Opera Browser soll mit Version 10 "schöner" werden

Browser Nachdem vor kurzem die finale Ausgabe von Opera 9.6 erschienen ist, haben die Entwickler der gleichnamigen Browserschmiede nun erstmals Angaben zu ihren Plänen für die kommende Version 10 gemacht. Diese soll ihren Aussagen zufolge vor allem ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ein Browser sollte primär natürlich "schön" sein. Performance, Usability und Sicherheit sind sekundäre Features...
 
@GordonFlash: genau + .....
 
@GordonFlash: ja, gerade bei der usabilty geht opera eigene wege, hier könnte sich der browser ein beispiel am firefox nehmen. (nutz opera schon seit jahren)
 
@GordonFlash: [ironie] Deswegen ist Opera ja auch ewig langsam, hat keinerlei Features, ist wahnsinnig schwer zu bedienen und absolut unsicher. [/ironie]
 
@GordonFlash: Performance und Sicherheit hat Opera schon, jetzt soll noch Schönheit und Usability folgen. Was gibts daran zu kritisieren?
 
@Zebrahead: ich finde opera an sich net schlecht, es ist wesentlich schneller als firefox, jedoch muss ich sagen das ich mit opera auf bestimmte sichere seiten net drauf komme, was dann wohl für den firefox spricht... ansonsten sind die ganzen features ganz okay und als normal-verbrauch kann man opera auch gut empfehlen...
 
@Zebrahead: Ich habe nichts gegen Opera, für mich persönlich macht er seine bzw. vielen Sachen besser als IE oder Firefox. Nur ist der Begriff "Schönheit" in dem Zusammenhang nicht das primäre Ziel.
 
@GordonFlash: Es geht nicht nur um einen neuen Skin, sondern um ein neues GUI, davon profitiert schlussendlich auch die Handhabung. Und ich arbeite lieber mit einem schönen GUI. Gerade gestern habe ich die Onlineskins von Opera durchgeschaut - so richtig gefallen hat mir keiner. Gerade eine optimalere Anpassung an die OS (z.B. Vista) würde mir gefallen - einfach damit sich der Browser besser integriert. @Murmeltier89: Ich hatte in letzter Zeit keine Probleme mehr mit Fehlern auf Seiten.. einige schlecht geschriebene Ajax-Scripte gehen teilweise nicht, aber dafür hat man ja den IE7 - kommt wirklich selten vor und Opera hat dafür per Rechtsklick auch das Fenster "öffnen im IE/FX/...)" integriert.
 
@GordonFlash: Usability? Nativ unterstützte, intuitive Mausgesten, ein durchdachtes Tastatur-Shortcutlayout. Was genau wollt ihr noch?
 
@Samin: Extensions und keine Witzgets!
 
@Samin:
ich würde mir wünschen, dass es eine möglichkeit gibt beim starten einer...gewaltigen session das laden aller tabs zu stoppen. es gab oder gibt schließlich auch einen command um alle tabs neu zu laden. die mausgesten bei opera sind cool, keine frage, allerdings würde ich mir wünschen, dass die "mausbewegung" beim ausführen der geste auch optional grafisch angezeigt werden kann. dass ich quasi die striche sehe die ich mit der maus mache. insbesondere wenn man sich grade "einlernt" bedarf dies einer gewissen routine.
 
@OttONormalUser: Was hat das mit Usability zu tun?
 
@Murmeltier89: Es spricht wohl eher gegen die besagten Seiten ...
 
@Samin: Mit Extensions kann ich mir Usability selbst so einrichten wie ich sie brauche und muss mich nicht mit dem zufrieden geben was Opera unter Usability versteht, die ich übrigens grausam finde.
 
@OttONormalUser: sag mir du mal bitte wie ich es bei firefox hinbekomme, meine maugesten so zu legen das ich linke maustaste (draufbleiben) -> rechte maustaste für "vorwärts" drücke bzw rechte halten, linke drücken "zurück"?
 
@MoeRitz: Woher sollte ich das wissen? Ich benutze keine Mausgesten, du kannst dir aber die Verschiedenen Extensions für den Fx mal anschauen, irgendeine davon wird das können.
 
man sollte die nicht mit sovielen schnick schnack zumüllen es reicht langsam es wird immer mit jeden mist zugemüllt was man nicht braucht wichtig ist schnell stabil und sicher und lieber von den müll addons machen damit jeder sein browser so hinbiegen kann wie er will
 
@moppel1970: Und gerade das Addonsystem kann auch Probleme bereiten.
 
@moppel1970: wenn ich ein Addonsystem will nutze ich Firefox?!? Ich hoffe Opera bleibt bei dem Weg, den sie schon jetzt gehen.
 
@moppel1970: gerade das all-in-one konzept von opera finde ich sehr gut gelöst, "zugemüllt" ist da nichts. der e-mail client ist z.b. so lange versteckt, bis man ein mailkonto einrichtet.
 
@moppel1970:
genau dieser weg entspricht nicht der opera philosophie. ich habe ehrlich gesagt keine lust mir meine features mühsam zusammenzuklauben. opera hat alles notewendige, und darüber hinaus coole (torrent, mail) bereits mit an board, ohne dabei wirklich die recourcenverbräuche in die höhe zu treiben... und selbst wenn... in zeiten von dual core und 4gb fürn paar lumpige euro interessiert mich insbesondere auf meinem desktopsystem die schnelligkeit der applikation, nicht aber, wieviel platz es auf der platte braucht oder wieviel ram es braucht.
 
@moppel1970: =Dann nehme doch Opera 3.6, das war zu 56k-zeiten ein sehr schneller Browser!!!= :-D
 
@Samin: "wenn ich ein Addonsystem will nutze ich Firefox?!?" ... Opera will aber das du Opera nutzt und nicht Firefox. Somit wäre das ein Argument FÜR ein Addonsystem im Opera.
 
Viel wichtiger wäre mal ein richtiges Automatisches Updatesystem wie im Firefox! Nichts ist wichtiger, als dass der Browser auf dem aktuellsten Sicherheitsstand ist! Da kann der Browser noch so schön sein, wenn er gefährliche Lücken aufweist, ist das alles egal...
 
@andreasm: und wenn nicht? Als würde irgend ein Hacker den jämmerlichen Marktanteil von Opera beeindrucken..da sucht er lieber bei IE/FF/Chrome. Gut für Operauser wie mich :) (Bitte ein Link zu dem Opera-Changelog in dem von einer gefährlichen Lücke in einem Stable die Rede sit)
 
@andreasm: immer auf dem aktuellen stand zu sein ist gar nicht gut. manche warten gerne und verfolgen für eine kurze zeit das ergebnis eines updates. sind danach größere probleme zu erwarten, dann installiert man wieder unnötig eine vorgängerversion. trifft vlt nicht auf opera zu, aber es gibt genug andere beispiele
 
@Samin: Wie sollen da kritische Lücken aufgedeckt werden wenn den Browser kaum einer benutzt?
 
@DennisMoore: Gut, wenn du Opera nicht benutzt. Einer weniger.
 
@andreasm: Grundsätzlich wäre das ein erwähnenswertes Signal. Sicherer macht es den Browser aber dadurch nicht zwangsläufig. Schön finde ich, dass man eben verschiedenen Seiten (aus Tabs) JS zuordnen kann. Die eine braucht es, die andere läuft ohne. Ein toller Browser, das Aussehen spielt für mich keine wichtige Rolle.
 
Also mir passt der Browser so wie er ist. Die Oberfläche kann man doch anpassen wie man will (mittels drag&drop) , was wollen die da noch groß verändern? Vermisse in der 9.6 nichts, bin höchst zufrieden.
 
@mschatz: in den Toolbars frei platzierbare Lesezeichenordner, verbessserter Downloadmanager, die Möglichkeit, die Reihenfolge der Suchmaschinen in den Optionenzu ändern, mehr als 9 Speeddialmöglichkeiten...
 
Leider werden die wohl nicht die Bereiche anpacken, die mir wichtig sind: Integration.
 
Ich benutze Opera seit Version 6 bis jetzt 9.60. Sehr zufrieden! Und manchmal mit Firefox. Nie wieder Internet Explorer / Safari.
 
Ihr habt alle recht es war ja nur eine Meinung von mir .
 
da bin ich der andere typ, benutze lieber meinen lieben " Fuchs", der is schlank und ist einfach zubedienen :), wer gern mehr möchte, darf auch ruhig mal addons inst. :)
ein browser sollte so sein, wie man ihn haben möchte, um so weniger schnickschnack umso besser :)
 
....browser .... bin erst seit 4 Jahren online ..... nur mir gehen die teile mittlerweile schon auf die nerven =_=
(is MEINE Meinung || hat jetzt auch nichts mit Opera im speziellen zu tun sondern allgemein ....)
 
@Peter_Griffin: Also ich finde das Thema sehr spannend. Weil ich den Browser für meine tägliche Arbeit brauche muss der mir auch passen...
 
Ich bin eigentlich ganz zufrieden, lass mich aber gerne positiv überraschen :)
 
@ShadowSkull: kann mich der meinung nur anschließen, für mich gibt's jetzt schon nichts besseres als opera und wenns nochmal besser wird, isses auch recht :>
 
Schönheit != Funktionalität. Das verkennen hier wohl so Einige, wenn man deren Kommentare liest. Für mich zählt in dieser Hinsicht, dass der Browser sich nahtlos in das Look&Feel des OS einfügt. Und da ist mMn der 9.27 besser als der 9.5er, der eher wie ein Fremdkörper wirkt
 
@Kryptonyte: Der Unterschied zwischen 9.27 und 9.5 ist meiner Meinung nach nur ein veränderter Skin, keine Veränderungen in Sachen GUI oder so.
 
@Kryptonyte: Kommt auf das Design an was du für Windows benutzt, bei mir passt das eher durch zufall fast perfekt.
 
@Kryptonyte: Anderer Skin drüber, fertig. Es gibt da auf opera.com wirklich klasse designte Skins! Und: Opera ist der beste Browser! Schade, dass er sich noch so wenig durchgesetzt hat. Vielleicht, weil er erst recht spät zur Freeware wurde...
 
@mausie: Da kann ich dir nur zustimmen. Selbe bei mir.
 
Wäre schön wenn sie Opera konsequent gegen Qt4 kompilieren würden. Warum teilweise noch das veraltete Qt3 verwendet wird ist mir schleierhaft.
 
@John-C: was bringt das für vorteile für den user? als anwender kann mir das framework doch herzlich egal sein, oder?
 
@krusty: In der News geht es doch ums Aussehen, und Qt4 bringt eine deutlich bessere Optik
 
Also wenn sie das Design verbessern wollen, hätte ich einen Vorschlag. Sie könnten wie beim Chrome die Titelleiste für die Tabs nutzen, die Statusleiste nur einblenden wenn man über einen Link fährt und die Menüleiste komplett weglassen. Es würde reichen an Stelle der Menüleiste nur ein Symbol (Vielleicht ein O wie Opera) wie im Word 2007 oben links zum ausklappen anzubringen. So wäre der Browser nicht so überladen und man hätte mehr Platz für die Webseite. Gerade auf kleineren Monitoren wäre das praktisch.
 
@Unbekannter Nr.1: das Tolle an Opera ist, daß die ihn durch seine hohe Konfigurierbarkeit selbst annähernd so einstellen kannst, wie Du es hier beschreibst.
 
@moribund: Ich wäre Dir für Tipps dankbar, was vor allem die beiden ersten Punkte betrifft. Lässt sich das wirklich ändern? Wenn ja - wie? Das mit der Menüleiste ist bei mir bereits geändert, wobei das aber ein eher "inoffizieller" Button ist.
 
... wenn es nach mir ginge, könnte der Browser so bleiben wie es jetzt ist. Da es aber nun mal nicht nach mir geht, werden wir sehen, was sich in Zukunft so alles verändern wird. Ich nutze Opera jetzt schon seit vielen Jahren und bin immer noch absolut zufrieden mit dem Teil ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles