Verbraucherzentrale: Sieg gegen getarnte Web-Abos

Recht, Politik & EU Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) hat beim juristischen Kampf gegen Kostenfallen im Internet einen Etappensieg errungen. Der Internetanbieter Online Service muss seine Gewinne offenlegen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Boah man endlich...der Staat hinkt da ziemlich hinterher und macht es sich anscheinend auch selber schwer...Wieviel tausend Anzeigen braucht man noch, um solche Firmen komplett zu verbieten?
 
Das wurde auch Zeit das sich hier eindeutige Urteile heraus bilden! Fehlt nur noch passendes zu den Lakaien dieser Unternehmen, die dubiosen "Rechts"anwälte die hier die User mit Mahnungen und fingiertem Inkasso abzocken.
 
Was würden wir ohne die VZlen tun? Doof in die Röhren gucken und solche Sachen runterschlucken. Keine Einzelperson würde dagegen vorgehen. Auf jeden Fall muss der Gesetzgeber da nachbessern, z.B. viel höhere Straffen für Wiederholungstäter. Sonst wird doch nur die Seite/Anzeige geringfügig geändert und weiter gehts auf die Jagd.
 
@sugarray21: Als einzelperson bin ich oft genug gegen die Schwachsinnigen vorgegangen. Ich habe mich auch bei einigen genau deswegen angemeldet wo ich eine Abzocke vermutet habe.
Dabei bin ich draufgekommen, das sie Hosen schon voll haben, wenn ich nur einen Einspruch mit eigenen Worten geschrieben habe.
Man sollte sich einfach nichts gefallen lassen, und in einem gewissen Maße Selbstjustiz ausüben.
 
@Moarte: Selbstjustiz bei diesen A....löchern ist gut. Zu deren Glück lebe ich nicht in der Frankfurter Gegend, sonst hätte es in der DIS bestimmt schon Mord und Totschlag gegeben. Die einzige Selbsjustiz die ich da üben würde, wäre mit der Schrotflinte, ich würde aber nur unterhalb des Bauchnabels zielen. Das überlebt man, denkt aber sein restliches Leben lang dran.
 
"Bestätigt die Berufungsinstanz die Urteile, ließe sich gerichtlich durchsetzen, dass die Erträge zugunsten der Staatskasse eingezogen werden." ... somit ist leider mal wieder der Staat der "Gewinner" an der ganzen Geschichte und nicht die geprellten Verbraucher... schade eigentlich...
 
@pkon: genau das wollte ich gerade auch schreiben... die leidtragenden sind die leute, die abgezogen wurden... nun auch noch in doppelter hinsicht: einmal von dem "dienstleister" und einmal vom staat, der ihr geld sauber vernichtet
 
Meine Mutter wurde auch Opfer von sowas. Angeblich hätte Sie sich bei nachbarschaft24.de angemeldet - hat sie aber nie. Paar monate kam eine Mahnung. Auf die wir geantwortet haben, dass Sie sich nicht angemeldet hat aber die lassen nicht locker, drohen mit Inkasso etc. Naja jedenfalls hab ich ja jetzt ein Gerichtsurteil, dass die Sache komplett begräbt =) juhuu.
 
@cell85: Wirf die Mahnungen einfach weg, das war vorher schon nicht legal. Außerdem passiert da ausser den Mahnungen die sie schicken nichts weiter. Irgendwann kommt evtl. ein Brief das einer vom Inkassobüro vorbei kommt, aber selbst der kommt nicht. (War in der gleichen Situation, ich hätte den Typ eigentlich gerne gesehen :)
 
Schnappt euch Schmidtlein und Co
 
@Wlimaxxx: richtig, und auch ein gewisser Herr Olaf Tank. Aber die sind so schissig und Lichtscheu wenn man mit einem Anwalt droht geben sie sofort Ruhe. Aber eine ordentliche Tracht Prügel soll auch schon mal Wunder wirken.
 
@Wlimaxxx: ja diese leute haben in der tat ein bisschen zu wenig auf die fresse bekommen. die brauchen wieder eine hemmungsgrenze die man mit angst und schrecken vermittelt -blos nich die abzocken die eh nich soviel haben sonst gibts aufs fressbrett!
 
Auch, wenn GMX die gleichen "Geschenke" macht, WEB.de ist doch eh im aktuellen Zeitalter nicht mehr zu gebrauchen! Doch leider gehört zum einen Web.de derselben Firma wie GMX, und zum anderen gibt es anscheinen wirklich viele Leute, denen maximale Größen von 4 MB bei E-Mails kein Klotz am Bein ist.
Auch, wenn diese Entscheidung durchweg zu begrüßen ist, LESEN aller Details hat trotzdem noch niemandem geschadet, erst recht dann nicht, wenn 2/3 des Bildschirms mit "G.R.A.T.I.S." überzogen ist!
 
bin selber auf eine solche seite reingefallen und ich kann nur sagen:
einfach ignorieren die hören von allein wieder auf ihre mahnungne zu versenden
ok bei web.de weiß ich nicht wie se sich verhalten aber die restlichen Abzock-Seiten hören nach ner gewissen zeit von allein auf Mahnungen und Gedönse zu schicken
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen