Ballmer: "Windows 7 ist wie Vista - nur viel besser"

Windows 7 Windows 7 wird so sein wie Windows Vista - nur viel besser. Das sagte Microsoft-Chef Steve Ballmer gestern während einer Veranstaltung des US-Marktforschungsunternehmens Gartner. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Damit dürfte die Frage auch durch sein, Windows 7 wird ein Major Release . ps. und hört auf mit den Spekulationen , Windows 7 kommt wenns kommt und fertig ist.
 
@~LN~: Zum Glück hast du nicht gesagt "wenns fertig ist"...
 
@FloW3184: "wenn's fertig ist" wäre grammatikalisch richtiger. :-)
 
@~LN~: besser als Vista geht's nimmer.
 
@~LN~: NT 6.1. Kaum technische Änderungen... Windows 7 wird genauso wenig "Major" wie Windows XP... auch wenn Ms natürlich aus werbetechnischen Gründen wehenhemmend das Gegenteil behauptet... was schließlich auch verständlich ist. Windows 7 verhält sich zu Windows Vista wie Windows XP zu Windows 2000. Ein Punkt-Eins-Release,
 
@spacken123: http://www.idiotenapostroph.de.vu/ wenn schon denn schon...
 
@Sohoko: und trozdem haben wir das so in der grundschule gelernt, heute nicht mehr?
 
@pool: wehenhemmend?? na hoffendlich wirds nicht auf einer geburtsstation eingesetzt... :o)
 
@Sohoko: Der Schuss ging wohl nach hinten los.
 
@Sohoko: Warum sollte das ein Idiotenapostroph sein? Wenn's = wenn es. Grammatikalisch absolut korrekt ...
 
@ Real_Bitfox: Wer zum Inhalt nichts beizutragen hat, regt sich über Orthographie und Zeichensetzung auf. -.-
 
na klar wird es besser. Was hätte er denn sonst sagen sollen?!
 
@zivilist: ist doch der Standardspruch =),, wie die alte Version bloß besser =)
 
@zivilist: liebes winfuture team, koennt ihr mal mit dem " balmer sagt " scheiss aufhoeren? jetzt hatten wir ne knappe woche ruhe vor solchen news, jetzt schreibt ihr schon wieder jeden satz den balmer vor der fruehstueckspause gesagt hat, als news... versteht mich nicht falsch, news sind gut und interessant, nur gibt es wesentlich mehr menschen die dazu noch viel mehr ahnung haben und interessantere sachen zu windows zu bereichten haben...
 
@zivilist: Oft ist es besser das Offensichtliche zu sagen als gar nichts.
 
@zivilist: Seid dieser Typ behauptet hatte PHP würde auf Windows besser laufen als auf Linux hatte er für mich jede Glaubwürdigkeit verloren und es wird immer schlimmer. Der Typ betreibt fast nur Propaganda. Obwohl ich Apple nicht leiden kann, kann Steve Jobs wenigstens was vorweisen wenn er was erzählt :)
 
@Loc-Deu:Steve Ballmer ist noch immer Chef der weltgrößten Softwareherstellers. Für mich ist es defintiv eine interessante News, wenn es das für dich nicht ist, lies es doch nicht. Und hier Winfuture zu beschuldigen, dass sie immer "Ballmer sagt:..." schreiben, ist einfach nur einfallslos. Natürlich könnte man eine andere Formulierung verwenden - aber was würde das an der News ändern ????
 
@m.schmidler: Recht hast du. Die Aussagen z. B. eines Linus Torvaldts oder irgendeines Opera-Machers werden ja schließlich auch hier berichtet und durchaus ernst genommen.
 
@zivilist: ich verstehe was ihr meint, aber es hat den anscheind, das "balmer sagt:" hier doch recht oft verwendet wird... wenn man mal ganz grob ueberreist, werden meist news in diesen bezug geschrieben, die an sich recht aussageunkraeftig sind bzw auch von einen otto-normal-pc-nutzer haetten stammen koennen. man muesste halt mal prozentual im monat schauen wie viele "balmer sagt:" news hier so vorkommen ( ps. menschen die sich beschweren wollen bleiben, die die es nicht tun interessieren sich nicht oder gehen... )
 
@ToBit: Mmmh eine -3 Bewertung :>. Erst denken dann schreiben :>
 
Besser = Ressourcenschonender, oder Besser = Noch mehr "Features", die keiner braucht?
 
@FloW3184: wurde doch schon geklärt, dass Komponenten fehlen die dann zusätzlich heruntergeladen werden können.
 
@zivilist: Mit Live Branding....... Ich kann den Namen "Windows Live" nicht mehr hören/sehen, aber das ist ja Geschmackssache.
Ich hoffe nur, dass der Mist dann nix kostet.
 
@Farthen: wenn du das nicht mehr hören und sehen kannst, dann stimmt etwas nicht mit deinen augen und ohren. sollten wirklich noch geschmacksprobleme dazukommen, dann wirds echt zeit
 
"besser" heisst in diesem zusammenhang nur, dass vista halt nicht so pralle ist. - eine krasse aussage, wenn an bedenkt mit wieviel tamtam vista immer angepriesen wird.
 
Ich nenne Windows Vista immer Windows ME 2.0. Ich gehe ganz stark davon aus, das Microsoft aus Vista gelernt hat und diese "Fehler" in Windows 7 ausbügelt - und endlich die ganzen Features wie zb den Movie Maker aus der Standardinstallation weglässt. Darüber würde ich mich riesig freuen. Und wenn 7 darüber hinaus auch noch weniger Ressoucen schluckt, dann bin ich glücklich.
 
@aprender:
Den Ausdruck ME 2.0 kenn ich nur zu gut, so heisst es ja auch inoffiziell :P
 
@aprender: das traurige ist nur, dass MS sich dieses"fehlerausbügeln" bezahlen lässt...andere müssen für fehler zahlen!
 
@aprender: Was haben oder hatten eigentlich alle an Windows ME auszusetzen? ME war der Nachfolger von Windows 98 SE, enthielt deutlich mehr Treiber als Windows 98 SE und erstmals eine funktionierende Systemwiederherstellung, außerdem einen jüngeren IE-Browser (5.5 oder 6.0, weiß nicht mehr so genau) und eine geringfügig schickere Oberfläche, angelehnt an Windows 2000 (also "schicker" als noch Windows 98). Außerdem wurde der DOS-Unterbau weitgehend unsichtbar gemacht (obwohl er noch vorhanden war). Mehr hat Microsoft zum Thema Windows ME seinerzeit auch nicht behauptet. Was ist oder war daran schlecht? Ich habe mit ME 1 1/2 Jahre stabil und flüssig gearbeitet, damals aktuelle Hardware wurde gut unterstützt und die seinerzeitigen Anwendungen liefen flott und mit deutlich weniger Abstürzen (trotzdem leider nicht ganz "absturzfrei") als bei den Vorgängern 95, 98 und 98 SE. Heute nutze ich Vista Ultimate 32-Bit (privat) und Vista Business 32-Bit (beruflich) und bin ebenfalls weitestgehend zufrieden. Hundertprozentige Zufriedenheit kann kein System bei keinem User der Welt jemals erreichen. Und der Windows Movie Maker schluckt keine Ressourcen, wenn er nicht verwendet wird (bis auf wenige MB Festplattenspeicher, wenn Du die nicht übrig hast, solltest Du heutzutage keinen Computer mehr verwenden). Grüße
 
@departure: Also ich habe mit Windows ME mehr Fehler gehabt als zu 98er Zeiten. Traurig aber wahr. Jetzt mit Vista hab ich keinerlei Probleme, allerdings fühle ich mich doch ein wenig verarscht muss ich sagen, wenn jetzt in 9 Monaten schon Windows 7 rauskommen sollte.
 
@departure: Ich habe selber noch nie ein stabiles ME gesehen. Weiss bis heute noch nicht warum, denn es sollte doch nicht so sein. Naja: 'bis auf wenige MB Festplattenspeicher, wenn Du die nicht übrig hast, solltest Du heutzutage keinen Computer mehr verwenden'. Das finde ich dann doch sehr falsch. Ich habe mir einen superdollen, superschnellen PC zusammengeschraubt... habe aber trotzdem nur 73GByte Festplattenspeicher. Wieso? Ganz einfach: Weil ich das Geld für eine grössere Serverfestplatte nicht habe und weil die alte Serverfestplatte nach rund drei oder vier Jahren immernoch wie neu ist und sehr kurze Suchzeiten hat (8.9ms um genau zu sein). Anderes Beispiel: SSDs. Die sind nach wie vor klein (16, 32 oder 64GByte im günstigsten Fall), also macht jedes MByte einen Unterschied.
 
@Real_Bitfox: Ich geb dir absolut recht, das ist nicht in Ordnung! Aber soll es nicht genau so bei Mac OS X laufen, wenn Snow Leopard erscheint? Also auch größtenteils nur gestopfte Sicherheitslücken und das soll man dann auch noch bezahlen?!
Aber mal was zu ME und Vista: Ich persönlich konnte ME aufgrund der dauernden Abstürze fast nicht benutzen und habe lieber wieder auf 98 umgesattelt. Bei Vista ist es zumindest am Anfang ähnlich gewesen. Ich hatte noch selten so Probleme mit einem OS, wie es mit Vista der Fall war wenn es um Treiber oder Update-Installationen ging. Und so viele Bluescreens wie in Vista hatte ich selbst zu 95/98/ME Zeiten nie gehabt. Mit der besseren Treiber-Versorgung seitens der Hersteller sowie dem SP1 läuft es aber soweit ganz gut. Wenn auch XP in meinen Augen etwas besser war...
 
@aprender: Richtig, ME war absolut instabil und nicht zu gebrauchen. Dies aber mit Vista zu vergleichen kann nur von jemandem kommen, der nie mit Vista gearbeitet hat. Und dieses ständig "es muss die Ressourcen schonen" ... mann ... ich kann's nicht mehr hören. Habe Vista auf einem Rechner mit 4GB Ram laufen. Von den 4GB sind gerade mal 1,44GB belegt. Ohne Anspassungen. Warum sollte ich meine Ressourcen schnen wenn ich 2/3 meiner Ressourcen frei habe?? QuadCore Prozessor im Moment zu 5% genutzt ... da muss ich mir aber überlste Gedanken machen. Am besten ich kauf mir gleich nen Rechner mit zwei QuadCore CPUs und 8GB Ram und mach mir immernoch Gedanken, das Vista oder 7 oder what ever fu***ing program zuviel Ressourcen brauchen könnte... Warum geht es in die Köpfe der Leute hier nicht rein, dass wenn ich ein Auto mit 300PS fahren will, ich nun mal mehr für Benzin ausgeben muss. Genauso ist beim Rechner. Ich kann nicht erwarten, dass ich die neueste Software auf meiner 10 Jahre alten Krücke benutze und das das ganze dann schneller als aktuelle PC's...
 
@aprender: Ich arbeite serhwohl mit Vista auf meinem Laptop seit etwas mehr als einem halben Jahr und da kann ich schon oben genannte Dinge behaupten. Es gibt genug Dinge, die mich an Vista einfach stören. Der Movie Maker war nur ein Beispiel. Es gibt noch eine Reihe weiterer Programme, die mitinstalliert werden (ja ebenso auch bei XP) und ich noch nie in meinem Leben benutzt habe und sich dennoch nicht löschen lassen. Und ME lief bei mir damals ebenfalls wesentlich instabiler als Win9SE. Und wozu benötigt ein System 1,5GB Ram? Ich fahre mein Vista Business bei guten 700MB Ram. Deshalb hoffe ich auch, das Ballmer mit seinem Satz recht behält :)
 
@aprender: Leute... auf welchem Baum lebst Du denn? Win7 weniger resourcen? LACH! Klar... diese ewigen VistaNöhler sollen doch auf der Autobahn spielen. Ich habe noch einen P600 im Keller und bin maßlos enttäuscht das Vista nicht läuft, aber vielleicht wirds ja mit Win7 was... ja, ne iss klar... Werd wach und rauch was anderes!
 
@FuTurO: Mit dem Unterschied das der 300Ps Wagen schneller fährt als der 100Ps-Wagen, nur in dem Fall den du als Vergleich herangezogen hast wäre Xp der 300Ps Wagen und nicht Vista... Für viele lohnt sich eben der Umstieg auf Vista nicht (Inbesondere viele Pc-Spieler).
Bei mir reagiert Vista schon langsamer als XP zumind. in der Standartausführung...wenn man dann noch alle unnützen Dienste & Prozesse im Hintergrund ausschaltet wird es schon erträglicher... an sich bevorzuge ich jedoch nach wie vor Xp, da ich dort meine gewünschten Einstellungen schneller finde und auch letzten Endes schneller erreiche. Fortschritt nur um den fortschrittswillen zu nutzen ist aus meiner Sicht ein Rückschritt. Wer die Neuerungen von Vista braucht, der mag mit dem Betriebssystem glücklich werden...aber eine Vielzahl von Pc-Usern braucht Sie eben nicht und empfindet sie eher als Belastung. In diesem Sinne...mal schaun was Windows 7 so mit sich bringt.
 
@gonzohuerth: ... wer zwingt dich denn, sofort auf Windows 7 umzusteigen? Ehrlich - solche Aussagen finde ich immer wieder lächerlich - als ob du ein Recht darauf hättest, dass die Software, die du gerade nutzt, für eine gewisse Zeit ohne Nachfolger bereit gestellt werden müßte ...
 
@aprender: Dann hol dir halt die "EU-Special Castrated Edition" ohne jeglichen Komfort, und gut ist...
 
@HardAttax: Sorry, aber sonst sind bei dir schon alle Latten am Zaun oder ? Wenn du schon mit Zahlen um dich schmeisst dann bleib auf dem Teppich. Ausserdem auch DU nutzt einen Computer und schädigst die Umwelt, also stell andere nicht derartig an die Wand. Wenn schon Kritik dann Konstruktive, aber kein Vorschulverhalten bitte.
 
@Chattiger: Ja, sorry, ist mir einer zuviel abgegangen. Jo, ich nutze auch einen PC. AMD Athlon64 LE-1640, Biostar A740G M2+, 2x1 GB A-Data Ram, 160 GB Samsung SAtA2 und HEC-300TE-2WX (300 Watt NT). Was ich eigentlich sagen wollte ist, dass man sich kein 4-Core-System kaufen muss, um aktuellste Anwendungen, bzw. BS zum laufen zu haben, und dabei nicht die Steckdosen leerzulutschen, wofür AKWs genutzt werden müssen.
 
Finde ich gut, dass 7 alle Mängel die momentan an Vista so heftig kritisiert werden, versucht aus dem Weg zu räumen - vor allem in Bezug auf Ressourcen. Ein riesen Sprung wird Windows 7 zwar vermutlich nicht werden (von den Funktionen her), aber man kann das Rad eben nicht zwei mal erfinden. Es wird nie besser als Rund. :)
 
@Executter: Vista ist nicht rund, sonst würde er nicht sagen: "...nur viel besser."
 
@zivilist:
Besser heißt nicht das Vista schlecht ist. Ich bin der Meinung dass es das beste OS ist das MS jemals auf den Markt gebracht hat.
 
@mike1212: und nach meiner meinung war win 2000 das beste
 
@mike1212: ich habe nicht gesagt, dass Vista schlecht ist, jedoch lange nicht rund. Es stört mich immer noch die hohe CPU Auslastung bei Öffnen des Explorers und das Warten wenn der PC gesperrt wird. Also im Prinzip sehr kleine Dinge, die aber täglich genutzt werden. Die Reaktionsfreudigkeit ist noch nicht gegeben, was natürlich mit dem SP2 besser werden kann.
 
@zivilist: Klar ist es rund. Ansonsten hätte er gesagt: "Wir machen 7 total anders"
 
@DasFragezeichen: Yeah, du bist ja ein cooler Typ, bewertest Kommentare negativ die einfach nur die eigenen Meinungen der Verfasser darstellen. (-)
 
@osw3000: "@DasFragezeichen: Yeah, du bist ja ein cooler Typ, bewertest Kommentare negativ die einfach nur die eigenen Meinungen der Verfasser darstellen. (-)" Öhm....hab ich das getan? Ich hab nur gemeint, dass es niemanden interessiert, wenn jemand hier schreibt er steht auf Windows 2000. Stell dir vor alle würden hier immer schreiben, was ihnen gefällt. Dann wären wir ja mim Niveau am Boden angekommen...
 
@DasFragezeichen: Wenn du gegen das Bewertungssystem bist, bleibe am Ball, mehr sage ich nicht, sonst werde ich wie der DARK gesperrt.
 
@lets_save_the_world:
pass mal auf das nicht du auch noch gesperrt wirst.......
 
@Bazillus: Gibt doch keinen Grund dafür.... Gab es bei dem genannten eigentlich auch nicht.
 
@lets_save_the_world:
na scheinbar doch :)
 
Hoffentlich bietet MS den Vista Besitzern einen kostengünstigen Umstieg auf Windows 7 an. Liegt ja nahe. Ich glaube die Vista Ultimate Besitzer fühlen sich ein bisschen über den Tisch gezogen. :-)
 
@Novanic: Ich hoffe, dass sie mal eine gute Upgrade-Funktion einbauen, mit der man von Vista nach Windows 7 wechseln kann ohne das System neu aufsetzen zu müssen.
Bisher waren OS-Upgrades ja nicht immer so klasse und man hat besser alles neu installiert.
 
@Runaway-Fan: Also, die Updates haben bei relativ sauberen Systemen immer recht ordentlich geklappt. Siehe: http://www.winhistory.de/more/386/update/updatem.htm
 
@3-R4Z0R: Was heißt bei sauberen Systemen? Einmal genutzt, schon liegen Benutzerdaten im Systemordner, die man erst sichern muß. Klar, für den Wissenden kein Ding, aber erklär das mal dem Standardheimanwender.

Also Benutzerdaten im Systemordner ablegen, das ist ein Unding, das M$ selbst bei Vista noch nicht beseitigt hat! Die scheinen nie zu lernen, wie ein sauberes Betriebssystem auszusehen hat. Linux bekommt es ja auch hin, aber was schreib ich hier …
 
@bgmnt: Was für Benutzerdateien liegen bei dir denn bitte im Systemordner?
Deine private Porno-Sammlung, die du vor den anderen verstecken willst???
 
@Farthen: LOL !
 
@bgmnt: Ich find auch, wenn du dich hier schon so weit aus dem Fenster lehnst, dann wär was Konkretes ziemlich nett. So wie er ist, klingt dein Post erst mal nach "keine praktische Erfahrung, aber alte Sachen aufkochen..."
 
@cgd: Dokumente und Einstellungen? Da speichern Firefox und Thunderbird beispielweise die ganzen Einstellungen!
Auch Eigene Dateien sind standardmäßig auf der Systempartition! Und dort speichern einige Spiele die Speicherstände, wie auch Programme ihre Benutzereinstellungen.

Erstmal ein wenig mit dem eigenen Rechner beschäftigen! Ich rede aus Erfahrung. Und ich kenne es, wenn man bei jemandem den Rechner neu aufsetzt und nochmal fragt, ob denn ALLE wichtigen Dateien gesichert wurden. Nach Bejahung weitergemacht um dann festzustellen, daß da ja doch irgendwie was fehlt.
Außerdem müllt es dabei die Systempartition zu.

Es wirkt hier eher, als hättet ihr noch nie mal eure Systempartition begutachtet, sonst wüsstet ihr das.
Übrigens ist es noch recht einfach Eigene Dateien zu verschieben, aber bei Dokumente und Einstellungen muß man sich durch die Registry quälen und ntbackup bemühen, daß bei Home noch nichtmal standardmäßig installiert ist! Sowas kann für ein modernes Betriebssystem eigentlich nicht sein.
Vielleicht schaut es bei Vista besser aus, aber ich bezweifle es mal stark.
 
@bgmnt: Systemordner =! Systempartition. Den Systemordner findest Du als Unterornder von \Windows auf deiner Systempartition. Erstmal ein wenig mit dem eigenen Rechner beschäftigen!
 
@Alirion: Ja und? Was willst du mir damit jetzt sagen?
Im Endeffekt heißt es einfach: Bin ich gezwungen das Betriebssystem neu aufzuspielen, weil das alte nicht mehr hochfährt, so muß ich erst umständlich die dort liegenden Daten sichern, außer ich stell gerne alles neu ein und kann auf den Rest verzichten.
Die Nutzerdaten liegen somit auf der Systempartition.

Dein Kommentar ist sinnlos, daher -.
 
@bgmnt: Na, das lob ich mir. Du gibst selber zu, dass du Vista nicht kennst, bezweifelst aber mal stark, dass sich da was geändert habe. Tatsache ist, dass sich in diesem Bereich bei Vista fast alles geändert hat. Das fängt schon damit an, dass es den Ordner "Dokumente und Einstellungen" unter Vista nur noch virtuell und aus Kompatibilitätsgründen zu alten Programmen gibt, und er enthält unter Vista keinerlei Benutzerdaten. Vista konzentriert alle Benutzerdaten im Verzeichnis C:\Users (im deutschen Vista angezeigt als C:\Benutzer) Was Neuinstallationen angeht, so hat Vista eine ausgesprochen clevere und dabei simple Art, dafür zu sorgen, dass vorher vorhanden Daten erhalten bleiben, gleichzeitig aber keine alten Daten und Programme die neue Installation "verschmutzen". Alle Verzeichnisse mit Benutzerdaten und den vorher installierten Programmen (also im wesentlichen das Verzeichnis 'Users' und das Verzeichnis 'Program Files', aber auch das vorherige Windows-Verzeichnis) werden in den Ordner 'Windows.old' verschoben, bevor das neue Windows dann installiert wird. Danach hat man ein jungfräuliches Windows, und alle alten Sachen sind für den Fall der Fälle trotzdem noch vorhanden. Ich würde wirklich vorschlagen, dass du dich mit den Grundlagen deiner Posts ein wenig beschäftigst, bevor du das nächste Mal loslegst...
 
Frage ist nur ob die nicht vielleicht doch besser mehr Arbeit in ein Service Pack 2 hätten stecken sollen welches Vista soweit voran treibt das es so "toll" wie das neue Windows 7 wird.
Weil ich als Vista-Käufer fühl mich irgendwie verarscht (da kauf ich mir für 150euro ne Ultimate Version, warte damit auf SP1 weil man soviel schlechtes von Vista gehört hat und jetzt ist es wirklich ganz ok und dann soll Vista bald schon wieder Ersetzt werden..., blöde geschäftspolitik aber natürlich lohnenswerter für die ärmste Firma der welt -_-)

Liebe Grüße
Lia
 
"wie Vista" - ist das eine Drohung?
 
@GordonFlash: Ja
 
Alle meine Vorredner sind wirklich nur Experten. Kommt da, ausser blauer Luft, noch etwas Vernünftiges?
 
@222222: is hier imma so, hier treiben sich ganz viele marktexperten, berater und top manager rum die alles besser wissen, scheint ne mode in der unterschicht zu sein
 
@222222: Ich schliesse mich Dir an :)
 
@222222: Nein.
 
@Hardcore: Warum antwortest du hier? Du bist doch einer davon.
 
@222222: Wirklich vernünftig ist Dein Kommentar wohl kaum.
 
Wie denn nun ? Wird Windows 7 so wie Vista oder viel besser, also aufgeräumt, schnell und übersichtlich mit den Funktionen an der Stelle wo man sie vermutet. Also so wie man es von Windows 2000 oder Windows XP kennt.
 
@chrisrohde: Okay, habs verstanden, nach sieben Jahren kennst du 2000 und XP auswendig, und was Neues zu entdecken haste keine Lust. Was willst du eigentlich mit 60 machen, wenn das jetzt schon so losgeht....
 
das ist immer so eine sache, wenn man darüber reden muss. einerseits ist vista mittlerweile ok, andererseits wäre das krass, wenn etwas besseres schon mitte 2009 käme. sch** spiel, dass das gerede um vista so lange anhält.
 
@hjo: Viele dieser Forenteilnehmer, hier und anderswo, sind schuld, das Vista so einen schlechten Ruf hat. Viele habe eine Menge keine Ahnung sondern plappern alles nach was sie vorher gelesen haben ...
 
@222222: ich hab auch orig vista und bin unzufrieden wieder zu xp wieso darf ich das nciht mitteilen? ist mein recht und ich plapper nichts nach
 
Ich freue mich schon auf die Diskussionen hier, wenn Windows 7 draußen ist. Die meisten werden dann sagen: Vista ist viel besser, nimm doch Vista. War bei XP ja auch nicht anders... Daher halte ich von dem ganzen "Vista ist schlecht" gar nichts. Spätestens wenn Windows 7 draußen ist, werden die meisten hier Vista wieder empfehlen... Aus welchem Grund auch immer.
 
@tienchen: Genau, so wird Meinung gemacht.
 
@tienchen: Die die dann noch hier sind werden vielleicht Vista empfehlen, andere sind umgestiegen und werden auf macfuture oder linfuture schreiben.
 
@chrisrohde: Jaaaa! Dann haben wir hier endlich Ruhe vor diesen Leuten! Schmeißt die Nörgler doch einfach mal raus und schickt sie zu OSX oder Linux, dann haben wir Windows Nutzer viele Probleme weniger.
 
@tienchen: Oder man wird sagen, nimm doch XP... ist viel besser :-)
 
@tienchen: nö
 
@tienchen: Ich freue mich auf Diskussionen..? Hier wird man doch gesperrt, wenn man diskutieren möchte. Ich möchte da an DARK-THREAT erinnern. Er hat mehrere nett formulierte Mails n das WF-Team (je eine an 1 Mod, 1 Admin und 1 an sk@)
geschrieben und bekam keine Antwort. Ist schon schade, dass man so eine Macht ausnutzt.
 
@lets_save_the_world:
sag mal hast du was mit dem oder weshalb erinnerst du immer wieder dran ?
 
@Bazillus: Ich kenne ihn persönlich, ja. Und ich fand es schon unfair.
 
@lets_save_the_world:
wir haben es nun langsam begriffen,wende dich an die führung und bitte nerv nicht uns mit dem thema !
 
@lets_save_the_world: außerdem, er mag ja ein netter Kerl sein, aber ich persönlich krieg' inzwischen Pusteln am Mund, wenn ich das Wort PEACE lese...
 
Ballmer: "Mir fällt nichts mehr ein, aber ich will täglich auf WinFuture sein. Windows 98 ist neuer als Windows 3.11."
 
@DasFragezeichen: Ja, den SCH kann man hier echt nicht mehr lesen. Oben drauf dieses Symphatiebwertungssystem. Voll von Ars***
 
Hört sich ja an wie damals Win98 und Win98 SE oder Win ME . . .
 
Herr Ballmer, ich würde wenn ich Sie bin, nicht mehr so grosse Sprüche klopfen! Auch wenn Sie Mitgründer sind, der Verwaltungsrat hat immer noch die Macht, um Sie als CEO rauszuschmeissen! Lg. Alex / "Zuerst die Tat, dann Sprüche klopfen"
 
@AlexKeller: Ich hatte hier glaube ich, noch nie so viel (-), danke ,). Werde aber weiterhin meine Meinung zum Ausdruck bringen. Auch wenn sie manchmal zu "little" radikal erscheint.
 
Die News liest sich mir vor allem so, als wenn Ballmer verhindern will, dass man a) Vista überspringt und b) Seven als "Vista SE" bezeichnet. Ich frag mich eigentlich nur, warum sie so schnell Seven heraus bringen, Vista hat sich kaum etabliert, ist das nächste schon da... Da muss man doch zwangsweise -schon eben wegen der "Seven ist wie Vista-nur besser"-Rede aufmerken, dass es eben doch 'nur' eine second edition ist. Von mir aus hätten sie mit diesem Release noch gut 2-3 Jahre warten können. Da waren die Absatzzahlen von Vista wohl doch nicht so der Bringer, denn anders kann ich mir den Vista/Seven-Vergleiuch kaum erklären. Oder sieht das jemand anders?
 
@Diak: Ich sehe das zwar ähnlich, allerdings war es auch so, dass XP ungewöhnlich lange ohne Nachfolger blieb. Windows 95 und 98 waren je auch nur ca 3 Jahre "aktuell". Sollte Windows 7 erst 2010 erscheinen, wäre das also ganz normal im Zeitplan. 2009 wäre mir auch schon zu früh.
Release-Zeitplan Windows: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/timeline/de0a44202d22178338b61ce2ca569392.png
 
trotzdem wirkt das alles irgendwie wie n schnellschuss. hätte man vista nicht zig ma umgekrempelt und die klappe nich dermaßen weit aufgerissen ,im vorfeld nicht zu viel versprochen, was dann aus zeitgründen gestrichen werden musste, wär vista auch nich so negativ in den köpfen. ich finde die ganze vorbericherstattung sollte man zurückfahren und die entwickler erstma machen lassen und erst wenns spruchreif ist, wird damit an die öffentlichkeit gegangen. das problem ist doch, nur weil son microsoft hampelmann sagt, das alles besser wird, glaube ich das als verbraucher schon mal gar nicht. natürlich sagt er das, weil a) sein vista schon verkauft ist und b) sein nächstes windows auch verkauft werden soll, also muss es aus marketingstrategischen gründen besser als das aktuelle produkt hingestellt werden - nur frage ich mich da als benutzer, wenn rückblickend eure produkte so madig sind, wieso lasst ihr sie auf uns käufer los?
 
@Rikibu: Ich finde, dass es oft ein Problem bei Softwareankündigungen ist, die Klappe zu früh und zu weit aufzumachen.
Wenn man sich als Unternehmen in einer solchen Lage befindet, wo man die Chance hat, mit den Ankündigungen länger zu warten und sich lieber etwas mehr Zeit zu nehmen, dann sollte man das tun. Das würde die Qualität erheblich steigern (besonders im Softwarebereich).
Ich bin der Meinung, dass Microsoft ein solches Unternehmen ist.
 
Keine Ahnung, was Herr Ballmer immer so zu sagen hat. Aber war es nicht auch er, der meinte, dass Vista wie XP sei, nur viel besser? Das meinste seiner Ansprachen sind eh nur Propaganda für Microsoft. Bsp: "Google macht uns keine Konkurrenz" - Ja klar, auch dass sie (und Apple) letztlich die (nur) 3. Position an OS im Handzmarkt verlieren könnten, wenn sie nicht bald ein neues OS rausbringen (und kein 'neues' WM 6 (Style). Warten wir also erst einmal "Windows 7" ab, bis es in die RC-Phase geht. - BTW: Thema "WM7": Natürlich ist auch die Hardware wichtig und bisher habe ich noch keine Multitouchfähigen PDA/Smartphones gesehen - ausser das iPhone. Das beste OS nützt einem ohne entsprechende Hardware nichts. MfG Fraser
 
@Fraser: Der Spruch "Alles wird besser, nichts wird gut". Er nutzt das Wort "besser" sehr gern und überlässt die Ausgestaltung den Marketing Experten.
 
@Fraser: WM ist bisher nicht ausgelegt für Multitouch aus dem Grund, dass die entsprechenden Displays nur auf Finger, aber nicht mehr auf Stifte reagieren. Dir bringt also eine Multitouch-Funktion auf einem WM-Gerät nichts, weil du dann zwar zwei Finger benutzten kannst, aber mit beiden die Schaltflächen nicht mehr triffst.

Persönlich sehe ich auf Mobilgeräten keinen wirklichen Sinn für Multitouch - außer für Spiele, die sich an Guitar Hero anlehnen. Zoomen geht mit einem Scrollwheel viel einfacher - und das mit nur einem Finger. Ich benutzte mein WM-Gerät immer einhändig, da bringt mir Multitouch nichts, wenn ich es so nur mit einem Daumen bediene.
 
@neos: Besser würde ich es nicht nennen, mit einer Hand die Stelle zu markieren, um die es geht und dann in derselben Hand zum Scrollrad zu balancieren... Klingt mir eher theoretisch Dein Einwand. Und mit Multitouch geht's wirklich gut!
 
solange 7 nicht massiv schneller wird (und genau das werden sie nicht schaffen da eben vista drin steckt) wird es genauso "floppen" wie es bei vista der fall ist.
 
@Hardcore: MS hat es noch nie geschaft das ein BS schneller wurde als das vorhergehende.
Dazu müsten sie über ihren eigenen Schatten springen und das bezweifele ich.
 
@Hardcore: nö
 
@Hardcore: Mann Mann... Das gejammer mit jeder Win Version ist echt zum Kotzen. Lebt Ihr erst seit 3 Jahren oder was? Was hamse alle über WinXP gemeckert, wie lief es denn zum Release auf aktuellen oder gar 1-1,5 Jahre alten Maschinen? Bescheiden würd ich sagen... Win 2K war zum Vergnügen kaum zu gebrauchen, und alle haben nach 98 gejammert... Ist keum noch zu ertragen. Win7 wird kommen, auf nicht UP2Date Maschinen leicht zähflüssig sein, und alle weinen nach Vista da das auf dann Standardmaschinen fluppt. Nichts anderes ist mit XP passiert. Auf nem Q9300 ist das ne Rakete, aber Vista ist auch nicht schlechter, halt größer, aber die Zeiten mit 256Mb Ram rumzueiern sind nun mal vorbei. Win7 wird 2 oder 4G als Rundlaufram benötigen und wers braucht hat 8/16/32G drinnen. So wird es aussehen, und alle 4G User jammern wie schön Vista auf 4G war...
 
7 ist meine Unglückszahl, hoffen wir mal, dass es für das nächste Major Realase nicht auch ist :)
 
@- wegen Vista: In China bringt die doch Glück oder nicht?
 
Vista ist ein gutes OS, vorausgesetzt, man verwendet die für die eigenen, persönlichen Bedürfnisse optimale Version. Dazu muss der PC einen gewissen Leistungsstandard aufweisen, der aber mit einem mittelklass PC der heutigen Generation völlig ausreicht.
 
@big bidi: Rischtisch ( + )
 
@Big Bidi: Trotzdem hat Vista wie XP entscheidende Schwächen, die nicht mehr zeitgemäß sind: Der Explorer blockiert gern alles andere, da reicht CD einlegen. Überhaupt das sinnlose Hoch- und Leerdrehen der CD-Laufwerke. Mangelnde Mehrprozessorunterstützung vom Betriebssystem. Zu langsames Kopieren/Verschieben. Zuhauf unnütze Dienste in der Standardinstallation. Zuviele Sicherheitslöcher per Design und für den Normalbenutzer zu schlechte Kontrollmöglichkeiten...
 
@Luxo: Selbst für den "Power-User" zu schlechte Kontrollmöglichkeiten.....
Ich würde es z.B. gerne, dass man den rechten (schwarzen) Bereich des Startmenüs ändern könnte, was nur möglich ist, indem man andere Buttons (wie z.B. Hilfe und Support) ändert und die neuen Buttons dann bei "Hilfe und support landen würden, was keine Alternative für mich ist.
Es ist nämlich so, dass diese Blöden GUIDs dafür in der Explorer.exe hardgecodet sind.

SOLCHE Sachen stören mich auch bei Vista und ich hoffe, dass das sich in 7 ändert (es stand wenigstens auf dieser ALPHA Feature Request Liste, die mal auf Winfuture war.
 
@Luxo: [zit]Trotzdem hat Vista wie XP entscheidende Schwächen [/zit] In nicht seltenen Fällen sitzt die Schwachstelle ohnehin am Eingabegerät. Insofern stimme ich big bidi zu: Man sollte das OS nutzen, dass den eigenen Bedürfnissen entspricht (um auch mal über die MS-Schiene zu blicken).
 
@Luxo: Oh Mann, du betest Dinge nach, die längst als völlig falsch (Mehrpozessorunterstützung) entlarvt oder aber mit den SP1 längst erledigt sind (Kopieren/Verschieben). Und die "Sicherheitslöcher by Design" sind auch nur ne klingende Worthülse...
 
@cgd: Ich kann Dir nochmal genau sagen, was ich meinte (ohne Beten): Die gefühlte Geschwindigkeit auf einem hochgetakteten Vierkerner ist nicht annähernd so, wie sie sein könnte, da sich das System ständig selbst blockiert (System, nicht Anwendungsprogramme!). Vergleich mal mit anderen Betriebssystemwelten!!! Sicherheitslöcher per Design sind eben doch vorhanden, wenn jeder Dienst und jede Funktion überall herumkommunizieren, da ergeben sich die Lecks von allein gegenüber einem Modell, wo sich alle Dienste bei EINEM Ausfallstor melden müssen. Kopieren ist leider auch nach dem SP1 noch erbärmlich. Du mußt uns hier nicht die Taschen vollhauen. Ich freue mich aber für Dich, wenn Du zufrieden sein solltest!
 
@Luxo: Na, dann tummel du dich mal in deinen anderen Betriebssystemwelten, in denen sich alle Dienste bei einem Ausfallstor melden müssen, anstatt einfach in der Gegend herumzukommunizieren, diese losen Gesellen :-)
 
@cgd: Ich benutze halt leidenschaftslos verschiedene Systeme und stelle nur fest, daß Windows nicht das NonplusUltra ist bzw. daß es eben Verbesserungspotential gibt!
 
warten wir mal die erste öffentliche presentation ab ,saugen und ausprobieren !!dann werden wirs wissen ob es besser als vista wird !! und solange es sich nur auf ntfs-partitionen installieren lässt , ohne mich !!
 
@mobilkom: Wieso, was hast du gegen NTFS? Würde ich gerne mal wissen. Soll MS ein neues Dateisystem programmieren oder meinst du, dass man auch die Linux-Dateisystem nutzbar machen soll? Ich gehe mal davon aus, dass du jetzt kein FAT32 meinst, denn das ist Hoffnungslos veraltet und hat ausserdem einige riesen Nachteile (z.B. nur Dateien bis 4GB).
 
So zufrieden ich mit Vista auch bin, bin ich dennoch gespannt ob der 7er nun Ressourcen-schonender sein wird.
 
@RoyalFella: Wenn du deinen Arbeitsspeicher verdoppelst wird ca. 50% mehr RAM frei sein :-))
 
@RoyalFella: Warum Ressourcenschonender? Vista verwaltet doch nur den Arbeitsspeicher und blokiert ihn nicht. Programme werden schneller gestartet. Und alles unter 2GB RAM wird immer seltener...
 
@Tommy1967: Jep,so geht es mir auch.Meine Ultimate 64 Bit fühlt sich wohl erst wenn sie 2 GB für sich beanspruchen kann.Dann noch 2 GB für Anwendungen und aktuellen PC.Dann läuft auch Vista rund mit 4GB Ram :-D
 
Also Windows 7 kommt bald, in knapp einem Jahr, vielleicht nicht sogar eher. Aber steigt vorher trotzdem mal auf Vista um, ist ja auch gut. Also wenn dann Windows 7 rauskommt müsst ihr es sofort holen, denn es ist ja so wesentlich besser als Vista, aber für das eine Jahr kann man ja die paar 500€ schon noch investieren. Oder gleich direkt Spenden an Microsoft: …

[für unsere Sensibelchen: Der vorherstehende Text ist IRONISCH!]
 
@bgmnt:
hättest das mit der ironie weg gelassen wäre es wirklich genial ! dennoch ein plus :)
 
@bgmnt: Die "Sensibelchen" sind nicht sensibel - nur beschränkt. :)
 
Ballmer: "Twix ist wie Raider - nur viel besser"
 
@azoomi: Klasse! :-)
 
@azoomi: Da würde eherpassen:

"Aus Raider wird Twix, sonst ändert sich nix"
 
Beim lesen des Berichtes kam mir so der Gedanke das, wer die Ultimate-Version besitzt, er die Möglichkeit erhält gewisse Extras zu Erhalten.(kostenlos)
Diese gewissen Extras, so wie sie Microsoft geplant hatte, sind ja so nie, oder nur z. Teil zur Verfügung gestellt worden. Nun würde mich mal Interessieren ob derjenige der die Ultimate Version erworben hat, Windows 7 mit einem gewissen Rabatt erhält?
Ich meine es wäre ja nur gerecht. Abgesehen davon bin ich mit Vista zufriedener als mit Xp allein schon wg. der Stabilität. Aber erstmal abwarten ob das Neue wirklich so gut ist/ wird wie es angepriesen wird.
 
@rubberduck:

Träum weiter, die Ultimate hat niemand wegen irgendwelcher Extras gekauft und mit den verfügbaren haben die Jungs von MS ihr soll mehr als erfüllt meine ich
 
Ich weiß gar nicht warum sich so viele darüber aufregen das 7 "schon" zweieinhalb Jahre nach Vista kommt. Anscheinend hatte diese eine einzige lange Entwicklugnszeit von Vista so einen Eindruck hinterlassen...schaut man sich die Abstände vor Vista an, sind zweieinhalb Jahre vollkommen normal! Windows 95 -> 98 ->2000 -> XP (Abstand zwischen 2000 und XP bitte mal beachten!). Und außerdem: Wenn Vista für viele doch sooo schlecht ist, frage ich mich wieso diese Leute dann meckern das bald ein besseres Windows rauskommt...aber natürlich verallgemeinere ich hier nicht, ich finde Vista gut, freue mich aber noch mehr auf 7 ! =)
 
@T.C.F: Naja. Win2000 war eher sehr selten auf privaten Computern installiert. Es gab den Wechsel von Win98 zu ME und dann schnell zu XP.
 
@T.C.F: Ich hab nie nich gegen vista gemeckert, auch wenn ich persönlich drauf verzichte (Mein Rechner macht eben bei XP noch was her, bei Vista aber eben nemmer). Allerdings find ich auch, dass es nun schon (in meinen Augen (siehe o16)) komisch anmutet. Denn Vista ist ja nunmal eben endlich beim Gros der User engekommen als ein Produkt, dass dann endlich auch nutzbar geworden ist. Und Schwupps, schiesst es MS quasi schon wieder von der Bildfläche. Natürlich gibts einen gewissen "Normabstand" zwischen den Versionen. Aber wenn man mal so sieht, ist Vista zwar schon wieder drei Tage alt, aber die Zeit hat es auch erst einmal gebraucht. By the way: eine neue Version bedeutet nicht zwangsläufig auch, dass sie besser sei. Wobei ich in dem Fall von "Vista SE" äh.. "Seven" doch davon ausgehe. (ist ne persönliche Meinung, persönliche Urteilsfindung, also fragt jetzt nicht nach irgendwelchen URLs :) ...)
 
ich würds begrüßen wenn sie endlich mal den neuen kernel hernehmen und ein neues system drauf aufbauen würden. irgendwann müssen sie es ja mal wagen, den sprung - auch wenn keine 'alten' prgramme mehr laufen. hat doch apple auch gemacht bei os 10. und hat es geschadet? im gegennteil.
 
Ich hoffe mal das in windows 7 die IPv6 vergabe richtig funktioniert! Wenn man nähmlich sich ne feste IPv6 adresse einstellt meldet er trozdem ne andere, sprich die Temporäre... Das hat in Windows XP einwandfrei funktioniert, nur in Vista isses en problem. Aber das sind die probleme die MS gerne unter den tisch fallen lässt. Edit: @an den der mir grad , und meinen vorschreibern alle ein minus verpasst hat: Doof wenn man ned kapiert was hier geschrieben wird und dann trozdem einem en minus verpasst.
 
@S.F.2: wie iVista
 
@hjo: Bekomm ich jetzn minus weil ich einen läppischen schreibfehler begangen habe ? Erlich, winfuture wird nur noch von fanatischen rechtschreib studenten heinis beherrscht. Die noch bei mama hocken weilse nix anderes in ihrem leben haben - Und dann wenn man sich wehrt bekommt man ne verwarnung reingedrückt. Na vielen dank auch...
 
@S.F.2: also ich ignoriere das bewertungssystem, von daher kein minus von mir. das muss dieser immer minus gegebende user sein, der hier rumhüpft
 
@hjo: achso, dann nehm ich dat natürllich zurück :)

Trozdem ne frechheit das das manche user machen :(
 
@S.F.2: Naja. Ein User (viele kennen ihn) wurde gesperrt, weil er seine Meinung zu dem Bewertungssystem kundgab.
 
@lets_save_the_world: Das Bewertungssystem ist Blödsinn - aus dem schlichten Grund dass es zu viele Menschen gibt, die zu dämlich und/oder unanständig sind um es angemessen zu gebrauchen.
 
@Aspartam: Hmm, das Bewertungssystem ist doch zunächst und vor allem mal demokratisch. Jeder hat die gleichen Möglichkeiten. Und wenn ihr keine Minusse haben wollt, dann seid halt einfach nett und vertretet die Mehrheitsmeinung....
 
@cgd: Mehrheitsmeinung....super. Dann kann man gleich das System abschafffen, jeder nickt es eh ab. Es gibt im Leben immer verschiedene Meinungen.
 
@lets_save_the_world: Ich verstehe nicht genau, was du willst. Natürlich kriegen die Leute die Plusse, die entweder Meinungen vertreten, die von vielen anderen geteilt werden, oder aber deren Posts so originell/witzig/unerwartet sind, dass andere deshalb angetan sind. Ich sag doch: Wenn es dir was gibt, dass andere dich mögen (und Plusse verteilen), dann verhalte dich entsprechend. Wenn dir das nix gibt, gilt halt: Viel Feind, viel Ehr, und dann trag deine Minusse wie ein Mann....
 
was für ein gesülze.
 
@willi_winzig: Nein. Übelsatest Winfuture Geseier. Ballmer hat nen braunen Streifen in der Hose.
 
@Sesamstrassentier: wo du überall hinschaust..
 
@willi_winzig:
da geb ich dir zu 100 % recht,deshalb von -4 auf - 3 :)
 
Naja, irgendwie muss man die täglichen 15 News vollkriegen. Das ist ja wohl wirklich nichts neues...
 
Windows Vista SE(ven)
 
@noneofthem: Stimmt doch nicht. Oder war Win98 - Windows 95 SE oder ME - Windows 98SE? Oder XP - Windows 2000 SE???
 
@lets_save_the_world: Was zum Teufel schreibst Du da für einen Quatsch?
 
@noneofthem: Weil du 7 mit Vista SE bezeichnest, was aber schon von Grund an falsch ist.
 
@lets_save_the_world: Begründung? Hier ist meine. Ballmer sagt selbst, SEVEN wird wie Vista nur besser. Es basiert auf Vista. Also kann man schon sagen Windows Vista Second Edition. Oder was hab ich verpasst?
 
@noneofthem: Und XP basiert auf 2000, sagt einer 2000 SE? Oder wie vor 3 TAgen hier: Peter Maffay basiert auf Karat....xD Es ist ein neues Betriebssystem, welches mehr als Vista auf .NET setzen wird. Alleine desshalb ist es noch geiler.
 
@lets_save_the_world: Du hast schon mitgekriegt, dass zwischen Windows 2000 und Windows XP große Unterschiede bestehen, oder? Bei Vista und Seven werden die kleiner. Im Prinzip würde ich mir als Vista Kunde verarscht vorkommen, wenn ich dann für ein Update wirklich noch was draufzahlen müsste. Zum Glück bin ich keiner...
 
@noneofthem: Unterschiede zwischen 2000 und XP. OK, die GUI, einige Treibergeschichten (NTFS etc)...weiter? Bei Vista zu Seven wird es ähnlich. Und, die Preise von Betriebssystemen sind in Deutschland human, da kommt man sich nicht "verarscht" vor, zudem ich Vista seit 21 Monate nutze.
 
Vista ist wie ein viereckiges Rad. Bei jeder Umdrehung rummst es viermal. Vielleicht wird Windows 7 ja ein dreieckiges Rad? Hey, ist viel besser, nur noch drei Schläge pro Umdrehung! ^_^
 
@Aspartam: -4 Punkte! Wenn die Vista-Fanboys damit eins bewiesen haben, dann dass sie völlig humorlos sind. Mehr kann man von denen wohl einfach nicht erwarten.
 
@Ballmer:
Die Tatsache, dass Windows 7 auf der Codebasis von Vista aufbaut, ist nur folgerichtig: Aus Gründen der Abwärtskompatibilität muss Microsoft den alten Gaul Windows totreiten. Und solange die antike Win32-API und COM weiterhin mit an Bord sind und man auf Antivirensoftware angewiesen bleibt, die das ganze System ausbremsen, bleibt Windows für mich indiskutabel. Das alles bestätigt mich in meiner Entscheidung, dass ich im Sommer von Vista auf Mac OS X umgestiegen bin.
 
@WinW: MacOS ist auf der Unix Basis programmiert. Nach meines Wissens ist diese älter und unflexibler. Zudem wird die API-32 Schnittstelle eine sehr unterrangigen Standpunkt in Win7 haben, da sie durch .NET eine würdigen Nachfolger besitzt. Antivirensoftware bremsen aus? Warum gibts denn solche Software auch für MacOSX? Es gibt auch Viren für Linux, Mac oder andere Betriebssysteme, dass darf man nicht vergessen.
 
@lets_save_the_world: Unix ist zwar älter, aber offensichtlich sicherer. Warum gibt es dann Antivirensoftware auch für den Mac? Weil die Software-Hersteller eben Geld verdienen wollen und zum Schutz von Windows-Usern, die mit Mac-Besitzern Dateien austauschen. Windows-Viren können auf einem Mac keinen Schaden anrichten. Und Fakt ist: Bis heute gibt es keinen einzigen Virus für Mac OS X. Bestimmt haben schon viele den Ruhm ernten wollen, als erster einen Virus für Mac OS X geschrieben zu haben. Aber es klappt halt nicht... Liegt wohl doch an der Betriebssystemarchitektur.
 
@WinW: Auch wenn MacOS ein gutes Betriebssystem ist, was ich ja nicht bestreite. Windows kann ich eben nicht fallen lassen, da meine genutzten Programme und Games vor allem unter Windows laufen. Alles läuft ineinander: Softwarehersteller programmieren Software auf das akt. Windows, die Kunden kaufen diese Produkte. Weigert sich eines der 3 Partein funktioniert nichts.
 
@lets_save_the_world: Ich möchte dich ja nicht zum Mac bekehren. Es möge ein jeder auf seine Weise selig werden. Ich selbst bin halt sehr zufrieden damit. Übrigens: Beruflich arbeite ich mit XP, das ist seit dem SP3 auch ziemlich stabil geworden. Aber Vista war für mich eine echte Katastrophe.
 
@WinW: Warum bekomme ich Minuse? Versteh ich nicht ganz....
 
@lets_save_the_world: Ich war's nicht! Und warum bekomme ich Minusse? Versteh ich nicht ganz...
 
@WinW: Wegen der Vollpfosten in diesem Forum. Die können jetzt nicht mehr nur selber Mist verzapfen, die können auch noch die Posts vernünftiger Teilnehmer runterziehen. Tolle Idee, das Bewertungssystem. Wenn einem was nicht passt, ob wahr oder nicht, einfach Minus drauf.
 
@Aspartam: Ja, diese Kinderchen: Wenn Windows gelobt wird, gibt's ein Plus, wer es kritisiert, wird abgestraft. Da wäre wohl etwas mehr Kritikfähigkeit angebracht!
 
@WinW: Ich lobe Windows und lobe Andere Betriebssysteme und bekomme immer Minus, auch interessant.
 
@lets_save_the_world: Es ist schon hart, wenn einen keiner mag! :)
 
@WinW: Tja, ich sehe es immer so: Wenn man etwas sagt, wie ich hier, große lange Texte etc, mit guten Inhalt. Dann bekomme ich ein Minus. Das hat was mit Neid zu tun. Andere User sehen, "ahhh, da ist einer, der hat mehr Recht und hat woanders auch Erfolg, ist freundlich und gerecht. Dem gebe ich ein Minus, oder ich beleidige ihn...". Genau so ist es nämlich zu 90% hier.
 
@lets_save_the_world: Ach weisste, die Leute sprechen sich hier ja nicht ab, wenn sie Minusse verteilen. Jeder liest für sich und entscheidet sich. Wenn du viele Minusse kriegst, gibt es viele, die deine Posts nicht gerne lesen. Sehr einfache Geschichte. Wobei eins natürlich immer gilt: Wenn man erkennen läßt, dass einen die Minusse treffen, zieht man Minusse an.
 
Also wer es mag?
Also Windows XP Pro und x64 sind doch schon recht gut.
Muss man mal abwarten
 
Gähn, langsam gehen denen die Verkaufsargumente auch aus. Klar ist 7 wie Vista nur "besser". Und Vista ist wie XP nur "sicherer", und XP ist "sicherer, besser und bunter" als Win2000 usw.. Und auch bei der 7-er werden wieder viele jammern was alles nicht funktioniert, genauso wie bei Vista und XP usw. auch. Vielleicht helfen solche Argumente ja die Vistaabstinenz mit der 7 doch noch ins Boot zu holen. Willkommen dann in der schönen neuen Welt. Also in der vor Windows 8+9+10 wo alles wieder noch viel besser und sicherer ist als in der 7-er (ggg) Das nennt man Fortschritt, oder?
 
Und was bestätigt uns Herr Balmer damit? Dass Millionen von Kunden zahlende Beta-Tester waren - und uns im kommenden Jahr dann endlich das Final-Release aufgetischt wird. Freilich wieder gegen Bares. Eine Frechheit. Apple macht es ja nicht anders. Jedes Jahr auf Neue. Drecksläden. Punkt.
 
@Heideschnucke: Nenne mir bitte eine Software die bisher nur in einer Version erschienen ist und es nichts daran zu verbessern gibt. Wie stellst du dir das vor? soll sich ein Programmierer da eine Ansammlung aller möglicher Hardwarekombinationen mit allen erdenklich möglichen Software Installationen hinstellen und sein Programm darauf testen bevor es verkauft wird?
 
@Eistee: Was ich mir vorstelle? Mir ist bewusst, dass solche Produkte entwickelt werden müssen. Mir ist auch bewusst, dass es kaum möglich ist, wenn die User in diesen Prozess nicht einbezogen werden. Dann aber, bitteschön, will ich für das Endprodukt nicht wieder draufzahlen müssen... Alles klar? Service Packet 1, Service Packet 2 - ok, mach ich mit, ist verständlich. Bei Apple zahlt man da eh jedes Jahr drauf. Aber ich will für das Service Packet 3, das man dann als neue Vollversion verhökert und dem man dann mal eben einen neuen Namen gibt, während das Vorgängerpacket immer noch nicht so läuft, wie es sollte, nicht zahlen müssen. Aber das hat man ja bereits in die meisten Hirne eingeimpft, dass es nicht anders funktioniere. Sieht man ja an solchen Nachfragen. Ich für meinen Teil benenne es gerne noch beim Namen. Beschiss. Geldmache. Banenen-Produkte - reifen beim Kunden... ??? Wenn sie es denn mal nur täten...
 
@Eistee: Windows Vista - da gibt es einfach nichts zu verbessern, man kann es nur wegschmeissen! LOL!
 
@all "Ballmer": "Windows 7 ist wie Vista - nur viel besser" wie Vista, nur vieeeeeel besser, na klar wieder ein Grund mehr um auf Windows 7 zu warten !
Also, warum was schlechteres benutzen wenn bald was besseres kommt, der Spinner schießt sich selbst ins Bein.
Währe ich sein Chef, würde ich ihn für diese Aussage vor die Tür setzen.

Gruß
BlackByte
 
??? Der Mann ist irre. Der wird sich schon selber häufiger 'vor die Türe' gesetzt haben... http://www.youtube.com/watch?v=wvsboPUjrGc Wer da noch Fragen hat... Das ist der Vorteil von Steve Jobs: der steht vermutlich dermaßen unter Prosac, aus lauter Angst in der Begeisterung über sich selber auch mal so auzuflippen. Nur: d e r hat sich tatsächlich mal selber bei Appel vor die Türe gesetzt. Ist aber wiedergekommen. Und seitdem schafft er es, den Leuten angebissene Äpfel zu verkaufen. Und die Leute sagen: Minam... Eine irre Welt ist das... :-)))
 
Naja für mich war Windows XP dann wohl die letzte Windows Version. Bin denke ich zu alt für PC Spiele geworden und für den Rest den ich so am PC mache reichen auch andere Betriebssysteme aus. Solang XP von Microsoft noch Supporten wird werde ich es vermutlich auch nutzen. Zumindest brauche ich mir nun nicht mehr alle 2-3 Jahre einen neuen PC kaufen wie Microsoft es anscheinend mit Vista bezwecken will. Ich bin noch mit einem C64 und MSDOS aufgewachsen und da hatte ein Betriebssystem noch einen anderen Zweck den ich irgendwie so langsam bei Windows vermisse.
 
@Eistee: LOL - mir geht es ganz genauso! Aus der Zockerei ist einfach die Luft raus, und für alles andere tut es auch Linux (oder ein Apple OS). Ich habe meine ersten Programme übrigens auf einem Commodore PET 2001 geschrieben ... ^_^
 
soll ich mich als vista user jetzt besser fühlen?
"windows 7 wird wie vista, nur besser! balmer wollte..... damit auch vista verteidigen..."
verteidigen? hört sich an als wäre vista der letzte schrott!
der verarscht uns!
wie viele werden wohl in den laden rennen und windows 7 gleich kaufen?
aber warscheindlich ist auch das erst mit SP1 gut!
 
Vista kommt mir wegen der integrierten DRM-Massnahmen nicht auf die Platte. Ich lasse mir doch einen legal gekauften HD/Blueray-Film nicht künstlich runter- und wieder raufsampeln, nur weil eins der Geräte zwischendrin nicht hardwaremässig ent- und verschlüsseln kann. Die Sicherheitsfunktionen kenne ich nur aus berichten, aber Microsoft scheint hier immer auf einer Seite vom Pferd zu fallen: Mal zuwenig, mal zuviel. Wenn Windows 7 das beibehält, dann bleibe ich bei XP und investiere mehr Zeit darin, Linux wirklich gründlich kennenzulernen. Macs sind zwar solide und das OS ist gut, aber Apple ist in Punkto DRM fast noch schlimmer als MS.
 
@Aspartam: Mit Vista habe ich mich auch zurück gehalten. Ich sehe bisher einfach keine Notwendigkeit umzusteigen. Neu ist nicht immer besser. Und den hohlen Marketing Spruch, zu den tollen wichtigen features "Der Markt verlangt danach", kann ich auch nicht mehr hören! Ich bin also sehr gespannt was uns Windows 7 alles bescherren wird und werde die Kritiken abwarten.
 
@Aspartam: Der Einwand mit dem DRM ist schon klasse. Ist doch nicht Microsofts Schuld, dass die Rechteinhaber ein solches System ersonnen haben. Und du kannst dieses Problem auch nicht mit DRM-freien Systemen umgehen: Hier kriegst du im Zweifelsfall gar nix zu sehen, nicht mal was runtergesampeltes. DRM wäre ein Problem, wenn Microsoft dich zwingen würde, es zu benutzen, aber das genau tun sie nicht. Alle DRM-freien Tools laufen einwandfrei unter Windows, du entscheidest, was du benutzt.
 
Immer dieses Vista-Windows 7, Windows 7-Vista, Vista- Win XP, Win XP-Vista geplärre. Es zwingt euch doch keiner, es zu kaufen. Aber wenn man immer das beste und neuste vom neusten haben will. Gebt euch doch mal damit zufrieden, was ihr habt. Es kommt auch immer drauf an, was man für Ansprüche hat und wofür man den PC benutzt. Wie soll das ganze denn werden, wenn Win 7 erst mal draußen ist? Was die meisten Leute hier vergessen, es war bisher bei jedem Betriebssytem so, das es am Anfang nicht rund lief. Ja wie denn auch? Die ganzen Programme müssen doch erst auf das System abgestimmt werden.

(Was waren das doch für Zeiten als man noch mit ner 20 MB Festplatte und 2MB Ram durch die Gegend lief...)
 
@Xtinagirlie: Bei einem Betriebssystem welches Geld kostet, kann man auch mehr berechtigterweise meckern also bei Betriebssystemen die kostenlos sind, wie Linux, Solaris, *BSD usw. Du hast vergessen zu erwähnen: Windows-Linux.
 
Der Mann ist wir wirklich kein Rhetoriker :o) !
 
Windows 7 ist sicher auch schneller und ein größeres Erlebnis, als alle bisher dagewesenen Windows :)
 
Ballmer: "Windows 7 ist wie Vista - nur viel besser" - also windows XP?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles