Google-Handys: Fernlöschung von Unerwünschtem

Handys & Smartphones Nachdem Apple sich vorbehält, bestimmte iPhone-Anwendungen auch im Nachhinein auf den Geräten der Nutzer zu sperren, tauchte eine ähnliche Klausel in den Nutzungsbestimmungen für Googles Smartphone-Betriebssystem Android auf. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Windows is da netter... Da kann man nichts gelöscht bekommen... Ergo alle iPhone und gHandy besitzer unterbindet die Datenübertragung über UMTS, HSDPA, GPRS usw. komplett, dann könnt ihr hal nur noch Telefonieren... Danke MS :-) :-P
 
@Marcusg562: So wie ich teilweise Microsoft einschätze kommen die aber auch bald auf die selbe Idee. Was technisch machbar ist wird irgendwann auch umgesetzt. War eigentlich schon immer so, ist immer nur eine Frage der Zeit.
 
@Tomarr: Ich weiß nich wie das bei MS ist... Aber ich glaube, dass es MS nicht daran liegt irgendwelche Software zu deaktivieren nur weil sie das so wollen, denn dann steigt alles auf Open Moko um. Außerdem würde MS viel zu schnell eine Klage in den USA bekommen wegen verletzung des Datenschutzgesetzes...(Open Moko ist ein komplett auf Linux basierendes Handy welches NICHT von google ist)
 
@Marcusg562: ja bei windows kommt einfach iergend ein scheiss virus der dir alles killt
ist jah auch sinvoll wenn sie die stabilität des systems garantieren wollen und schadende software entfernt.
macht auf dem windows ja der antivirus auch.
 
@w00x: Für Windows Mobile gibt es Antivirus und Firewalllösungen, die fast genau so gut sind wie die für deinen Windows PC...
 
@Marcusg562: Es mag sein das es vielleicht nicht direkt im Interesse von Microsoft liegt etwas derartiges einzubauen. Aber ich denke mal wenn ein Handyhersteller etwas derartiges haben möchte um halt die Kontrolle zu bekommen, dann werden die das auch einbauen. Zumindest schätze ich das mal so ein. Es geht ja nicht immer darum ob es zwingend gebraucht wird, vieles wird ja auch optional programmiert nur damit man es kann wenn man es möchte. Ein wenig blöd ausgedrückt, ich weiß. Aber die Vergangenheit zeigt halt das so ziemlich alles umgesetzt wird. Sieht man ja am DRM-Schutz, so ähnlich ist das ja auch.
 
@Marcusg562: Ich bezweifle stark, dass man unter Windows Mobile (oder Symbian, Iphone oder sonst was) einen Antivirus und eine Firewall braucht. Für Microsoft kommt so eine Fernabschaltung unter Windows Mobile sowieso nicht in Frage, weil die OEMs die Lizenzen kaufen und sich dann um die Geräte kümmern müssen. Microsoft liefert also nur die Plattform, auf der die Gerätehersteller dann ihre eigenen Dienste aufbauen müssen. Ich hole mir übrigens kein Gerät, wo der Hersteller mir vorschreiben will, was alles darauf laufen darf, und was nicht!
 
@Tomarr: Ich würde sagen wir einigen usn darauf, dass wir mal sehen was die Zukunft bei Windows Mobile bringt.
 
@Marcusg562: bei iPhone reicht jailbreak^^
 
@Marcusg562: Ja, zum einen das, und wie LordDeathh schon geschrieben hat was die Anbieter noch so dazu entwickeln.
 
@Marcusg562: Netter? Ich möchte mal sagen, dass es für jeden Pup eine Software gibt, und das dann 10-fach, so dass man als Anwender zwar scheinbar mehr Auswahl hat - nach dem Prinzip: das beste setzt sich durch - aber dann doch recht schnell den Überblick verliert. Das betrifft WM und Win.
 
@Marcusg562: crap bleibt crap :) OpenMoko ist mehr als ein "Handy" mit Linux... OpenMoko und die angebotene Hardware dafür der Neo Freelancer sind komplett frei...Hard wie auch die Software... Sogar CAD Files kannst du runter laden und dir dein eigenes Gehäuse basteln...
 
"Notfälle" - Bei Apple hat man bereits kurzerhand Anwendungen gesperrt, welche die eigenen Geschäftsmodelle tangieren. Warum sollte das bei Google anders sein?
 
@Der_Heimwerkerkönig: Du verwechselst hier was - die Anwendungen die du meinst wurden erst gar nicht in den App Store gelassen, weil sie z.B.gegen Vereinbarungen mit den Mobilfunkbetreibern verstoßen haben (z.B. Netshare). Es hab aber auch ein paar blöde Fälle. Es gab aber bisher noch keine einzige Anwendung die nachträglich von den iPhones gelöscht wurde.
 
Noch ein Grund mehr bei WindowsMobile zu bleiben. :)
 
Ich weiß gar nicht welches "Modell" mir da unsympatischer ist. Unterm Strich nehmen die sich nur wenig. Fazit: Weder iPhone noch Google-Handy kaufen.
 
@DennisMoore: Bei Google würdest du allerdings das Geld fürs Handy wiederbekommen :) Bei Apple nicht.
 
Naa mit einem kleinen Unterschied: Wer auf seinem iPhone unerwünschte Apps installiert, wird sich wohl auskennen und auch nen Jailbreak druffhaben. Und dort gibt es die kleine Applikation "BossPrefs", die das Ausschalten der Kill-Funktion möglich macht^^
 
@DasFragezeichen: Also legitimierst du jetzt das Cracken von Software? Jailbrake ist nichts anderes als dieses, darf hier aber ohneweiteres beworben werden.
 
Ich glaube das ganze ist eher auf Viren oder Bots bezogen. Wird nicht mehr lange dauern und die Handys sind auch damit befallen!
 
@sibbl: Das höre ich schon seit Symbians Anfangszeiten und es steht noch aus...
 
@sibbl:
So sehe ich es auch. Es gab im Bits und so Podcast vor kurzem mal eine interessante Diskussion darüber wieso andere Provider so verhalten damit sind Android Handys anzubieten. Offenbar kann man bei Android weitaus tiefer ins System eingreifen als bei den ganzen anderen Handy OS - selbst die Telefonapplikation lässt sich offenbar ersetzen. Hinzu kommt das die GSM Netze teilweise recht unsicher und Störanfällig sein sollen. Da kann man eine gewisse Angst der Betreiber schon verstehen - und ebenso eine Lösung Seitens google um gegen entsprechende schädliche Anwendungen vorgehen zu können.
 
doppelpost - kann gelöscht werden
 
@leif1981: teilweise unsicher ist gut lol....
 
mein handy http://tinyurl.com/4mk25x
 
@woot: Ist zwar ein nettes Handy, aber mal ehrlich, wen interessiert es was für ein Handy du hast? Zumindest im Zusammenhang dieser News.
 
@Tomarr: tja, du hast doch nachgeschaut
 
@woot: Naja, aber du willst doch irgend eine Aussage damit treffen, und die ist mir halt entgangen bei dem ganzen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte