USA: Vista-Laptops bei Amazon.com wenig beliebt

Windows Vista Seit einigen Wochen versucht Microsoft mit seiner neuen Werbekampagne die Kunden für das aktuelle Betriebssystem Windows Vista zu begeistern. Bislang hat die Kampagne in den Vereinigten Staaten anscheinend wenig bewirkt. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ich verstehe einfach nicht was die Leute alle an Vista auszusetzen haben. Ich hatte XP von Tag 1 und es war zu seiner Zeit UNBRAUCHBAR! Bei Vista hingegen konnte ich von Tag 1 komplett umsteigen. Natürlich musste ich mir passende Software dazu holen aber das ist ja klar. Ich finde Vista ist eines der besten und ausgereiftesten Betriebssysteme die Microsoft je auf den Markt gebracht hat.
 
@mike1212: Und aus dem Grund gibt es XP nur mehr auf Netbooks...
 
@aney1: das liegt aber eher an der Rechenleistung :) man macht auch kein neues OS aufn alten Rechner... oder kaufste dir nen alten Golf und beschwerst dich, dass dort kein Motor vom neuen Golf reinpasst?
 
@mike1212: Was mich an Vista stört? Meine alten Spiele die noch unter XP liefen laufen da nicht mehr. z.B. Master of Orion 2. Deswegen werde ich demnächst auch wieder XP installieren. Die hätten wenigstens nen Emulationsmodus ins Vista einbauen können.
 
@Magguz: Und was willst du mir damit sagen? Ich hab ja auch gesagt dass es XP nur mehr auf Netbooks gibt. PCs und Laptops die für Vista zu schwach sind gibt's nicht mehr zu kaufen. Netbooks sind für Vista aber oft zu schwach, möglich wäre es natürlich trotzdem...
@alexfiftyfour: Laut diversen Seite die ich über google gefunden hab, läuft "Master of Orion 2" sowohl unter XP als auch unter Vista mit DOS-Box einwandfrei. Ohne geht's auch unter XP nicht. Und wenn irgendein Spiel unter XP funktionieren sollte, unter Vista aber nicht, dann ist's meistens der Kopierschutz denn man ganz einfach aktualisieren kann. (Einfach mal googlen)
 
@alexfiftyfour: Mein CIV2 läuft zum Glück bestens. :) Hast Du es mal in einer VM mit XP unter Vista probiert? Soviel Ressourcen sollte Master of Orion 2 doch nicht verbrauchen, oder?
 
@mike1212: Und ich verstehe nicht, wieso alle Vista nutzen sollen, nur weil einer (Du) damit zufrieden ist! Ich persönlich bevorzuge auch XP, weil Vista von der Bedienung her mir einfach zu unfreundlich ist! Jedem Das halt was er mag...
 
@Awake: Das ist so nicht ganz richtig, dass nur er damit zufrieden ist. die meisten, die nämlich angeblich nicht mit Vista zufrieden sind, haben es noch nie benutzt.
 
@monte: stimmt, siehe Mojave Experiment...Ich bin ebenfalls kurz nach Erscheinen umgestiegen, auf meinem Laptop lief es damals aber wirklich etwas lahm, auf meinem aktuellen PC hingegen extrem schnell (booten, Reaktion etc.). Vista hab ich hier erst einmal neu aufgesetzt (in 3 Monaten), XP hingegen habe ich alle 2 Monate neu aufgestzt !!!
 
@mike1212: Ich verstehe ganz gut wieso nicht jeder auf was neues umsteigen möchte. Man muss nicht alles haben nur weil es "neu" ist.
 
@monte: Dem kann ich nur zustimmen. - Es bleibt ja jedem selbst überlassen, welches Betriebssystem jemand nutzt. - Für mich persönlich hat XP ausgedient.
 
@monte: Ich musste mal mit arbeiten, und es war schrecklich! Ständig irgendwelche Sicherheitsabfragen, wenn ich nur ein Symbol auf den Desktop ziehen wollte! Kopieren war arschmlahm, aber ist ja allgemein bekannt. Die Steuerung des Explorers ist aus meiner Sicht zu unlogisch, mit diesen virtuellen Ordnern und was weiß ich. Ein einfacher Druck auf die Rücktaste hat mich dann nicht in den erwarteten übergeordneten Ordner gebracht, sondern irgendwohin, wo ich gar nicht wollte.

Also meine Erfahrung mit Vista war schrecklich. Gut, es war noch ohne SP1, aber die Bedienbarkeit wurde ja auch nicht geändert. Somit spreche ich aus Erfahrung und kann nur sagen, daß ich sonst noch nie ein so unkomfortables Betriebssystem gefunden habe. XP ist mir da lieber, und am liebsten Linux, das macht wenigstens was ich will und glaubt nicht mir Aufgaben abnehmen zu müssen, die ich gar nicht möchte.
 
@bgmnt: Der Explorer ist eben nicht der selbe wie in XP. Ich habe keine Probleme. - Wer die "Benutzerkontensteuerung" nicht benötigt, kann sie ganz einfach abschalten.
 
@mike1212: Vista von Anfang an brauchbar? Du beliebst zu scherzen, oder es sind ein paar Monate an dir vorbei gegangen. Die erstan paar Monate war Vista überhaupt nicht produktiv einsetzbar. Aber das ist die selbe Leier wie bei jeden neuen Windows, die einzige Ausnahme stellte bis jetzt Windows 2000 dar. Das war bis jetzt nämlich wirklich das einzige Win das man von Anfang an nutzen konnte, ohne Beta-Tester zu spielen.
 
@m.schmidler: "stimmt, siehe Mojave Experiment...Ich bin ebenfalls kurz nach Erscheinen umgestiegen". Also gehörst auch du zu den durch Werbung beeinflussbaren Menschen. Gratulation, Werbewirkung: 100%.
 
@tekstep: So toll war 2000 jetzt auch nicht. Aber ok.
 
@m.schmidler: Das Mojave "Experiment" ist einfach nur Propaganda. Natürlich haben Sie den Probanden dort für die jeweilige Hardware perfekt vorkonfigurierte Vistas hingestellt und wahrscheinlich solche Nervereien wie die Benutzerkontensteuerung etc. gleich deaktiviert. Das Mojave "Experiment" ist Werbung und kein wissenschaftliches Experiment. Es beweist überhaupt nichts.
 
@m.schmidler: Wie oft du dein System neu aufsetzt liegt aber zum großen Teil daran wie du mit deinem Rechner umgehst wie du ihn nutzt usw... .
Alle 2 Monate Xp neu aufspielen, ich würd durchdrehen o.O .

Halte meinen Rechner so gut es geht sauber und Virenfrei usw. So läuft der Rechner auch noch nach Monaten wie am ersten Tag ^^.
 
@m.schmidler: "Vista hab ich hier erst einmal neu aufgesetzt (in 3 Monaten), XP hingegen habe ich alle 2 Monate neu aufgestzt !!!" - Sorry, aber sowas ist einfach nur persönliches Unvermögen. Ich habe auf meinem alten PC 4 Jahre Windows XP OHNE Neuinstallation gehabt (auch kein Image zurückgesichert oder ähnliches) und es läuft immer noch ohne Probleme. Ich verstehe sowieso nicht, wie manche alle paar Monate ihren PC neuinstallieren können - ich würde die Krise bekommen. Und ich installiere viel auf meinem PC, man muss halt nur wissen, wie man das System in Ordnung hält.
 
@mike1212: Sehe ich genauso. Ich habe ja selbst XP und Vista seit den ersten Tag genutzt. Und unter Vista lief mein System seit dem ersten Tag völlig ok und seit dem SP1 schneller als XP. XP hingegen war erst so richtig stabil seit dem SP2, mit dem Sicherheitscenter.
 
So wie es aussieht, war die Kinderfraktion fleißig am '-' verteilen.
 
@Warui: Vielleicht haben sie keine Hobbys, Freunde usw.
 
@Warui: Wenn jemand sein System alle paar Monate neu aufsetzt, dann gehört der meiner Ansicht nach in den Kindergarten oder zu deiner sog. Kinderfraktion. Wenn ich meinen PC so oft neu aufsetzen müsste hätte ich das Gerät schon längst aus dem Fenster geschmissen, da bleibt ja für Freunde etc. gar keine Zeit mehr.
 
@dodnet: ... ich weiß ja nicht, was du mit deinem PC machst, aber wenn du WinXP alle 2 Monate neu aufsetzen mu0t, dürfte das wohl in erster Linie an dir liegen ...
 
@mike1212: Nicht ich, das war ein Zitat. Aber da aufgrund der bescheuerten Minus-Verteilerei der Kommentar auf den ich mich bezogen habe, bald verschwunden ist, ergibt der ganze Post keinen Sinn mehr. So ein Schwachsinn mit den Bewertungen echt...
 
@m.schmidler: Vista neu nach 3 Monaten ? XP aller 2 Monate ? Na ich glaube das liegt eher an Dir und nicht an den Betriebssystemen. Die von mir verwendeten Betriebssystem und deren Installationen halten Jahre.
 
@mike1212: Wieso war XP von Tag 1 unbrauchbar!? Also jedes Update von 2000 auf XP war bei mir problemlos.
 
@Lofote: Die erste XP-Version war eine Katastrophe, vor allem sicherheitstechnisch. Sagen dir die Viren Sasser und Slammer noch was? Die haste du dir mit der ersten XP-Version gefangen, wenn du nur mit dem Internet verbunden warst. Aus diesen Zeiten resultiert das (bis heut noch zu hörende) Märchen, jede Windows-Maschine ohne Virenschutz wäre bei Kontakt mit dem Internet innerhalb von Minuten infiziert, was natürlich weder für XP ab SP2 noch für Vista stimmt. Ändert aber nix daran, dass die erste XP-Version katastrophal viel schlechter war als die erste Vista-Version.
 
@Pegasushunter: lol , deine beiträge zeugen immer wieder von allergrößter inkompetenz.trotzdem einen pluspunkt für deinen mut dich mit deinem halbwissen immer wieder zu blamieren.und das aller tollste du wagst es auch noch andere mit deinem aufgesetzten "wissen" zu kritisieren. nimm es nicht persönlich, nicht umsonst nehmen andere kostspielige ausbildungen auf sich.
 
@tom_cat: Er hat aber Recht. Regelmäßig System neu aufsetzen? Dann macht man aber etweas falsch mit einem System... Ich habe XP (benutzt: Oktober 2001 bis Dezember 2006) 2 mal Installiert und Vista (Benutzung seit Januar 2007) erst einmal. Und alles läuft tadellos.
 
@lets_save_the_world: hm..der beitrag von schmidler zeugt wirklich nicht von all zu großer kompetenz: zitat: timmt, siehe Mojave Experiment...Ich bin ebenfalls kurz nach Erscheinen umgestiegen, auf meinem Laptop lief es damals aber wirklich etwas lahm, auf meinem aktuellen PC hingegen extrem schnell (booten, Reaktion etc.)zitat ende // ist klar ist hardwareabhängig, ich kann nicht birnen mit äpfel vergleichen. und wenn der wirklich alle paar monate sein os neu aufsetzen muß....was will man da sagen... vielleicht ließ ich in meinen kommentar mehr so meinen erfahrungschatz mit vorgehenden posts von diesem vogelfänger einfließen. bei diesem post mag er ausnahmsweise gar nicht so unrecht haben. dennoch stellt er so generell mit seiner vorlauten klappe und seinem halbwissen eine permanente belästigung für alle fachlich visierten dar.und....er hat zumindest von mir bekommen auf was er scharf ist...ein +.
 
@[U]nixchecker: Richtig.
 
Gibt es denn überhaupt noch Laptops mit installiertem XP?? Ich suche schon ewig, aber überall ist der Vista-Müll installiert.
 
@master61: hp verkauft die Notebooks mit xp und vista. Wenn ich mir ein Notebook zulegen würde, dann mit Vista, kann ja nicht dauernd beim alten bleiben...
 
@Magguz: Mein lieber Junge. Es gibt noch ältere Anwender (wie ich z.B.), die haben mehr Ahnung als Du glaubst.
 
@neelam: heisst trotzdem nicht das ältere Leute offen für neues sind... viele Leute über 50 wollen einfach nichts mehr neues haben... und überlese diesmal bitte nicht die Einschränkung :) und wenn du denkst offen für neues = IT Kenntnis ist das dein Problem :)) aber ich kann dir sagen, diese Verknüpfung ist falsch! ach ja, dein "mein lieber Junge" kannste dir sparen... ich bin älter als du denkst...
 
@Magguz: Alter Sack (is spass, du kennst mich bestimmt ,) )
 
Was ist denn das wieder für eine blöde News? Habt ihr euch die Top20 mal angeschaut? 13 von diesen 20 Laptops sind Netbooks, der Rest sind Apple Notebooks. Da ist es doch klar dass man da wenig Vista sieht....
 
@aney1: Sehe ich auch so! Vista verkauft sich besser, als man denkt.
 
@aney1: Das übersieht man gerne, hauptsache eine News die von Fakten ablenkt und künstliche Polemik erschafft. Wobei ich ohne das zu verifizieren sowieso gedacht hätte dass der Grossteil der Top20-Rechner von Apple kommen. Dort verkaufen sich die Dinger wesentlich besser als in Europa. Sind inzwischen übrigens nur noch 12 Netbooks, der Rest von Apple.
 
Das ändert nichts daran dass das absolute Zahlen sind. Amazon ist vermutlich der größte Versender von Notebooks. Die Zahlen sprechen für sich.
 
@shiversc: Ok, dann für dich anders formuliert: 100% der in den Top50 von Amazon.com verkauften Nicht-Apple-Notebooks werden mit Vista ausgeliefert. So, und nun? Du sagst es, die Zahlen sprechen für sich.
 
@Islander: Gucke dir mal die Notebook-Charts an, lese noch mal die News und denke mal über dein Posting nach.
 
@shiversc: Also gut, um Dir den Gefallen zu tun habe ich es gemacht. Ergebnis in den Top50: 10 Apple-Rechner, für diese News irrelevant, 31 Netbooks, für diese News irrelevant, 1 PDA, für diese News irrelevant, 8 Notebooks, alle mit Vista ausgestattet. Notebooks in den Top20: 8, alle von Apple. Wenn überhaupt, dann sieht man daran dass in den USA ein Netbookhype ist. Meine beiden Postings sind nun immer noch zu 100% korrekt, was genau wolltest Du mir/uns klarmachen?
 
@Special: "Sehe ich auch so! Vista verkauft sich besser, als man denkt." Quelle?
 
@Sesamstrassentier: Der Marktanteil von Internetrechner liegt bei 20%
 
@Islander: Weil OSX drauf ist und es sich MacBook schimpft ist es kein Notebook? Und ein Notebook mit einem Display keliner 12" ist auch kein Notebook in deiner Definition? Ich weiß jetzt immer noch nicht wie du der Meinung sein kannst mit deinem Ausschlussprinzip absolute Zahlen zu relativieren. Amazon spieglt einen ganzen Markt wieder und sogar sehr vollkommen, daher sind diese Zahlen absolut und deine Auschlusskriterien... naja was soll ich sagen... mathematischer Bullshit. Entweder ich zähle nur "Netbook", oder nur "MacBooks" oder nur Geräte auf denen Windows installiert ist. Dann sind alle zahlen für sich absolut, aber nur die Summe spiegelt die Verteilung aller tragbaren Computer wieder.
 
"Apple habe den PC zu einer Karikatur gemacht, warf man dem Konkurrenten noch vor wenigen Wochen vor." Das hat MS ganz alleine geschafft. Vista ist nun mal nicht das gelbe vom Ei. Als Update für XP hätte man es noch durchgehen lassen können. Vista als neues OS anzupreisen würde ich persönlich als Frechheit bezeichnen. So. Jetzt dürfen die Vistafans anfangen mir ihr minus zu verpassen.
 
@kxxx: Deine Meinung, und damit bist du in einer verschwindend geringen Minderheit.
 
@kxxx: wenn überhaupt ein update von 2000... XP war nämlich nichts anderes... und bei dem hat man es wirklich noch gesehen das es ne kopie ist!
 
@kxxx: Das is ja gerade das Problem... Wie kann ein Konkurrent denn Vista zur Karikatur machen? Wenn Microsoft schlechte Noten für sein Betriebssystem bekommt, dann doch wohl kaum weil Apple irgendeinen Werbespot schaltet! Vista mag ja seine Vorzüge haben und ich finde das Design allein gar nicht übel. Aber XP ist durchweg einfacher und angenehmer zu bedienen. Mit Mac OS X würde ich Vista allerdings gar nicht erst vergleichen wollen - das wäre auch unfair...
 
@kxxx: Wäre Vista besser als alles andere, dann würde eine Karikatur nicht ziehen. Aber so, wie es in den letzten Monaten ablief, sind wir eines besseren belehrt worden. (+)
 
@DesertFOX: von mir ein (+)
 
@kxxx: ich bin genau Deiner Meinung, was ist nun an Vista so viel besser als an XP, die UCA, lach! Ansonsten ist es nichts anderes als ein aufgebohrtes XP. Und was wurde nicht alles versprochen und was ist davon geblieben? Der gleiche Mist wie damals von Win98 auf das achso tolle WinME, wenn ich daran noch denke, der letzte Mist den Microsoft da verbockt hatte! Ich persönlich habe mir eine zweite Platte mit abschaltbaren Wechselrahmen gekauft und beide Syste auf meinem PC und nun dürft Ihr mal raten welches System mehr läuft! Für mich persönlich was Vista ein Fehlkauf!
Gruß
 
@bigprice: Och du armes etwas... Deswegen hat Vista auch viel mehr Features als ein "aufgebohrtes" XP ... Du hast dir Vista nicht einmal richtig angeschaut und kommst mit so etwas daher... DAS ist lächerlich.
 
Ich kann es auch nicht verstehen warum immer noch so auf Vista geschimpft wird ich habe seit dem erscheinen bei mir auf den läppi und desktop pc und bin rund um zufrieden.
Wenn ich dann noch an Xp zurück denke wie lahm es nach ein paar wochen nach einer Neuinstallation geworden ist und ich trozdem glücklich kann ich nicht verstehen.
Also ich würd nicht wieder wechseln wollen NIEMALS
 
@303jayson: Tja so kann es gehen. Vor einigen Jahren schimpfte man noch über XP jetzt über Vista und nicht lange und man meckert über Windows 7.
Lesen Sie demnächst exklusiv bei winfuture: Sack Reis in China umgefallen - Grund: Der Bauer nutzte Vista
 
@303jayson: volle Zustimmung! Ich habe auch jetzt im Vergleich aktuell gepatches XP gegen geupdatetes Vista mit Vista ein deutlich flüssigeres "Erlebnis". Dass ich keine Probleme habe, mag auch daran liegen, dass ich bei meinem letzten PC-Kauf auf volle Kompatibilität zu Vista x64 geachtet habe, und Peripherie und Software, die dafür keine offizielle Unterstützung hatte, durch aktuelle Produkte ersetzt habe.
Daraus resultiert hohe Leistung, keine Treiberprobleme, keine Abstürze und dass ohne jegliche Optimierungsmaßnahmen, wie sie teilweise propagiert werden.
Und auf meinen Spieleexplorer, meine personalisierte Sidebar und Dinge wie das Netzwerkcenter oder die Bilderverwaltung will ich einfach nicht mehr verzichten. Zudem ist es nahezu unmöglich, ein stabiles Vista (was man mit schlechten Treibern natürlich nicht hat), zu zerschießen.
Wer da sagt, Vista biete im Vergleich zu XP nichts neues, der hat einfach mal völlig überzogene Vorstellungen oder versteht von den Abläufen "unter der Haube" nicht viel.
Und das Argument "gibts alles irgendwie als Freeware" für die neuen Features ist ebenfalls unangebracht. Das ist doch sowieso klar und überall so, dass man sich irgendwie alles per Freeware nachrüsten kann, und jeder kann sich ja auch paar Tage hinsetzen und irgendwas programmieren, und das dann mit dem Anspruch, dass ein kommerzieller Softwareanbieter nicht auch soetwas in der Art programmieren darf?
Außerdem stimmt bei einer Ansammlung von Freeware verschiedener Autoren weder das Zusammenspiel, die Leistung noch ist gesichert, dass man der Software vertrauen kann (nicht jeder kann mit dem Quellcode ach so toller Opensource-Programme etwas anfangen).
 
@William Thomas: lol endlich mal ein "vernünftiger" Beitrag. Hier auf der Seite tobt ohnehin mal wieder der Krieg der OS Fetischisten. Nein, Vista ist besser, nein Xp ist besser, nein Mac ist usw. Und dann noch das Bewertungssystem..jenseits von gut und böse ans lächerliche grenzend. Bei der OS Auswahl für mein Laptop ging ich rein rational vor. Da ich diesen "relativ" selten benutze erlaubte ich mir ein kostengünstigeres Modell eines Markenherstellers zu wählen. Abgeschrieben ist es nach 3 Jahren, aber ich will es länger nutzen. Natürlich tauchte die Frage auf welches OS. Vista war vorinstalliert aber bringt diesen Rechner an seine Grenzen. Und Win 7 steht ja schon in den Startlöchern, nein mit diesem Aufrüstungswettlauf will ich nichts zu tun haben. Auch deswegen entschied ich mich für Ubuntu 8.041 LTS ( long time support ). Der Rechner läuft besser denn je, die Programme sind umsonst. Was kann es besseres geben ? Für die MS Anhänger bitte schaut euch meine Begründung an bevor die (-) Flut wieder beginnt!
 
@mh0001: auf meinen arbeitsrechner nutze ich auch vista da ich in bezug auf manche anforderungen auf kommerzielle software nicht verzichten kann und einiges scheint leichter zu bedienen als vergleichsweise unter linux. vista erfordert jedoch auch die dementsprechende hardware. (ist bei linux nicht anders jedoch auf kostengünstigerem niveau. )Die immensen kosten für lizenzen brauche ich nicht zu erwähnen. bei der sogenannten freeware gilt es zu unterscheiden ist es freeware ( meist adaware ) oder ist es free software oder gar opensource. opensource programme arbeiten unter linux oder auch unter win unter bestimmten voraussetzungen optimal zusammen. man sehe openoffice, inkscape und gimp. aber ich stimme dir zu, es gilt zu beachten wer steckt hinter der entwicklung. um auf punkt 1 zurückzukommen vista als host, meine arbeit erledige ich primär mit verschiedenen linux distributionen auf virtueller ebene. ( auch unter linux sollte man die anbieter der software selektieren). gruß
 
@303jayson: Tja, für Vista braucht man ne neue Kiste damits überhaupt ohne Probleme läuft. Nur, wieso sollte man sich das antun? Weil die Werbung das so möchte?
 
@Sesamstrassentier: Um das neueste Spiel zu spielen, oder das bessere Graphikprogramm zu nutzen brauch man einen neueren Rechner....aber wieso sollte man das sich antun?
 
@Sesamstrassentier: Ja es ist ja soo CPU lastig und die Grafikkarte muss auch einen GTX 280 sein...Oo es recht ein Pentium E 2GB Ram und eine GMA Grafikkarte von Intel und du bist schon super dabei....
 
@bluefisch200: Es gibt auch noch Menschen mit 1 GHZ und wenig ram :).

Ich persönlich sehe keinen Grund auf Vista umzusteigen.

Allerdings mache ich mir auch kein Bild von Vista.

Ubuntu und XP reichen mir.
 
Die Frage is halt: Wie repräsentativ is Amazon überhaupt?
 
@mibtng: hm...ich würde sagen auf grund seiner größe und des umsatzes "sehr" .wobei mir leider keine zahlen vorliegen.das hätte der autor als wesentlichen fakt erwähnen sollen.
 
Jetzt muss man sich seine Texte auch noch kopieren, damit man sie bei eventuellem Rauswurf aus Trotzreaktion noch mal reinsetzen darf.... SCH-System hier
 
@tk69: ist so...wenn du nach 20:00 postest ist es besser, dann sind die ganzen kids weg. da kommt es dann auch zu sinnvollen diskussionen. was natürlich langsam den nährwert dieser seite in frage stellt.
 
@tk69: Die Menschen sind halt verschieden. Was der eine für "sinnvolle" Diskussion hält, ist für den anderen Blödsinn. Es werden ja auch durchaus viele Kommentare positiv bewertet. Man sollte sich schon mal Gedanken machen, warum man dauernd negativ bewertet wird. :-) Manches kann ich allerdings auch nicht nachvollziehen, positiv wie negativ.
 
@deppenhunter: lol welch sinnvoler name, ja, kann ich dir mitunter zustimmen. also persönlich grenze ich mich vom bewertungssystem aus. wenn mir irgendetwas nicht "gefällt" oder ich anderer meinung bin, es sei denn der beitrag ist absolut sinnlos. dann schreibe ich ein dementsprechendes statement. (-) minus ohne begründung sorry, aber erscheint mir etwas "billig" und sagt unterm strich ja auch gar nichts aus. gruß....... und viel erfolg auf jagt :-) ......wenn du wert auf ein + pünktchen legst geb ich dir gern eins :-)
 
@islamophobic: Ein Beitrag verschwindet nur und wird später meißt wieder freigeschalten, wenn er nicht OT war. Wenn er OT war wird der User möglicherweise verwarnt, hat man 3 verwarungen, wird man als User gesperrt, für immer. Seit dem Bewertungssystem ist die häufiger der Fall. Aber ich kenne jemanden, der hat sich schon mit dem Webmaster etc verständigt wegen seinem Account. Ich denke er wird bald wieder schreiben dürfen.
 
@lets_save_the_world: hallo und sei gegrüßt :-) wenn das so ist, muss ich mich beim winfuture team entschuldigen. das heißt ja wohl, dass wider den anschein doch verantwortung getragen wird. dennoch lässt das system vieles in einem anderen licht erscheinen als es verdient hätte. wenn du es genau nimmst dann ist unsere kommunikation jetzt zwar der sache dienlich jedoch auch ot.. ?? .. :-)
 
@tk69: Bewerten konnte man früher doch auch schon.
Und gelöscht wurden Beiträge dadurch doch auch schon?

Das einzige was sich geändert hat ist eigentlich nur die anzeige der bewertung und das mehr werdende ausblenden?
 
Ist das neue Bewertungssystem nicht geil! Ich habe jetzt mal so aus Spass 5 oder 6 mal ein Minus vegeben ob der Beitrag Sinnvoll oder Sinnlos war! Ich glaube das hier einfach aufs blaue gevotet wird was das Zeug hält! Und liebes Winfutureteam da will ich mal nicht aussen vor bleiben und mach mal einfach mit! Wer jetzt sagt oh wie Trotelhaft der sollte mal überlegen das es hier wirklich Menschen mit Ahnung gibt und nur weil das was Sie geschrieben haben nicht mit der eigenen Meinung übereinstimmt wird der Kommentar gelöscht. Winfuture macht weiter so dann seit Ihr bald unter Bildnivau! SCHEISS Bewertungssystem!
 
@bigprice: ich machs seit einigen tagen so, jemand der viele minus hat gleich noch eins drauf, einfach so weils dann verschwindet (weils system an sich so schwachsinn is dases schon wieder lustig is) hat jemand 1 plus mach ich n minus hin, 1 minus mach ich n plus hin, einfach so, weils schwachsinn is...
 
@bigprice: nicht nur unter bildnivau sondern auch ohne leser...von den kids ud den hoch intellektuellen bildlesern mal ausgenommen. bigprice, also ich weigere mich minus punkte ohne begründung zu geben, aber falls du ein pluspünktchen haben möchtest ..gerne aus vollem herzen :-)
 
@Hardcore: willst du auch ein pluspünktchen ? aber gerne :-)
vielleicht sollten wir uns organisieren, ein paar schreiten mit (-) voran...die anderen mit(+) nach. andere überlegung...falls sich 7 oder 8 finden und die zeit haben, dann könnte man auch alles posts rauswerfen. in bezug auf das wertungssystem wäre dies ja wirklich sinnvoll :-) ich frage mich was ist nur aus dem ehemals edlem winfuture geworden ? achja....wer gerne irgendwelche pünktchen haben will, da ich gerade zeit habe...bitte hier posten ...
..wenn ihr mich jetzt rauswerft kann ich auch keine pünktchen geben, also überlegt es euch ...
 
@islamophobic: hast n plus von mir, joar schon überlegt 7 accounts zu eröffnen, natürlich mit proxys und mehreren browser und einfach alle posts löschen bis winfuture aufwacht und das system ändert
 
@Hardcore: lol ..ist ja ein irrer arbeitsaufwand...aber auch eine interessante überlegung...willst nochmal ein pünktchen...?...gerne
 
@bigprice: Tip an die Redaktion für Verbesserung des Systems: Ausblendrate durch negative Bewertung halbieren, und Posts nicht mehr automatisch zensieren wenn ein bestimmtes Limit erreicht ist, sondern einfach nur Nachricht an einen Mod.
 
@bigprice: Naja, die Winfuterverantwortlichen haben wohl einen übern Durst getrunken und dabei kam dieses "Symphatiebewertungssystem" raus.
 
@Islander: noch einfacher...man kann ausgeblendete kommentare wieder einblenden
 
@bigprice: Sie wissen das es mist ist... braucht also keiner mehr was darüber zu sagen... brutal wie hier alle Kommentare auf einmal weg sind...
 
@Islander: das wäre ein konstruktives vorgehen, diese seiten sind jedoch werbefinanziert...jeder schwachsinnige punkt (klick) bringt bares. ernsthaft zensieren bedeutet jedoch nur arbeitsaufwand. während das aktuelle system mutmaßlich automatisiert ist. mutmaßlich..?? ..ne es ist.
 
@Sesamstrassentier: zitat: Naja, die Winfuterverantwortlichen haben wohl einen übern Durst getrunken und dabei kam dieses "Symphatiebewertungssystem" raus. ....ne bares... jedoch unseriöses ..schon fast lächerliches
 
@bigprice: Zitat einer der WF Verantwortlichen: "wir hatten das neue kommentarsystem ja intern getestet und für gut befunden. dass es nicht angekommen ist, hat uns geschockt"
 
@islamophobic: joar ich nehm gern pluse, hab ja diese woche schon meine 2. verwarnung bekommen, wohl zu offen meine meinung geäussert, genaues erfährt man ja nicht, hier gehts rund wie schäuble in china (indizierung, überwachung)
 
@bigprice: Bewerten konnte man vorher auch schon.
Und Folgen hatte das auch damals schon...

Verstehe nicht warum es euch das jetzt erst auffällt bzw. jetzt erst kritisiert wird.
 
@bigprice: Weil jetzt auch die Bewertung selbst mit dasteht und diverse Leute erst recht dazu verleitet, die Posts die schon im Minus sind noch komplett ins Nirvana zu befördern.
 
Wer kein Vista braucht, der kauft auch keins. Das ist ein ganz normaler Vorgang. Ich esse lieber Wiener als Knacker.
 
@Sesamstrassentier: Ich bevorzuge Currywurst
 
@genshagen: currywurst ist auch ok auch dir ein pluspünktchen...obwohl mir eine bratwurst lieber wäre :-)
 
@Sesamstrassentier: Aha, geh einmal in den Blödmarkt (wo die meisten kaufen), und verlange nach einen Notebook/Rechner ohne Vista. Ich wünsche dir viel Glück. ^^
 
@genshagen: Ich bin für Bratwurst....
 
@tekstep: blödmarkt ?? aber gerne kenn ich zwar nicht aber wenns da regensburger und wiener sowie bratwurst gibt gerne ...auch dir ein dickes (+)
 
@bluefisch200: du auch, dann natürlich auch ein plus...mich würde natürlich deine meinung in bezug auf regensburger noch interessieren
 
@islamophobic: Kenne ich nicht...sieht und hört sich auf Wikipedia aber extrem lecker an :D
 
@bluefisch200: ist so ...hmmmmm...mußt du mal probieren :-)
 
@genshagen: currywurst ruled aber nur rote krackauer mjaaam
 
@Sesamstrassentier: Also auch wenn ich nicht aus Bayern komme, ich mag Weisswurst. xD
 
@Sesamstrassentier: Frikandel Spezial & Fritten FTW 1!elf Der größte Anreiz Minus zu verteilen, dürfte grob geschätzt sein, willkürlich und sinnlos Kommentare "Deathmatch" zu "fraggen" und den Kommentarbereich dabei in eine Achterbahn zu verwandeln. Ist wohl eines der kostenlosen Trend-MMORPGs die vorzugsweise unter der Woche zwischen ca. 13:00 und 20:00 Uhr gespielt werden.
 
@islamophobic: Spass beiseite, habe mir erst kürzlich ein neues NB zugelegt auf dem Vista B installiert war (ACER TM 6592G). Kam irgendwie damit nicht richtig zurecht. Dann habe ich mit der beigefügten Recovery CD XP Prof. installiert.

Vielleicht war ich bei der "Erforschung" von Vista auch zu ungeduldig oder eben zu sehr XP eingefahren...
 
Das kann ich auch mich verstehen was die Leute immer an Vista auszusetzen haben, ich habe Vista jetzt seit letztes Jahr November auf mein PC und in der Zeit hat Vista keine Probleme gemacht ich musste in dieser Zeit niemals neu installieren.

Es läuft absolut stabil und es gibt auch kein Geschwindigkeits Verlust Vista läuft immer noch genauso schnell wie ich es im November 2007 installiert habe.
 
@Tim2000: naja ich hab xp vista und ubuntu aufm rechner, alles orig. und vista nutz ich eigentlich überhaupt nicht. nur keine lust es zu deinstallieren weil mir solitär besser gefällt, schönere effekte und sounds. mein ernst ansonsten seh ich null vorteil für vista nur nachteile (langsamer)
 
@Hardcore:

im vergleich zu XP nur langsamer bei älterer Hardware. bei neuerer gleichschnell/schneller, zudem ist die Bedienung für Einsteiger einfacher, von Haus aus sicherer als XP, 64Bit (XP x64 war nur eine Not-/Übergangs-/Zwischenlösung), und noch einiges mehr neben dem schicken Design, muss man sich halt nurmal richtig ansehen, dann findet man schon noch einiges, wobei XP natürlich auch nicht schlecht ist und ein Umstieg nicht zwingend Notwendig ist und Linux ist halt noch nichts für jedermann, bietet aber dem ein und anderen auch viele Vorteile, gerade auf älteren Rechnern!
 
nochmals zum bewertungssystem, bewusst unsinniges provokatives bringt keine (-) punkte. an alle seriösen ernsthaften poster. entschuldigt bitte meine zum teil unsinnigen posts die eigentlich nur als demonstration der qualität dieses bewertungssystems dienen sollten. so jetzt habe ich keine lust mehr.
 
@islamophobic: OT: ma was lustiges: golem.de "Freenet-Chef will Standorte schießen (Update)" selbst mit update hammses fehlende "l" noch net bemerkt :D
 
@Hardcore: Naja. Bei der nächsten WF Konferenz wird das Bewertungssystem große Diskussion sein, wurde mir gesagt. Und ich denke, dass man es ändern wird. Bis dahin sollte man, meine Meinung, es deaktivieren. Ja, dann gibt es halt 10-20% Spambeiträge. Aber die hilfreichen kann man ja plus geben, und sie setzen sich von dem Anderen ab. Da gibt es zwar keine Plus für User die man nicht sympatisch findet, aber zumindest verschwinden sie nicht. Die User hier werden doch soviel Hirn haben, dass sie sich nicht gegenseitig löschen etc. Naja, immer schöne gute Beiträge schreiben und dann wird sich doch alles mal lockern? Oder nein, es gibt immer doofe User? Naja, schönen Tag noch, ich werd meine Identität preisgeben. Peace.
 
@lets_save_the_world:

garkeine schlechte Idee, nurnoch Plus geben zu können, wobei es ja reichen würde wenn die Beiträge mit mehreren Minus ausgeblendet werden aber wieder eingeblendet werden bei entsprechend Plusbewertungen... oder zurück zum alten Bewertungssystem, da hat es ja gut funktioniert, leider sind es wirklich zuviel Spass-Minus-klicker :(
 
Ich hatte auf meinen PC schon beides drauf Vista und XP... Hab nach kurzer Zeit Vista wieder runter geschmissen, weil es einfach wesentlicher träger ist als XP. Zudem muss man alles neu suchen, wo welche einstellungen denn nun wieder versteckt wurden... Ich warte auf Windows 7 und hoffe darauf das die Gerüchte um die SQL Registry sich bewahrheiten werden :)
 
@Christeval: ja vista ist 10mal träger und frisst mehr hardware als xp, darum ist es ja für notebooks ned so der bringer.. windows 7 wird vermutlich vista wie es mal werden sollte...

und wer hier wieder rumflamt ne vista frisst garnicht mehr hardware, der soll sich mal die hardwareanforderungen aktueller games anschauen vista wird da meistens immer gesondert aufgefürt und es werden teils um einiges höhere hardware anforderungen verlangt...
 
@Christeval: richtig so gehts mir auch, vista is wirklich ein gelungenes os, hätte es xp nicht dazwischen gegeben. vista wär ein mega coup gewesen wär es nach win2000 erschienen, die fachwelt wär begeistert gewesen. da es aber seit jahren macosx gibt sowie diverse linuxdistributionen die ähnliches (nicht immer schlechter als vista, oft besser) bieten ist vista eben nicht als revolutionär erschienen sondern als altbekanntes und viel abgekupfertes in erscheinung getreten, dazu noch träge wie sau. ich möchte mir kein quadcore kaufen müssen damit vista nichtmehr so träge wirkt. manche leute mögen ja vista als schnell empfinden, vielleicht kennen sie aber auch nicht den unterschied zu den diversen anderen OSe auf dem markt, ich könnte etliche beispiele bringen (explorer ansichten zb.) aber ich erspar es mir, wer ehrlich ist und mal über den tellerrand schaut, der weis das vista das langsamste und trägste betriebssystem auf em markt ist und schon garnicht das benutzerfreundlicheste oder schönste (geschmackssache) also was spricht für vista? zu wenig für mich.
 
@stargate2k: Vista frisst mehr Hardware als XP. Ich wünsche guten Appetit.
 
@Hardcore: Ich baue Rechner für andere Personen(Bekannte, Freunde etc.) zusammen und für Vista reicht(wie schon mehrfach gesagt) ein Pentium E +2GB Ram + Intel GMA GPU(was viel schlechters kriegst du heute nicht mehr) und dann rennt Vista XP einfach davon...
 
@bluefisch200: mag ja sein das so ein rechner genügt. hab ich trotzdem nicht sondern ein fsc notebook mit 1.6ghz celeron 2gb ram und sis graka sowie nen notebook mit athlon 2400+ 2gb ram ati mobile und auf jedem war schon vista mit aktuellen patches drauf und xp und ubuntu und suse 11. natürlich war vista in allen bereichen schlechter als xp und in den meisten disziplinen auch in ubuntu. fazit: vista unnötig
 
@Christeval: ... das neue Software auch eine neue Gestaltung der Oberfläche mit sich bringen kann, dürfte wohl kaum als Negativ-Punkt zu bewerten sein. Und da ich neben Vista Ultimate x64 auch noch WinXP Pro auf meinem Rechner habe, kann ich ebenfalls relativ gut bewerten, ob Vista träge ist oder nicht - und von Trägheit habe ich schon bei der RC1-Version nichts verspürt, geschweige denn jetzt mit dem SP1. Vielleicht sollte man sich einfach nur etwas mehr mit der neuen Software beschäftigen - ein oder zwei Tage reichen da natürlich nicht. Aber davon abgesehen, kann ich auch die User verstehen, die bei XP bleiben! Denn ich Anbetracht der Tatsache, dass es kein wirkliches MUST HAVE gibt, könnte ich auch noch gut mit dem älteren Betriebssystem leben ...
 
Ich weis dass ihr die Wahrheit nicht verträgt...aber sooo schlimm ist meine Aussage auch wieder nicht...
 
@Christeval:

hab ältere Rechner gesehen wo es super flott läuft, hab Top aktuelle gesehen wo es träge lief, ist halt Treiber/Einstellungssache, aber auch möglich das Vista mache Hardware bzw. Kombi einfach nicht mag, so kommt mir das manchmal vor, hatte auch schon fälle wo es einfach nicht so läuft wie ich es von anderen teilweise schlechter ausgestatteten Rechnern gewohnt bin, allgemein läuft es aber genauso flott wie XP
 
Unglaublich der Umfang dieser Diskussion :) Habe jetzt nichts davon gelesen aber:
Vista finde ich ist ein tolles OS man braucht nur die nötige HW dazu. XP ist noch immer sehr gut (rennt bei mir als Parallelinstall) und sollte bei Netbooks eingesetzt werden. Ich schließ aus dem ganzen eins, Netbooks verkaufen sich relativ gut in letzter Zeit, welches OS drauf ist weiß ich nicht aber nur XP würde Sinn machen (oder ne OpenSource Geschichte) .
 
Wie im Film "Die Welle". Wer nicht gleicher Meinung ist, wird ausgeschlossen, oder "rausgeschossen" "achselzuck". ps. Ist zwar nicht das Thema, aber zu dieser späten Stunde bin ich leider nicht mehr fähig, einen technisch bezogenen Kommentar abzugeben, bitte verzeiht mir. Mit Hochachtung. Alexander Keller "der anders denkende Mensch"
 
@AlexKeller: Nunja, viele Menschen denken leider so. Lieber sich ducken und ja sagen anstatt seinen Mund zu öffen. Ich bin einer der zweiten Gruppe. Ich sage meine Meinung und bin ehrlich aber bleibe dabei freundlich. Das Buch oder jetzt Film "Die Welle" ist ein wunderbares Beispiel.
 
Wieso blos führt bei Amazon.de Vista die Top20 an? Vielleicht weil zu 99% nur Vista angeboten wird? Das ist das selbe wie bei Dell.de bzw Dell.com und Dell.ch. Dell.de/com bieten Laptops mit z.B. Ubuntu an, Dell.ch ausschliesslich Windows Vista. Das selbe bei meinem frisch gekauften Lenovo. 5 Shops (stegcomputer, topd, digitec usw usf.) abgeklappert und ausschliesslich nur Vista. Wär doch mal schön wenn man überall die wahl hat zwischen XP, Vista, Linux, BSD oder garkein OS!
 
@root_tux_linux: Ubuntu würde sich dennoch kaum verkaufen, da der normale PC Nutzer sich nicht damit auskennt. XP wird nichtmehr zum Verkauf angeboten, da Vista schon ewig draußen ist. Klar würde bei Laptops auch kein OS gehn, aber welche Treiber möchtest du dann von dem Hersteller laden, wenn es nur den passenden für Vista gibt?
 
@root_tux_linux: hallo, zum thema dell und ubuntu, sogar mr.dell persönlich benutze bei verschiedenen öffentlichen auftritten ein notebook mit ubuntu. siehe faz.... (schon länger her) notebooks von markenherstellern ohne os habe ich schon irgendwo gesehen, ich glaub das war bei notebook billiger.de ?? Aber es gibt sie.
 
@lets_save_the_world: sag mal, du schläfst wohl nie ? :-) immer fleißig am posten :-) zu ubuntu, ich habe noch keinen rechner gesehen auf dem das os nicht laufen würde, aber ausnahmen bestätigen natürlich die regel. gerade ubuntu hat aber mittlerweile eine große fangemeinde. wenn du recherchiert findest du bestimmt wonach du suchst. so generell denke ich dass mit ubuntu sogar jeder "neuling" umgehen kann, installieren und fertig. zur hilfe für die neuen, man installiere sich ubuntu tweak per doppelklick wie bei windows, und man hat sogar noch die extras.
 
@islamophobic: Also ich hab genau gestern Ubuntu auf einer VM mir kurz angesehen, ich komme nicht zurecht. Also als typischer Windowsuser seit 15 Jahren ist das nicht gut, deren System ,)
 
@root_tux_linux: Eines ist klar du bist auch Schweizer...nice :-)! Ich muss leider einiges klarstellen. Dell auch Dell Schweiz hatte Ubuntu im Angebot, aber wegen mangelnder Nachfrage wurde es in einigen Länder wieder aus dem Sortiment genommen. Genau so wie bei HP. Ich kaufe ausschließlich alle Hardware bei Steg und dort kannst du bei Anfrage auch Ubuntu, XP und VISTA vorinstalliert, oder ohne OS haben. Mann sollte hier einfach einmal der Wahrheit in Auge schauen, dass Problem liegt nachvollziehbar bei den Kunden. Firmen bieten nur dass an, womit sie Gewinn erwirtschaften können und bei Linux OS scheint dies nach zahlreichen Testversuchen leider nicht der Fall zu sein, weil zu wenige Linux wollen. Es hat zumindest hier keinen Sinn über die Gründe zu diskutieren, aber es wäre sicher sehr vermessen, der Mehrheit zu unterstellen, dass sie keine Ahnung haben, nur weil sie etwas vorziehen, was nur einer Minderheit gefällt. Ich zumindest bin der Meinung, wenn jemand Linux haben will, bekommt er es auch. Die, die Linux wollen entscheiden sich explizit dafür und haben sicher auch gute Gründe dafür. Solche Leute können Linux auch selbst insatllieren oder kennen jemanden der ihnnen dabei hilft. Die Kosten sind sicher kein Aegument ob Linux oder Windows, dass konnte man sehr gut an den Preisen sehen. Dell.ch hatte zu Anfang nur einen Preisunterschied von 40 Fr., was bei einer Anschaffung von nicht selten über 1000 Fr. kaum ins Gewicht fällt. Ich bin für Vielfalt, kann aber auch verstehen, warum Firmen nur auf Produkte setzen die ihnen einen Gewinn versprechen.
 
@Rumulus: Bei Steg kann man OS auswählen? Das wär mir neu. Also im Online Shop nicht und in der Filiale in Basel arbeiten nur unqualifizierte A-Löcher. Beispiel Acer Monitor. Brachte nen NEUEN Acer X240wd (oder so) gleich 1 Tag nach dem ich ihn gekauft hatte zurück weil das Ding gepfiffen hat. Da meinte Steg ich soll es Acer schicken. 3 Wochen später bekam ich nen neuen Monitor der wieder piff, also ab zu Steg und meine Kohle zurück. Steg weigerte sich obwohl der Monitor nagel neu war. Als ich dann nen Brief an die Hauptfiliale geschrieben habe das ich rechtliche Schritte einleiten würde sofern ich nicht inner 3 Tagen nen funktionierenden bzw nicht pfeifenden Monitor habe oder mein Geld. Da bekam ich prompt mein Geld zurück und ne "Monitor-Sperre" auf Lebenszeit. Ein anderer Fall war mit dem Asus M2N-SLI Deluxe. Ich geh zu Steg und sag das Board bzw der Chipsatz wäre buggy da mit Memtest86+ innert 3 Minuten über 20'000 Fehler anzeigt bei jedem Riegel! (4 getestet). Steg wollte meinen kompletten PC nach 4 Wochen konnte ich ihn abholen, es wäre angeblich der PCI-Controller. Kaum zu Hause selbe Spiel von vorne... Memtest86+ zeigt wieder Fehler. Wieder zu Steg Computer wieder 3 Wochen dort, nur diesmal wars angeblich der Ram. Kaum zu Hause wieder Fehler also nochmal zu Steg. Diesmal kaufte ich ein Gigabyte Mainboard und tauschte mein Asus damit aus und siehe da Fehler weg also war der Chipsatz am arsch wie ich sagte vor 7 Wochen! Dann ging ich zu Steg und lies mir den Filialleiter holen und hab den angeschnauzt das ich hier 7 Wochen warten muss und seine inkompetente Mitarbeiter nicht mal den Fehler finden wenn man ihnen den Fehler genannt hat. Danach wurde das Asus Board eingeschickt und ich durfte di 3 Wochen das Gigabyte behalten nach den 3 Wochen konnte ich das Gigabyte zurückbringen und bekam das Geld wieder. Btw. Das benutzer Board wurde einfach wieder eingepackt und zu den "neuen" gelegt, Mit Steg hab ich nur schlechte Erfahrung deshalb meide ich den Laden. Schlimm war auch noch die geschichte mit dem US Robotic Wlan mist. Auf der Verpackung stand sogar "Ideal für Linux Rechner" oder sowas in der Art nur funzte die Scheisse vorn und hinten nicht. Der Supporter von Steg wusste schon bei dem Wörtchen "LINUX" nicht weiter. Bekam dann zwar auch mein Geld zurück also den Tagespreis und verlor so 50 SFr!. digitec.ch find ich Momentan ganz gut. Preise sind gleich oder ab und an günstiger als bei Steg, keine Lieferungskosten und super freundlicher Support.
 
@root_tux_linux: Deine Erfahrungen mit Steg tun mir für dich Leid. Kann ich so nicht bestätigen, eher im Gegenteil, aber ich gehe auch nur in den Steg in Zollikofen. Porto bezahle ich bei Steg keines weill ich alles über das Geschäft beziehe. Was die Kompetenz anbelangt hast du sicher recht, aber bitte beachte hier auch, dass die Verkäufer keine Informatiker sind und kaum eine IT-Ausbildung genossen haben, sonst würden sie sicher nicht im Verkauf arbeiten. Bedenke noch, wer möchte schon in einer solchen Branche arbeiten bei dem geringen Lohn? Solche Ingkompetenz habe ich im MegaShop erfahren dürfen. Digitech ist einfach zu teuer im Vergleich und wenn ich etwas brauche, weiss ich in der Regel genau was ich will, somit kann mir das Fachwissen des Verkäufers egal sein. Ich will dir nichts unterstellen, aber versuche es vielleicht einmal mit Freundlichkeit damit erreicht man manchmal Wunder......! Damit haben wir aber das vorgegebene Thema zu 100% verfehlt.......
 
@lets_save_the_world: hm ...ich nutze auch ms seit dos 3.3, und win von 2.0 an..und novel und pts dos...und os2... und und ...allerdings auch "linux" seit x jahren. sollte es sein, dass ich die situation aufgrund meiner erfahrung falsch einschätze ? ich würde dir gerne helfen wenn ich wüßte wie, ubuntu ist gerade für notebooks oder ältere allerdings auch für aktuelle rechnenknechte eine perle.
 
ist euch schon mal der gedanke gekommen dass sich hier 99% freaks tummeln die wissen wie man mit einem betriebssystem umgeht? aber HAAAALLLLOOOOOOO da draussen gibt es DIE MASSE von menschen die NUR ANWENDER sind. sie haben keinen bock drauf sich nach xx jahren in der bedienung umzugewöhnen und DARUM WOLLEN SIE VISTA NICHT. berührungsangst nennt man das. dies leute lesen auch nicht eure kommendare, gott sei dank. wer mit vista umgehen kann, super du hast es geschaft und gehörst zu elite, die masse der anwender und davon lebt ms, nicht von euch profis, lernt erst vista wenn es nicht anders geht, bis dahin verkauf ich xp rechner en masse. wenn w7 rauskommt und wieder alles verdreht ist auf der bedienerseite wirds das gleiche fiasko.
 
@elodin: Tun hier keine 99% sondern maximal 10% :)
 
@elodin: Ich will ja niemanden beleidigen, aber wohl eher zutreffen würde, möchte gern Freaks..........! Die meisten hier haben vielleicht ein kleines Grundwissen, aber sicher keine solide Ausbildung, so was merkt man schnell, wenn man die Kommentare liest.
 
@Rumulus: einer mit einer ausbildung würde fachmann heissen nicht freak :))
 
@elodin: das paradoxe ...die wirklichen fachmänner (also nicht mal schnell für den mcp oder mcse gepaukt) sind jedoch freaks. ein fachmann in der it-branche was könnte das sein, manche haben ein it sowie bwl studium das nennt sich mittlerweile , it science, manche nur den mcp, andere den mcse oder sonst was. die meisten haben jedoch technische sowie kaufmännische ausbildungen. von all denen waren schon immer die besten die besessenen freaks. ich war lange genug im qualitäts management um dies beurteilen zu können. gruß
 
Es ist schon interessant mit dieser plus/minus Bewertung. Wenn jemand mit Vista zufrieden ist, dann wird er mit einer Minus bestraft, wenn jemand hingegen dagegen
ist, dann wird er mit einer plus belohnt. es ist langsam Zeit, mit diesem Bewertungssystem aufzuhören.
 
@big bidi: plus
 
@big bidi: ist ein Schritt in die falsche Richtung! muss ich nicht haben! Minus für Winfuture!
 
Ich denke die Schuld liegt nicht ausschliesslich an Vista. Wenn ich ein Gurkennotebook kaufe auf dem Vista läuft wie zäher Teig dann ist das schlecht gelaufen. Aber auch schnelle Notebooks werden durch die Zugabe von Crapware dermassen gegängelt bis zum Erbrechen. Benötigt eine halbe Stunde zum Hochfahren weil aller mögliche Schrott mitgestartet wird. Wer sich vor 3-5 Jahren ein XP Laptop gekauft hat kennt diesen Mist nicht. Da war Win drauf und sonst nix, wie es sich gehört.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazons Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles