McAfee stuft Vista-Komponente als Trojaner ein

Sicherheit & Antivirus Die AntiVirus-Software aus dem Hause McAfee stufte am Montag eine Komponente des Betriebssystems Windows Vista fälschlicherweise als Trojaner ein. Schuld war ein fehlerhaftes Update, mit dessen Hilfe neue Schädlinge erkannt werden sollten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Stuft der Vista Defender die McAfee Software als Trojaner ein?
 
@lets_save_the_world: würd ich dem vista defender nicht mal verübeln^^
 
@~LN~: was hat er den falsches gesagt? er hat in keinem wort behauptet McAfee sei der Windows Defender O.o Oder habe ich da deinen Satz nicht verstanden?
 
Mit der Datei wird nicht viel passieren weil die Vista eigene Systemdateiwiederherstellung das Ding schneller zurückbringt als der User es löschen kann.
 
@cathal: Und was passiert dann bei "Automatisch Löschen" ? :)
 
@nati0n: 1+2=3
 
@space-planet: 3 = buffer overflow? :)
 
bei mir steht der noch unter Quarantäne :D wirf ihn jetzt aber zurück. Danke an WF für diese Meldung!
 
Die Datei wird benötigt um DOS-Kommandos auszuführen , auch beim Starten des ATI CCC wierden solche Kommandos ausgeführt da die conime.exe immer mitgeladen wird. Ohne diese Datei starten bestimmte per KommandoSchalter ausgeführte Anwendungen nicht.
 
@~LN~: DOS? lol?
 
@~LN~: Die conime.exe (Console Input Method Editor) gehört zum IME und dient dazu, in der Konsole Zeichensprachen wie koreanische, chinesisch und vergleichbare als Eingabesprache nutzbar zu machen. Auf einem System ohne entsprechende Eingabesprache hat die Datei keine Bedeutung und es fällt nicht auf, ob man die Datei in Quarantäne steckt oder nicht.
 
@nati0n: manche nennen es "DOS" (was es nicht mehr im eigentlichen Sinne ist), manche nennen es "Win32" manche "CMD" manche "Eingabeaufforderung" manche "Konsole". is schlussendlich das gleiche. Aber was bei einem System wirklich alles im Hintergrund passiert ist bei Windows gut unter der Klickie-Buntie Oberfläche versteckt und wird kaum vom Anwender selbst direkt genutzt. Nichts desto trotz kann das eine ohne das andere nicht wirklich :)
 
McAfee stuft seit neustem VNC als Virus ein! *kotz*
Musste in der Firma diverse VCN Installationen entfernen auf Rechnern die in der Produktion bei uns stehen.
 
@Tomato_DeluXe: Stell doch lieber auf eine funktionierende AV-Software um, anstatt die "gute" Software runter zu hauen!
 
@Tomato_DeluXe: http://www.heise.de/newsticker/Schwachstelle-in-RealVNCs-freiem-Viewer-ermoeglicht-Zugriff-auf-Client__/meldung/117759
 
@The Grinch:

Was soll den so ein Comment, alle und wirklich alle VIRENHERSTELLER bauen Bockmist mit ihren Signaturen, warum auch immer. Kaspersky hatte vor 2 Monaten Probleme, AV hatte Probs usw....

ich betreue ca. 1700 Clients mit McAfee und bisher sind die Auswirkungen immer minimal gewesen denn das gute am NAI ist die EPO, mit der kann man sein Regelwerk bestens definieren und VNC wurde nur gelöscht weil man ein Haken zuviel gesetzt hatte.

Entweder excluden oder haken raus.

ERGO, ES GIBT "GUTE" AV SOFTWARE ABER MANCHMAL "SCHLECHTE" SIGNATUREN.
 
@Tomato_DeluXe: nicht als Virus sondern als Trojaner/Backdoor wegen der Remotekontrolle. Bei manchen (sauberen) Klients kann selbst der Defender eine entsprechende Warnung veräußern (RealVNC z.B.)
 
Schutz bei dem, bei mir, nie was passiert ist:
Betriebssystem MS Windows Vista Ultimate 32Bit / x86
Antivirenprogramm ESET NOD32 v3 (2.7 hat Fehler!)
Schutzssoftware Anti Malwarebytes (was ich als nicht so gut einstufe) Spybot S&D (gut wie ich finde) Windows Defender (auch gut!)
_____________________
Firewall ist deaktiviert und liegt auf dem Router und auf dem Modem (Router 615R D- Link, Modem Koaxial Moterolla (für Kabel Deutschland)).
_____________________
 
@DUNnet: mein beeep is größer :) (genauso aufschlussreich wie dein Comment)
 
@DUNnet: endlich jemand der ahnung hat. Stefan: du solltest öfter wichsen dann wirst vielleicht erwachsener.
 
@DUNnet

so froh, der nächste VIRUS oder sonstwas kommt der auch die mal bekommt denn der Virus, Trojaner oder SPYWARE kommt nicht von außen sondern von dem der vor der KISTE sitzt. :)
 
@TronixS: sorry... nach der ersten Zeile verliere ich den Faden beim Lesen :-P was willst du uns mitteilen bitte?
 
@Stefan_der_held: ES GIBT EIGENTLICH KEINEN HUNDERTPROZENTIGEN SCHUTZ - DER VIRUS SITZT VOR DEM COMPI - ALLE ANTIVIRENHERSTELLER KOCHEN MIT WASSER. ENDE :)
 
@TronixS: Bitte, vor dem posten den Comment zumindest noch einmal lesen ^^
 
@TronixS: bin zwar schwehrhörig aber "schreien" währe nich nötig gewesen :-P Aber nun weiß ich was du meintest und kann dir Recht geben :-)
 
antivir ftl :)
 
generell kann man es dem AV Programm nicht wirklich übel nehmen. Andere Programme (Avira z.B.) befinden permanent die Pagefile.sys von Vista als Trojaner obwohl diese sauber ist :-P und selbst wenn eine komponente von Windows beschädigt wird.... die Files sind doch relativ schnell wieder an Ort und Stelle :) - vorrausgesetzt man hat im Tuning-Wahn nicht gleich sämtliche eventuell benötigte Sicherheitsmechansimen von Windows deaktiviert :-)
 
HAHAHAAA MC "Affe" jaja Super Software. Ach diese News hat mich jetzt wieder mal zum lächeln gebracht:)
 
Versuch es mal mit Avast!
 
Der Fluch der Heuristik halt. Kann passieren, sollte aber nicht.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles