Windows Mobile 7: Verspätung hat personelle Folgen

Windows Phone Während Apple mit seinem iPhone wieder einmal einen echten Coup landen konnte und Google sich anschickt, ähnliches mit seinem eigenen Handybetriebssystem Android zu erreichen, gerät Microsofts Windows Mobile zunehmend ins Hintertreffen. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also zumindest für mich ist Windows Mobile noch immer konkurrenzlos. Nicht weil die Oberflächen der anderen Anbieter schlecht sind, sondern weil sich die Hersteller durch ihren Kontrollwahn der Anwendungen auf der mobilen Plattform selbst ins Abseits manövrieren.
 
@DennisMoore: Was meinst du genau? Welche Hersteller? Die von WM-Geräten oder andere?
 
@el3ktro: Sorry. Hatte vergessen Korrektur zu lesen. Passe mich anscheinend den Winfuture-Redakteuren an ^^
 
@el3ktro: er meint imho insbesondere das iphone da apple hier restriktionen in bezug auf software hat (es sei den man jailbreakt sein iphone). das apple aber beim iphone einen ähnlichen ansatz wie bei osx/mac hardware verfolgt und hierdurch auch eine enorm hohe stabilität vorweisen kann wird scheint nicht so klar zu sein bzw. nicht von jedermann akzeptiert zu sein (was ich auch verstehe)
 
@Balu2004: Enorme Stabilität ? Deswegen beschweren sich auch so viele iPhone-Nutzer, dass ihr iPhone ständig am abschmieren ist, sobald ein paar mehr Anwendungen auf dem Gerät sind ?
 
@cH40z-Lord: das kann ich zumind. nicht von meinem iphone behaupten .. kenne mittlerweile 6 leute mit iphone die allesamt zufrieden sind. denke mir aber das du mir eine quelle nennen kannst wo ich das nachlesen kann.
 
@Balu2004: Im Heise-Forum, Golem-Forum und hier auf WinFuture, ich meine sogar mal hier darüber eine News gelesen zu haben die das Thema behandelt.
 
@cH40z-Lord: mmh ist mir eigentlich unbekannt und ich werde jetzt nicht alle foren durchwühlen nach negativen userberichten. ich denke auch das es leute gibt die probleme haben mit dem iphone (obwohl ich wie gesagt keine persönlich kenne), das ist aber imho meist ein kleiner teil und spiegelt nicht die erfahrung aller iphone nutzer wieder. wenn x millionen iphones verkauft sind und 1000-2000 (keine ahnung wieviel) unzufriedene user da sind liefert das nicht unbeding rückschlüsse auf die qualität des produktes .. oftmals ist es doch so das die negativen berichte meist mehr auffallen (obwohl nur ein bruchteil der endanwender betroffen sind) .. dieses verhalten findet man nicht nur beim iphone, sondern auch beim windows mobile, symbian usw.
 
@cH40z-Lord: Das war ein Fehler in der 2.0er Firmware der LÄNGST behoben ist ...
 
Die ersten beide Absätze, nun, "verwirren" mich ein wenig... Ich bin wahrlich kein Fanboy von Microsoft, empfinde allerdings die Bedienung der Windows Mobile-Varianten als absolut gelungen und übersichtlich (wobei ich wiederum gestehen muss, nie ein BlackBerry oder ein Symbian in der Hand gehalten zu haben). Sind die anderen Hersteller in Sachen Bedienoberflächen wirklich soweit voraus? *So aus reiner Neugier fragt...*
 
@Astorek: Wenn du mich fragst: Ja! Ich war auch lange Zeit begeistert von Windows Mobile, bis ich zu Symbian gewechselt bin. Das fand ich dann nicht mehr so gut, habe mich dann irgendwie mehr damit auseinandergesetzt und irgendwie sind mir dann auc die vielen Unzulänglichkeiten von WM aufgefallen. Seit Juli habe ich nun ein iPhone - man kann ja über dieses Handy sagen was man will, aber von der BEDIENUNG her ist es WM, Symbian & Co. um JAHRE voraus. Das ist einfach kein Vergleich!
 
@Astorek: Sagen wir mal so, Apple hat definitiv eine kleine Revolution in Sachen Bedienbarkeit hervorgerufen. Weg von den umständlichen, unendlich verschachtelten Menüs (welche bei allen älteren Handys sowieso vorhanden sind, aber auch noch bei den neueren Symbian-Handys), hin zum intuitiven und auch anschaulichen Interface. Von Windows Mobile 6 habe ich bisher nur Videos gesehen, aber die scheinen nicht weit weg von anderen herkömmlichen Systemen zu sein. Der Trend geht auf jeden Fall in Richtung iPhone-like. Das ist nicht unbedingt schlecht. Ich habe jedenfalls aktuell kein System erlebt welches dem MacOS für iPhone überlegen ist. Wohlgemerkt, wir reden nicht vom Softwareinhalt, sondern von der Bedienbarkeit.
 
@Islander: was ich bisher an videos von Android gesehen habe kann sich glaube ich durchaus mit dem bediencomfort des IPhones messen (auch, wenn Android noch kleine Macken zu haben scheint)
 
Nun ja, eine "normales" Windows Mobile Betriebssystem ist sicherlich nicht die super Bediehnung schlechthin. Ohne stift kommt da nicht weiter. Dennoch finde von alles das MS Betriebssystem am besten, da man hier machen kann was mann will. Wenn ich so eine Oberfläche haben möchte wie das iphone. Kein Problem, gibt es. Einen Würfel als Oberpfläche der sich auch noch 3 Dimensional dreht wenn mann mit dem Finger überwischt-super. Persönlich sind das für mich zwar nur Sachen um bei anderen Anzugeben und nicht zwigend notwendig sein. Aber jeder kann hier selbst entscheiden wie sein gerät aussehen soll. Diese Möglichkeit hat man beim iPhone nicht. Aber wie alles im leben ist sowas geschackssache und es kommt darauf an wiesehr sich jemand mit dem Dink beschäftigen möchte. Soll es einfach nun Funktionell und intuitiv zu bediehnen sein und zwar ab dem Zeitpunkt wo ich es auspacke ist sicherlich das Iphone die besse wahl - für alle anderen verspielten freaks ist sicher ein anderes die bessere wahl.
 
@aldur: Für die Optik und die Bedienbarkeit ist das OS des iPhones klasse. Ich kenne kein anderes, so flüssig laufendes und einfach zu bedienendes mobiles OS wie das fürs iPhone. Allerdings sind die Möglichkeiten mangels echter Tastatur und präziser Eingabemöglichkeit des TS stark begrenzt. Wenn ich also viele Funktionen und möglichst viel mobiles Office haben will, komme ich um Symbian oder Windows Mobile einfach nicht herum. Sowohl Symbian als auch WM (vor allem WM) zeichnen sich meiner Meinung nach aber durch eine recht lahmende Arbeitsgeschwindigkeit aus...
 
Da bin ich ja mal gespannt, was für ein Zufall das ich mir das Samsung Omnia gekauft habe, und es heute ankommen soll *freu*. Mal schauen ob die Oberfläche wirklich sooooo veraltet ist usw.
Bisher sah Windows Mobile immer recht schick aus, zumindest auf den Bildern die ich gesehen habe...
 
@T.C.F: Beim Omnia wirst du es gut sehen können. Der Unterbau "Windows Mobile" wirkt schon angestaubt. Die Omnia-Oberflächen Add-Ons sind dagegen schon was ganz anderes.
 
@DennisMoore: blödsinn, die Omnia oberfläche ist totaler mist. Um mal infos zu sehen muss man gadgets von der sidebar runterziehen. toll, wenn man dann irgendwann wieder aufräumen muss um was anderes zu sehen. da herrscht einfach ein durcheinander, nichts wirklich einheitliches. Dagegen ist TouchFlo3D bzw. bei den neuen, billigeren HTCs TouchFlo2D sehr angenehm und IMHO sowohl designtechnisch als auch funktionell besser als das iPhone.
 
Windows Mobile ist für die Bedienung mit dem Stylus ausgelegt und die Oberfläche ist funktional. Was ist an sowas denn veraltet? Nur weil keine schicken Animationen und große bunte Icons genutzt werden, kann man nicht von veraltet sprechen. Und unübersichtliche verschachtelte Menüs haben weder Symbian noch Windows Mobile. Diese Systeme geben dem Nutzer einfach mehr Anpassungsmöglichkeiten und ich finde, dass ein technikinteressierter Nutzer damit keine Probleme haben sollte. Die Erweiterungen beim Omnia und Xperia sind glücklicherweise nur optional. Man kann immer noch schön eigene Today Screens nutzen und DAS ist unschlagbar. Und wenn beim Iphone für einfache Funktionen zwei Hände benötigt werden, kann man da nicht wirklich von einfacher Bedienung sprechen. Einzelne Programme mit einer fingertauglichen GUI sind super, aber ein ganzes OS danach aufzubauen, finde ich nicht optimal. Unterwegs will ich natürlich Leute mit Fingereingabe anrufen oder Lieder per Finger wechseln können. Aber Dateiexplorer oder Internetbrowser sollten trotzdem stylusorientiert bleiben. Remotedesktop oder das Bearbeiten von Konfigdateien will ich mir mit Finger gar nicht erst vorstellen.
 
@LordDeath: Dann kennst Du offenbar das Internetbrowsen ohne Stift nicht und Konfigurationsmöglichkeiten per Finger können ebenso ausreichend gut funktionieren! Was mich an WM stört, sind die ewigen Gedenkpausen des Systems, wenn man etwas mehr von ihm will!
 
@Luxo: Mobiles Internetbrowsen mache ich schon seit über 4 Jahren. Damals noch mit dem Netfront Browser, heute mit Opera Mobile 9. Ich kenne also das Browsen mit dem Finger: Mit dem Anklicken von kleinen Links tue ich mich immer noch schwer. Außerdem markiere ich per Finger ungern Texte. Und wenn ich mit Texten hantiere, ist der Stylus besser, weil somit keine riesige fingerfreundliche Softwaretastatur benötigt wird. Ein kleineres SIP für den Stylus lässt mich außerdem weniger im eigentlichen Programm scrollen. Zu den Gedenkpausen kann ich jetzt natürlich nichts sagen. Ich weiß nicht, mit welcher Konfiguration und mit welchem Gerät. Mein alter XDA Neo hat hier keine Performanceprobleme.
 
@LordDeath: Also sowohl der MDA Vario, der MDA pro und auch der Ameo legen mitunter minutenlange Pausen ein, ohne daß auch nur irgendwas passiert. Bei Navigationssoftware mit kalibrierten Karten (z.B. Ozi oder Glopus u.a. GPS-Anwendungen). Und von anderen Anwendern hörte ich dasselbe, scheint also am System (unmodifiziertes gebrandetes T-Mobile) zu liegen.
Dieselbe Aufgabe erledigt Symbian60 auf dem SX1 übrigens tadellos (ist aber andere Software). Für das iPhone gibt es leider noch nichts in der Art...
 
Hoffentlich stellt sich der Erfolg schnell ein! Nach einem WM2003 und einem WM5 Handy wollte ich mir jetzt eigentlich ein WM7 Handy holen. Doch nach der Verschiebung um ein knappes Jahr (Von Q4/08 auf Q3/09) ist es jetzt ein uPhone geworden. <BR> Geeignete Geräte hätte es mit dem HTC Touch HD gegeben, aber ein schnarchlangsames WM6, teilweise mit Touch-Ruckel-Flo kaschiert ist nicht zumutbar. <BR> Sorry MS, aber während Andere in der Bedienbarkeit schon lange voraus sind und in der Funktionalität (ActiveSync, PushMail, AGPS, etc.) immer weiter aufholen verliert ihr in beiden Punkten immer weiter an Boden.
 
@Mockmoon: naja, bei WM ist es absolut von Vorteil wenn man ein Freak ist, ich bau mir meine Oberflächen und in Zukunft auch das ROM (Betriebssystem) selber. So gesehen, selber schuld wenn du dich nicht mit deinem Gerät auseinandersetzen willst, so schwer isses nämlich nicht.
 
Wenn man bedenkt das big "Microsoft" sich einfach so von "Neueinsteigern" überrennen lässt, finde ich das schon recht schwach. Wenn ich ehrlich bin sieht das Mobile 6 vom Prinzip auch noch aus wie das von meinem ersten Pocket PC. Die Sanduhr wurde zum Kreis und wirklich flüssiges Arbeiten (wie damals beim Palm) habe ich bis heute nicht erlebt (es ist oftmals ein Krampf)! Sexy sieht anders aus! Die schönen Geräte von HTC und Samsung können nicht drüber hinweg tauschen, dass das OS unten drunter dringend restauriert werden müsste. Bin zwar nicht der Blackberry, Nokia oder Apple Anhänger, aber ich würde diese Systeme zur Zeit als besser bewerten.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Beliebtes Windows Phone

Beiträge aus dem Forum