Xbox 360 "RRoD": Kunden von Microsoft betrogen?

Microsoft Konsolen Microsoft wird im US-Bundesstaat Kalifornien von einer Käuferin seiner Spielkonsole Xbox 360 verklagt. Sie wirft dem Konzern vor, die Kunden durch die Geheimhaltung einer überhöhten Fehlerrate getäuscht zu haben. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Außerdem sollen die getäuschten Käufer der Xbox 360 ihr Geld zurück "zu halten." Dann sollense aber auch die Box zurückgeben... MS tauscht die Dinger afaik doch kostenfrei um... wo is das Problem?
 
@szoller: die umgetauschten Konsolen haben genau das selbe Problem... meiner Xbox geht es Gottseidank noch gut... habe aber schon von Freunden gehört die ihre Xbox 3-4 mal eingeschickt haben.
 
@Joggie: Wusst ich nicht, okay...
Naja, so erhöht man auch die Absatzzahlen :-D
 
@szoller: Und es dauert immerhin gut einen Monat bis du deine Konsole wieder hast. => Solange kannst du sie halt nicht nutzen, verständlich, dass die Kunden sauer sind.
Meine hat neulich auch den Geist aufgegeben, ich hab sie allerdings privat wieder reparieren lassen, das ging schneller.
 
@Joggie: wahrscheinlich gewartet und zurück getestet geschickt :) has das ähnlich erlebt und die konsole war danach komisch laut o0
 
@szoller: so ein konzeptfehlerbehafetes gerät möchte doch keiner behalten und dafür entschädigt werden, wenn man wirklich betroffen ist. ich hab 3 konsolen unterschiedlichen produktionsdatums und alle waren madig.eine ehrliche informationspolitik hätte aber den ruf noch weiter beschädigt. gut, ich persönlcih möchte sowieso nichts mehr mit xbox zu tun haben, weil ich mit der marke nur ärger hatte. die erste xbox - die schwarze - war super, aber die 360 brachte mich an den rand des wahnsinns weil ich die nicht mal so exzessiv nutzte, das ich einen defekt verstehen könnte... aber ständig wegen dem selben scheiß bei der hotline anrufen, ging mir dann auch auf n sack und ich habe mich vom konsolen spielen verabschiedet, weil ich kein bock hab mich ständig rumzuärgern und den ups mann zu daten und wochenlang zu warten, bis ich dann wieder ne konsole mit konzeptfehler ausgehändigt kriege... irgendwann is auch mal gut. und es kann mir keiner erzählen das bei dem aggressiven preisverfall der insbesondere bei der 360 stattfindet, die qualität steigt, wenn die qualität schon bei der hohen preisspanne so schlecht war... die marke hat ein negatives image, egal was sie dagegen versuchen zu tun, das bleibt bei mir für immer im kopf.
 
@Speckknoedel:
So ein dummes geschwätz...hab 2 XBOX360 Konsolen eingeschickt (einmal wegen einem Laufwerkfehler, den ich selbst verschuldet habe, und einmal eine andere Konsole, weil der TV-Out eine Fehlfunktion hatte...KEINEN RROD) und beides Mal hab ich die Konsole innerhalb von einer Woche zurückbekommen. Dienstag wurde sie abgeholt und eine Woche später am Dienstag wieder bekommen...

Also gegen den Service kann man nichts sagen.

Es ist natürlcih immer schlecht, dass man sie überhaupt einschicken muss, aber diese 2 Wochen ohne Konsole hab cih gut verschmerzen können, bei dem Preis und bei dem, was die Konsole bietet!
 
@Rikibu: Verkaufszahlen sagen was anderes und ich bin mit meinen Geräten bisher zufrieden gewesen. Vor allem mit den Spielen und dem Xbox-Live-System.
 
@bigspid: Ist das den jetzt so toll das du eine Woche deine gekaufte Konsole nicht hattest? Kapiere deine "BEGEISTERUNG" nicht.
 
Immer wieder faszinierend, was (potentiellen) Klägern in den USA immer wieder einfällt. Was mich nur wundert: Wo ist die Millionenforderung für die Klägerin selbst? Normalerweise steht diese doch im Vordergrund, wegen div. psychischer und physischer Beeinträchtigungen, die (in diesem Fall) Microsoft durch dieses Verhalten verursacht hat.
 
@ZappoB: Meist stecken hinter solch einer Klage in den USA irgendwelche Rechtsanwälte. Die machen dort ganz offen im Fernsehen Werbung, sich vor Gericht wegen einer "ungerechten" Behandlung einzusetzen. Die kassieren dann auch Ihren Anteil vom "Erlös" der ganzen Angelegenheit. Natürlich wissen die, dass bei M$ einiges zu holen ist und unzufriedene M$-Kunden gibt es ja wohl genug.
 
@ZappoB: Das sind spektakuläre Einzelfälle. Das heißt noch lange nicht, dass jeder Prozeß in den Staaten so läuft. Man hört von den 'normalen' Fällen nur nichts, weil die nicht im Internet breitgetreten werden. Ich finde im konkreten Fall eher faszinierend, wie sich ein großer Hersteller wie MS sein eigenes Markenimage ruiniert. Vorsätzlich jahrelang defekte Hardware zu verkaufen ist ja wohl eine absolute Frechheit. Die Klage ist zweifellos gerechtfertigt. Selbst wenn MS die defekten Konsolen tauscht bleibt der Kunde meist auf den Handlingkosten sitzen. Oder holt MS die Dinger kostenlos von zu hause ab?
 
@SkyScraper: Das Rechtssystem in den USA ist generell Mist. Da braucht man zum Glück in Deutschland nicht für streiten.
 
Selbst Schuld sag ich da mal, ich hoffe Microsoft verliert und lässt sich die Sache eine Lehre sein. Für den Verbraucher wäre das echt besser. Ist schon eine Unverschämtheit, wissentlich ein fehlerhaftes Produkt auf den Markt zu bringen. Der Geschädigte ist da eindeutig der Kunde.
 
@Hans0r: Wayne wunderts? Die USA ist ja nicht gerade für Verbraucher- und Arbeitnehmerschutz bekannt....
 
@Hans0r: man unterschätzt seitens microsoft auf jeden fall die negativ publicity und die beschädigung des images der xbox marke. diese aktion mit der garantieverlängerung wegen dem konzeptfehler der im rod resultiert ist doch nur schadensbegrenzung um großflächigen klagen in den usa zu entgehen. wobei ich als käufer (ehemaliger) lieber 50 euro mehr bezahlt hätte, aber dafür ein tadellos funktionierendes gerät zu bekommen, das nich ständig von nem techniker begrabbelt werden muss.
 
Schwirrt hier wieder der "Minus-Teufel" rum? Man man...
Zum Thema. Find ich auch ganz schön dreist von M$ was die da abziehen. Ich musste meine Konsole 2 mal einschicken. Ein Freund will sie jetzt zum 3. mal einschicken. damit nicht genug. Kenne noch jmd. der sie jetzt ungelogen zum 5. mal eingeschickt hat. Wieso kriegen die den mist nicht auf die reihe. ich meine kostenlose reparatur ist ja das mindeste...aber diese eingeschicke geht mir (und ich denke ich stehe damit nicht allein da) auf die nüsse!
 
@Cutin: das mit den inkaufgenommenen fehlern ist schon dreist von ms und sollte dementsprechend geahndet werden, aber nicht mit irgendwelchen millionensummen, sondern einfach mit verlängerter garantie (5 jahre) und kostenlosem ersatz... eine ersatzkonsole könnte es auch geben, die aber weiterhin im besitz von ms bleibt und sozusagen ausgeliehen wurde, damit man sie nicht verkaufen kann...
 
@klein-m: ja sicherlich ist das mit der Millionensumme und der Ausschüttung der Gewinne durch Täuschung übertrieben. Aber klar ist das was getan werden muss. Und das mach M$ nicht von sich aus.
 
Sorry aber wie dumm sind Amis eigentlich? Es gibt zig Produkte die nicht richtig funktionieren. Akkus die brennen, PS zum Würstchen braten...
 
@SirFerguson: Ist ja schon toll wie du alle über einen Kamm scherst... Bin selbst wenig begeistert von Amerika aber so einen Spruch wie deinen, manmanman... Und auch wenn das ziemlich unvorstellbar für dich ist: Es gibt tatsächlich noch ein paar andere Länder in denen Sachen hergestellt werden die dann mangels Qualität ständig vom Kunden eingeschickt werden müssen. Ich frag mich aber immernoch was du mit der Dummheit der Amis meinst? Was glaubst du wo die Sachen denn meistens hergestellt werden? Meistens China. Es wird von den Firmen abgewogen was effektiver und rentabler ist: Viele (defekte) Konsolen zu verkaufen dafür aber Marktanteile zu halten oder zu verbessern oder lieber weniger Konsolen verkaufen, zufriedene Kunden zu haben aber dafür finanziell schlechter dazustehen. Ich verspreche dir: Es wird sich immer für die fette Kohle entschieden. Und da sind alle Länder gleich, egal ob Ami oder sonstwer.
 
Tolle "News". Diese habt ihr bereits am Samstag gebracht. http://winfuture.de/news,43007.html
 
@Forum: Stimmt. Aber Leute wie ich, die die "wöchentlichen Konsolennews" mangels Konsole generell nicht lesen, kriegen sowas jetzt trotzdem mal mit.
 
Das finde ich auch ein bisschen übertrieben gleich verklagen, Microsoft Techniker werden bestimmt in der Fabrik wo die X Box in Massenproduktion hergestellt wird jeder einzelne X Box überprüfen ab die nun hundertprozentig funktioniert da würden die ja denn Tausende von Technikern brauchen um jede einzelne X Box zu überprüfen.

Und außerdem holt Microsoft die sogar ab wenn die Defekt ist.
 
@Tim2000: Wie ich das verstanden habe, war das Problem wohl die unzureichende Kühlung einige Bauteile (Chips) in der XBox. Hätte man vor dem verkaufsstart mal einige in den Wärmeschrank getan wäre das Problem wohl aufgefallen, ist es vielleicht auch (M$-intern), aber die Marketingabteilung hat sich dann bezüglich des Verkaufsstarts durchgesetzt.
 
Auch lustig: "Microsoft soll nun alle Gewinne auszahlen, die das Unternehmen durch die Täuschung der Kunden erwirtschaftet hat. "

Müssen da die Kläger noch Geld mitbringen?
 
Microsoft hat die Konsole mit Verlusten verkauft da die Technik mehr Wert war als der Verkaufspreis. Für mich können die Kunden hier den Hals nicht voll kriegen. Man kann Microsoft eins vorhalten , Sie hätten die Geräte gleich besser machen und testen müssen aber dafür hat der Kunde ein Gerät unter Wert erstanden , Zusatzgarantie bekommen und jederzeit kostenlosen Ersatz. Diese Klagen jetzt sind als "Gierig" zu bezeichnen, genau das was man den anderen vorwirft.
 
@~LN~: Die Millionenforderung ist mit Sicherheit an Gier kaum zu überbieten. Aber ich als Endabnehmer interessiere mich doch nicht dafür ob die Konsole unterhalb des tatsächlichen Werts verkauft wird. Wenn man für Unterhaltungselektronik (mit Zielgruppe Jugendliche) mehr als 200€ ausgibt darf man auch ein funktionierendes System erwarten.
 
Moin zusammen,also hier sind einige bei die haben echt ne makke?!50 € mehr zahlen und hoffen eine gute kiste zu bekommen.Ich hab damals 480€ bezahlt,das sollte eigentlich reichen um ein fehlerfreies gerät zu vordern.Hab meine auch schon einschicken müssen.Ob das nun 2 oder 4 wochen dauert ist doch egal,schlimm ist das man sie einschicken muss.Aber solang es ne Konsole ist macht das ja nicht ganz soviel aus.Was ist wenn es bei euch auch TV,Handy,Auto,Gastherme..etc etc pp also die Alltäglichen sachen sind die ihr jeden tag benutzt in der selben Qualität wären wie die Xbox360.Also ganz ehrlich,hätte ich damals gewusst wie hoch die ausfallrate gewesen ist,hätte ich den müll im Laden gelassen.Also wenn mich einer fragen würde ob ich mitklage,wäre ich sofort dabei.Solche Produkte haben nix auf dem Markt verloren und schon garnicht beim Endverbraucher in der Bude.Nicht auszudenken was passiert wenn bei jedem der die Box hat die Bude abfackelt....Also leute so siehts aus und nicht anders.....
 
"dass die Konsolen wahrscheinlich wegen eines Fehlers ausfallen würden. " - wahrscheinlich ist nicht garantiert, und darauf hat MS gesetzt. Ich habe auch meine 3. Box inzwischen, die erste hat 5 Monate gehalten, die 2. genau ein Jahr. Die erste habe ich innerhalb 1h im Saturn umgetauscht bekommen, die 2. innerhalb einer Woche durch MS. Und diese 3. läuft und läuft und läuft, mal sehen, wie lange. Was ich sagen will, es ist immer ärgerlich, wenn ein Produkt so hohe Ausfallraten hat. Aber ich denke, wenn es ein generelles Problem wäre, hätte ALLE Boxen ausfallen müssen. Hier hat MS IMHO angemessen reagiert, 3 JAHRE Garantie und schneller Service. Ich will hier MS auf keinen Fall rauspauken, die hohe Ausfallrate ist eine Schande. Aber man sollte auf dem Teppich bleiben, jeder Kunde, der eine fehlerhaftes Produkt erworben hat, erwartet Umtausch oder Nachbesserung - und das macht MS. Mit der gleichen Begründung oben könnte man auch viele andere Firmen verklagen. Ich denke da mal an FIAT:-)
 
Richtig so !
Das hätte viel früher sch9on kommen müssen.
das ist kundenverarsche, die wussten doch ,das sie minderwertige teile verbaut haben, dadurch haben die auch viel reibach gemacht !
und nein micrdoof hat nicht alle umgetauscht, bei mir trat der fehler direkt nach der garantie zeit auf ROD, hab auch wegen beruf wenig gezockt, dewegen hat das länger geddauert.

ich wette vielen die es wie mir gingen haben dann bestimmt ne neue gekauft, ich habe meine als defekt weiterverkauft und jetzt ne playstation 3 und ich bin super zufrieden.
hättte mir direkt schon ne ps3 kaufen sollen.
hoffentlich bekommt microdoof für diese absichtliche sche einen dick dran !

verdeint haben sie es.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich