eBay muss Gewinnerwartung nach unten korrigieren

Wirtschaft & Firmen Das Online-Auktionshaus eBay hat vor kurzem bekannt gegeben, dass man die Gewinn- und Umsatzerwartung für das laufende Geschäftsjahr nach unten korrigiert. Damit reagiert man auf ein langsameres Wachstum als erwartet. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
massenentlassungen, die 7% verlust müssen kompensiert werden,/ironie off
 
@kirc: Das ist nur der Anfang. Wenn die Entscheider bei Ebay nicht aufwachen, wird es in ein paar Jahren Geschichte sein. Die Konkurrenz schläft nicht und macht fast alles besser als Ebay
 
@Pegasushunter: Du nimmst es mir doch nicht übel wenn ich mich über diese Äußerung kaputt lache, oder? Welcher Konkurrent macht denn "alles" besser? hood.de ganz sicher nicht.
 
@SkyScraper: Du nimmst es doch mir nicht übel, wenn ich mich über Dich kaputt lache, oder ? Gucke mal über den Tellerrand. Hood.de? hab noch nie diese Seite besucht. Ok. Du hast noch 3 Versuche.
 
@Pegasushunter: Das ist keine Quiz-Show. Wenn Du von Konkurrenz redest dann mußt Du schon sagen wen Du meinst. Oder hast du gerade festgestellt dass dir keiner einfällt. Du hast noch einen Versuch :-)
 
Von mir aus kann ebay auch komplett bankrott gehen. eine ehrliche versteigerung ist das sowieso nicht, sowas lauft anders ab. und bei dieser abzocke durch diverse händler wundert es micht nicht, dass ebay nichts mehr verdient, wenn sich jeder seine kohle nur über die versandgebühr reinholt.
 
@ayin: Außerhalb von Ebay ist das genauso. Dann müsstest du den kompletten Einzelhandel abschaffen. Was soll ebay denn machen? Ein Gericht nebst Gefängnis für die unseriösen Händler und nichtzahlenden Kunden einrichten? Was ich von Ebay fordere ist, dass sie von jedem Mitglied die Identifizierung per Postidentverfahren verlangen. Das würde vielen Betrügern das Geschäft erschweren.
 
@SkyScraper: das ebay nicht für die versandgebühren kann weis ich wohl, aber solange es leute gibt, die dann trtzdem kaufen, nur weil das produkt ja ach so billig war ist müsig. Aber dennoch bietet dir ebay keinen Schutz an, bei gar nichts, es ist nicht einmal möglich mit denen zu kommunizieren. Betrgereien kannst du darin noch und nöcher machen und gegen snipertools haben sie auch noch nichts unternommen. ebay ist der kunde völlig egal, die wollen nur die kohle sehen, und die bringen nunmal nur die powerseller.
 
@ayin: Naja, leider ist da was Wahres dran, aber man sollte nicht nur die negativen Aspekte sehen. Du siehtst die ganze Sache ein bissl zu schwarz, finde ich. Die Versandgebühren waren oft ein Ärgernis, allerdings werden die meistens angegeben, so dass man einen Bogen um solche Shops machen kann. Wer blind auf alles klickt der kann sich nicht beschweren. Außerdem hat sich Ebay um dieses Phänomen schon gekümmert. _ _ _ Es gibt durchaus eine Menge seriöse Anbieter und Schnäppchen kann man auch noch machen, wenn auch nicht mehr so viele wie früher. Übrigens bringen die Powerseller kein Geld, sondern deren Kunden, das hat auch Ebay lange erkannt. Snipertools sind ein Ärgernis, aber das kratzt mich wenig. Ich biete soviel wie ich bereit bin zu zahlen und bekomme entweder den Artikel oder nicht. Ich denke es ist für Ebay schwer den Einsatz solcher tools zu beweisen, die Tools werden kaum ihre Signatur an Ebay schicken. Viel wichtiger finde ich das Ebay endlich mal die Einrichtung von Fake-Accounts erschwert bzw. verhindert. Den Dienst dazu gibts, warum wird das PostIdent Verfahren nicht endlich Pflicht?
 
Die Versandgebuehren sind allerdings der letzte :::::, finde EBay nicht mehr so attraktiv wie vor schon lang vergangenen Tagen :)
 
@casacorupta: empfehle da www.hood.de das is wie Ebay in Früher *g*
 
@casacorupta:
schmarrn! was hat denn bitte ebay mit den Versandgebuehren zu tun?
ebay ist nur die Plattform.
Und jetzt wo ebay die maximale Versandhöhe festschreibt jammern auch wieder alle.
p.s. ich mach grad eine ebay pause wegen den Gebühren - die SIND von ebay ^^
 
@casacorupta: find ich nicht. hab z.b. so nen PC bestellt mit 100% positiven Bewertungen und Versandkosten liegen da bei UPS Standard-Gebühren. Dafür wird s am nächsten Tag direkt geliefert. Und Support wird auch angeboten. Hatte da schon einige dubiöse Handler erleben müssenaber hier kriegt man echt krasse Preise.

http://tinyurl.com/4xx3c2
 
@fredthefreezer: hood.de mag gebührenmäßig günstiger sein als Ebay aber das ist auch schon der einzige Vorteil. Diese Plattform kann Ebay zZt. in keinster Weise das Wasser reichen.
 
"Ironie=) Das arme eBay. Am besten Kindergeld für die Tochterfirmen beantragen. (=Ironie)
 
Ich versteh nicht was ihr alle habt...man hat doch Augen im Kopf und kann logisch denken...wenn einer 10 Eu für 1 kg verlangt zwingt euch keiner das Teil zu kaufen !
Was mich mehr stört sind die inzwischen zu hohen Geführen für die Verkäufer, Pay Pal und die neue Ebaysuche !
 
@allium sativum: Da muss ich dir Recht geben, denn die Versandkosten finde ich nichtmal so dramatisch, denn jeder normal denkende Mensch rechnet die eh mit ein und vergleicht die Angebote. Mein Eindruck ist auch, dass die regelrechten Versandabzocken dank des neuen Bewertungssystems auch leicht zurück gegangen sind. Aber ich hab 2, 3 mal was verkauft im letzten halben Jahr und war echt schockiert, wieviel Kohle ebay wollte, selbst wenn der VK-Preis nicht mal sonderlich hoch war. Ist echt heftig geworden. Und das neue Suchsystem ist echt unter aller S**, endlich spricht es mal jemand an - eine richtig derbe verschlimmbesserung! Paypal finde ich als Käufer zwar super praktisch und kaufe sogar bevorzugt bei Verkäufern, die Paypal anbieten (wenn ich denn mal was bei ebay kaufe). Aber der Zwang, den man als Verkäufer wegen Paypal uU hat ist natürlich alles andere als positiv!
 
Jeder Boom hat nunmal ein Ende. Jedes Jahr 20% Umsatz und Gewinnsteigerung ist nunmal nicht drin. Als Mißerfolg kann man das wohl kaum werten, wenn dieses Unternehmen ca. 8 Mrd. Dollar Jahresumsatz macht.
 
@SkyScraper: Genau so ist das!
 
Eventuell wäre es für eBay sinnvoll, private Verkäufe von Händlerverkäufe zu trennen, also 2 Plattformen. Der Nutzer sucht z.B. bei Privat und könnte über eine Funktion die Händler im nachhinein mit aufrufen lassen und umgekehrt. eBay ist so, wie es jetzt ist, nicht mehr so spannend wie früher!
 
@eXit888:
Warst du denn überhaupt schon mal auf der ebay Seite?
 
Wundern die sich da ernsthaft drüber ? Ebay macht seid 1-2 Jahren mehr oder weniger immer das gegenteil von dem was die meisten Nutzer bei Ebay wollen.
Da brauch man sich doch nun nicht wirklich wundern die die KUNDEN irgendwann mal die Schnauze voll haben.
 
eBay springt mit dem Kopf voraus gegen die Wand und wundert sich warum es schmerzt. Bestes Beispiel: Neues Bewertungssystem, diverse PayPal-Geschichten usw.
 
@Necabo: Ja, PayPal kenne ich auch aus eigener Erfahrung. Der sogenannte Käuferschutz bei PayPal ist total für den Arsch. Die haben in meinem Fall nichts unternommen, obwohl der Verkäufer nicht mal in irgendeiner weise auf emails und auf eine Rückforderung via Käuferschutz reagiert hatte. Kann ich garnicht empfehlen, diesen Mist. Das passt von der Qualität perfekt zum Bewertungssystem von ebay.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Interessantes bei eBay