Aldi bringt gut ausgestattetes Notebook für 799 Euro

Notebook "Der neue Maßstab mit starker Ausdauer" - so bewirbt der Discounter Aldi sein neues Notebook, das ab Donnerstag in den Filialen erhältlich sein wird. Für 799 Euro erhält man ein gut ausgestattetes Notebook mit umfangreichen Zubehör. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ein schwarzes notebook, neuer maßstab und ausdauer .. das wird ein kampf unter frauen
 
Also diese Klavierlack-Optik mag ja ganz schön aussehen, aber man darf das Teil halt möglichst nicht anfassen. was mich wirklich stört ist die Auflösung, jetzt sind wir nurnoch bei 768 Zeilen, 800 war schon Müll, arbeitet eigendlich irgendwer damit oder gibt es nurnoch HD-Video gucker?
 
@IT-Maus: Leider setzt sich eben dieses achsotolle Amiformat von 16:9 durch. Ich persönlich bevorzuge ja immernoch 4:3, und das in allen Belangen. Nur soetwas heutzutage noch zu finden ist alles andere als leicht (also bei aktueller Technik). Schade eigentlich, denn aus meiner Sicht ist 4:3 das bessere Format, besonders für das Arbeiten am Bildschirm.
 
@IT-Maus: Ich finde weder 4:3 toll noch 16:9. Mit 16:10 wurde schon ein optimales Mittelmaß gefunden. Dass jetzt alles in 16:9 gefertigt wird, liegt nur an den geringeren Produktionskosten, geht aber mal wieder an der Nachfrage komplett vorbei.
 
4GB Arbeitsspeicher und ein 32bit OS... herzlichen Glückwunsch, damit werden dann wieder alle DAUs bedient, die dann nach dem Kauf feststellen, dass sie nur max. 3,25GB zur Verfügung haben. Naja die Medion-Support Hotline will ja bestimmt auch bisschen was zu tun haben.
 
@citrix: Wo steht das? in der Regel legt Medion ( wie auch fast alle anderen) bei 4GB die 64er version bei, siehe auch die Homepage, 64bit liegt bei. Instaliert wird 32bit, damit nicht gejammert wird bei evtl. inkompatiblen treibern/Programmen.
 
@citrix: bis zum schluss auf der aldi-seite lesen: (64Bit Recovery DVD im Lieferumfang enthalten)... :)
 
@klein-m: Die wenigsten Anwender wissen doch überhaupt wie sie ihr OS mit 64bit aufspielen. Standardmäßig wird das Teil zu 99% mit 32bit ausgeliefert, wonach dann die 4GB nicht voll erkannt werden.
 
@citrix: Die DAUs werden es aber nicht merken, denn Vista mit SP1 gibt in der Systemsteuerung unter System die vollen 4GB an, auch wenn sie nicht genutzt werden können. Der DAU ist also zufrieden und der Medion-Support hat Ruhe.
 
@citrix: Die wenigsten Anwender brauchen überhaupt 4GB RAM geschweige denn ein 64bit OS :P
 
@satyris: Tatsache ? Jetzt werden sogar die Anzeigen gefaked :D Hammerhart, wusste ich noch nicht, dankeschön... Bin seit jeher WinXP-User und werde es auch solange bleiben wie es geht. Dass ich auf meinem Notebook Vista hab, das reicht mir schon :)
 
@citrix: Naja, die Anzeige wird nicht wirklich gefaked, denn der Bildschirm zu "System" lautet unter Vista "Basisinformationen über den Computer anzeigen", und der hat ja 4GB verbaut :-)
Unter Vista SP1 musst man schon den Taskmanager bemühen, da steht dann unter Physikalischer Speicher (Reiter Leistung) der tatsächlich verwendete Speicher.
 
@citrix: Du bist ja ein richtiger Rebell! Dein Kampf aus dem Untergrund wird dich zum Märthyrer machen! Weiter so...KAMPF DEM VISTA-UNGEHEUER! Wenn ich solchen Schrott lese, kommt mir die Galle hoch. Hast du dein Notebook überhaupt schon mal angeschalten und versucht, mit Vista ernsthaft zu arbeiten? Scheinbar nicht, sonst würdest du hier nicht solches Trittbrettgelaber von dir lassen.
 
@citrix: ist doch wayne wenn man nicht mal mehr als 2GB beim zocken braucht dann braucht man es beim chatten erst recht nciht -.-
 
Ich kann mir vorstellen, dass die Grafikkarte sich gerne die ca. 500 MB die man nicht nutzen kann mopst. (ist nur eine Idee, ob die das macht und ob es geht: keine Ahnung).
 
@Motti: Der Speicher kann vom System nicht adressiert werden, d.h, es kann einfach nichts darin abgelegt werden, weil quasi keine Hausnummer vorhanden ist. Auch die Grafikkarte kann dann nicht plötzlich die Adressierung herzaubern.
 
@tommy1977: Ich hab einfach kein Bock auf Vista. Deswegen musst du mich hier nicht so anfahren. Jemand der Butter aber keine Magarine mag, den fährst du ja auch nicht so an, oder ??
 
@citrix: Ob nun 2x2 oder 1x2 und 1x1 GB drin ist, ist doch wohl bei den heutigen RAM-Preisen sowas von egal, dann lieber mehr (auch wenn es von der 32Bit Vers. nicht unterstützt wird) um somit später noch die Option zu haben auf die 64Bit Vers. zu wechseln.. .

Wieso man sich gleich bei dem 4GB so aufgeilen muss, verstehe wer will.. .
Das Notebook selbst ist OK, wobei ich persönlich andere Hersteller bevorzugen würde.
 
Hm, eigentlich sieht das Teil gar nicht so schlecht aus. Selten sieht man bei Aldi gute Hardware... Aber jeder wie er eben will. Für den Preis könnte man glaub ich noch was besseres bekommen: http://www.one.de/shop/product_info.php?cPath=213_216&products_id=2945
 
@MasterBlaster´: Auf jeden Fall. Also im Preisleistungsverhältnis erscheint mir das eher mittelmäßig
 
@MasterBlaster´: Es kommt ja nicht nur darauf an was drinne ist. Auch Verarbeitung und Service spielen bei einem Notebook eine gpoße Rolle, einfach weil man selbst nicht allzuviel dran schrauben kann. Da fallen aber sowohl Medion als auch one (alias camdo alias lahoo alias xmx alias Brunnen IT GMBH) hinten runter.
 
Fehlt nur noch, dass einer sich für den Preis was viiieeel besseres zusammenbauen kann. Oder traut Ihr Euch das bei Notebooks nicht zu?
Theoretisch siehts doch ganz gut aus, naja bis bis auf die empfindliche Oberfläche. Verarbeitungsqualität? Sehr subjektives Kriterium. Ich glaub' ja auch nicht, dass der neue Golf die in der Werbung versprochenen Spaltmaße hat, oder in irgendeiner Hinsicht qualitativ besser ist als ein Ford oder Opel.
 
@MasterBlaster´: Ja, nur das One.de nen ziemlich schlechten Ruf hat, ich würde mir da ehrlich gesagt nix bestellen.
 
@MasterBlaster´: Beim Notebook "sieht" man eben keine Hardware (außer Display und Gehäuse). Deshalb ist es bei Notebooks nicht möglich, aus Featureliste und Preis die Preiswürdigkeit des Geräts zu erkennen. Das man heute sehr preisgünstige notebooks bekommt ist schön, darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass in der 700-800 Euro- Preisklasse nur Kompromißtechnik drinsteckt. Wer in punkto Grafik, RAM, Mainboard Chipsatz,Displayauflösung, Verarbeitung, Garantie, Zubehör etc ein TOP Gerät haben möchte, der muß leider immernoch das doppelte hinlegen.
 
Auch im Angebot: Dauerwurst, verschiedene Sorten, nur 1,69.
 
Standardausstattung für Standardpreis, wo ist das Besondere?
 
@mcbit: Darin dass es angepriesen wird ohne ende. Viele Leute vergleichen nicht und kaufen lieber aus dem Bauch heraus. So nach dem Motto: Was wollt ich denn gleich noch...Ach ja Käse, Magarine, Saft, ein Notebook, Socken. Es gibt ja auch viele, die solche Handyverträge mit Playstation und Laptop abschließen. Ich werd mir das Book ma anschauen, nur um ma die Verarbeitungsqualität zu sehen und fühlen. Für meine Bedürfnisse ist es zu schwachbrüstig.
 
@Fintsch86: Genau, Klavierlackimitat auf'm Deckel macht nämlich noch lange kein Gutes Gerät und die Displayauflösung lässt böses ahnen. Ist der Speicher wenigstens als DUAL-CHANNEL organisiert?
 
zu teuer !

an alle die sich ein notebook kaufen wollen !
Warten ist angesagt !
die müssen die alten dinger erst verkauft bekommen !
leistungstärkere CPUs etc. kommen in ca. einem bis anderthalben monat !
799,- ist überhaupt nicht billig oder günstig.
austattung ist nicht gut.
die grafikkarte mit 256mb ist schlecht !
nur ein tip!
ich warte auch.
 
@Homeboy23do: hast du auch den dvb-Tuner+FB bedacht, Tasche, Maus, Tel.support und die Software? und für mich wäre die 3-Jahres-Garantie auch 50-100 Euro wert, zumal ich Medion bisher _sehr_ kulant erlebt habe. Wenn dein NB nach 2 3/4 Jahren abraucht, was ich nun schon einige male erlebt habe, dann nutzen dir "50 EUR weniger bezahlt" auch nix mehr. Klar, warten kann ich immer, bis was besseres kommt, aber irgendwann will man auch mal mit der Arbeit anfangen....und richtige Gamer kaufen das Teil eh nicht, für den SOHO-User ist das Angebot nicht schlecht, finde ich.
 
IN meinen Augen ist dieses Notebook für diesen Preis nicht gut... Der Preis sollte min. um 100 euro gesenkt werden, dass es der Leistung und der Ausstattung entspricht.
 
@Württemberger: Das kannst Du anhand der dürftigen Angaben und dem einen Bild beurteilen? Respekt!
 
trotzdem ziemlich teuer für aldi
 
Zwei Fragen: Kann ich BLURAY später nachrüsten ? (nicht nur als Hardware auch wg. dem Rights Management). Kann die Grafikkarte FULLHD auf HDMI ?
 
@pubsfried: Sollte gehen. Alle Geforce ab der 7'ner Generation unterstützen FullHD-Wiedergabe (bzw. deren GPU-seitige Unterstützung) und bei HDMI ist HDCP in den Standards festgelegt.
 
toll...

so viele arme irre was vista betrifft, kommen mit xp nicht mal klar und maulen über neue systeme genauso wie damals über xp..*grml*

das Gerät wird ok sein
 
@Ide: Hauptsache Du bist ok. Auf die falsche News geklickt?
 
kein bock auf medion...
 
Von Medion würde ich nicht mal Klopapier geschenkt nehmen. Begründung: hatte damals einen MP3 Player mit 5GB HD für 150 Euro gekauft. super Klang (mit anderen Kopfhörern) spielte alles ab, sogar OGG. 3 Tage!! nach Ablauf der Gewährleistung gab der Akku den Geist auf. Und ja ich weiß wie man Akkus pflegt. Ich schrieb eine freundliche Mail an Medion mit der Bitte mir doch kostenpflichtig einen neuen Akku zu schicken. Ich lass Ihn beim Fachhändler einbauen. Antwort: Nö aber ich kann das Gerät einsenden und 90 Euro + Versand !!! für einen neuen Akku löhnen. Da war Medion für mich gestorben. Bis 50 Euro hätte ich noch zähneknirschend eingewilligt. Aber ca. 100 Euro für nen Akku + Versand ist eine Frechheit.
 
fast identisch zu: MSI MEGABOOK EX620-7343VHP und das gibts sogar billiger!
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles