Nvidia dementiert Trennung von Hardware-Partnern

Grafikkarten In den letzten Wochen und Monaten gab es immer wieder Berichte, wonach der Grafikkartenhersteller Nvidia sich von einigen seiner Hardware-Partner trennen will. Jetzt hat das Unternehmen diese entschieden zurück gewiesen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ASUS ist ja nun leider auch nicht mehr ganz das, was es mal war, so rein qualitätsmäßig. Bevor jetzt wieder alle schreien, das ist meine ganz persönliche Erfahrung. :)
 
@xcsvxangelx: Ja. Da lob ich ASROCK! Die sind sehr gut!
 
@r1u: Is Asus und ASROCK nicht das Selbe? Dachte immer ASROCK wäre die billigmarke von ASUS...
 
@Marcusg562: richtig Marcusg562, Asrock ist ne Tochter von Asus die Mainboards im low-budget Bereich herstellen. Angeblich schlechtere Qualität. Kann ich jedoch nicht bestätigen, weil ich asrock nicht kaufe.
 
@Marcusg562: Also zu pre nForce2 zeiten war Asrock das was Asus wegschmiss. :-) Wobei die neueren Boards besser sein sollen.
 
@xcsvxangelx: Ich hatte zwischendurch auch negative Erfahrungen - habe aber jetzt 2 Notebooks von Asus daheimstehen und kann mich bei der Qualität nicht beklagen. Einzig die Handauflage ist billig lackiert...
 
@pbaumi: Vielleicht hat ich auch einfach nur Pech, aber 3 Grafikkarten (Nvidia) von denen kaputt innerhalb von 4 Monaten, das ist neuer Rekord glaub ich. Und nein es lag nicht an einer fehlerhaften Nvidia GPU :) 3x war die Stromversorgung hin nach kurzer Zeit. Habe nun auf MSI umgesattelt und bin zufrieden.
 
@vaka: Aber ich, denn hatte bis jetzt keine Qualitätsmängel weder bei ASUS Boards, als auch bei der "billig" Sparte ASROCK.Mehrere Boards von ASROCK verbastelt und jedesmal vernünftig verarbeitet gewesen die Teile.Und laufen bis jetzt ohne Probleme.Preis-/Leistungsverhältniss ist super.MfG
 
@Carp: Kann nur von Asus sprechen und bin mehr als zufrieden mit deren Mainboards. Ich denke mal Asrock mainboards werden billiger produziert, aber billig heisst ja, wie du ja bestätigst, dass sie nicht schlechter sein müssen.
 
@Marcusg562: Richtig, ASROCK geht bei fast allen Tests als eine der Besten durchs Ziel - obwohl es low cost Karten sein sollen. Ich bin überzeugt von ASROCK.
 
@pbaumi: Wo ist beim Motherboard die Handauflage? .-)
 
Habe diese Meldung schon auf mehreren Seiten gelesen und verstehe deren Inhalt einfach nicht. Warum sollte es sinnvoll sein, weniger Grafikchips zu verkaufen? Ist an der Logik - mehr Partner=mehr verkaufte Chips=mehr Produktion=geringere Kosten - etwas falsch? Klar hat sich Nvidia mit dem G200 ein teures Ei gelegt, aber gerade dann sollten die sich doch freuen, wenn viele Partner ihre Chips verbauen. Wie gesagt: So ganz verständlich ist mir das Ganze nicht.
 
@Melonenliebhaber: http://winfuture.de/news,43073.html " Durch einen zu scharfen Wettbewerb unter den Hardware-Partnern werden die Margen derzeit negativ beeinflusst. Sie sinken dabei durch den Konkurrenzdruck unter den Anbietern von Nvidia-Grafikkarten, statt durch den Wettbewerb mit den Anbietern von Grafikkarten mit ATI-Chips. " <<== deswegen vllt. auch ?!
 
@the_fate:

Reine Arroganz von Nvidia, genauso wie der Spruch: DX10.1 ist nutzlos.

Am Ende verwendet Nvidia bei Far Cry 2 auch eine Funktion von DX10.1 die sie heimlich in ihre GTX2XX Chips gezaubert haben.

Zur News, ich an Stelle von Nvidia würde das auch dementieren, in wirklichkeit werden sich wohl eher alle Anbieter bis auf 6 von Nvidia getrennt haben und nicht Nvidia von den Anbietern :)
 
ECS Wird auch in zukunft mit Nvidia zusammen arbeiten.
Das wahren nur gerüchte die irgendiemend in die welt gesetzt hatt.
 
@SLeTTeR:
Sicher ist da auch ein wenig Börsenspekulation dabei :)
 
@X2-3800: Klar das auch.

Aber kann das auch aus 100 % Quelle sagen weill ich bei ECS Elitegroup Arbeite.
 
@SLeTTeR: DeUtScH musS mannn wohlll bei ECS nicht sprechen können.pls minus
 
Also ich nehme mal an, dass jeder Hardwarepartner zu nem gewissen Prozentsatz an nVidia zahlt, nicht nur die Chipkosten und so meine ich. Und solange durch eine Firma dann kein schlechter Ruf auf nVidia "überschwappt" ist es doch alles okay oder nicht?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links