Rapidshare: Uploads sollen kontrolliert werden

Wirtschaft & Firmen Der Filehoster Rapidshare arbeitet derzeit an einem neuen System, welches schon beim Hochladen von Dateien erkennen soll, ob diese urheberrechtlich geschützt sind. Damit reagiert man anscheinend auf ein Gerichtsurteil von Anfang Oktober. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wie soll das mit einem mit Passwort gepackten Paket mit Phantasienamen funktionieren?
 
@ZappoB: Da war eine schneller als ich, aber genau so sieht es aus. Wie will RS das überprüfen?
 
@ZappoB: ja denke auch, das wird wohl viel Arbeit kosten und am Ende dann doch nicht 100%ig funktionieren
 
@ZappoB: verschlüsselung und fantasienamen werden verboten und fertig ist das :D
 
@Dr-G:
Das wird nicht klappen!
Dann wird halt verschlüsselt.
Und wer das richtige Kennwort kennt kann die innere Datei öffnen, alle anderen sehen "nur" den legalen Inhalt.
z.b. so: http://www.gaijin.at/dlsteg.php
Oder man such sich einfach einen anderen Hoster.
 
@Dr-G: Dann ist RS fertig, wieviel Prozent der Daten bei RS sind urheberrechtlich geschütztes Materia, 50-70%? RS finanziert sich doch damit.
 
@WaylonSmithers: Oder man verschlüsselt auch den Dateinamen mit, dann kann man das Rchiv nichtma öffnen ohne PW...
 
@DasFragezeichen:
Klar, aber offensichtlich verschlüsselte Dateien könnten ja noch verboten werden.
Wenn also der Inhalt der gepackten Datei nicht geprüft werden kann, wird sie gelöscht.
 
@ZappoB: Es geht ja auch nicht darum zu überprüfen ob das illegal ist oder nicht. Das ist denen bei RS herzlich egal. Die müssen das nur alibi halber einbauen, damit sie dem Urtei nachkommen
 
@fsbkiller: dem werden sie aber nicht hachkommen werden, wenn sie es so wie du beschrieben hast nicht überprüfen ob es legal ist !Den genau das müssen sie, anscheind haste dich nicht richtig informiert, das ist doch der knackpunkt !
Es muss unterbunden werden sonst müssen sie ihren Dateihoster Dienst komplett einstellen !
das werden sie ja wohl noch mehr vermeiden wollen als 50% zu verlieren !
und glaubt mal nicht das die rapidshare nicht nach lücken untersuchen werden, wenn die einen hoster schon so in der ecke haben werden sie das bei anderen hoster und auch genau hinterher sein, immerhin geht es hier um richtig geld und auch einen anfang zu schaffen illgeal kopien mehr und mehr aus dem netz zu verbannen oder es zumindest schwerer zu gestalten und den kreis zu minimieren !
ganz werden sie es nie schaffen, aber der anfang scheint gemacht !
 
@muzel: Es ist nicht Rapidshares Aufgabe Warez-Seiten zu durchsuchen, die müssen einfach nur die Uploads richtig kontrollieren...
 
@fsbkiller: Sehe ich genauso. Das Verschlüsseln generell zu verbieten, wie teilweise hier gesagt wurde, halte ich für nicht praktikabel. Denn wenn ein Unternehmen beispielsweise seinen Kunden Preislisten, o.ä. zur Verfügung stellen will und dafür RS verwendet, geht wohl nix ohne Verschlüsselung, sonst freut sich der Wettbewerb, das wird kein Unternehmen mitmachen. Alternativ könnte sich RS auch nach einem anderen Land für ihren Hauptsitz umschauen.
 
@ZappoB: darum geht es aber nicht, wenn es bei rapidshare nichts zum downloaden gibt, gibt es auch kein rapidshare mehr. das ist ne ganz einfach formel. deswegen muß man sich was ausdenken, was das gericht ruhig stellt und trozdem die plattform attraktiv hält.
 
Ist es dann auch verboten 700mb große gif bilder hoch zu laden?
 
@Eistee: 700mb Bilder kannste eh nur als premium hochladen, aber verboten wird denke ich an dateitypen erstma nix, wäre ja blöd
 
@ZappoB: Phantasienamen, gepackt und hoch geladen wird die Datei über einen Proxy in West Samoa. Ich glaube unserer Justiz ist noch nicht klar, dass das Internet eine Länder übergreifende Einrichtung ist. Der Profi weiß wie er sich vor Übergriffen der Justiz zu schützen hat und beim Laien reagiert der Staatsanwalt nicht wegen Geringfügigkeit.
 
Naja dann geht wieder das "Umbenennen" los. "Leg dich nicht mit Zohan an.jpg"
 
@Cutin: so läuft das doch schon^^
 
"Leg dich nicht mit Zohan an.jpg" __> Bild hochladen auf dem steht: "Was denkt ihr wie doof Filesharer eigentlich sind?"
 
@Billy Gee: Ne schon ewig nichtmehr! An die zeit mag ich mich erinnern da Luden aber auch alle auf Freespace anbieter hoch!
 
@fabian86: die namen stehn auf der warez seite aber meistens is der eigentliche download in xyz.rar umbennant :)
 
@Billy Gee: Er mein warschindlich vollgendes: auf freespace anbieter wurde .rar .zip und so verboten daher musste man einen weg suchen der hies endung umbenennen in z.b. xyz.jpg nach dem download musste man nur einfach alles wieder in rar zurückbenennen...
 
@fabian86: luden nicht Luden !
 
Ich nutze zwar kein RS, aber selbst ich weiss das urheberrechtlich geschütztes Material gepackt und mit einem Passwort verschlüsselt wird.
Da Frage ich mich wie RS das erkennen will?
 
@Balticsyndikat: die passwörter knacken ist nicht die Frage, möglich ist das, aber die Frage ist, wie lange dann das hochladen dauert, wenn bei jeden Upload die Brutforcemethode angewandt werden muss. Naja.. sie können es ja probieren^^
 
@michi311984: haha, wenn das passieren sollte, ich das ganze mit blowfish und nem 256er schlüssel "tarne", dann können die das zumindest zu lebzeiten vergessen 8ganz abgesehen von der rechenleistung, die benötigt werden würde)
wenn sie das machen wollten, können sie ihre plattform schließen. es ist schlichtweg nicht realisierbar.
 
@zerbmaster:
Eben. Das wird nicht funktionieren.
Es ist nahezu unmöglich einen 256bit Schlüssel zuknacken.
 
@Balticsyndikat: Einige scheinen es immer noch nicht kapiert zu haben: RS will das überhaupt nicht knacken, die setzen ein Urteil um und filtern das raus was erkennbar ist, wenn man umbenennt und zipt läuft die Datei durch.
 
@IT-Maus: Schön das du es ja kapierst, wie ich schon erwähnt habe -> ich nutze kein RS. Ich brauche kein RS oder sonstigen One-Klick-Hoster.
 
@Balticsyndikat: Und wenns doch so wäre, dann würde dich die Inhalte Industrie wegen eines positiven Postings dazu, sicher auch nicht vor den Kadi zerren. Also übertreibs mal nicht mit deinen Beteuerungen, das ist nur unnützer Kraftaufwand.
 
Es ist ja auch bedeutend einfacher, beim Upload bereits die Daten zu kontrollieren, als den derzeitigen Bestand zu durchforsten. Ich nehme mal an, dass Rapidshare verschlüsselte Dateien dann nicht mehr zulässt.
 
@KamuiS: oder das man beim upload das pw von dem archiv angeben muss was man hochladen will, sodas das system von rs die datei öffenen & überprüfen kann xD
 
@KamuiS: aber wenn ich meine privaten bilder als rar datei uploade, will ich ja nicht, das jemand anders die anschaut, als die, die das passwort kennen!?^^
edit: es gäbe aber einen weg, wie man es den leuten, die keine genaue internetadresse kennen, es schwerer macht, indem man google abschaltet :-D
 
@michi311984: Und dafür benutzt Du Rapidshare ?! _ Wenn Du eigene Dateien (etwa Bilder) für andere zugänglich machen willst, schau doch mal bei deinem eMail-Anbieter, ob der das nicht anbietet. GMX bietet dies z.B. an (zumindest früher ging dies kostenlos). Du lädst die Dateien hoch, und vergibst dem, der Zugriff haben darf, ein separates Passwort. Oder vielleicht hilft Dir das Tool "Selfhost-My-PC 1.1.a" weiter.
 
@michi311984: Glaub kaum dass sie sich auch noch um das Urheberrecht von Bildern kümmern... Aber wofür gibts directupload.net ...
 
Selbst wenn sie das schaffen(müssen) die pakete zu filtern, umzug, easyshre(etc), und weiter gehts... ...hilft der industrie kein bischen, schadet nur den betreiber von rapidshare -.-
 
@Billy Gee: du hast megaupload vergessen :D
 
@darkdongle: wollte es nich nennen damit die industrie nich gleich ihr nächstes ziel sieht :P
 
@Billy Gee: Hehe xD (+)
 
@Billy Gee: ich liebe netload.in ^^ rs nutz ich seit 1 jahr nimmer
 
Auf der Warez Seite steht der richtige Name, klickt man drauf heißt das File dann asuigfeg56.rar, wie wollen die das bitteschön kontrollieren, abgesehen davon sollte es gelöscht werden läds jemand anders kurze Zeit später wieder hoch.
 
Natürlich wird RS keine 100 Prozent sichere Lösung anbieten. Da würden sie sich ja selbst ins Bein schießen. Schließlich leben die ja davon.
 
Bezog sich diese "Auflage" nicht eh nur auf rapidshare.de was kein mensch nutzt? rapidshare.com fällt doch gar nicht unter deutsches recht!?
 
@pellewolf: wo steht das genauer oder ist die news nicht korrekt ?
da steht rapidshare, also alle,.com, .de etc.pp! oder nicht? wenn nicht sollte man die überschrift der news korrigieren !
 
Rapidshare.com wird aus der Schweiz betrieben, die Server stehn (teilweise) in Deutschland
 
@Achim_Rittner: Endlich spricht es mal jemand aus.
 
@kwisi: Ich hab mich nie getraut
 
es würde helfen wenn die das File Size Limit und den traffic stark begrenzen würden. RS könnte auch ganz einfach seine AGBS so ändern, dass passwortgeschützte dateien nicht mehr erlaubt sind...
 
@deepblue2000: und das würde man dann wie prüfen? ...
 
@deepblue2000: Ich nutze RS als Datenspeicher für alles mögliche, egal ob Backups, Exportiere Einstellungen oder hoste für die ganze Familie Foto´s von irgendwelchen Feiern. Natürlich Passwortgeschützt, da diese Daten niemanden etwas angehen. Wer will mir dass verwähren? Dafür zahle ich!
 
@deepblue2000: Wenn sie das File Size Limit runtersetzen kriegen noch mehr Leute durch diese Upload Punkte Premium Accounts :D
 
Am besten sollte es ein Gesetz geben, dass der Uploader nicht anonym sein darf.
 
Eine Möglichkeit hätte Rs auch ... sie legen eine Liste mit verschiedenen Passwort Möglichkeiten an

z.B.

www.blabla.to
www.abc.de

Halt die URL 's die oft verwendet werden könnten und RS testet all diese Pw's auf den Packs.

Was aber auch wieder viel Rechenkraft kosten würde und ich glaube RS würde sich dasn icht antun
 
@Sub-des-Tages: Klar ja und jeder kommt mit Bruteforce an meine Familienfotos ran...
 
hmm, nur Rapidshare ????

oder müssen alle anderen hoster wie uploaded etc.pp, das jetzt auch tun oder dürfen sie noch solange bis sie auch ne klage bekommen???

ich bin auch mal gespannt, wie rapdishare das anstellen wird, fakt ist, wenn sie ein lösung finden was dies wirklich ganz und gar unterbindet wir rapidshare gute 50 % verlieren.

was ist mit sft dateien ?
 
@Homeboy23do: wie du jez 3 negative votes bekommen hast, ist mir ein rätsel.
 
@Flanders: ich hab schon oft gesagt das hier volltrottel rumlaufen, die minuse verteilen und keine eigene meinung haben.
 
Wenn RS wirklich was gegen die Warez auf ihren Servern tun wollte, müssten sie nur ankündigen, das sie mit denn Rechteinhabern kooperieren und sich aktiv bei der Aufklärung von Urheberrechtsverletzungen beteiligen.
Möchte nicht wissen wie schnell die Server clean wären.
Da wir aber alle wissen das sich RS mit Warez eine goldene Nase verdient, wird es wohl leider weiter bei diesen halbherzigen Versuchen bleiben Urheberrechtsverstösse einzudämmen .
 
Oder man verwendet ein File von Winzip in Winrar gepackt. Beide Dateien sind Passwort geschützt und zu dem gegenseitig codiert.
Wollen die sich die Mühe machen und alle Dateien entpacken und entschlüsseln.
Na dann viel Spaß!
 
Rapidshare.de, Rapidshare.com oder alle, der ganze Konzern ?
Fakt ist, sie müssen es schaffen ne lösung zu finden, dann verzichten die lieber auf die 50%, als wenn sie, wie in der Auflage steht das sie ansonsten ihren Dateihoster Dienst komplett einstellen müssen !
 
Es gibt nur ein rapidshare (okay, AG + RapidTech). Die haben halt nur viele domains. Die domains sind überall verteilt, also .de muss nicht in D sein, genauso kann .com auch bedeuten, dass die Server in D gehostet werden (sind sie auch :D).
 
@Homeboy23do: "Fakt ist, sie müssen es schaffen ne lösung zu finden" wieso? Dich betrifft es doch nicht. Lass sie doch, wenn sie es nicht schaffen Pech für sie.
 
@Homeboy23do: Rapidshare.de und Rapidshare.com gehören nicht zueinander. Schau ins Impressum, das sind 2 völlig verschiedene Betreiber.
 
Ich denke, dass sich Rapidshare da damit einfach absichern will. Wenn sie die Dateien nicht kontrollieren können... Pech!
Wenn da irgendwas "private_urlaubsfotos_2008.rar" heissen und passwortgeschützt sind gibts da wohl Probleme wenn die das knacken! Eins steht doch wohl fest: So viele Premiumuser gibts doch nur wegen den illegalen Daten!
 
@screama: was hast du immer mit dienem "knacken" glaubst du die 2 macher von rs haben das nötog know how dazu oder gar den willen täglich 40.000 dateien zu knacken? junge werd erwachsen und lauf net blind durch deine internetwelt, es geht um namenfilter, weiter nix also keine angst du darfst weiter deine filmchen und alben saugen
 
Es gibt ja nicht nur Rapidshare. Die anderen 1-Klick-Hoster scharren schon in den Startlöchern. Und sie haben einen entscheidenden Vorteil. Sie besitzen keine Server in DE sondern in anderen, und zwar freundlicheren, Ländern. Im Übrigen: Das von Rapidshare hier angedachte System, zu dem sie genötigt wurden, wird so garantiert nicht funktionieren, das hat Rapidshare übrigens selbst vor einiger Zeit schon mal klar gestellt. Das ganze ist nur eine Alibi-Aktion um sich gegenüber der Inhalteindustrie rechtlich abzusichern, sonst nichts. Den Upload zu Rapidshare und Co. kann man außerdem so gestalten, dass ohne immensem Aufwand, keine Rückschlüsse auf die Ursprungs-IP gezogen werden können. Ach ja, hier gibts dem etwas ausführlichere Originalbericht: http://futurezone.orf.at/it/stories/316067/
 
@Der_Heimwerkerkönig:
Ich glaub viele sollten mal den Originalbericht lesen!

1) Es sollten dann eben keine kennwortgeschützten Datein hochgeladen werden dürfen. Daraus folgt später: auch keine verschlüsselten ... Eine weitere Folge wäre, dass nur mehr bestimmte Dateitypen zugelassen werden. Diese werden kontrolliert & wenn diese nicht kontrolliert werden können, werden sie automatisch gelöscht bzw. das Uploaden unterbunden. Und 640x480 Bilder mit einer Größe von über 8 MB fallen doch auf ...

2) Lt. Aussage dieses Artikels betrifft es auch DE, auch wenn die Zentrale in der Schweiz ist.

Auch wenn RS auf die IP-Protokollierung verzichtet, wenn sie wollten, könnte man schon einen effektiveren Schutz als den dztg einsetzen. Jedoch mit hohem Kundenverlust ...
 
Was sich Schland da nur wieder einmischt? RS hat den Gerichtsstand in der Schweiz...
 
Irrelevant.Der Gerichtsstand entscheidet doch nur über den Ort der Klage, nicht aber welches Recht bzw Staatsrecht zur Anwendung kommt.
 
Ich finde diese gesamten Aktionen seitens der Software Firmen sowieso sinnlos, denn nur weil jemand einen Film ein Song oder game nicht mehr suagen kann heißt es doch noch lange nicht das sie in nen laden maschieren und die sache für Geld erwerben, ich glaub die meisten Kaufen sich nen Film usw. den sie umbeding haben wollen und bei sachen die sie nicht 100% haben wollen aber denoch nen grundinteresse dran haben , laden sie sich das eben, und dabei kommt die Industrie nicht wirklich zu schaden.... Aber ist eben meine Subjektive M.einung
 
@Curren: Curren du suagst, mer Leechen:-))
 
@Curren: jo von dem standpunkt aus seh ich das auch
 
Wieder eine neue Beruhigungspille für MI/FI?
 
@mcbit: BiFi
 
Wenn bei denen niemand mehr solche Dateien hochladen könnte, würden die pleite gehen, denke das wissen sie auch und daher wirds nicht besonders effektiv werden ^^
 
Toll! Die User haben jetzt Angst und laden nichts mehr hoch:).
Scherze wie im Fasching!
 
Hmm, ich kenne zwei Rapidshare Seiten, weil die Frage ist, ob es das Schweizer Unternehmen "RapidShare AG" meinen oder das deutsche Nachahmungsprojekt der RapidTec Firma.
 
@chevaux: Wer wird wohl gemeint sein, wenn der Unternehmensleiter der RapidShare AG dazu Stellung nimmt?
 
@mibtng: Sorry das ich nicht wusste das Bobby Chang zu RapidShare.com gehört und nicht zu Rapidshare.de. Weil in dem Beitrag steht nichts von wegen RS.com oder RS.de. Verstehe da das Minus jetzt nicht.
 
lol, winfuture ist auch cintent industrie, ergo sind die nicht intressiert zu schreiben, ob nun RS com nicht von diem urteil beschrenkt wird.

denkt also nach, so frei sind redakteure in de schon lange nicht mehr, das sie schreiben können was der wahrheit entspricht!

leider habe ich keinerlei information in de spreche gefunden, die in realer form auf das urteil eingeht, alles was man lesen kan ist hören->sagen, aber keine tatsachen.

welches intresse solte winfurture haben reale informationen zu geben in diesem fall...denken...nachdenken!
 
@MxH: Denken solltest du auch vor dem Schreiben, dann kommen vielleicht auch verständliche Sätze in deutscher Rechtschreibung raus...
 
Punkt 1: Rapidshare ist einer der größten Filehoster - Punkt 2: Egro - Rapidshare ist nicht ohne grund in die SCHWEIZ und nicht nach dem o.g. Österreich umgezogen (Warum? Weil die Schweiz ein neutrales Land ist und gesetzlich nicht so leicht anfechtbar ist.) Punkt 3: Ob Filesharing oder Peng - Filme, Mp3`s, Games und Co. sind so und so meist als passwortgeschützte Teilarchive hochgeladen

Und somit zu Punkt 4 und dem letztem Argument: Somit kann es Rapidshare sonstwo vorbeigehen wer was hochlädt. - Sie verlieren damit keine Kunden.

Den Geschäftsführern und Mitarbeitern wird sowas schon im Vorraus klar gewesen sein... sonst wären sie nicht in die Schweiz umgezogen, um Kunden zu schützen und hätten gar niemals einen Filesharingservice angeboten.
 
das ist doch nur eine Maßnahme um die Industrie zu beruhigen. RS lebt schließlich von illegalen Inhalten.
 
Es gibt ein Problem, die Inhalte zuverlässig zu erkennen. Und zwar dann wenn Verschlüsselung bei allen möglichen Arten von Archiven verwendet wird. (ZIP, CAB, RAR etc.).
Das Passwort braucht der Uploader lediglich bei seinem Link oder sonstwo zu veröffentlichen oder auf Anfrage per Mail an die Interessenten mitzuteilen.
Jedenfalls ist der Inhalt zunächsteinmal nicht direkt beim Upload zu erkennen. Das ist ein so dünnes Brett und für sich allein schon überhaupt nicht funktional. Leider verloren, RS...
 
...und sollte irgendwann die Schweiz auch noch schwach werden, dann zieht RS seine Server halt eben nach Tralai, Tamtam oder Tuvalu oder Hopsassa um...
:-)
 
Keine Angst, Rapidshare hat doch schon gesagt, das sie keine Uploads kontrollieren werden.

http://rapidshare.com/news .html
 
<<<dass Rapidshare alles Zumutbare tun müsse, um das illegale Hochladen von urheberrechtlich geschütztem Material zu verhindern>>>> leider wieder eine völlig schwammige formulierung. was bitte ist zumutbar und was nicht? ich denke es wird sich unterm strich gar nichts ändern. rs hat keinerlei interesse daran seine kunden zu verlieren. das einzige was sie jetzt meines erachtens machen können ist offensichtlich rechtswidrig eingestelltes material direkt zu löschen. schon bei archivdateien geht es los. wo bitte soll die rechenleistung herkommen um selbst unverschlüsselte archive zu scannen? bei den mengen die dort täglich eingestellt werden. vermutlich zunächst ein simpler namensfilter. und selbst wenn dies gelänge. spätestens beim kryptisch genannten, pw geschütztem archiv ist feierabend. ich denke dies dürfte die grenze der "zumutbarkeit" seitens rapidshare übersteigen was die "verfolgung" von rechtswidrig eingestelltem material angeht.
 
Eine mögliche Variante währe auch: Nicht die Uploads zu kontrollieren, sondern die Zugriffe auf eine Datei.
Es ist ja problemlos feststellbar von was für einer Seite der Zugriff auf das Rapidsharesystem (einer Datei) erfolgt.
Jede Seite die dort dann häufiger Auftritt (Warez-Seiten) wird gecheckt und bei Bedarf auf eine art Blacklist gesetzt.

Dann kann jede gehostete Datei, die mehr als X Zugriffe von einer in der Blacklist enthaltenen Seite mit nahezu 100% sicherheit als urheberrechtsverletztent bezeichnet und gelöscht werden.

Somit würde Rapidshare auch Ihrer Aussage "Wir werden keine Uploads kontrollieren" nachkommen :)
 
@bambam84: das bringt nicht's :-)
Weil ganz einfach Weiterleitungssysteme wie z.b. anonym.to, etc verwendet werden... :)
 
@bambam84: Dann wird eben ein Linkanonymisierer zwischengeschaltet.
 
Die Anzahl der Anonymiser hält sich wohl auch in Grenzen, somit können auch diese auf die Blacklist :)

Genauso wie jeder gute Proxyserverfilter nicht nur irgendwelche Pornoseiten filtern sondern auch alle Möglichkeiten, die eigenen Maßnahmen zu umgehen, nämlich anonym.to & co....
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles