Interpol will Zentraldatenbank für Gesichts-Biometrie

Recht, Politik & EU Die internationale Kriminalbehörde Interpol strebt den Aufbau einer globalen Datenbank an, in der biometrische Daten aus der Gesichtserfassung bei gesuchten Beschuldigten gespeichert werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
willkommen im jahrtausend der total(überflüssigen) überwachung -.-
 
@Billy Gee: Das hat mit Überwachung nichts zu tun. Wenn ein Kapitalverbrecher gesucht wird und auf diese weise gefunden wird, ist es im Interesse aller. Je schneller er gefaßt wird, umso weniger Unheil kann er noch anstellen. Das sollte man auch mal überlegen.
 
@Billy Gee: aber ganz genau, und die sagen doch immer es wird zur Verbrecherbekämpfung eingesetzt und im Endeffekt werden alle überwacht...
 
@neelam: jo und morgen ist es nicht mehr der Kapitalverbrecher sondern Du selbst, weil Du eine "regierungsfeindliche" Äußerung von Dir gegeben hast :P
 
@neelam: Glaubst du noch an den Weihnachtsmann? rofl
 
@Billy Gee: Metal Gear hat es bereits angekündigt und irgendwann wird es heissen S/O/P Authorized.....und...... (Zitat) "THE SYSTEM IS MINE !!!".....http://de.youtube.com/watch?v=vodnAB9Eur0&fmt=18
 
@neelam: was genau meist du eigentlich mit kapitalverbrechen. man kann ja sagen wir zur zeit in einem kapitalverbrechen leben. die banker, unter anderem die mitschuldigen, sind ja wohl bekannt und nichts wird unternommen.
 
@QUAD4: Kapitalverbrechen hat nichts mit "Kapital" zu tun. Ich meine damit Verbrechen, die Leib und Leben der Mitmenschen gefährden. Diese Definition sollte jetzt wohl klar sein.
 
@Narf!: Siehe meinen Kommentar eins höher.
 
Full control... Bald kann man nicht mehr aufs Klo gehen ohne biometrische identifizierung :S Find ich ja gut dass man sowas gegen Verbrecher, Betrüger etc. einsetzt. Ich hoff nur dass man sich in sowas nicht (nochmehr?) hineinsteigert. Edit: @Billy Gee: (+) Langsam wirds so richtig krank :S
 
@Gärtner John Neko: sowas nennt mann dann biometrischer arschabdruck !! looooll
 
@Gärtner John Neko: das is schon lange krank hab früher an verschwörungen geglaubt... wurd von freunden als "verückt" bezeichnet... habs aufgegeben und "normal" ohne die gedanken gelebt.... und heut zu tage holt ein das alles aber irgendwie ein, danke "big brother" aka "big manipultor" :/
 
@Gärtner John Neko: Ich glaub, ich müsste da mal vorbeischneien, nachdem ich einen großen Döner und 500g gehacktes halb/halb mit viel zwiebeln, knobi und eigelb auf nem 1m Baguette verputzt hab... damit ich denen aus protest nen (noch zu kleinen) Haufen aufn schreibtisch scheißen kann!
 
da können gewisse ärzte mit fetten gewinnen rechnen. so ein gesuchter wird sich des öfteren liften lassen
 
@hjo: Wobei die Frage ist, ob das mit dem Liften da so wirklich was bringt. Weil Augenabstand und ähnliches kann man eben nicht "einfach mal so" ändern. Ein bißchen was haben sich die Entwickler biometrischer Systeme auch schon gedacht.
 
Jetzt geht's los
 
Und wer überwacht die Überwacher?

danke Rothschild & Co!!
 
@pumba: über den steht keiner bzw aus deren sicht hat da drüber nix zu stehen -.-
 
@pumba: Rothschild? Wer glaubt denn bitte das antisemitische Ammenmärchen von der jüdischen Weltverschwörung?
 
@Billy Gee: die freiheit wird dir keine geben, die muss du nehmen :)
 
@Mekeritrig: informier dich einfach das is kein märchen das hat auch mit juden nix amhut.... die sind einfach so reich und einflussreich das die von ihn jez in dem fall benannt wurde.... wie die an das viele geld/macht kamen is jedem seiner eigenen gedanken überlassen.... und welcher rasse sie angehören bleibt da mal aussen vor ...
 
@Billy Gee: Wer bei Überwachung gleich auf die Rothschilds kommt, der bedient sich dieser Klischees, ob bewusst oder unbewusst. Natürlich sind sie eine reiche Bankiersfamilie, zudem eine jüdische, allerdings haben die mit dem Rundumüberwachungsprogramm nichts zu tun. Das ist eher auf dem Mist der Herren Schäuble, Beckstein und co. gewachsen bzw. sonstiger Innenminister. Inwiefern sollte denn eine nicht allzu staatsnahe Bankiersfamilie davon profitieren? Das hat eher etwas mit dem repressiven Verständnis von Recht und Gesetz neokonservativer Sicherheitsjunkies zu tun. Überdies hast du mit dem Thema Rasse angefangen, für mich ginge es da maximal um rassistische Klischees über eine Religionsgemeinschaft.
 
Wenn ich schon lese "bessere Identifizierung von mutmaßlichen Tätern" krieg ich Plague! Warum geben die nicht zusätzlich zu der Steuernummer gleich noch einen pauschalen Anfangsvberdacht ab Geburt ab, dann können die jeden Bürger Biometrisch erfassen und dem neuen Erdenbürger gleich einen PT100 in den Allerwertesten stecken, nat. mit WiMax, dann kann die Krankenkasse gleich alles ablehnen wenn der Erdenbürger hustet. Zum Kotzen das ganze.
 
Weiß jemand on euch ob es eine Software gibt mit der man zwei Bilder auf Grundlage der Biometrischen-Gesichtserfassung vergleichen kann? Würde gern wissen ob meine Manipulierten Pass-Bilder durchs rasster fallen...
 
Ich habe nichts gegen Datenspeicherung um Straftäter zu fassen. Aber wenn die Regierungen und Regierungsorganisationen weiterhin so unvorsichtig mit den ihnen anvertrauten Daten umgehen, ist das ganze nicht zweckmäßig. Erst wenn sie bewiesen haben, dass die ihnen anvertraute Daten auch sicher sind und nicht eine CD auf mysteriöse Weise mit 50 Mio. Datensätzen verschwindet, erst dann ist der Nutzen größer als der Schaden.
Ansonsten sollten Politiker, die solche Gesetze fordern, all ihre persönlichen Daten öffentlich machen, denn unsere Daten, die des Bürgers, wären ebenso gläsern. Nur wenn dem Politiker das nichts ausmacht, kann er überhaupt auf mich auch nur ansatzweise glaubwürdig wirken, wenn er solche Gesetze zur besseren Speicherung biometrischer Daten fordert.
 
@Mino: Aber solch riesige Datenbanken auf die hunderte bzw. tausende sogenannter Ordnungshüter Zugriff haben, wird niemals sicher sein! Das interesse daran ist einfach viel zu groß. Und mir ist es völlig egal, ob sich ein Politiker sich entblöst, um irgendeinen weiteren Schwachsinn zu fordern oder nicht. Ich will es nicht, aus Ende. Dieses bescheuerte "Ich hab ja nichts zu verbergen"-Argument kann eine ganze freie Gesellschafft terminieren.
 
@Mino: Zudem sollte man nicht vergessen, dass "der Staat" oder jemand der für den Staat arbeitet und die Daten verwaltet auch Deine neugierige Nachbarin sein könnte... "Der Staat" ist nicht ein neutrales Individuum sondern besteht aus Menschen mit all ihren stärken und schwächen. Ja ich weiß dass des klar ist, hab aber manchmal den Eindruck dass dieser Faktor total vergessen wird...
 
Das ganze hat mal mit Datenspeicherung bei potenziellen Terroristen angefangen und trifft heute auf jeden Bürger zu. Bei dieser Datenbank mit Biometrischen Daten wird es nicht anders sein. Überwachung und Kontrolle rücken immer mehr in den Vordergrund. Da sieht man das sich Geschichte immer wiederholt.
Durch diese anti-terroristischen Maßnahmen entstehen viel mehr Probleme als das welche gelöst werden. Von wegen demokratischer Staat....kapitalistische Diktatur triffts eher. Ich schätze mal spätestens 2015 haben wa Aufstände und Bürgerkriege.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte