weltweit einig. Denn die Zensur betrifft ja in dieser Form wie sie Australienien will alle auch die erwachsenen, mündigen Bürger dieses Landes. Wenn einer von morgens bis abens Pornos Streamen will dann soll er es tun dürfen wenn er volljährig ist. Ob normal oder nicht. Wer will dennn hier von sich behaupten normal zu sein?? Diese verklemmten Spiesser bestimmt nicht mit ihrem Mamma Syndrom (oder was man sonst noch so alles in solche Personen reininterpretieren kann). Die spinnen die Spiesser. Das wusste sogar Obelix schon. Und der hat meistens Recht.
 
Diese Entwicklung in Australien halte ich für sehr bedenklich und irgendwo irritieren mich solche Meldungen doch schon sehr, wo ich das Land Australien und seine Bewohner sonst nur als sehr tolerantes und lebensfrohes Volk kenne.
 
@Darksilver: Der Typ, der das verlangt ist von einer (bundesweit) 2%-Partei, hat also ungefähr soviel zu sagen wie die Grünen in den USA. Nicht alles glauben, was in einer Winfuture-Überschift steht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles