AdvancedRemoteInfo 0.6.5.8 - Netzwerk-Info-Tool

Tuning & Überwachung Mit diesem Tool können Sie sich ausführliche Informationen über (Windows-)PCs in ihrem lokalen Netzwerk anzeigen lassen. Außerdem können Sie Nachrichten verschicken, Prozesse starten und beenden, Services starten und stoppen und Rechner ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
ARI ist nun Freeware? Schön! Bisher hat mir dies Tool schon sehr viele gute Dienste im Firmennetz geleistet. Auslesen der Seriennummern oder wer aktuell angemeldet ist. Alles sehr übersichtlich. Nur die (optionale) Screenshot-Funktion in in Deutschland nicht legal!
 
So etwas hab ich schon lange für unser Unternehmen gesucht. Laut Website ist das Programm aber noch in der Beta-Phase. Hat schon jemand Erfahrungen damit gesammelt und kann ich es bedenkenlos einsetzen? Ich würde mir ungern unsere Struktur zerschiessen, da ich am Wochenende bessere Sachen zu tun habe. :o)
 
ARI war schon immer Freeware und wird es auch immer bleiben! Das Beta hab ich nur als Ausrede dazugeschrieben, dass es noch nicht komplett fehlerfrei ist. Aber kaputt gehen wird nix...
PS: Fehlerberichte, Anregungen und Kritik bitte an webmaster @ masterbootrecord.de
 
antivir erkennt das ihn leider als virus... das macht das arbeiten mit dem tool ein wenig umständlich...und er hat mein windowows 2003 server als Windows:"no" erkannt....xp erkennt er aber^^
 
@Natenjo: AntiVir erkennt da KEINEN Virus! Es wird jedoch (sinnvollerweise!) gewarnt, dass das Programm eine Datei mit doppeltem Dateikürzel "ta*.tmp.exe" ausführt. Für alle die nicht die Dateiendungen anzeigen lassen, sieht es dann wie eine harmlose "ta*.tmp" aus.
 
taugt nix das Programm. Scan ich meinen eigenen Rechner als Admin angemeldet stürzt es ab. Scan ich meinen linux Router schreibt er is windows yes und stürzt dann auch ab. Oder ist das nicht unter xp lauffähig?
 
Bei mir läuft es, ebenfalls mit Admin-Rechte, super unter Win XP SP 3.
Es wurde alles richtig erkannt und keine Fehlermeldungen ausgegeben. "Lediglich" AntiVir warnt (siehe 04-1) ständig rum.
 
@knoxyz: wie ließt das eigentlich die daten aus? normal blockt das doch die firewall nur bricht er ja auch nich ab bei mir. unten der balken rennt und die Sanduhr dreht hab ja auch XP SP3. In der Titelleiste steht dann nur reagiert nicht mehr. angezeigt bekomm ich nur den hostname und die mac adresse.
 
Um alle Daten auslesen zu können, muss der Dienst "WMI" gestartet werden (net start winmgmt). Das sollte dieses Prog jedoch selbständig machen. Sofern dieser Dienst also nicht auch auch den Ziel/Remote-PC gestartet ist, kann man nicht zugreifen und lediglich die Daten zur obersten Zeile anzeigen.
 
Das Thema mit den Temp-Dateien und Antivir wird in der nächsten Version bereinigt. Zum Thema Linux: Samba emuliert einen Windows-Server und wird natürlich nicht richtig unterstützt... WMI ist nicht die einzige Voraussetzung. Wenn Du per Explorer auf \\zielrechner\admin$ zugreifen kannst und Remote-Registry freigeschaltet ist, sollte es eigentlich funktionieren. Unter XP macht die "Einfache Dateifreigabe" auf einer der beiden Seiten Probleme. Was auch Probleme macht: "Verpfuschte" Windows-Installationen in der irgendwelche Dienste oder Berechtigungen verbogen worden sind...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen