Handys werden schon bald in Botnetze integriert

Hacker Experten vom IT-Institut Georgia Tech haben in einem aktuellen Papier davor gewarnt, dass Handys schon bald zu einem wichtigen Angriffsziel für kriminelle Hacker werden könnten, die die mobilen Systeme in Botnetze einbinden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
heißt das im klartext, dass sich mein handy beim anschalten nicht mehr in das "normale" netz einwählt, sondern in ein botnetz?
 
@Max84: Ne nicht ganz. Lies dir am Besten mal den Wikiartikel zu Botnetzten durch: http://de.wikipedia.org/wiki/Botnet
 
@Max84: Nein. Botnetze ist ein Netzwerk aus Computern die z.B. mit einem Virus befallen sind und dezentral von den "Betreibern" gesteuert werden. Die geben z.B. die Anweisung das alle befallenen Rechner eine Seite besuchen/angreifen sollen oder das befallene Server Spams raussenden. Bei Handies sähe es genauso aus. Ein Virus setzt sich auf dem Handy fest und jedes mal wenn du dich ins Netz einwählst schaut der Virus ob es neue Aufgaben gibt. Dann wählt sich das Handy z.B. Nachts von selbst ins Netz und kauft selbstständig bei Jamba ein oder verschickt Spam-SMS.
 
@Max84: Nein, du würdest dich ganz normal in dein Handynetz einwählen und über eine bestehende Internetverbindung würde dann ein Programm nach Hause telefonieren. Es könnte also auch sein, dass sich ein infiziertes Telefon ins Internet einwählt, obwohl man selbst keinen Volumentarif/Flatrate hat. Das könnte dann teuer werden. Aber bis es soweit ist, wird es sicher noch eine Weile dauern.
 
@Max84: ich denk mal eher das du dann ein teil eines Botnetzes bist evtl. ohne es zu bemerken. Denn wenn das Provider logo auf einmal E- statt E+ anzeigt dürfte wohl was faul sein.

Die genauen Ziele solcher Attacken erschließen sich mir jetzt allerdings nicht wirklich. Und soviel Rechenpower haben die Smartphones ja nun auch nicht.
Und geclusterte Telefone werden sicher nicht so viel bringen, wenn das meiste
über GSM/UMTS läuft.

Andererseits kann ich mir nicht vorstellen das jemand der seine Rechnungen kontrolliert, etwaige Datentransfers nicht bemerkt...
 
@Max84: Niedliche Frage, aber kein Wunder dass solche Fragen aufkommen, wenn Meldungen wie diese gepostet werden.
 
@Max84: besten dank für die info!

EDIT: und trotzdem frag ich mich, warum ich ne negative bewertung hab..
 
Wieder mal ein typischer Fall von Angstverbreitung um Kohle zu machen...*kotz*
 
@allium sativum: Ganz genau. Aufmerksamkeitshascherei, mehr nicht. Da wollte wohl ein Institut seine Existenzberechtigung und seine Forschungsgelder rechtfertigen. Ohne die Georgia Tech Profis hätte die Welt dieses Risiko bestimmt nicht bemerkt, was für ein Drama :-)))
 
@allium sativum: Mag sein das solche Strategie dahinter steckt, doch find ich auch das darüber informiert werden sollte. Ich kauf mir ja auch keine Einlegesohlen nur weil mich der Schuhverkäufer darauf hinweist das ich dann viel länger mit meiner freundin shoppen kann :D
 
@allium sativum: Das stimmt. Erstens sind die meisten Handys weniger verwundbar, da Java-Code weder aufs System zugreifen kann und sich auch nicht als Autostart installieren kann. Bei Systemen wie Symbian wird vor jeder Installation erst gefragt - zusätzlich können nur zertifizierte Anwendungen installiert werden - hier kann sich nix heimlich einnisten. Und zweitens merkt man spätestens auf der Mobilfunkrechnung, wenn ein Handy "heimlich" Datenverbindungen aufbaut.
 
Thema Gegenlesen der Artikel bevor man sie online stellt hatten wir ja heute schon bereits mehrfach heute - auch hier hätte es wieder Sinn gemacht...."Da sie Geräte faktisch jederzeit angeschaltet sind". BTW. sind Absatz 2 und 3 grauenvoll zu lesen.
 
@Forum: "Thema Gegenlesen der Artikel bevor man sie online stellt hatten wir ja heute schon bereits mehrfach heute" ... und selbst sollte man dies auch tun.. sry aber das musste einfach sein :p
 
Für die neueren Handys mit entsprechenden Funktionen gibt es sehr wohl AV-Programme, zb fürs Nokia N95. Außerdem haben wir Klingelton-Abzocker schon lange, teurer kanns fast nicht mehr werden. In Geogia kennt man Jamba nicht, oder?
 
"Handys werden schon bald in Botnetze integriert" die headline klingt so, als wenn es was gutes wäre ^^
 
Das wird schon noch ne weile dauern bis das hinhaut sicher noch a paar Jahre ist ja für hacker von keiner Bedeutung so ein handy (noch) mein Taschenrechner (voyage 200 hat mehr rechenleistung *gg*)
 
Naja. Ganz so unbemerkt sollte das dann ja nicht bleiben, da durch die Last der Akku sehr viel schneller leergelutscht sein wird.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen