Teenager wegen Raub von Ingame-Items verurteilt

Recht, Politik & EU In den Niederlanden sind zwei Schüler wegen Raubes zu Jugendstrafen verurteilt worden, bei dem sie virtuelle Gegenstände erbeuteten. Sie müssen nun gemeinnützige Arbeit leisten. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Es ist endlich soweit: RL <-> VL
 
@cr1zz: Da wäre ich bei der Frage, macht es einen Unterschied, wenn ich jemanden verprügel, weil er mir eine DVD geben soll oder weil er mir den Film per ICQ schicken soll?
 
@cr1zz: Wenn man nur die Überschrift liest ist es Schwachsinn.. Aber da sie ihn mit einem Messer bedroht haben und verprügelt haben ist es doch klar, dass die verurteilt werden..
 
@Magnus: Klar sind sie verknackt worden, aber es ist halt ein Unterschied, ob sie wegen Raubs (eines immateriellen Gegenstands) oder "nur" wegen Nötigung (da kein "echter" Gegenstand abgezogen worden ist) verurteilt werden. In Deutschland macht das einen Unterschied, in NL eben nicht.
 
@cr1zz: naja die überschrift geht am thema vorbei. Hätte wohl besser heissen sollen "Jugendliche wegen Raubes zu Sozialstunden verknackt". Aber das würde hier ja nicht passen. Deshalb nimmt man lieber leicht schwachsinnige Überschriften, damits auch auf jeden Fall jeder liest.
 
@gonzohuerth: Wieso, sie haben den jungen mit der absicht des "raubens" angegriffen. Das er ihnen die items nicht gleich geben konnte ist richtig, also spielt nötigung auch mit rein.
 
@rallef: naja, ob die nun wirklich hauptsächlich wegen Raub verurteilt wurden oder zum größeren Teil, wegen Nötigung und Körperverletzung, ist auch noch so eine Sache.. Ist vielleicht nicht genau das gleiche aber, wenn jemand die Telekom-Internetseite hackt und sie für die eigenen Zwecke nutzt, is es ja auch eher immateriell und trotzdem darf man es in DE nicht :)
 
@Magnus: Ich bezihe mich auf folgendes: Zitat "Wie der Richter ausführte, seien nach niederländischem Recht auch solche Items wie reale Dinge zu behandeln, da sie für den Besitzer einen entsprechenden Wert haben."
 
@cr1zz: Natürlich habe die ITEMS für den Gamer einen gewissen Wert, nicht selten sogar eine monetären.
 
@Magnus: Hacken ist ja nicht gleich "immaterielle Dinge wegnehmen". Wie gesagt, die Niederländer haben in dem Punkt eine andere Rechtslage als z. B. im rückständigen Deutschland: Die Items werden - innerhalb der Games - durchaus als "Dinge" angesehen, die man real bezahlt, während es bei der Homepage "nur" um Informationen oder Rechenleistung geht. Es sei denn der Hacker setzt dem Admin den Colt an die Schläfe und nimmt den Server (oder virtuellen Server) mit.
 
@rallef: naja kein echter Gegenstand, überfällt einer jemanden und erbeutet Geld oder zwingt er einen das Geld Online zu überweisen ....
 
@Magnus: Eas ist ganz klar Raub. Sie haben ihn unter anwendung von Gewalt, etwas weggenommen. Was ist ja eigentlich egal. Finde es gut so.
 
@rallef: Ich finde wir sollten es wie in den Niederlanden machen. Da der Gegenstand weg ist. Ob es nun real oder virtuell ist, macht in dem Sinn, wenig unterschied.
 
Willkommen in der Welt des Internets ^^
 
@Daalgo: Schlimmer! Willkommen in der Klapse. In China werden Gamer entführt und mit vorgehaltener Waffe zum WOW goldfarmen gezwungen, jetzt werden schon Leute wegern ihrer Spielfiguren überfallen. Das ist echt krank.
 
Eine Meldung, die hier eigentlich nix verloren hat. *g*

Es geht um räuberische Erpressung, in der es sich zufällig um virtuelle Gegenstände handelt. Nur liest sich die Überschrift mal wieder so, als ob diese ingame gestohlen worden sind.
 
@ElMorte: Es ist ein Urteil was in seiner Form eines der Ersten darstellt und so im Internetrecht als signalgebend gewertet werden kann... Nur weils nichts mit neuer Hardware oder neuen Gamez zu tun hat heißt es nicht, dass es keine IT News ist die von Interesse ist.
 
@Ich2: Die Frage ist doch, ob denn der Diebstahl verurteilt wurde oder vielmehr die Tatsache, dass die 2 Jugendlichen gewalttätig einen dritten dazu gezwungen haben, etwas zutun was er garnicht möchte. Klar, dem Bericht nach zufolge wurde die Verurteilung mit dem Diebstahl begründet, wobei mir allerdings Erpressung viel logischer erscheint.
 
Naja, hierbei spielte das aber keine große Rolle, ob es sich dabei um virtuelle Gegenstände gehandelt hat, da ja alleine das Treten (Körperverletzung) und die Bedrohung mit einem Messer strafbar sind.
 
@sushilange: Du bist so naiv. Jagex ist daran Schuld. Sowie Apple dran Schuld ist, wenn Jugendliche ein iPhone klauen
 
omg jetzt wird wohl bald auch kommen, dass Runescape, WoW, Guild Wars und co auch Verhaltensgefährdend sind und deshalb ein FSK 16 oder 18 bekommen xD echt wer gewalttätig wird weil er ein SPIELITEM haben will gehört in eine geschlossene Anstalt und ned so milde bestraft!
 
@Peter_Griffin: Perfekte Vorlage für unsre Familienschützerminister. Traurig, aber ich sehs schon kommen.
 
@Peter_Griffin: Ich hätte nichts dagegen, wenn WoW USK18 wird. 1. Weniger Müll in den Ingame-Chats 2. wesentlich geringere Auslastung der Server *g*
 
@Runaway-Fan: wieso... es kommt ja trotzdem jeder ran....
 
@Peter_Griffin: Das würde ich garnicht so schlecht finden. Immer diese Kindischen Leute auf dem Server zu haben geht vielen auf den Nerv. Na ja ist aber eher meine Meinung ^^
 
@Ludacris: Aber man könnte es doch ziemlich erschweren. Eine Anmeldung bei einem entsprechenden Dienst der das Alter checkt. Klar kann man das mit Freunden und/Verwandten umgehen, aber es wäre ein Anfang ^^
 
@Runaway-Fan: Das wäre in der Tat gut, aber ich wüsste da wichtigere Gründe. Leute in dem Alter sollten was lernen und sich auf ihr Berufsleben vorbereiten und nicht ihr halbes Leben vor dem PC verplempern.
 
"...seien nach niederländischem Recht auch solche Items wie reale Dinge zu behandeln, da sie für den Besitzer einen entsprechenden Wert haben."

Also ich finde es relativ egal warum die beiden den armen Kerl bedroht und versemmelt haben. Mittlerweile muss man halt mit sowas rechnen, die Kiddies von heute verbringen mehr Zeit in ihrer Traumwelt als woanders. Traurig aber wahr.
 
@azoomi: Was bleibt ihnen denn auch anderes über? Ohne Geld kann man heut zu Tage nichts mehr machen, man darf nirgends hin sondern wird überall verscheucht...
 
@[Dane]: ähm, is jetzt nicht dein Ernst oder? Meines Wissens wurden nicht deutschlandweit alle Bolzplätze abgerissen. Gilt auch für andere Aktivitäten für die man noch nie zahlen musste. Die heutige Jugendgeneration ist einfach einfallslos und ein wenig lichtscheu :)
 
@azoomi: Bei mir im provinzkaff: Der einzig bespielbare Bolzplatz wurde zubetoniert um einen weiter Discounter dort zu errichten. Das Jungendzentrum in meiner Nähe wurde wegen Geldmangel geschlossen. Das Jugendzentrum der evangelischen Kirche, 5km weiter, ist abends überfüllt. _edit: Es mangelt an Förderung der Jugendarbeit und an Kompetenz zu erkennen was die Jugendlichen interessiert. Ich hab schon von Projekten in anderen Gegenden gehört, wo jugendliche unentgeltlich an Parcourtraining teilnehmen dürfen, sowas ist leider zu selten... Weißt du was das schlimme ist, gehts der Wirtschaft schlecht, werden von der Regierung per Eilgesetz 480 Milliarden Euro spendiert, aber für die wichtigste Ressource die wir haben wird kein müder Cent so schnell locker gemacht. So, Luft is wieder raus.
 
@[Dane]: DAS ist aber _keine_ Entschuldigung für solch ein Verhalten. Und dabei ist es vollkommen egal um was es letztlich ging, online Item oder die Jacke. Geändert hat sich nur das Medium bzw. der Gegenstand. Verbrechen bleibt Verbrechen und Strafe muss sein. Ich gebe dir allerdings Recht: Mit einer entsprechenden Vorsorge im Bereich Kinder und Jungendförderung sowie Elterninformation wäre soetwas _wahrscheinlich_ nicht passiert. Ganz vermeiden kann man es nie, aber man kann die Risiken minimieren.
 
@Candamir: Ich wollte das auch nicht entschuldigen, es geht nur um die Aussage von "azoomi", nämlich: " die Kiddies von heute verbringen mehr Zeit in ihrer Traumwelt als woanders. Traurig aber wahr."
 
@azoomi: Ui, toll... Fussball... es gibt auch ( viele ) die sich nicht dafür interessieren. Wenn man den ganzen Tag Fussball spielt wird es irgendwann auch langweilig. Jugendräume usw sind spartanisch ausgestattet ( Okay, ist auch kein Wunder, gewisse Bevölkerungsschichten randalieren ja auch alles kaputt ) aber trotzdem gibt es nicht viel... Wenn man sich einfach nur zB auf den Schulhof setzt um da zu reden kommt irgendwann der Hausmeister und schickt einem vom Platz und gerade bei schlechtem Wetter gibt es keine vernünftigen Orte wo es angenehm ist die Zeit zu verbringen.
 
@azoomi: Das nennt sich "soziale Armut". Die Familie hat zwar genug Geld zum Leben, aber zu wenig für die Teilnahme an gesellschaftlichen/kuturellen Ereignissen oder sonstigem Zeug, was Kohle kostet. Und jetzt erzähl ned, dass das Problem mit einem Bolzplatz gelöst ist, Jugendliche haben ab einem bestimmten Alter halt auch andere Interressen.
 
@d00mfreak: Soziale Armut ist vom Staat gewollt!!! Denn der Staat führte den 1 Euro Jobber ein. Wer stellte 1 Euro Jobber stark ein? Einige im Staatsdienst... Das wenige was diese Leute verdienen reicht bestimmt nicht aus, um am Sozialen Leben teil zu nehmen. Frag mich wie 180 Euro zum Leben reichen soll??? 180 Std/Monat =180 € "Arbeit macht frei" Wollte man nicht sagen. Sklave auch nicht, aber 1 € Jobber. Das klingt gut!
 
@schauinsland: Dein erster Satz ist übertrieben, dennoch ist es schäbig 1Euro Jobber im Staatsdienst einzusetzen. Da fällt es schwer noch von "Vater Staat" zu reden. Und die Politikerwundern sich warum die Deutschen kaum noch Kinder zeugen. Bei den Zukunftsaussichten kein Wunder.
 
Ich möchte mal gegen den Trend jammern, also anstatt zu jammern dass virtuelle Gegenstände da wie echte behandelt werden (was ich Rechtens finde) jammer ich über die Jugend,.. WAS HABEN DIE SICH GEDACHT??? WAS WENN DAS UNSER SCHÄUBLE LIEST??? Computerspiele machen eindeutig aggressiv und führen zu Straftaten ist doch das beste Beispiel..darauf aufbauend werden Computerspieler bald öffentlich gehängt. Präventiv.
 
@Samin: Darüber jammerst du schon seit Monaten. Hast dein eigenes
Dauer- Jammerthema gefunden. Präventiv, falls man nix anderes zum jammern da ist...Der Name Schäuble dürfte in den Niederlanden weitgehend unbekannt sein.
 
Naja, über den Wert der Online Items lässt sich ja gerne witzeln, aber für die beiden 14-/15-jährigen Schüler waren die schon Grund genug zu solchen Mitteln zu greifen und das ist echt nicht lustig. Von daher würde ich mir mal jede Kritik an dem Urteil sparen, ist schon sehr richtig so, dass solche Vollpfosten dafür ihre Strafe bekommen.
 
@SFFox: Es geht sicherlich auch nicht im den Wert des Items an sich sondern darum wie man es bekommt. Sie hatten bestimmt keine Lust soviel Zeit und Mühe dafür aufzuwenden so dass sie es sich auf diesem (falschen) Wege besorgt haben.
 
Die Computerspiele sind soooo böööse...wie man wer für Items aus "dem" Game bedrohen kann ist extrem fraglich...
 
@bluefisch200: also du würdest nur für WOW Items prügeln?
 
@azoomi: Ne sicher nicht...ok ich überdenke meine Aussage, es ist einfach allgemein bekloppt für Items lebewesen zu bedrohen...
 
@bluefisch200: Interessant was du für Schlüsse aus der obigen Nachricht ziehst. Erinnert mich an den Journalismus einer großen deutschen Boulevardzeitung.
 
@Candamir: Ich habe keine Ahung von was du sprichst ,-)
 
... beim ersten lesen habe ich gedacht, die haben den IM Spiel bedroht und getreten ... :o)
 
@SpacyTrancer: LOL (+)
 
@SpacyTrancer: das suggeriert ja auch die überschrift im ersten moment ^^
 
@SpacyTrancer: in wirklichkeit - dank Presse - haben die ihn "gekickt" :D Vom Server^^
 
Ich versteh das nicht ganz wie man da wegen Raub und nicht wegen schlichter Körperverletzung anklagen kann.
 
@monte: Text lesen und verstehen.....in NL werden die virtuellen Gegenstände als normale Besitztümer angesehn. Ergo -> Raub oder zumindest Erpressung.
 
Ich sags mal so, ich bin WoW-Gamer aber ich bin ein ganz normaler und netter :)
Aber für WoW-Items würd ich morden o.O !!!
Scherz bei Seite :) Vor allem am ehesten agressiv machen wenn, dann Ego-Shooter. Aber auch da geht es eigentlich auch viel mehr um Strategie als um den Spass am killn. Das haben wohl viele Kiddies vergessen... Leider. Vor allem in WoW gehts bsp mir um Gemeinschaft in der Gilde und gemeinsame Erfolge (MMORPG = Massively Multiplayer Online Role-Playing Game) . Ich spiel auch sehr gern "PvP",
aber das kann nicht wirklich agressiv machen, wie das System in WoW vorhanden ist!
 
@thoemib: Warum machen Ego-Shooter am ehesten aggressiv? Ich verspüre keinen Drang Gewalt an meinen Mitmenschen auszuüben, nachdem ich Crysis oder Bioshock spiele. Meiner Meinung sollte jeder normale Mensch in der Lage sein zwischen Fiktion und Realität zu unterscheiden. Die einzige Gefahr die ich sehe ist, wenn labile Grundtendenzen da sind (Depression, Suizid-Absichten, usw.) das dann bestimmte Spiele (aber auch Filme und in gewissem Maße sicher auch Bücher) einen negativen Einfluss haben können. Aber da denke ich handelt es sich um eine kleine Gruppe von Ausnahmefällen.
 
@thoemib: Agressivität baut keiner mit Sonnenblumen angucken ab! Ausser Birnkenstock, Müsli Psycho DOC Tanten!
Kein Spiel macht dich zum Mörder! Nur wenn du eh schon ein an der klatsche hast - und das haben WOW Spieler :D Guck - genau das gleiche! Warum sollten WOW Spieler ein an der Klatsche haben? Warum sollten alle Ego Shooter Spieler Killer sein - und alle Siedler Spieler sind evtl. Präsidenten aufgrund von Wirtschaftlicher erfahrung? Und ich habe Pontyaxx gespielt - bin ich Ingeneur?
____ nichts von alle dem!
 
Die wirklich wichtige Frage ist doch eigentlich eher, ob die Gegenstände auch beschlagnahmt wurden, und ob Sie wieder raus geben werden müssen
 
@BartVCD: türlich türlich, sind ja dem opfer seine sachen,

und wer mich jetzt kritisiert, hier, das is ne rede art. und wers net rafft soll nix tun und es überlesen -.-
 
@awwp1987: http://i8t.de/2li1fu9b
 
@BartVCD: Das Opfer bekommt die Sachen Virtuell ausgehändigt und der Täter wird für 20 Tage in ein virtuelles Gefängniss getelt.
 
@stefOrn: -.- tz tz tz immer diese grammatikkritiker... habt ihr se noch alle? glaub ich net, das is ne teils redeart. also verstehs so, oder überlies es !
 
Ich kann die Niederländer verstehen. Meiner Meinung ist das ebenfalls Raub. Egal ob man Programmiert sich Charas bei WoW erarbeitet oder eben Virtuelle Gegenstände bei RuneScape besitzt. Das kostet alles Zeit und Geld und das vergessen hier einige weils "blos" virtuell ist. Fakt ist aber, dass wie der Richter schon gesagt hatt, diese Gegenstände einen Wert haben. Wenn die Bengels unentgeldlich diese Sachen haben wollen ist es nunmal Diebstahl und in diesem Fall bei Androhung von gewalt eben Raub.
Ende ...

Dass immer mehr Zeit mit dem Online-Spielen verbracht wird, wundert mich ned. Da regen sich alle auf wieso niemand mehr auf den Bolz-Platz geht. Wie denn, Bolzplätze werden, wie andere bereits gesagt haben, zubetonniert, verroten oder werden abgebaut weil sich die Ü60 Anwohner beschweren.
Auf vielen öffentlichen Plätzen werden die Jugendlichen gleich verscheucht. Bei Parties muss um 10 die Musik aus sein. Aber beim Ski-Club ist das was anderes, wenn die Volksmusik (achtung könnte Spuren von vorurteilen beinhalten) bis um 2 dröhnt.

Es ist echt Arm was aus der Förderung von Jugendlichen geworden ist.

Könnt ma ruhig ein Minus nach dem anderen geben. Ist halt meine Meinung, dass sich niemand mehr über Onlinesucht und auffällige Jugendliche wundern brauch wenn massiv an Förderung und Bildung gesparrt wird.

Wenns keinen echten Fussplatz mehr gibt. Wird halt auf den virtuellen Rasen gekickt samt Teamspeak und EA-FIFA-Lizenz. Punkt.
 
Ich frage mich ob es einen Unterschied macht ob ich jemanden bedrohe mir Bargeld zu geben oder daß er mir das gleiche Geld überweist. Am Tatbestand ändert das doch eigentlich nicht das geringste.
Interessant wäre es erst wenn Leute bzw. ihr Avatar ingame bedroht werden...
 
@Johnny Cache: Nein, aber in beiden deiner Fälle handelt es sich um Erpressung und nicht um Raub! edit: Zumindest nach deutschem Recht.
 
@LuitziFa: Ein Raub kann eine Erpressung sein blos wird dies nicht gesagt. Da bei einem Raub Gewalt genutzt oder angedroht wird. In diesem Fall wurde sogar ein Messer genutzt , was nach deutschen Recht sogar ein schwerer Raub wäre. Alles andere wo nicht mit Gewalt gedroht wird ist Erpressung Photos, Videos etc ... irgendwas , was den Erpressten in die Predulie bringen kann. Also reden wir hier von schwerer Räuberischen Erpressung ^^,
 
@mwr87: Ich hab das so verstanden das ein Raub eine durch körperliche Gewalt erzwungene Besitzübergabe eines Geganstandes ist. Würde mich freuen wenn ein Jurist mal für Klarheit sorgt.
 
Das er verurteilt wurde wegen der Bedrohung - OK! - Aber Diebstahl? Die Zuständigen wissen aber schon das hier ein Diebstahl garnicht möglich ist? Die "Items" sind doch immernoch (und bleiben es auch) Eigentum vom Game (bzw. dem Hersteller).
 
@Driv3r: ich weiß nicht warum du ein Minus bekommst! Du hast recht, allerdings muss man ja wirklich sagen das der Junge das gefunden hat bzw. für gearbeitet!
Am besten wegen Nötigung, dieberischer Erpressung und schwerer Körperverletzung verurteilen!
 
Ich finde es interessant wie einige sich hier darüber lustig machen, das es sich um "virtuelle" Gegenstände handelt. Wobei das Wort "virtueller Gegenstand" hier schon komisch ist. Wenn ich jemand sein Bankkonto leerräume, in dem ich das Geld auf ein anderes Konto überweise, handelt es sich um "virtuelle Gegenstände", da ich nie effektiv das Geld in Form von Scheinen oder Münzen "in der Hand" hatte. Und daneben ist die Frage ob ein Gegenstand einen Wert hat, keine absolute (das heißt alle Menschen müssen dies so sehen), sondern eine relative. Manche Leute finden ein Bild von Picasso nur ein hingeschmiere von verschiedenen Ölfarben, andere zahlen dafür 20 Millionen. Und allein die Tatsache das zwei Personen in Kauf nahmen, einen Dritten körperlich zu bedrohen, um an das Objekt zu kommen, verleiht dem Gegenstand in diesem Fall schon einen Wert.
 
Also langsam drehn die alle am Rad, oder? Früher war ich draußen mit Freunden spielen, statt sinnlos im Internet. Heutzutage bedroht man seine Freunde, wenn ich etwas haben will, was im nichts verschwindet..... Oje.
 
Mal ne Tüte weniger Rauchen, dann klappts auch mit dem Nachbarn :D Man man wie kaputt is die Jugend von heute *kopfschüttel*
 
gut so! Jugendliche gehören früh und hart bestraft - so hart das sie nie mehr nichts machen! In unserer alten Klasse wurde aus den PC´s Arbeitsspeicher geklaut. Die Schüler mussten es nur zurück geben mit einem "dududu"! Das gehört mit 100 Sozialstunden pro RAM bestraft, und einer Geldstrafe des Neuwerts welchen man auch Abarbeiten muss ( Nicht einfach Kohle aufen Tisch!)
 
"Teenager wegen Raub von Ingame-Items verurteilt" Danke, wir sind auf absolutem Bild-Zeitungs-Niveau angelangt. Ciao Winfuture
 
@Demiurg: ich gebe ein Minus.
 
Muss schon sagen seit ich wieder in Deutschlnd lebe ,habe ich festgestellt das doch viele keinen Respekt mehr vor dem Eigentum anderer haben siehe Abzocken,Vandalismus etc.
Ist schon traurig
Schönen Abend noch
 
@easy39rider: was ham die Niederlande mit deutschland zu tun? tue nix veralgemeinern!
 
@awwp1987:
Meinst du das es hier anders ist??
Dann muss ich sagen träum weiter.
 
Ich hoffe dass die Polizei die geraubten Dinge sichergestellt hat, Um sie dem Opfer wieder zu geben. :-D Aber traurig ist das schon dass jetzt schon straftaten wegen pixeldingen begangen werden. That's sick really!!!!
 
@bash und DUNet,
Ich mein, ego shooter machen am ehesten agressiv (falls überhaupt)
weils dann einfach schlechte gamer gibt, die dann frustriert sind weil sie
immer geschlachtet werden :P Aber es ist sicher so, die müssen, für so ne Tat schon einen an der Waffel haben. Schlicht und einfach :)
 
LOL, das nen schlechter Scherz oder?
 
@Bobbie25: nein. Holländer eben.. :-)
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles