Microsoft gibt Tipps für Software mit Ribbon & Touch

Windows Microsoft will mit Windows 7 einige Neuerungen einführen, die den Umgang mit dem neuen Betriebssystem leichter machen sollen. Unter anderem will man die in Windows enthaltenen Programme teilweise mit dem von Office 2007 bekannten Ribbon-Interface ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Also was soll das denn, ein Taschenrechnerhat wie ein Taschenrechner auszusehen!
 
@brocker: hat WF auch vergessen zu schreiben ... des Ribbon-Beispiel ist als ein "so macht man es nicht" von microsoft zu betrachten!
 
@brocker: "Als Beispiel sei der in Windows integrierte Rechner genannt. Ein kurioser Screenshot zeigt, dass es in seinem Fall keineswegs sinnvoll wäre, eine Ribbon-Variante zu entwickeln."
 
Ja das habe ich schon heraus gelesen, glaube jedoch das es grundsätzlich nicht sinvoll wäre alle Programme im Ribbon Design zu gestalten.
 
@brocker: Genau das ist doch auch die Aussage von Microsoft!
 
@brocker: Alle programme sind alle Programme, Microsoft will auf jeden Fall eins in Ribbon neu raus bringenm, wie z.b Paint! Da bin ich aber generell dagegen, das verspielte grafische Benutzeroberfläche längt nur vom wesentlichen ab. Die alten Menüs sollen bleiben.
 
@brocker: Dann schreib das auch so. Ich nehm den Satz "glaube jedoch das es grundsätzlich nicht sinvoll wäre alle Programme im Ribbon Design zu gestalten." mal auseinander, damit du siehst was ich meine. Du willst nicht in allen Programmen das Ribbon-Design. Microsoft rät davon ab, es in allen Programmen zu nutzen. Beim Taschenrechner wird es nicht genutzt. Somit existiert 1 Programm, wo es nicht genutzt wird und auch nicht sinnvoll ist. Damit wird es nicht mehr in allen Programmen genutzt und deiner Forderung wurde nachgekommen. Wenn du Ribbons nirgendwo willst, musst du schreiben, dass du sie in KEINEM Programm willst. (Ja, ich hatte 1 Semester Aussagenlogik und 1 Semester Prädikatenlogik *g*)
 
@brocker: Hast du die Ribbonoberfläche schon getestet? Und wenn wie lange?
 
@TobiTobsen: Wenn man sich erst dran gewöhnen muss, ist das ganze doch Sinnlos oder?
 
@TiKu: Das sollte man auch ohne Logik-Vorlesungen wissen...
 
@nati0n: Als ich Auto fahren gelernt habe, da musste ich mich an die Bedienung auch erst gewöhnen. Trotzdem finde ich Autos nicht sinnlos.
 
Die ribbon oberfläche lässt mich Office schon schwer bedienen, da wirds mit windows nich besser sein... Ich vermiss die alte Dos Shell :p
 
@S.F.2: was lässt sich da schwer bedienen? Einfach nach Intuiotion handeln und mehr brauchst nit machne =) Einfach nit denken wenn du was suchst *g* Macht halt nur dort Sinn wo auch entsprechend viele Funktionen zu verwalten sind
 
@S.F.2: Ich persönlich habe mir auch die normalen Menüs nachgerüstet. Jedoch scheiden sich dabei wirklich die Geister. Ich kenne auch genug die mit der Ribbontechnik wunderbar klarkommen.
 
@sibbl: Als ob der gemeine Nutzer beim Bedienen des Rechners nicht eh schon viel zu oft das Hirn abschaltet (anders kann man sich den Zustand vieler Rechner nicht erklären). Im Ernst, ich bin neuen Bedienkonzepten durchaus aufgeschlossen, bin bei den Ribbons aber auch skeptisch. Gearbeitet habe ich mit ihnen allerdings noch nicht. Runtergeladen hatte ich die Demo von Office 2007 schonmal. Aber da selbst die Demo mit dieser Aktivierungsgrütze verseucht ist, habe ich sie ungetestet sofort wieder gelöscht.
 
@S.F.2: Es ist eine umgewöhnung, aber nach der umgewöhnung läuft subjektiv alles schneller. Ich finde es ausserdem Intuitiver gestaltet, als durch die Pulldown Menüs zu klicken.
 
@TiKu: 2007 hat keine aktiviereung. Erst 2008. Ich empfehle dir es mal zu testen. Es ist intuitiver. Und das Gehirn wird dabei nicht abgeschaltet, es wird eher bestätigt, da Ribbon logischer aufgebaut ist als die Pulldown Menüs. Bei denen man schnell das Hirn abschlatet, weil man sich sagt, ist eh einfach so reingesetzt, ohne Sinn und Verstand. Ist zumindest meine Meinung. Aber testen must du es, denn ansonsten kannst du dir keine Meinung machen. Und du solltest wenigstens versuchen, objektiv an die Sache ranzugehen.
 
OK, das wars mit Windows 7. Bis 2014 läuft der XP-Support - wenn es bis dahin nicht was Gescheites gibt, bleibt mir wohl nur der Wechsel auf ein nicht-MS-OS.
 
@X.Perry_Mental: Da gibt es ja genug :)
 
@X.Perry_Mental: Du urteilst hier ENDGÜLTIG über eine Sache, wo es noch nichteinmal eine (öffentliche) Beta gibt!? Ich wünsche dir viel Erfolg beim erwachsen werden und hoffe nur, dass du mit deinen Mitmenschen sachlicher umgehst.....
 
@X.Perry_Mental: Und was hat der Taschenrechner jetzt damit zu tun? Will heissen, wieso nicht Win7?
 
Ich hoffe, dass Microsoft lieber bei dem Betriebssystem in Sachen Touchscreen-Bedienung nachlegt, wo diese auch tatsächlich viel benutzt wird: Windows Mobile. Was einem da oft an winzigen Schaltflächen geboten wird, hat nämlich mit bequemer Bedienung per Finger nicht viel zu tun.
 
@der_ingo: Und was hat Windows 7 mit Windows Mobil zu tun? Richtig, absolut gar nichts. Zwei völlig unterschiedliche Zweige (Windows Mobil ist nichts weiter als ein multimediataugliches und aufgemotztes (klicki-bunti) Windows CE).
 
@tekstep:
hm... wenn ich so an tablet pcs denke, finde ich das schon großartig. die jetzige bedienung von xp tablet geht zwar, ist aber meiner meinung nach zu verbessern.
 
@tekstep: auch wenn der_ingos kommentar etwas OT war, deiner war einfach nur dumm. (-)
 
@m.schmidler: Die "Touch-fähigkeit" von Win-Mobil hängt an der Entwicklung von Windows CE und nicht an der weiterentwicklung eines Betriebssystemes der NT-Familie. NT und CE haben rein gar nichts miteinander zu tun. Es sind zwei voneinander unabhängig und getrennte Enwicklungszweige. MS benennt im übrigen all seine OS "Windows", ist aber reines Marketing. Im übrigen juckt es mich nicht ob ich ein "plus" oder "minus" bekomme. Ich finde sowas extrem kindisch.
 
@tekstep: der_ingo hat den ersten Satz als Überleitung von dem Thema der News zu seinem eigentlich Anliegen verwendet, welches "Windows Mobile" ist. Und da muß ich ihm auch beipflichten. WM6 kann man kaum nur mit dem Finger bedienen. Darum haben die Hersteller auch eigene Oberflächen programmiert um dies zu ermöglichen. Darum sollte MS bei Windows Mobile 7 auch mehr Augenmerk auf Touch-Bedienbarkeit legen (was sie ja auch tun wollen), als bei Windows 7. Denn ein Desktopbetriebssystem wird man sicherlich nicht von heute auf morgen mit dem Patschehändchen bedienen. Windows Mobile will man aber schon sehr lange so bedienen.
 
@TobiTobsen: Dann wurde das inzwischen wieder geändert. Ich hatte die Demo installiert, Word gestartet und konnte absolut nichts anklicken. Stattdessen kam ein Fenster, welches mich zur Aktivierung aufforderte. Das habe ich ohne Aktivierung geschlossen und ich konnte immer noch nichts anklicken. Nach einem lauten Lachen habe ich die Demo dann wieder deinstalliert.
 
Wer entwickelt denn eine Oberfläche, die doch lieber nicht überall eingesetzt werden sollte???
Kommt mir das nur so vor oder ist das Konzept einfach nur dämlich?

Lieber sollten sie Qt oder GTK propagieren, sind schon längst weit entwickelte Standards und beliebig anpassbar und für jedes Programm geeignet.
 
@bgmnt: Nicht jedes Konzept ist für alle Situationen geeignet. Eine Schere eignet sich auch nicht zum Glas schneiden. Deshalb hat man dafür den Glasschneider erfunden.
 
@TiKu: richtig! ich meine ein jet pilot sollte ja nun auch nicht mit dem schleudersitz aussteigen :D
 
@bgmnt: GTK kann ja wohl nicht ernst gemeint sein, oder? Dann sieht die Oberfläche aus wie Rotz. Qt kommt da schon eher in Frage, aber MS entwickelt dann wohl doch lieber selbst.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles