Intel will noch 2008 Bedarf an Atom-CPUs decken

Prozessoren Der Chip-Hersteller Intel hat angekündigt, den Ausstoß an Atom-Prozessoren schneller zu steigern. Dadurch soll es bis zum Jahresende gelingen, die Nachfrage zu decken, so Konzernchef Paul Otellini. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Intel hat jetzt ne gute Zeit, die nutzen sie auch aus...aber Dual Core Atom CPUs wäre auch nice :D
 
@DasFragezeichen: Da muss ich dir Recht geben, dass sie jetzt die Gust der Stunde nutzen um die neue Marktlücke zu füllen. Ich denke mal, dass sie wahrscheinlich nächstes Jahr mit dual Core Atom CPUs auf den Markt bringen.
 
@DasFragezeichen: Wer 1x mit so nem Atom gearbeitet hat, weiß, dass der nix halbes und nix ganzes is... da arbeitet sichs auf nem celeron mit 1ghz angenehmer und flüssiger.
 
Der Atom ist schon gut, aber der Chipsatz ist eine Krücke! Einen Atom auf ein 780G draufmontieren wäre deluxe. Mir reicht eigentlich auch die Geschwindigkeit des 1,6Ghz SingleCore zum mobilen Vergnügen völlig aus.
 
@danielm1983: Und der Atom wird spätestens dann uninteressant werden wenn der Fusion kommt.
 
intel scheint zu merken das leisstung nicht alles ist.
strom sparen und günstiger preis werden heutzutage immer wichtiger.
 
@falkiiii: Richtig! Wenn ich beispielsweise nur mit Office arbeite, würde mir ein Hochleistungssystem auch nicht viel bringen. Dazu dann noch der Mobile Einsatzbereich und schon haben wir ein Ultra-Low-Power-Consumption-System, mit dem man unterwegs ausgiebig arbeiten kann. Ich persönlich könnte mir den Atom besonders gut in Tablet-PCs oder Convertibles vorstellen, damit man nicht mehr unbedingt darauf achten muss, wo das Gerät ablüftet und dazu noch eine lange Laufzeit hat. Nunja, die Einsatzszenarien sind zahlreich, wenn man etwas länger überlegt. :)
 
Atom ist doch völlig überbewertet, man lese sich mal folgenden Artikel durch: http://www.tomshardware.com/de/athlon-2000-Atom-230-Undervolting,testberichte-240084.html danach dürft ihr wieder jubeln, wenn euch noch danach zu mute ist:-)
 
@[U]nixchecker: Richtisch... der Atom hätte schon vor Jahren realisiert werden können, technische Innovation sucht man hier vergebens. Ähnliche Leistung bei ähnlichem Stromverbrauch hatten vor 4 Jahren schon die Dothans welche sich sogar sehr gut untervolten liessen. Intel könnte es besser, als sie es mit dem Atom gezeigt haben was Stromsparen anbelangt: mit aktueller Technologie bzw. aktuellem Fertigungsprozess (<45nm) und einem optimiertem Chipsatz wären schnellere Prozessoren bei kleinerem Stromverbrauch möglich. Der Atom wird als superstromsparende Umweltschutz-CPU gefeiert, aber eigentlich ist es einfach nur eine Billigproduktion, welche aufgrund ihrer geringen Leistung auch wenig Strom verbraucht. Dass eine 1.6 Ghz Atom CPU jedenfalls nicht gegen eine alte 900Mhz Celeron-M ankommt, ist nicht gerade beeindruckend.
 
Die CPU´s von Intel sind wirklich sehr gut geworden, aber was zählt ist SPEED und Sparmodus für alle CPU´s.
Da kann leider AMD nicht mithalten!
Schade eigentlich, da ich früher ein AMD Fan war.
Was eben bei AMD nur noch gut sind, sind die Grafikkarten ATI, da ja AMD zu ATI gehört.
AMD muss sich ins Zeug legen, um eine mit Intel mitzuhalten.
Warten wir es ab, wie es nächstes Jahr aussehen wird?!
 
@phoenix0870: "Da kann leider AMD nicht mithalten!" Dann lies mal den Artikel, den ich vorher als Link gepostet habe. In Sachen Stromsparen ist Intel nur auf dem Papier gut, vergleich mal ein Gesamtsystem Intel und AMD und du wirst schnelle sehen, dass AMD hier immer noch vorne ist. Der Dau lässt sich nur immer so schon von TDP und so nem Unsinn blenden.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Intels Aktienkurs in Euro

Intel Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Beiträge aus dem Forum

Weiterführende Links